Am vergangenen Wochenende fand in Castiglione dei Pepoli / Italien der zweite Lauf der WES – World E-Bike Series – statt. Samstag und Sonntag ging es um die vordersten Plätze, um Punkte für die Gesamtwertung zu sammeln. Mélanie Pugin und Jérôme Gilloux triumphieren und sichern sich das Leader-Trikot.

WES 2021 – Castiglione dei Pepoli / Italien

Das zweite Rennen der WES 2021 ist in den Büchern. Auch an diesem Wochenende wurden Qualifying und Rennen am selben Tag gefahren, was bedeutet, dass alle Fahrer*innen sich die Kräfte gut einteilen mussten.

Beim Streckendesign wurde auch am zweiten Stopp darauf geachtet, dass vom Start weg eine hohe Geschwindigkeit gefahren werden musste, wenn man vorne mit dabei sein wollte.

Im Feld der Frauen konnte Mélanie Pugin (BH) nach ihren Problemen am Samstag den Sieg einfahren und Nathalie Schneitter (Trek Bosch) auf den zweiten Platz verweisen. Der dritte Platz ging an Jaqueline Mariacher (E-Team Magneti Marelli Checkstar), die ihr Debüt in der Serie feierte. Karen Pepper (Lapierre) hatte einige technische Probleme, ihr fünfter Platz brachte sie aber auf den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Die amtierende Weltmeisterin baute ihre Führung in der Damenwertung vor Sofia Wiedenroth (Specialized) aus.

Jérôme Gilloux (Moustache) zeigte seine professionelle, fast unaufhaltsame Fahrqualität und holte sich seinen vierten Sieg in Folge. Joris Ryf (Bergstrom) versuchte erneut, ihn zu schlagen, aber Jérôme war zu stark und er musste sich erneut mit dem zweiten Platz begnügen. Bei den Herren beendete Cecce Camoin (Specialized) das zweite Rennen als Fünfter und wurde Dritter in der Gesamtwertung. Der Italiener Andrea Garibbo (Haibike) konnte sich einen dritten Platz sichern und sah auf der Ziellinie ziemlich erholt aus, vielleicht ein Kandidat für zukünftige Rennen?

Insgesamt war das Feld am Start entspannter und in den Boxen herrschte trotz des harten Rennens eine angenehme Stimmung. Der Australier Josh Carlson (Giant) kommentierte, dass er das Rennformat genossen hat und sagte, dass er wahrscheinlich zu späteren Rennen in der Saison zurückkehren wird, was den UCI E-MTB XC World Cup als eine ernsthafte Angelegenheit im Rennkalender zementiert.

Der nächste WES-Stopp in Charade/Clermont-Ferrand, Frankreich, ist für den 17. und 18. Juli geplant.

Jérôme Gilloux triumphiert auch im zweiten Lauf der WES
# Jérôme Gilloux triumphiert auch im zweiten Lauf der WES
Nathalie lieferte sich ein hartes Rennen mit Mélanie und landete auf Rang 2
# Nathalie lieferte sich ein hartes Rennen mit Mélanie und landete auf Rang 2
Auch Marco Fontana war am Start
# Auch Marco Fontana war am Start
Mélanie Pugin (BH) siegte am Samstag und übernimmt das Leader-Trikot von Sofia Wiedenroth, die wegen einer Verletzung nicht am Rennen teilnehmen konnte
# Mélanie Pugin (BH) siegte am Samstag und übernimmt das Leader-Trikot von Sofia Wiedenroth, die wegen einer Verletzung nicht am Rennen teilnehmen konnte
Das Podium der Damen: Nathalie Schneitter (Trek Bosch), Mélanie Pugin (BH) und Jaqueline Mariacher (E-Team Magneti Marelli Checkstar)
# Das Podium der Damen: Nathalie Schneitter (Trek Bosch), Mélanie Pugin (BH) und Jaqueline Mariacher (E-Team Magneti Marelli Checkstar) - (v.l.n.r.)
Das Podium der Männer: Joris Ryf (Bergstrom), Jérôme Gilloux (Moustache), Andrea Garibbo (Haibike)
# Das Podium der Männer: Joris Ryf (Bergstrom), Jérôme Gilloux (Moustache), Andrea Garibbo (Haibike) - (v.l.n.r.)

Ergebnisse

02-BORankings06-BORace2classification

Weitere Informationen: www.worldebikeseries.com

Du interessierst dich für E-Bike-Rennen und E-Racing? Auf eMTB-News.de findest du alles rund um das Thema: E-Bike-Rennen/E-Racing – die Übersicht


Hier gibt’s die 10 aktuellsten Artikel zum Thema E-Bike-Rennen und E-Racing

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!