Amplifi hat seinen ETrack E-Bike-Rucksack komplett überarbeitet. Der Begleiter für das E-Bike mit extra großem Stauraum präsentiert sich in neuem Gewand und mit zahlreichen Verbesserungen. Wir verraten euch, was sich sonst noch bei dem Oberstdorfer Hersteller getan hat.

Amplifi ETrack Rucksack

  • 23 Liter Fassungsvermögen auch bei Größe M/L
  • Sas-Tec Rückenprotektor
  • E-Bike Akkufach für die gängigsten Akkus
  • Racelite Airflow System
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • www.amplifisports.com
  • Preis 219,99 € (UVP)
Der ETrack von Amplifi
# Der ETrack von Amplifi - neue Features und 23 Liter Fassungsvermögen auch in Größe M/L
Diashow: Neuer Amplifi ETrack: Nächste Stufe des Tagesrucksacks
Diashow starten »

Mit seinem ETrack hatte Amplifi schon gut vorgelegt – hier gibt es einen Test vom Amplifi ETrack 23 – und verbessert den Tagesrucksack. Neu ist insbesondere, dass der ETrack jetzt auch auf kleineren Rücken in Größe M/L ein Fassungsvermögen von 23 Litern besitzt und damit neben dem Akku ausreichend Platz für alles Benötigte für eine ausgedehnte Tour. Nach wie vor ist er auch als 17 Liter Variante in M/L erhältlich. Genug Platz soll er mit der zusätzlichen RollTop-Neoprentasche für die gängigsten Akkus bieten.

Akkufach mit RollTop-Neoprentasche ...
# Akkufach mit RollTop-Neoprentasche ...
... passend für die gängigsten Akkutypen
# ... passend für die gängigsten Akkutypen

Für alle Größen neu ist zudem der EEP Protektor für den Rücken von SAS-TEC. Gerade einmal 160 Gramm soll er auf die Waage bringen, ultraleicht, atmungsaktiv und waschmaschinenfest sein. Um die nötige Zirkulation am Rücken zu erreichen ist der Rucksack zudem mit Racelite Airflow System ausgestattet.

Der Amplifi Track
# Der Amplifi Track - kann alles was der ETrack kann, bloß ohne Akkufach

Platz für die Trinkblase, eine Trillerpfeife für den Notfall, Regenschutz und Helmtragesystem sind neben vielen anderen Features natürlich auch an Bord. Wer keinen zusätzlichen Akku benötigt kann im übrigen auch auf den Track Rucksack zurückgreifen. Er bietet alle Eigenschaften des ETracks, ist aber etwas leichter und günstiger.

Amplifi Hipster 4 Hüfttasche

Auch für die E-Biker, die keinen Rucksack aber doch etwas Stauraum benötigen, hat Amplifi etwas Neues im Programm – die Hipster4 Hüfttasche. Eine integrierte 1,5 Liter Trinkblase sorgt auch bei einer Tagestour für ausreichend Flüssigkeit. Damit der Kontaktbereich am Rücken nicht nass-verschwitzt ist, besitzt auch die Hipster4 das Racelite Airflow System.

Soll nicht nur für die Kurzstrecke sein
# Soll nicht nur für die Kurzstrecke sein - die Hipster4 mit integrierter 1,5 Liter Trinkblase und genug Stauraum

Hervorzuheben ist hier der Hüftgurt der Tasche. Durch Autokompression sorgt der Gurt laut Amplifi dafür, dass kein überschüssiges Volumen entsteht und alles an seinem Platz bleibt. Hintergrund ist, dass kein Schwunggewicht in Kurven entstehen soll, das für ein Ungleichgewicht sorgen könnte.

Amplifi Havok Knieschützer

Falls man doch mal das Gleichgewicht verlieren sollte, gibt es übrigens auch Abhilfe. Mit dem Havok bringt Amplifi einen Knieprotektor auf den Markt. Sas-Tec Protektoren und Kevlar-Material sollten auch bei schnellen Abfahrten das schlimmste verhindern. Dank Zipper sind die Protektoren leicht an und ausziehen. Aber auch die Ellbogen- und Knieprotektoren der MKX-Serie sind einen Blick wert, wenn man nicht die härtesten Trails im Auge hat, sondern eher auf Gewicht und Komfort bei einer längeren Tour schielt. Gibt es im übrigen auch für die kleinen E-Biker im Kids-Programm.

Schützt vor harten Einschlägen
# Schützt vor harten Einschlägen - der Havok mit Sas-Tec Protektoren und Kevlar-Material
Leicht und einfach zu verpacken
# Leicht und einfach zu verpacken - die Protektoren der MKX Serie sollen für längere Touren einfach zu verstauen sein

Bei allen Neuheiten im Programm legt Amplifi auch einen verstärkten Blick auf das Thema Nachhaltigkeit. Alle Schnallen sind bluesign zertifiziert, was auf einen hohen Recyclinganteil hinweist, Zipper von YKK entsprechen dem oeko-tex Standard und man ist kurz davor, auf eine komplett PFC freie Produktion umzustellen.

Übrigens – die Taschen von Amplifi werden in Vietnam gefertigt. Warum wir das erwähnen? Der Hersteller hat sich hier mit seinen Lieferanten und der Gold-Standard NGO Helping Orphans Worldwide (HOW) zusammengetan, um das Programm Ready2Learn zu unterstützen. Schulkinder in den entlegensten Winkeln von Vietnam bekommen hier Schulmaterial und einen kostenfreien für ihre Bedürfnisse entwickelten Rucksack gestellt. Mit seinen in der Sonderfarbe Glacier verkauften Modellen Track, Hipster4 und TR8 gehen für jede verkaufte Einheit 5 Euro an die HOW. Zusätzlich ist das Außenmaterial der Modelle aus 100 % recyceltem PET hergestellt.

Was haltet ihr vom neuen ETrack? Kennt ihr die E-Bike-Rucksäcke von Amplifi?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Amplifi
  1. benutzerbild

    Sprudler

    dabei seit 08/2018

    Ich kann dir mein Trek senden. Deal?smilie

    Aber vorher putzen, bitte.
  2. benutzerbild

    riCo

    dabei seit 05/2016

    Uppps, überlesen .... das Alter

    Aber (einige Konjunktive) wenn ihr Amplifi fragen würdet ob sie einen kompetenten, erfahrenen, ..... Tester MIT Trek Akku brauchten, wäre ich gerne der Erste Ansprechpartner..........

    (puhhh, gerade noch so rausgewunden)
    Kannst dich ja direkt bei Amplifi bewerben. Viel Erfolg. ;-)
  3. benutzerbild

    sugarbiker

    dabei seit 02/2006

    interessant wäre noch zu wissen ob man gleichzeitig einen Akku und eine Trinkblase unterbekommt
  4. benutzerbild

    Trialbiker82

    dabei seit 07/2010

    Bei alten geht das. Die Taschen liegen hintereinander.
  5. benutzerbild

    Alles "Trek"

    dabei seit 11/2020

    Kannst dich ja direkt bei Amplifi bewerben. Viel Erfolg. ;-)
    Mache ich gerne
    Da du mit Sicherheit besser vernetzt bist als ich, kannst du mir den Kontakt um Marketingleiter von denen herstellen?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!