Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Erwischt! In Kelan Grants Video sieht man die beiden E-MTB mit der Startnummer 18 …
Erwischt! In Kelan Grants Video sieht man die beiden E-MTB mit der Startnummer 18 …
… und das mit der Startnummer 19.
… und das mit der Startnummer 19.
Die beiden unlackierten Alu-Bikes unterscheiden sich von den Serien-MegaWatt-Modellen
Die beiden unlackierten Alu-Bikes unterscheiden sich von den Serien-MegaWatt-Modellen
Durch einen uns unbekannten …
Durch einen uns unbekannten …
… Prototypen eines E-MTB-Antriebs …
… Prototypen eines E-MTB-Antriebs …
… der mutmaßlich aus dem Hause SRAM kommt. Das Bike hat ein Display im Oberrohr …
… der mutmaßlich aus dem Hause SRAM kommt. Das Bike hat ein Display im Oberrohr …
… aber keine sichtbaren …
… aber keine sichtbaren …
… Trigger für die Motorunterstützung am Cockpit!
… Trigger für die Motorunterstützung am Cockpit!
Spannend auch das Kabel zum *kabellosen AXS-Schaltwerk …
Spannend auch das Kabel zum *kabellosen AXS-Schaltwerk …
…verbirgt sich hier eine neue Schalt/Motor Synchronisation …
…verbirgt sich hier eine neue Schalt/Motor Synchronisation …
… oder endlich eine Stromversorgung der AXS-Komponenten aus dem E-MTB-Hauptsystem? Wir wissen es nicht.
… oder endlich eine Stromversorgung der AXS-Komponenten aus dem E-MTB-Hauptsystem? Wir wissen es nicht.

Im Training zur EWS-E scheint ein Prototyp eines Nukeproof MegaWatt E-MTB mit einem Antrieb von SRAM aufgetaucht zu sein. Zwei mysteriöse, unlackierte E-MTB mit unbekanntem Antrieb sind in einem Video des Werksfahrers Kelan Grant zu sehen.

Das hat ja gerade noch gefehlt! Als Hersteller von Komponenten für Mountainbikes und E-Mountainbikes reicht SRAMs Portfolio von Antrieben und Bremsen über Schaltungen bis hin zu hochwertigen Fahrwerkskomponenten. Einen eigenen E-Bike-Antrieb hatte das Unternehmen aus Chicago bisher nicht im Programm. Gerüchte, dass sich das zeitnah ändern könnte, gibt es seit Februar dieses Jahres, als SRAM das „Black Box Test Pilot Program Team“, bestehend aus nur einem Fahrer, dem Franzosen Yannick Pontal, zur EWS-E angemeldet hatte. Yannick hatte zuvor das (unmotorisierte) Peugeot Pro Team verlassen und fährt in der 35+ Master-Klasse.

Und nun ist also ausgerechnet in der Boxengasse und beim Training zum Tweed Valley EWS in Schottland scheinbar ein SRAM-Motor gesichtet worden, und zwar an einem Prototypen eines Nukeproof MegaWatt E-MTB aus Aluminium. Das System scheint eine in das Oberrohr integrierte Anzeigeeinheit zu besitzen.

Im Video-Blog des Nukeproof-Fahrers Kelan Grant haben wir dann doch zwei unlackierte Bikes, Startnummer 18 und 19 gefunden, die scheinbar diesen Motor nutzen und ein paar Informationen über den Antrieb für Euch erspäht:

Was man im Video über den mutmaßlichen SRAM-Antrieb sehen kann:

  • Motor entspricht definitiv nicht dem serienmäßig im Nukeproof MegaWatt verbauten Shimano EP8
  • Motorform länglich, ähnlich Sachs RS, aber nicht baugleich mit diesem.
  • Ein Kabel zum SRAM-AXS Schaltwerk: Hier könnte eine Stromversorgung und/oder eine Steuerung dran hängen.
  • Eine Ladebuchse am Sitzrohr

Was man im Video NICHT sehen kann:

  • Einen Akku am AXS Schaltwerk – hier scheint ein belüftetes Gehäuse mit Eingang für das Kabel verbaut.
  • Eine Steuerung für die Motorunterstützung am Lenker
  • Tasten für eine Motorunterstützung an der Display-Einheit
Erwischt! In Kelan Grants Video sieht man die beiden E-MTB mit der Startnummer 18 …
# Erwischt! In Kelan Grants Video sieht man die beiden E-MTB mit der Startnummer 18 …
… und das mit der Startnummer 19.
# … und das mit der Startnummer 19.
Die beiden unlackierten Alu-Bikes unterscheiden sich von den Serien-MegaWatt-Modellen
# Die beiden unlackierten Alu-Bikes unterscheiden sich von den Serien-MegaWatt-Modellen
Durch einen uns unbekannten …
# Durch einen uns unbekannten …
… Prototypen eines E-MTB-Antriebs …
# … Prototypen eines E-MTB-Antriebs …
… der mutmaßlich aus dem Hause SRAM kommt. Das Bike hat ein Display im Oberrohr …
# … der mutmaßlich aus dem Hause SRAM kommt. Das Bike hat ein Display im Oberrohr …
… aber keine sichtbaren …
# … aber keine sichtbaren …
… Trigger für die Motorunterstützung am Cockpit!
# … Trigger für die Motorunterstützung am Cockpit!
Spannend auch das Kabel zum *kabellosen AXS-Schaltwerk …
# Spannend auch das Kabel zum *kabellosen AXS-Schaltwerk …
…verbirgt sich hier eine neue Schalt/Motor Synchronisation …
# …verbirgt sich hier eine neue Schalt/Motor Synchronisation …
… oder endlich eine Stromversorgung der AXS-Komponenten aus dem E-MTB-Hauptsystem? Wir wissen es nicht.
# … oder endlich eine Stromversorgung der AXS-Komponenten aus dem E-MTB-Hauptsystem? Wir wissen es nicht.

Der SRAM-Antrieb könnte also vielleicht über die AXS Trigger gesteuert werden. Es scheint zumindest interessante Ansätze zu geben, die uns ziemlich neugierig machen.

SRAM wollte das auf Nachfrage nicht kommentieren. Wir berichten, sobald uns dazu weitere Informationen vorliegen.

Text: Peter Hundert / Fotos: screenshots Youtube

Was glaubt Ihr, kann der neue Antrieb von SRAM? Welches Feature würdet Ihr Euch wünschen?

  1. benutzerbild

    F-Si

    dabei seit 03/2020

    Das löst die Fragestellung aus, ob mit Wind- und Solarenergie nicht etwas besseres getan werden kann
    Doch natürlich, ...windsurfen und sonnenbaden.
    BIn dann mal weg.
  2. benutzerbild

    arneleiser1972

    dabei seit 05/2018

    Die Frage ist nicht, ob sie fahren. Die Frage ist, ob der Antrieb mit Wasserstoff effizient ist.
    Die Frage sollte doch wohl er lauten,

    Ist der Antrieb Schadstoff frei, gelle.

    Kann nicht verstehen warum man gegen saubere Antriebe wettert.

    Fahrt Ihr alle lieber hinter stinkenden Dieseln her? Oder wo ist das Problem?
  3. benutzerbild

    bluecat

    dabei seit 12/2011

    Kann nicht verstehen warum man gegen saubere Antriebe wettert.

    Effizient muss es dennoch sein, denn weder Wind noch Solarenergie stehen unbegrenz zur Verfügung. Aber selbst wenn dem so wäre, wende ich mich gegen vorsätzliche Verschwendung.
  4. benutzerbild

    Dreinulleins

    dabei seit 05/2021

    Effizient muss es dennoch sein, denn weder Wind noch Solarenergie stehen unbegrenz zur Verfügung.
    Es gibt in Deutschland ca. 85.000 Zapfsäulen. Wenn alle gleichzeitig Tanken wollen, dann steht der letzte über einen Tag an. Wenn das stimmt, dann ist das ganze Verbrennerkonzept eine Farce. Wo soll denn der ganze Sprit herkommen?
    Wieviel Strom wird für dessen Herstellung verbraucht?

    😜😆

    Eine vollständig elektrifizierte deutsche Pkw-Flotte von 45 Millionen Fahrzeugen hätte einen Strombedarf von rund 90 Terawattstunden (TWh). Dies entspricht weniger als einem Sechstel der aktuellen Bruttostromerzeugung in Deutschland.

    Quelle:


    Troll Quelle 😜
  5. benutzerbild

    punkhead

    dabei seit 10/2018

    Ach Mist, man vergisst ja immer, dass ab heute Nacht 45 Mio Pkw in D zu eFahrzeugen mutieren und alle gleichzeitig mit 350kw 24h laden, damit der Akku ja auch voll wird.....
    So wird das nix mit der emobilität

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!