Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Canyon Neuron:ONfly – gemacht, um auf dem Trail jede Menge Spaß zu haben!
Canyon Neuron:ONfly – gemacht, um auf dem Trail jede Menge Spaß zu haben!
Canyon Neuron:ONfly CF LTD 2024 – komplett neu entwickeltes Light-E-MTB aus Koblenz.
Canyon Neuron:ONfly CF LTD 2024 – komplett neu entwickeltes Light-E-MTB aus Koblenz. - Motor: Bosch Performance CX | Akkukapazität: 400 Wh | Federweg v/h: 140/140 mm | Gewicht: 18,9 kg (Rahmengrösse L) | Preis: 7.999 € (UVP).
Für ein Maximum an Integration wurde der Motor komplett verkleidet und ...
Für ein Maximum an Integration wurde der Motor komplett verkleidet und ...
... der LED-Controller im Oberrohr leicht versenkt.
... der LED-Controller im Oberrohr leicht versenkt.
Canyon spricht auch am Neuron:ONfly eine klare und bereits bekannte Designsprache.
Canyon spricht auch am Neuron:ONfly eine klare und bereits bekannte Designsprache. - Die Feature-Lines – charakteristische Linien an Ober- und Unterrohr – zieren auch diesen Carbonrahmen.
Die Proportionen des 4-Gelenker-Hinterbaus ...
Die Proportionen des 4-Gelenker-Hinterbaus ...
... passen gut zum Hauptrahmen.
... passen gut zum Hauptrahmen.
Canyon Neuron:ONfly – Neuvorstellung und Test
Canyon Neuron:ONfly – Neuvorstellung und Test
Canyon Neuron:ONfly – Neuvorstellung und Test
Canyon Neuron:ONfly – Neuvorstellung und Test
Canyon Neuron:ONfly – Neuvorstellung und Test
Canyon Neuron:ONfly – Neuvorstellung und Test
Züge und Leitungen verlaufen im Rahmen und schaffen so Ordnung am Cockpit.
Züge und Leitungen verlaufen im Rahmen und schaffen so Ordnung am Cockpit.
Für verbesserten Diebstahlschutz verbaut Canyon serienmäßig das Bosch Connectivity-Modul.
Für verbesserten Diebstahlschutz verbaut Canyon serienmäßig das Bosch Connectivity-Modul. - Es ist an der Innenseite der Motorabdeckung angebracht.
Canyon Neuron:ONfly mit Geometrieangaben in Rahmengröße L.
Canyon Neuron:ONfly mit Geometrieangaben in Rahmengröße L.
Im Canyon Neuron:ONfly werkelt ein leichter Bosch SX-Motor
Im Canyon Neuron:ONfly werkelt ein leichter Bosch SX-Motor - ideal für ein Light-E-MTB.
Die Abdeckung der Ladebuchse wurde neu entwickelt und schließt magnetisch.
Die Abdeckung der Ladebuchse wurde neu entwickelt und schließt magnetisch. - Die Handhabung ist denkbar einfach und die Ladebuchse ist gut vor Schmutz und Dreck geschützt.
Canyon Neuron:ONfly CF 7
Canyon Neuron:ONfly CF 7 - Preis: 4.849 € (UVP).
Canyon Neuron:ONfly CF 7
Canyon Neuron:ONfly CF 7 - Preis: 4.849 € (UVP).
Canyon Neuron:ONfly CF 7
Canyon Neuron:ONfly CF 7 - Preis: 4.849 € (UVP).
Canyon Neuron:ONfly CF 8
Canyon Neuron:ONfly CF 8 - Preis: 5.599 € (UVP).
Canyon Neuron:ONfly CF 8
Canyon Neuron:ONfly CF 8 - Preis: 5.599 € (UVP).
Canyon Neuron:ONfly CF 9
Canyon Neuron:ONfly CF 9 - Preis: 6.999 € (UVP).
Canyon Neuron:ONfly CF LTD
Canyon Neuron:ONfly CF LTD - Preis: 7.999 € (UVP).
Häschen hüpf!
Häschen hüpf! - Macht er, der Rico Haase.
Auch gröberes Geläuf nimmt das Canyon Neuron:ONfly CF LTD mit Bravour.
Auch gröberes Geläuf nimmt das Canyon Neuron:ONfly CF LTD mit Bravour.
Kurven und gebaute Anlieger lassen sich mit diesem E-MTB spielerisch meistern.
Kurven und gebaute Anlieger lassen sich mit diesem E-MTB spielerisch meistern.
Dank Bosch SX-Motor macht das Canyon Neuron:ONfly ...
Dank Bosch SX-Motor macht das Canyon Neuron:ONfly ...
... im Uphill – egal ob einfach oder technisch anspruchsvoll – eine gute Figur.
... im Uphill – egal ob einfach oder technisch anspruchsvoll – eine gute Figur.
Canyon Neuron:ONfly in Action.
Canyon Neuron:ONfly in Action.
Bei den Reifen fiel die Wahl auf Schwalbe Hans Dampf am Vorderrad und ...
Bei den Reifen fiel die Wahl auf Schwalbe Hans Dampf am Vorderrad und ...
... Nobby Nic am Hinterrad – an einem E-Trailbike passt das gut.
... Nobby Nic am Hinterrad – an einem E-Trailbike passt das gut.
Canyon setzt am Topmodell auf eine Fox 34 – für meinen Geschmack zu wenig steif, unpräzise und optisch unterdimensioniert.
Canyon setzt am Topmodell auf eine Fox 34 – für meinen Geschmack zu wenig steif, unpräzise und optisch unterdimensioniert.
Der Fox Float-Dämpfer funktioniert tadellos und passt gut zum anvisierten Einsatz als Trailbike.
Der Fox Float-Dämpfer funktioniert tadellos und passt gut zum anvisierten Einsatz als Trailbike.
Echt jetzt? Eine Fit4-Kartusche? Am Topmodell dürfte es gern eine Grip2 sein.
Echt jetzt? Eine Fit4-Kartusche? Am Topmodell dürfte es gern eine Grip2 sein.
Geschaltet wird am Topmodell mit SRAM XX Eagle Transmission – Leute, ...
Geschaltet wird am Topmodell mit SRAM XX Eagle Transmission – Leute, ...
... damit funktioniert jeder Gangwechsel butterweich und supersmooth.
... damit funktioniert jeder Gangwechsel butterweich und supersmooth.
AXS-Funkschaltung und SRAM Code im Stealth-Design machen es möglich: Das Cockpit des Canyon Neuron:ONfly ist clean und extrem aufgeräumt.
AXS-Funkschaltung und SRAM Code im Stealth-Design machen es möglich: Das Cockpit des Canyon Neuron:ONfly ist clean und extrem aufgeräumt.
Canyon Neuron:ONfly – Neuvorstellung und Test
Canyon Neuron:ONfly – Neuvorstellung und Test
Canyon Neuron:ONfly – Neuvorstellung und Test
Canyon Neuron:ONfly – Neuvorstellung und Test
🔥Canyon Neuron:ONfly – starkes E-Trailbike mit sexy Design
🔥Canyon Neuron:ONfly – starkes E-Trailbike mit sexy Design

Mit dem Canyon Neuron:ONfly präsentiert die Highend-Versendermarke aus Koblenz ihr erstes Light-E-MTB. Beim vollkommen neu konstruierten Carbonrahmen wurde viel Wert auf das Design gelegt und das Heck wurde weniger linear, sondern spürbar progressiver gestaltet. In Sachen Entwicklung stand vor allem ein Aspekt im Vordergrund: Das Canyon Neuron:ONfly E-Trailbike soll Spaß machen. Ob es das tut, haben wir bereits getestet.

Canyon Neuron:ONfly 2024 – die Innovationen

✅ Das erste Light-E-MTB von Canyon
✅ Komplett neu entwickelter Carbonrahmen
✅ In fünf Rahmengrößen erhältlich
✅ Progressive Kennlinie am Hinterbau
✅ Maximal integrierter Bosch Performance SX-Motor
✅ Mit Bosch PowerMore Range Extender kompatibel
✅ Bosch Connect-Modul serienmäßig

Diashow: Canyon Neuron:ONfly E-Bike 2024: Absoluter „Singletrack-Hero“!
... damit funktioniert jeder Gangwechsel butterweich und supersmooth.
AXS-Funkschaltung und SRAM Code im Stealth-Design machen es möglich: Das Cockpit des Canyon Neuron:ONfly ist clean und extrem aufgeräumt.
Canyon Neuron:ONfly CF 7
Canyon Neuron:ONfly CF 9
Canyon setzt am Topmodell auf eine Fox 34 – für meinen Geschmack zu wenig steif, unpräzise und optisch unterdimensioniert.
Diashow starten »

Video: Canyon Neuron:ONfly 2024

Infos und Preise

EinsatzbereichTrail, All-Mountain
Federweg140 mm/140 mm
Laufradgröße29ʺ
RahmenmaterialCarbon
MotorBosch
Akkukapazität400-650 Wh
max. Systemgewicht130,0 kg
RahmengrößenXS, S, M, L, XL (im Test: L)
Websitewww.canyon.com
Preisspanne4.849 Euro - 7.999 Euro

Das Neuron:ONfly ist das erste Light-E-Mountainbike von Canyon und könnte auch als „Singletrack-Hero“ oder „Hometrail-Rakete“ bezeichnet werden, aber dazu später mehr. Während viele andere Hersteller ihre Light-Support-E-Bikes mit dem Kürzel SL kennzeichnen, geht Canyon hier einen eigenen Weg und setzt auf den Zusatz „fly“, der sich direkt ans „:ON“ – der Bezeichnung für E-Bikes bei Canyon – anhängt. Dieses neu konzipierte E-Fully ist als E-Trailbike gedacht, hat 140 mm Federweg an Front und Heck – Ausnahme: Bei der Rahmengröße XS sind es 130 mm – und wird von einem Bosch Performance SX-Motor angetrieben. Der Akku hat eine Kapazität von 400 Wh (optionaler Range Extender mit 250 Wh möglich) und ist fest im Rahmen verbaut. Bei der Entwicklung wurde viel Wert auf das Design gelegt, weshalb es auch nicht verwunderlich ist, dass die Integration des Motors hier absolut next level ist! In Sachen Entwicklung stand eine Charaktereigenschaft oben im Lastenheft: Spaß! Das neue Neuron:ONfly soll vor allem Spaß machen, viiiiel Spaß!

Canyon Neuron:ONfly – gemacht, um auf dem Trail jede Menge Spaß zu haben!
# Canyon Neuron:ONfly – gemacht, um auf dem Trail jede Menge Spaß zu haben!

Von der Positionierung sieht Canyon das Light-Support-Modell ONfly zwischen dem Bio-Neuron, das ein echter Klassiker bei Canyon ist, und dem Full-Power Neuron:ON. Wer das Neuron:ON von Canyon bereits kennt, weiß, dass das Heck eine eher lineare Kennlinie besitzt. Am neuen Light-E-MTB Neuron:ONfly ist die Kennlinie deutlich progressiver gestaltet, was ein aktiveres, schnelleres Fahren erlaubt. Weg vom super-komfortablen E-Bike für die Tour, hin zum spritzigen Trailbike mit Motor.

Canyon bietet das Neuron:ONfly in vier Varianten an, bei denen der Einstiegspreis bei 4.849 € (UVP) liegt. Das Topmodell mit dem Kürzel „LTD“, welches wir bereits testen konnten, ist für 7.999 € zu haben.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 140 mm (vorne) / 140 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten fest verbauter Akku, komplett integrierter Motor, Bosch Connect-Modul serienmäßig verbaut, Rahmengröße XS hat reduzierte 130 mm Federweg
  • Gewicht 18,9 kg (Größe L, von eMTB-News gewogen)
  • Max. Systemgewicht* 130 kg (Herstellerangabe)
  • Rahmengrößen XSS, M, L, XL
  • Motor Bosch Performance SX
  • Akkukapazität 400 Wh
  • Verfügbar ab sofort
  • www.canyon.com
  • Preis (UVP) ab 4.849 € | Bikemarkt: Canyon Neuron:ONfly kaufen

Das maximale Systemgewicht begrenzt für ein Fahrrad, E-Bike oder E-MTB, wie schwer Fahrende inklusive Kleidung, Ausrüstung und Gepäck laut Hersteller sein dürfen. Dieser Wert ist – gerade bei E-Bikes – oft niedriger als erwartet und kann so für Verdruss sorgen. Wir gehen auf diese wichtige Kenngröße in unseren E-MTB-Tests und -Neuvorstellungen ein und fragen bei Herstellern nach, falls diese Angabe fehlt.

Wie diese Angabe ermittelt wird, wer sicherstellt, dass da niemand mogelt und was eine ASTM-Klasse ist, erfahrt Ihr in unserem ausführlichen Artikel:

Maximales Systemgewicht am E-Bike

Canyon Neuron:ONfly Preise (UVP)

  • Canyon Neuron:ONfly CF 7 4.849 €
  • Canyon Neuron:ONfly CF 8 5.599 €
  • Canyon Neuron:ONfly CF 9 6.999 €
  • Canyon Neuron:ONfly CF LTD 7.999 €
Canyon Neuron:ONfly CF LTD 2024 – komplett neu entwickeltes Light-E-MTB aus Koblenz.
# Canyon Neuron:ONfly CF LTD 2024 – komplett neu entwickeltes Light-E-MTB aus Koblenz. - Motor: Bosch Performance CX | Akkukapazität: 400 Wh | Federweg v/h: 140/140 mm | Gewicht: 18,9 kg (Rahmengrösse L) | Preis: 7.999 € (UVP).

Der Rahmen ist mit 3.400 Gramm zwar nicht der leichteste, aber hallöchen, was ist das bitte für ein sexy Design? Stimmige Proportionen mit fließenden Übergängen und unterschiedliche Rohrformen, die harmonisch ineinandermorphen. Dazu die markanten Linien, die dem Rahmen am Ober- und Unterrohr den gewissen Schmiss geben und der abfallende Hauptrahmen, der mit den Sitzstreben eine Linie bildet – das erzeugt eine ordentliche Portion Dynamik. Leute, eins steht definitiv fest, hier hat das Design-Team ganze Arbeit geleistet, denn auch das Neuron:ONfly reiht sich nahtlos in die E-Bike-Palette des Koblenzer Versenders ein und ist sofort als Canyon zu erkennen.

Beim Design hat das Team von Canyon alle Register gezogen und dem Neuron:ONfly die gleichen optischen Attribute wie den anderen E-Bikes der Marke verliehen. Auch dieser Carbonrahmen verfügt über die charakteristischen Linien, Canyon bezeichnet sie als „Feature-Lines“, an Ober- und Unterrohr und der dynamischen Silhouette mit steil abfallendem Oberrohr, das optisch mit den Sitzstreben zu einer Einheit verschmilzt. Die Proportionen passen gut zueinander und in der Summe wirkt der Carbonrahmen sehr kraftvoll und athletisch. Apropos Integration: Auch der LED-Controller wurde im Oberrohr leicht versenkt und verschmilzt dadurch mehr zu einer Einheit mit dem Rahmen.

Für ein Maximum an Integration wurde der Motor komplett verkleidet und ...
# Für ein Maximum an Integration wurde der Motor komplett verkleidet und ...
... der LED-Controller im Oberrohr leicht versenkt.
# ... der LED-Controller im Oberrohr leicht versenkt.

Diese Keyfeatures und optischen Highlights haben allerdings ihren Preis, denn rein vom Rahmengewicht ist das Neuron:ONfly auf der schwereren Seite und wiegt mehr als Rahmen manch anderer Hersteller: Er bringt gut 3.400 Gramm auf die Waage. Im Vergleich dazu: Der Rahmen des Cube AMS ONE44 (Test findest du hier) wiegt über 1 Kilo weniger.

Canyon spricht auch am Neuron:ONfly eine klare und bereits bekannte Designsprache.
# Canyon spricht auch am Neuron:ONfly eine klare und bereits bekannte Designsprache. - Die Feature-Lines – charakteristische Linien an Ober- und Unterrohr – zieren auch diesen Carbonrahmen.
Die Proportionen des 4-Gelenker-Hinterbaus ...
# Die Proportionen des 4-Gelenker-Hinterbaus ...
... passen gut zum Hauptrahmen.
# ... passen gut zum Hauptrahmen.
Canyon Neuron:ONfly – Neuvorstellung und Test
# Canyon Neuron:ONfly – Neuvorstellung und Test
Canyon Neuron:ONfly – Neuvorstellung und Test
# Canyon Neuron:ONfly – Neuvorstellung und Test
Canyon Neuron:ONfly – Neuvorstellung und Test
# Canyon Neuron:ONfly – Neuvorstellung und Test
Züge und Leitungen verlaufen im Rahmen und schaffen so Ordnung am Cockpit.
# Züge und Leitungen verlaufen im Rahmen und schaffen so Ordnung am Cockpit.

Besonders durchdacht ist das neu entwickelte Motorcover. Es hüllt den Motor nicht nur komplett ein und hebt das Thema Motorintegration damit auf ein neues Level, nein, hier verbirgt sich serienmäßig ein Bosch Connect-Modul – und zwar bei jedem Modell! Diebstahlschutz 2.0, würde ich sagen.

Für verbesserten Diebstahlschutz verbaut Canyon serienmäßig das Bosch Connectivity-Modul.
# Für verbesserten Diebstahlschutz verbaut Canyon serienmäßig das Bosch Connectivity-Modul. - Es ist an der Innenseite der Motorabdeckung angebracht.

Auf die Frage, weshalb das Neuron:ONfly nicht mit der Lenkstabilisierung K.I.S. auf den Markt kommt, antwortete man uns, dass die Entwicklung der neuen Rahmenplattform schon zu weit fortgeschritten war und man an der Position im Oberrohr, wo üblicherweise K.I.S. sitzt, den Bosch LED-Controller verbauen wird.

Geometrie

Die Geometriedaten lesen sich wie aus dem Buch: So muss ein Trailbike sein. Klar, dieses Buch gibt es nicht, aber dennoch passen die Werte gut zu einem sportlichen E-Trailbike mit Minimal-Assist-Motor. Der Hauptrahmen ist etwas länger gestaltet – Reach 485 mm (Rahmengröße L) – und fordert eine sportliche Haltung. Damit das gesamte Bike komfortabel bleibt, misst das Steuerrohr 140 mm und generiert in Kombination mit dem Riser-Bar einen Stack von 644 mm.

Für eine gelungene Mischung aus Laufruhe und Agilität spricht der Lenkwinkel von 64,5° – dies ist aktuell beinah schon Standard an einem Trailbike. Dazu der relativ steile Sitzwinkel von 76,5°, der, in Verbindung mit den 450 mm langen Kettenstreben, gute Klettereigenschaften verspricht.

Schon gewusst? In unserem Geometrics – die Datenbank für Fahrrad-Geometrien sind viele aktuelle E-Bikes aufgelistet. Hier lassen sich die Geometriedaten studieren und sogar miteinander vergleichen, damit man auf den ersten Blick die Unterschiede sieht? Einfach mal ausprobieren!

Erhältliche Rahmengrößen XS, S, M, L (getestet), XL
Gewicht 18,9 kg (Größe L, von eMTB-News gewogen)

Canyon Neuron:ONfly mit Geometrieangaben in Rahmengröße L.
# Canyon Neuron:ONfly mit Geometrieangaben in Rahmengröße L.
Rahmengröße XS S M L XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″ 29″
Reach 410 mm 435 mm 460 mm 485 mm 510 mm
Stack 608 mm 626 mm 635 mm 644 mm 652 mm
STR 1,48 1,44 1,38 1,33 1,28
Lenkwinkel 64,5° 64,5° 64,5° 64,5° 64,5°
Sitzwinkel, effektiv 76,5° 76,5° 76,5° 76,5° 76,5°
Sitzwinkel, real 68,2° 68,7° 69,4° 69,9° 70,3°
Oberrohr (horiz.) 556 mm 585 mm 612 mm 640 mm 667 mm
Steuerrohr 110 mm 120 mm 130 mm 140 mm 150 mm
Sitzrohr 392 mm 405 mm 415 mm 445 mm 455 mm
Überstandshöhe 757 mm 768 mm 772 mm 776 mm 779 mm
Kettenstreben 450 mm 450 mm 450 mm 450 mm 450 mm
Radstand 1.179 mm 1.213 mm 1.242 mm 1.271 mm 1.301 mm
Tretlagerabsenkung 35,5 mm 35,5 mm 35,5 mm 35,5 mm 35,5 mm
Tretlagerhöhe 340 mm 340 mm 340 mm 340 mm 340 mm
Gabel-Offset 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm
Federweg (hinten) 140 mm 140 mm 140 mm 140 mm 140 mm
Federweg (vorn) 140 mm 140 mm 140 mm 140 mm 140 mm
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Ausstattung

Canyon hat das Neuron:ONfly als Trailbikes erdacht und dementsprechend gespect. Das neu entwickelte E-MTB ist in vier Varianten erhältlich, preislich geht es bei 4.849 € los. Wer das Topmodell Neuron:ONfly LTD sein Eigen nennen möchte, muss dafür 7.999 € ausgeben. Je nach Modell generiert ein RockShox- oder Fox-Fahrwerk Komfort, Traktion und Grip, wechselt eine Shimano- oder SRAM-Schaltung die Gänge und bremsen SRAM- oder Shimano-Bremsen. Allen vier Varianten gemein sind die Reifen, das Cockpit und die Dropper Post. Die Laufräder sind am Vorderrad immer mit einem Schwalbe Hans Dampf Super-Trail Soft und am Hinterrad mit einem Schwalbe Nobby Nic Super-Trail Speed bestückt. Lenker und Vorbau sind aus Aluminium und kommen von Canyon, ebenso die Sattelstütze, die bei Rahmengröße XL einen beeindruckenden Hub von 230 mm hat.

Mühe hat man sich auch im Hinblick auf die Haltbarkeit gegeben, denn Canyon verbaut einen Acros-Steuersatz, durch den übrigens die Kabel und Züge verlaufen, mit Blocklock-Funktion, schützt den Rahmen mit einem Bumper am Unterrohr und klebt den Rahmen großflächig mit strapazierfähiger Schutzfolie ab.

Als Motorsystem setzt Canyon bei ihrem ersten Light-Support-E-Bike auf Bosch Performance SX. Der knapp 2 Kilogramm leichte Motor leistet ein maximales Drehmoment von 55 Nm und wildert mit einer Maximalleistung von 600 Watt allerdings bei den Full-Power-Aggregaten, denn selbst ein Bosch CX oder Shimano EP801 schafft hier nicht mehr.

Im Canyon Neuron:ONfly werkelt ein leichter Bosch SX-Motor
# Im Canyon Neuron:ONfly werkelt ein leichter Bosch SX-Motor - ideal für ein Light-E-MTB.
Die Abdeckung der Ladebuchse wurde neu entwickelt und schließt magnetisch.
# Die Abdeckung der Ladebuchse wurde neu entwickelt und schließt magnetisch. - Die Handhabung ist denkbar einfach und die Ladebuchse ist gut vor Schmutz und Dreck geschützt.

Strom bezieht das System aus einem 400-Wh-Akku, der fest im Unterrohr verbaut ist und, bei Bedarf, mittels Bosch PowerMore Range-Extender um 250 Wh Extrakapazität erweitert werden kann. Der Ladeport, dessen magnetische Abdeckung eine Eigenentwicklung ist, sitzt, wie gewohnt, knapp über dem Motor im Sitzrohr und lässt sich leicht bedienen.

Um die unterschiedlichen Modi auszuwählen, verbaut Canyon die kleine Mini-Remote an den Lenker und integriert den LED-Controller im Oberrohr. Wer Modulation und Supportcharakter der Unterstützungsstufen anpassen möchte, kann dies problemlos mit der Smartphone-App von Bosch tun. Die Bosch eBike Flow App lässt sich kostenlos im entsprechenden App-Store downloaden:

ModellCanyon Neuron:ONfly CF 7Canyon Neuron:ONfly CF 8Canyon Neuron:ONfly CF 9Canyon Neuron:ONfly CF LTD
RahmenCarbonrahmen mit 140 mm FederwegCarbonrahmen mit 140 mm FederwegCarbonrahmen mit 140 mm FederwegCarbonrahmen mit 140 mm Federweg
GabelRockShox Pike Base / 140 mmFox 34 Performance / 140 mmRockShox Pike Ultimate / 140 mmFox 34 Factory / 140 mm
DämpferRockShox Deluxe Select+Fox Float PerformanceRockShox Deluxe Select+Fox Float Factory
SchaltungShimano DeoreShimano Deore XTSram Eagle Transmission GX AXSSram Eagle Transmission XX AXS
KurbelFSA CK-745/IS/SX
170 mm, QF=184 mm
FSA CK-745/IS/SX
170 mm, QF=184 mm
FSA CK-745/IS/SX
170 mm, QF=184 mm
XX Eagle Transmission E-MTB
170 mm; QF=182 mm
BremseSRAM Code R 4PShimano MT8120 4PSRAM Code Silver Stealth 4PSRAM Code Ultimate Stealth 4P
LaufräderRodi TRYP30 EVO (SHM TC600 HUB)SunRingle 329 ExpertDT Swiss HX1700 LSReynolds Trail 329 Blacklabel EXPERT
VorderreifenSchwalbe Hans Dampf Super Trail Soft Grip bk 2.35"Schwalbe Hans Dampf Super Trail Soft Grip bk 2.35"Schwalbe Hans Dampf Super Trail Soft Grip bk 2.35"Schwalbe Hans Dampf Super Trail Soft Grip bk 2.35"
HinterreifenSchwalbe Nobby Nic Super Trail Speed Grip bk 2.4"Schwalbe Nobby Nic Super Trail Speed Grip bk 2.4"Schwalbe Nobby Nic Super Trail Speed Grip bk 2.4"Schwalbe Nobby Nic Super Trail Speed Grip bk 2.4"
SattelFizik Terra Alpaca X5Fizik Terra Alpaca X5Fizik Raidon X5Fizik Raidon X5
SattelstützeCanyonCanyonCanyonCanyon
LenkerCanyonCanyonCanyonCanyon
VorbauCanyonCanyonCanyonCanyon
MotorBosch Performance SXBosch Performance SXBosch Performance SXBosch Performance SX
DisplayLED-ControllerLED-ControllerLED-ControllerLED-Controller
Akkukapazität400 Wh400 Wh400 Wh400 Wh
Max. Drehmoment55 Nm55 Nm55 Nm55 Nm
Gewicht20,4 kg (M)19,6 kg (M)19,9 kg (M)18,9 kg (L)
Preis (UVP)4.849 €5.599 €6.999 €7.999 €

Canyon Neuron:ONfly CF 7
# Canyon Neuron:ONfly CF 7 - Preis: 4.849 € (UVP).
Canyon Neuron:ONfly CF 7
# Canyon Neuron:ONfly CF 7 - Preis: 4.849 € (UVP).
Canyon Neuron:ONfly CF 7
# Canyon Neuron:ONfly CF 7 - Preis: 4.849 € (UVP).
Canyon Neuron:ONfly CF 8
# Canyon Neuron:ONfly CF 8 - Preis: 5.599 € (UVP).
Canyon Neuron:ONfly CF 8
# Canyon Neuron:ONfly CF 8 - Preis: 5.599 € (UVP).
Canyon Neuron:ONfly CF 9
# Canyon Neuron:ONfly CF 9 - Preis: 6.999 € (UVP).
Canyon Neuron:ONfly CF LTD
# Canyon Neuron:ONfly CF LTD - Preis: 7.999 € (UVP).

Canyon Neuron:ONfly CF LTD im Test

Singletrack-Hero – große Worte, denen Canyon mit dem Neuron:ONfly Taten folgen lässt.

Canyon hat das Neuron:ONfly als 1-A-Trailbike konzipiert und erdacht. Mit 140 mm an Front und Heck ist es gut gewappnet, um auf Trails viel Fahrspaß zu generieren – so jedenfalls in der Theorie. Aber wie sieht es in der Realität damit aus?

Häschen hüpf!
# Häschen hüpf! - Macht er, der Rico Haase.
Auch gröberes Geläuf nimmt das Canyon Neuron:ONfly CF LTD mit Bravour.
# Auch gröberes Geläuf nimmt das Canyon Neuron:ONfly CF LTD mit Bravour.
Kurven und gebaute Anlieger lassen sich mit diesem E-MTB spielerisch meistern.
# Kurven und gebaute Anlieger lassen sich mit diesem E-MTB spielerisch meistern.

Was das Handling angeht, fährt sich das Neuron:ONfly leichtfüßig, agil und lässt sich einfach dirigieren. Eine „harte Hand“, wie man sie beispielsweise beim Canyon Strive:ON (Test dazu findest du hier) braucht, ist bei diesem Modell nicht nötig. Es lässt sich intuitiv und spielerisch fahren und macht Neulingen, Fortgeschrittenen und Profis Spaß.

Was mir besonders gut gefällt, ist der Motor. Der Bosch Performance Line SX schiebt, bei Bedarf und der passend hohen Trittfrequenz, mit bis zu 600 Watt Leistung. Damit kann man auch bergauf problemlos mit Full-Power-Bikes auf Forstwegen und einfachen Trails mithalten. Klar, in technischen Uphillsektionen fahren die einem vielleicht immer noch davon, aber nur, weil sie mehr Drehmoment, also „Dampf aus dem Keller“, haben. Aber seien wir mal ehrlich, in solchen Passagen fahren ohnehin alle ihr eigenes Tempo und letztlich entscheiden hier auch die Fahrtechnik-Skills.

Dank Bosch SX-Motor macht das Canyon Neuron:ONfly ...
# Dank Bosch SX-Motor macht das Canyon Neuron:ONfly ...
... im Uphill – egal ob einfach oder technisch anspruchsvoll – eine gute Figur.
# ... im Uphill – egal ob einfach oder technisch anspruchsvoll – eine gute Figur.

Im Inneren des Unterrohrs hat Canyon den Akku mit 400 Wh Kapazität verbaut. Dieser ist nicht dafür ausgelegt, zum Laden, zur Lagerung oder zum Transport aus dem Rahmen entnommen zu werden – er ist fest verbaut. Wer mehr Kapazität möchte, weil die Touren länger sind oder einfach viele Höhenmeter haben, kann zusätzlich einen Bosch PowerMore Range Extender auf dem Unterrohr montieren. Dieser Zusatzakku spendiert 250 Wh Extrakapazität und ist optional erhältlich.

Canyon Neuron:ONfly in Action.
# Canyon Neuron:ONfly in Action.
Bei den Reifen fiel die Wahl auf Schwalbe Hans Dampf am Vorderrad und ...
# Bei den Reifen fiel die Wahl auf Schwalbe Hans Dampf am Vorderrad und ...
... Nobby Nic am Hinterrad – an einem E-Trailbike passt das gut.
# ... Nobby Nic am Hinterrad – an einem E-Trailbike passt das gut.

Wie schon erwähnt, hat Canyon das Neuron:ONfly als 1-A-Trailbike entwickelt, deshalb ist es auch kaum verwunderlich, dass an unserem Testbike, dem Topmodell CF LTD, eine Fox 34 Factory werkelt. Sicher, die Fox 34 ist eine gute Federgabel für Trailbikes, aber hier wurde einfach zu sehr aus der Bio-Bike-Ecke gedacht. An einem E-Bike, auch wenn es mit 140 mm ein reinrassiges Trailbike ist, passt sie einfach nicht zu 100 %. Zum einen wirkt sie optisch im Vergleich zum Rahmen recht dünn, mickrig und unterdimensioniert, zum anderen fehlt es ihr am E-Bike an Steifigkeit, Präzision und Performance, wenn ein knapp 20 Kilogramm schweres Bikes den Trail hinunterscheppert. Bei schnell aufeinanderfolgenden Schlägen, etwa durch Bremswellen oder Löcher ausgelöst, kommt die Gabel kaum noch hinterher und lässt auch in Sachen Präzision und Steifigkeit einiges vermissen. Hier schiebt einfach ein Großteil der Masse zu stark in Richtung Federgabel und das Gesamt-Setup ist für eine 34er-Gabel dann letztlich auch einfach zu schwer. Eine Fox 36 oder RockShox Lyrik würde dem Canyon Neuron:ON Fly um einiges besser stehen. Und wenn wir schon einmal beim Gabeltausch sind, dann bitte ein Modell mit 150 mm nehmen, denn auch dies würde die Charakteristik und Performance noch ein Quäntchen verbessern. Apropos Verbesserung, auch die Dämpfungskartusche – am Testbike kommt eine Fit4 zum Einsatz – könnte ein Upgrade vertragen. Mit Grip2 oder der neuen GripX lässt sich das Fahrwerk besser und feiner abstimmen.

Canyon setzt am Topmodell auf eine Fox 34 – für meinen Geschmack zu wenig steif, unpräzise und optisch unterdimensioniert.
# Canyon setzt am Topmodell auf eine Fox 34 – für meinen Geschmack zu wenig steif, unpräzise und optisch unterdimensioniert.
Der Fox Float-Dämpfer funktioniert tadellos und passt gut zum anvisierten Einsatz als Trailbike.
# Der Fox Float-Dämpfer funktioniert tadellos und passt gut zum anvisierten Einsatz als Trailbike.
Echt jetzt? Eine Fit4-Kartusche? Am Topmodell dürfte es gern eine Grip2 sein.
# Echt jetzt? Eine Fit4-Kartusche? Am Topmodell dürfte es gern eine Grip2 sein.

Dass Canyon das Neuron:ONfly auf 29-Zoll-Laufräder setzt, gefällt mir ziemlich gut, denn es unterstreicht für mich den Charakter als Trailbike – ein leichtes E-Mountainbike für jede Art von Trails eben. Der Carbonrahmen ist steif und auch der Hinterbau ist steif genug, um auch auf Trails mit gebauten Anliegerkurven keinerlei Mucken zu machen, und breit genug, um auch dickere Schlappen zu vertragen. Ein Reifen, der am Rahmen schleift? Absolute Fehlanzeige! Hier sitzt alles an Ort und Stelle und bleibt auch im harten Einsatz dort.

Geschaltet wird am Topmodell mit SRAM XX Eagle Transmission – Leute, ...
# Geschaltet wird am Topmodell mit SRAM XX Eagle Transmission – Leute, ...
... damit funktioniert jeder Gangwechsel butterweich und supersmooth.
# ... damit funktioniert jeder Gangwechsel butterweich und supersmooth.

Beim Cockpit setzt Canyon auf einen hauseigenen Aluminiumlenker mit 20 mm Rise und 35er-Klemmung. Passend dazu der Canyon-Vorbau, der optisch eine eigene Sprache spricht und mit den Spacern eine Art Einheit bildet. Gebremst wird mit starken SRAM Code Ultimate-Bremsen, die nicht nur ordentlich zupacken und auch auf langen Abfahrten keinen Grund zur Sorge geben, sondern auch durch das Stealthdesign mit den parallel zum Lenker liegenden Bremsgebern und den Leitungsausgängen, die leicht nach hinten gerichtet sind, für ein Minimum an Kabelgewirr vor dem Lenker und ein ultracleanes Cockpit sorgen.

AXS-Funkschaltung und SRAM Code im Stealth-Design machen es möglich: Das Cockpit des Canyon Neuron:ONfly ist clean und extrem aufgeräumt.
# AXS-Funkschaltung und SRAM Code im Stealth-Design machen es möglich: Das Cockpit des Canyon Neuron:ONfly ist clean und extrem aufgeräumt.
Canyon Neuron:ONfly – Neuvorstellung und Test
# Canyon Neuron:ONfly – Neuvorstellung und Test
Canyon Neuron:ONfly – Neuvorstellung und Test
# Canyon Neuron:ONfly – Neuvorstellung und Test

Fazit – Canyon Neuron:ONfly

Optisch ist das Canyon Neuron:ONfly eine Wucht, die Motorintegration wird hier auf ein neues Level gehoben. Aber nicht nur das Design, nein, auch in Bezug auf Performance punktet dieses Trailbike. Auf den Trails, die wir mit dem Neuron:ONfly gefahren sind, machte das Bike eine gute Figur, brillierte als agiles, schnell und spaßig zu fahrendes Trailbike und hinterließ einen soliden Eindruck. Auch die Wahl des Bosch Performance SX-Motorsystems ist stimmig und die Performance passt 100 % zu diesem Light-E-MTB. Wer ein E-Bike mit extrem gutem Preis-Leistungs-Verhältnis sucht, wird hier fündig.

Für uns ist das Neuron:ONfly auf jeden Fall ein echter Singletrack-Hero mit Spaß-Garantie!

Artikelbild

Canyon Neuron:ONfly Pro / Contra

Pro

  • modernes Design mit hohem Wiedererkennungswert
  • Motorintegration auf neuem Level
  • leichtfüßig, agil und intuitiv zu fahren
  • Bosch Connect-Modul serienmäßig
  • starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Contra

  • Federgabel könnte steifer sein
  • Rahmengewicht etwas hoch
  • fest verbauter Akku – für manche Leute kein Problem, für andere ein No-Go

Wie gefällt dir das neue Light-E-MTB Canyon Neuron:ONfly?

🔥Canyon Neuron:ONfly – starkes E-Trailbike mit sexy Design
# 🔥Canyon Neuron:ONfly – starkes E-Trailbike mit sexy Design

Weiterlesen

Noch mehr E-MTB-Neuheiten auf eMTB-News:

  1. benutzerbild

    ZXR_Power

    dabei seit 04/2023

    hat jemand eine Idee ob irgend ein besserer Dämpfer mit Range Extender passt?
    Du meinst sicher einen Dämpfer mit Ausgleichsbehälter?
    Da müsste der Fox Float X passen. Allerdings könnte der Piggypack dann mit der Trinkflasche kollidieren.
  2. benutzerbild

    sTim411

    dabei seit 05/2024

    Du meinst sicher einen Dämpfer mit Ausgleichsbehälter?
    Da müsste der Fox Float X passen. Allerdings könnte der Piggypack dann mit der Trinkflasche kollidieren.
    Ja klar, dass zB der Float X2 nicht passt, ist ja offensichtlich, aber irgend ein anderer Dämpfer mit Piggy, der nicht mit dem Range Extender kollidiert, wär ganz nett.

    Normalerweise würde ich das einfach mal fix mit photoshop irgendwie kontrollieren, Canyon hat aber leider keine Sideshots mit installiertem Range Extender.

    Edit: ok das wird wohl tatsächlich nur etwas mit inline Dämpfern, schade.
    2024-05-22 21_05_35-Window.png
  3. benutzerbild

    ZXR_Power

    dabei seit 04/2023

    Der Float DPS ist jetzt nicht der schlechteste Dämpfer.
    Aber du könntest ja noch mal abklären ob der Piggy des Float X evtl. seitlich verdreht montiert werden kann. Vielleicht wäre das ein Kompromiss?

  4. benutzerbild

    Dennis-Fox

    dabei seit 03/2022

    Oder anders herum montieren, wenn es geht. Aber dann würde der Piggyback zur Seite abstehen. Auch blöd..

  5. benutzerbild

    sTim411

    dabei seit 05/2024

    Eventuell passt der Super Deluxe Ultimate oder der Float tatsächlich 180grad gedreht, ich guck mal. smilie

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!