• de
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das ist die neue XT Kurbel für den 1x12 Antrieb
Das ist die neue XT Kurbel für den 1x12 Antrieb
FC-M8130-1 32T
FC-M8130-1 32T
FC-M8100-1 32T
FC-M8100-1 32T
FC-M8120-B2 36-26T
FC-M8120-B2 36-26T
CS-M8100-12 10-51T
CS-M8100-12 10-51T
CS-M8100-12 10-51T
CS-M8100-12 10-51T
CN-M8100
CN-M8100
RD-M8120-SGS
RD-M8120-SGS
FD-M8100-D
FD-M8100-D
i-spec-ev
i-spec-ev
SL-M8100-IR
SL-M8100-IR
Hier erahnbar - unten sorgt ein Gummipad für besseren Daumengrip. Wenn du auch oben den Extra-Grip haben willst musst du zur XTR Variante greifen
Hier erahnbar - unten sorgt ein Gummipad für besseren Daumengrip. Wenn du auch oben den Extra-Grip haben willst musst du zur XTR Variante greifen
SL-M8100-L
SL-M8100-L
Hier die 4-Kolben-Variante
Hier die 4-Kolben-Variante
BR-M8120
BR-M8120
BR-M8100
BR-M8100
Das ist der neue XT Bremshebel
Das ist der neue XT Bremshebel
Hier gut zu sehen: die Abstützung des Hebels
Hier gut zu sehen: die Abstützung des Hebels
RT-MT800
RT-MT800
RT-MT800
RT-MT800
WH-M8100-TL-R12-B-275
WH-M8100-TL-R12-B-275
WH-M8100-TL-R12-B-275
WH-M8100-TL-R12-B-275
HB-M8110-B
HB-M8110-B
FH-M8110-B
FH-M8110-B
Die neue Shimano M7100 SLX 1x12 Gruppe
Die neue Shimano M7100 SLX 1x12 Gruppe
FC-M7130-1 32T
FC-M7130-1 32T
FC-M7100-1 32T
FC-M7100-1 32T
FC-M7120-B2 36-26T
FC-M7120-B2 36-26T
FC-M7120-B2 36-26T
FC-M7120-B2 36-26T
CS-M7100-12 10-51T
CS-M7100-12 10-51T
CS-M7100-12 10-51T
CS-M7100-12 10-51T
CN-M7100
CN-M7100
RD-M7100-SGS
RD-M7100-SGS
FD-M7100-M
FD-M7100-M
SL-M7100-IR
SL-M7100-IR
SL-M7100-IL C219
SL-M7100-IL C219
Shimano SLX: 4-Kolben Bremse
Shimano SLX: 4-Kolben Bremse
2-Kolben: BR-M7100
2-Kolben: BR-M7100
BL-M7100 R
BL-M7100 R
BL-M7100
BL-M7100
IMG 9202
IMG 9202
IMG 9150
IMG 9150
Der SLX Antrieb am Bike
Der SLX Antrieb am Bike

Shimano XT und SLX jetzt auch mit 1×12 Antrieb und e-tauglich! Nachdem Shimano vergangenes Jahr mit der XTR M9100 den ersten hauseigenen 1×12 Antrieb vorgestellt hatte (DetailsTest) wurde jetzt eine erschwinglichere 1×12-Variante mit der Shimano DEORE XT M8100 vorgestellt – und als Überraschung gibt es direkt die preislich noch darunter angesiedelte SLX Gruppe – ebenfalls mit dem 1×12 Antrieb und 4-Kolben-Bremse.

Diashow: Shimano XT und SLX - 12-fach, japanisch, bezahlbar und e-tauglich!
CS-M7100-12 10-51T
RT-MT800
FD-M8100-D
Die neue Shimano M7100 SLX 1x12 Gruppe
FC-M8130-1 32T
Diashow starten »

Die neue DEORE XT M8100 spricht mit ihren Varianten und Optionen den anspruchsvollen Biker an, der Wert auf Leistung und Performance legt. Anders dazu fokussiert man sich bei Shimano mit der SLX-Gruppe auf Qualität, Zuverlässigkeit und Robustheit um ernsthafte Einsteiger oder preisbewusste Fahrer anzusprechen. Hier erfahrt ihr alle Details rund um die beiden neuen Gruppen. Beide Gruppen sind von Shimano auch für den Einsatz am E-Bike freigegeben.

„Während bei der Entwicklung der XTR die Begriffe Speed, Focus und Control gewissermaßen unser Mantra waren, haben wir diesen Blickwinkel für die DEORE XT und die SLX erweitert. Wir haben viel darüber nachgedacht, wie Menschen ihre Mountainbikes nutzen und haben uns daher darauf konzentriert, Kompo­nentenserien zu konstruieren, die das Qualitätsniveau und die Spezifikationen bereitstellen, um den Ansprüchen von Rennfahrern, Bike-Abenteurern und qualitätsbewussten Mountainbikern auf der ganzen Welt gerecht zu werden. Vor allem aber wollten wir eine robuste und langlebige Performance sicherstellen, damit die Menschen soviel Fahrspaß wie möglich damit haben – und so lange wie möglich.“ — Henry Bosch, Product Coordinator bei SHIMANO Europe

Shimano XT M8100: auf einen Blick

  • Neuer 12-fach Antrieb mit einer Bandbreite von 10-45 oder 10-51 Zähnen
  • Zwei- und Vierkolben-Bremssättel
  • MICRO SPLINE Freilaufstandard
  • 1×12- oder 2×12-fach HOLLOWTECH II Kurbelgarnituren
  • I-SPEC EV Schalthebel
  • ICE-TECHNOLOGIES FREEZA Bremsscheiben
  • Komplett-Laufräder für XC und Enduro
  • Verfügbar an Bikes ab Juni und im Aftermarket ab 14. Juni

Neue XT-Kurbeln als 1-fach oder 2-fach-Variante

Das ist die neue XT Kurbel für den 1x12 Antrieb
# Das ist die neue XT Kurbel für den 1x12 Antrieb
  • 1-fach Kurbelgarnitur (Kettenblätter von 28 Zähnen bis zu 36 Zähnen erhältlich)
  • 2-fach Kurbelgarnitur mit 36-26 Zähnen
  • neu entwickelte Kettenführung

Shimano stattet die neue DEORE XT 1×12-fach Kurbelgarnitur mit der HOLLOWTECH II Technologie aus. Bei den Kettenblättern soll die DYNAMIC CHAIN ENGAGEMENT + Technologie mit ihren abwechselnd breiteren und schmäleren Zähnen sowie der speziellen Zahnform dafür sorgen, dass die Kette oben sicher auf dem Kettenblatt gehalten wird, aber beim Ablaufen unten leicht freigegeben wird, sodass Sicherheit und Effizienz gleichermaßen garantiert sind. Durch die Direct-Mount-Befestigung lassen sich die Kettenblätter zudem schnell und einfach montieren und damit für verschiedene Einsatzszenarien auch schnell wechseln. Mit 28, 30, 32, 34 und 36 Zähnen stehen fünf Kettenblatt-Optionen für jedes Gelände und jedes Fitness-Level zur Verfügung. SLX, XT und XTR Kettenblätter sind kompatibel und können zwischen den Gruppen hin- und hergewechselt werden.

FC-M8130-1 32T
# FC-M8130-1 32T
FC-M8100-1 32T
# FC-M8100-1 32T

Die Kurbelgarnitur ist in Längen von 165 mm, 170 mm, 175 mm und 180 mm sowie in drei Versionen verfügbar:

FC-M8100-1 für 52 mm Kettenlinie; 172 mm Q-Faktor und Einbaubreiten von 142 und 148 mm, FC-M8120-1 für 55 mm Kettenlinie, 178 mm Q-Faktor und 148 mm O.L.D. sowie die Super Boost Variante FC-M8130-1 für 56,5 mm Kettenlinie, 181 mm Q-Faktor und 157 mm O.L.D.

Gewichte:

  • FC-M8100-1 (32Z; 175 mm): 620 g
  • FC-M8120-1 (32Z, 175 mm): 628 g
  • FC-M8130-1 (32Z, 175 mm): 636 g

Die DEORE XT 2×12-fach HOLLOWTECH II Kurbelgarnitur mit 36-26Z bietet in Kombination mit der 10-45Z-Kassette eine große Übersetzungsbandbreite und garantiert damit maximale Flexibilität im Einsatzbereich bei zugleich kleinen Gangsprüngen, die wiederum für gleichmäßige Trittfrequenz sorgen.

FC-M8120-B2 36-26T
# FC-M8120-B2 36-26T

Die 2-fach-Kurbeln sind in Boost (FC-M8120-B2: 148 mm O.L.D., 51,8 mm Kettenlinie, 178 mm Q-Faktor) und Non-Boost Ausführung (FC-M8100-2: 142 mm O.L.D., 48,8 mm Kettenlinie, 172 mm Q-Faktor) verfügbar.

Gewichte:

  • FC-M8120-B2 (36-26Z, 175 mm): 672 g
  • FC-M8100-2 (36-26Z, 175 mm): 654 g.

Kassette – 12-fach mit Micro-Spline Standard

Die 12-fach-Kassetten der DEORE XT passen auf MICRO SPLINE kompatible Frei­laufkörper und sind wahlweise mit 10-45Z für kleine Gangsprünge oder mit 10-51Z für maximale Bandbreite verfügbar. Beide sind mit HYPERGLIDE+ Technologie (Slow-Motion Video unten) ausgestattet, die beim Hoch- wie beim Herunterschalten gleichermaßen schnelle, sanfte und reibungslose Gangwechsel ermöglichen und damit zu einem leisen und effizienten Antriebsstrang beitragen sollen.

Da Micro Spline jetzt auch in den Massen-Gruppen von Shimano eingeführt wird, wird sich auch das Angebot an kompatiblen Laufradsätzen/Naben erweitern. Neben Shimano und DT-Swiss gibt es derzeit kompatible Naben von Newmen, Mavic und Syncros, mit weiteren Anbietern wird in Kürze gerechnet.

Die Kassetten haben eine Spiderkonstruktion aus Aluminium, die beiden größten Ritzel sind jeweils ebenfalls aus Aluminium gefertigt, die zehn übrigen aus Stahl, was für ein ausgewogenes Verhältnis von Robustheit und Haltbarkeit auf der einen sowie einem geringen Gewicht auf der anderen Seite sorgen soll.

CS-M8100-12 10-51T
# CS-M8100-12 10-51T
CS-M8100-12 10-51T
# CS-M8100-12 10-51T

Gewichte:

  • CS-M8100-12, 10-51Z: 470 g
  • 10-45Z: 461 g.

Kette – jetzt mit Schnellverschluss!

Die DEORE XT HG-Kette wurde neu entwickelt und hat noch feinere Kontaktflächen zu den Ritzeln und Kettenblättern, insbesondere an den Innenlaschen. Zudem sind die Innenlaschen chromiert und sollen so haltbarer sein bei zugleich hervorragender Schaltperformance beim Hoch- wie beim Herunterschalten. Ebenfalls neu: Es muss nicht mehr genietet werden, die Kette kommt mit einem Schnellverschluss.

CN-M8100
# CN-M8100

Gewicht:

  • CN-M8100 (113 Glieder + Quick Link): 252 g.

Schaltwerk/Umwerfer – einfach oder zweifach?

Die DEORE XT hat zwei Schaltwerke im Line-Up: Das RD-M8100-SGS für 1-fach-Systeme und das RD-M8120-SGS für 2-fach-Systeme. Beide sollen für schnelle Gangwechsel über eine weite Übersetzungsbandbreite sorgen und verfügen über die SHIMANO SHADOW RD+ Technologie zur Kettenstabilisierung. Außerdem verfügen beide über Gummidämpfer und große Leit- und Spannrollen mit 13 Zähnen, die das Geräuschniveau reduzieren und damit den Fahrspaß erhöhen sollen. Der DEORE XT Umwerfer deckt sowohl 48,8 als auch 51,8 mm Kettenlinien ab und ist in drei Montageoptionen (Direct-Mount, E-Type und mittlere Klemmschellenposition) verfügbar.

RD-M8120-SGS
# RD-M8120-SGS
FD-M8100-D
# FD-M8100-D

Gewichte Schaltwerk

  • RD-M8100-SGS: 284 g
  • RD-M8120-SGS: 290 g;

Gewichte Umwerfer

  • FD-M8100-D: 135 g
  • FD-M8100-E: 106 g
  • FD-M8100-M: 114 g.

Schalthebel

Mit einem erweiterten Einstellbereich in seitlicher wie in Rotationsrichtung lassen sich die integriert am Bremshebel befestigten I-SPEC EV Schalthebel anpassen. Gummi-Kontaktflächen an den Hebeln und SHIMANOs Technologien INSTANT-RELEASE, MULTI-RELEASE und 2-WAY-RELEASE sorgen für Schaltkomfort.

i-spec-ev
# i-spec-ev
SL-M8100-IR
# SL-M8100-IR
Hier erahnbar - unten sorgt ein Gummipad für besseren Daumengrip. Wenn du auch oben den Extra-Grip haben willst musst du zur XTR Variante greifen
# Hier erahnbar - unten sorgt ein Gummipad für besseren Daumengrip. Wenn du auch oben den Extra-Grip haben willst musst du zur XTR Variante greifen

Für 2-fach-Systeme übernimmt der linke Schalthebel SL-M8100-L die Wechsel zwischen großem und kleinem Kettenblatt. Mit der neuen RAPIDFIRE Plus MONO Technologie kommt dieser Schalthebel mit nur einem Bedienhebel aus. Durch Daumendruck wird Zugspannung erzeugt und der Umwerfer nach oben gezogen, der Hebel wird in dieser Position arretiert. Ein weiterer kurzer Daumendruck löst die Arretierung, der Zug wird freigegeben und die Kette wandert wieder aufs kleine Kettenblatt. Rechter wie linker Schalthebel sind auch in einer klassischen Klemmschellen-Version verfügbar.

SL-M8100-L
# SL-M8100-L

Gewichte:

  • SL-M8100-IR: 120 g
  • SL-M8100-IL: 78 g
  • SL-M8100-R: 117 g
  • SL-M8100-L: 78 g.

Bremsen: 2- oder 4-Kolben für XC und Trail/Enduro

Die Bremsen der DEORE XT sind sowohl als XC-spezifische Zwei-Kolben-Bremsen wie auch als Vier-Kolben-Bremsen für Trail/Enduro verfügbar. Die Zwei-Kolben-Version weist dabei ein ähnliches Design auf wie die Vorgängerversion der M8000 Linie, weshalb die bisherigen Bremsbeläge hier auch künftig zum Einsatz kommen.

Hier die 4-Kolben-Variante
# Hier die 4-Kolben-Variante

Die Vier-Kolben-Variante ist eine komplette Neuentwicklung, die sich im Design an ihre große Schwester aus der XTR M9100 Serie anlehnt, mit der sie auch die Bremsbeläge N03A (Resin mit Kühlrippen) und N04C (Metall mit Kühlrippen) teilt. Zusätzlich ist sie mit den Belägen D03S (Resin ohne Kühlrippen) und D02S (Metall ohne Kühlrippen) kompatibel.

BR-M8120
# BR-M8120
BR-M8100
# BR-M8100

Die DEORE XT Bremshebel bedienen dabei mit einem Modell beide Bremssattel-Versionen. Gegenüber dem Vorgänger wurde der Leerweg reduziert, was in einem noch direkteren Ansprechverhalten resultiert. Die Bremshebel folgen der Konstruktion der XTR Bremshebel und sind ebenfalls nicht parallel zum Lenker, sondern in einem Winkel montiert, sodass sie sich neben der Klemmschelle noch an einem zweiten Punkt am Lenker abstützen und dadurch steifer sind als bisher. Für individuelle Einstellungen sind die Hebel mit einer werkzeugfreien Griffweiten- sowie einer Einstellmöglichkeit für den Leerweg ausgestattet.

Das ist der neue XT Bremshebel
# Das ist der neue XT Bremshebel
Hier gut zu sehen: die Abstützung des Hebels
# Hier gut zu sehen: die Abstützung des Hebels

Gewichte

  • XC Bremse (Kit, BR-M8100/BL-M8100) inkl. Bremsscheibe (160 mm RT-MT800) und Belägen: 392 g;
  • Enduro Bremse (Kit, BR-M8120/BL-M8100) inkl. Bremsscheibe (160 mm RT-MT800) und Belägen: 410 g.

Bremsscheiben

Die überarbeiteten ICE-TECHNOLOGIES FREEZA Bremsscheiben wurden so konstruiert, dass sie maximale Wärmeableitung sicherstellen, die zu konsistenterer Bremsleistung und längerer Haltbarkeit der Beläge führt. Die Sandwich-Konstruktion aus einem Aluminium-Kern zwischen zwei Edelstahlschichten soll die Wärme effizient in die Kühl-Finnen und von dort an die Umgebungsluft ableiten.

RT-MT800
# RT-MT800
RT-MT800
# RT-MT800

Verfügbare Größen:

  • 140 mm (88 g)
  • 160 mm (109 g)
  • 180 mm (132 g)
  • 203 mm (164 g)

Laufräder – zwei Laufradsätze für XC und Trail/Enduro

Die neue DEORE XT M8100 Serie beinhaltet auch zwei komplette Laufradsätze für XC bzw. für Trail/Enduro, beide jeweils in 29” und 27,5“. Die XC Laufräder haben 24 mm breite, vollständig geschlossene Tubeless-Ready Felgen für Reifen bis zu 2.35. Die 28 doppelt konifizierten Straight-Pull-Speichen sorgen für ein ausgewogenes Verhältnis von Steifigkeit und geringem Gewicht für schnelle XC-Einsätze.

  • WH-M8100-275: 1.764 g
  • WH-M8100-29: 1.840 g

Dagegen misst die Felge der Trail/Enduro-Laufräder 30 mm und ist damit bereit für Reifen bis zu 2.6″. Die Aluminiumfelgen mit 28 J-Bend-Speichen halten das Gewicht dieser Tubeless-Laufräder gering, während sie gleichzeitig steif und robust genug sind, um härtestem Einsatz auf dem Trail zu widerstehen.

  • WH-M8120-275: 1.891 g
  • WH-M8120-29: 1.977 g
WH-M8100-TL-R12-B-275
# WH-M8100-TL-R12-B-275
WH-M8100-TL-R12-B-275
# WH-M8100-TL-R12-B-275

Sowohl die XC als auch die Trail/Enduro-Laufräder sind mit E-THRU Steckachsen (vorne 15 mm, hinten 12 mm) ausgestattet, haben Boost-Einbaubreiten und SHIMANOs MICRO SPLINE Freilaufkörper. Einzelne DEORE XT Naben sind in Super Boost (Hinterrad, 157 mm), Boost- (110/148 mm) und Non-Boost-Versionen (100/142 mm) verfügbar.

HB-M8110-B
# HB-M8110-B
FH-M8110-B
# FH-M8110-B

Gewichte

  • HB-M8110: 142 g
  • HB-M8110-B: 147 g
  • HB-M8110-BS: 158 g
  • FH-M8110: 305 g
  • FH-M8110-B: 307 g
  • FH-M8110-BS: 306 g
  • FH-M8130-B: 310 g

Vergleich: Unterschiede zwischen DEORE XT M8100 und XTR M9100

  • DEORE XT bietet Komplettlaufräder
  • 28Z Kettenblatt, aber dafür kein 38Z Kettenblatt
  • I-SPEC EV mit 20° Einstellmöglichkeit in Rotationsrichtung statt 60°
  • kein spezifischer XC Bremshebel
  • kein Auslösehebel für versenkbare Sattelstützen
  • nur eine Gummi-Kontaktfläche an den Schalthebeln (XTR hat zwei)
  • 361 g Mehrgewicht bei vergleichbarer Spezifikation

Alle Fotos zur Shimano XT M8100


Shimano SLX M7100: Auf einen Blick

Die neue Shimano M7100 SLX 1x12 Gruppe
# Die neue Shimano M7100 SLX 1x12 Gruppe
  • Neuer 12-fach Antrieb mit einer Bandbreite von 10-45 oder 10-51 Zähnen
  • Zwei- und Vierkolben-Bremssättel erhältlich
  • MICRO SPLINE Freilaufstandard
  • SLX Gruppe inkl. Bremsen ist 148g schwerer als XT M8100
  • Verfügbar ab Mitte Juli

Kurbelgarnituren

Auch die neuen SLX 1×12-fach-Kurbeln setzen auf die meisten oben für die XT Gruppe genannten Features: HOLLOWTECH II Technologie, DYNAMIC CHAIN ENGAGEMENT+ und Direct-Mount-Befestigung. Im Gegensatz zur DEORE XT ist das Angebot an Kettenblättern allerdings mit 30, 32 und 34 Zähnen auf die meist genutzten Optionen konzentriert.

FC-M7130-1 32T
# FC-M7130-1 32T
FC-M7100-1 32T
# FC-M7100-1 32T

Kurbelarmlängen von 165, 170 und 175 mm sowie Versionen für drei Einbaubreiten sind verfügbar: FC-M7100-1 (52 mm Kettenlinie, O.L.D. 142/148 mm, 172 mm Q-Faktor), FC-M7120-1 (55 mm Kettenlinie, 148 mm O.L.D., 178 mm Q-Faktor) und FC-M7130-1 (56,5 mm Kettenlinie, 157 mm O.L.D., 181 mm Q-Faktor).

Die 2×12-fach SLX Kurbel bietet mit 36-26 Zähnen in Kombination mit der 10-45Z-Kassette eine große Bandbreite. Erhältlich sind die Kurbeln in einer Non-Boost (FC-M7100-2: 48,8 mm Kettenlinie, 142 mm O.L.D., 172 mm Q-Faktor) und einer Boost-Variante (FC-M7120-B2: 51,8 mm Kettenlinie, 148 mm O.L.D., 178 mm Q-Faktor).

FC-M7120-B2 36-26T
# FC-M7120-B2 36-26T
FC-M7120-B2 36-26T
# FC-M7120-B2 36-26T

Gewichte:

  • FC-M7100-1 (32Z, 175 mm): 631 g
  • FC-M7120-1 (32Z, 175 mm): 638 g
  • FC-M7130-1 (32Z, 175 mm): 647 g
  • FC-M7120-B2 (36-26Z, 175 mm): 682 g
  • FC-M7120-2 (36-26Z, 175 mm): 674 g

Kassette

Die SLX Kassetten passen auf MICRO SPLINE kompatible Freilaufkörper und kommen mit 10-45 Zähnen für möglichst geringe Gangsprünge oder mit 10-51 Zähnen für eine möglichst große Bandbreite. Beide zeichnen sich durch die HYPERGLIDE+ Technologie aus (Video siehe unten), die beim Hoch- wie beim Herunterschalten gleichermaßen schnelle, sanfte und reibungslose Gangwechsel garantiert und damit zu einem insgesamt sehr leisen und effizienten Antriebsstrang beiträgt. Die Kassetten haben eine Spiderkonstruktion aus Aluminium, das größte Ritzel ist ebenfalls aus Aluminium gefertigt.

CS-M7100-12 10-51T
# CS-M7100-12 10-51T
CS-M7100-12 10-51T
# CS-M7100-12 10-51T

Gewichte:

  • CS-M7100-12 10-51Z 534 g
  • 10-45Z 513 g

Kette

CN-M7100
# CN-M7100

Die SLX HYPERGLIDE+ Kette wurde neu entwickelt und hat noch feinere Kontaktflächen zu den Ritzeln und Kettenblättern, insbesondere an den SIL-TEC beschichteten Innenlaschen. Eine Chromierung fehlt im Gegensatz zur XT.

Gewicht:

  • CN-M7100 (113 Glieder + Quick Link): 252 g.

Schaltwerke/Umwerfer

Die SLX hat ebenfalls zwei Schaltwerke im Line-Up, RD-M7100-SGS für 1-fach und RD-M7120-SGS für 2-fach. Beide verfügen über die SHIMANO SHADOW RD+ Technologie zur Kettenstabilisierung sowie Gummidämpfer und große Leit- und Spannrollen mit 13 Zähnen, die das Geräuschniveau reduzieren sollen. Der SLX Umwerfer ist in drei Montageoptionen – Direct-Mount, E-Type und mittlere Klemmschellenposition – verfügbar.

RD-M7100-SGS
# RD-M7100-SGS
FD-M7100-M
# FD-M7100-M

Gewichte:

  • RD-M7100-SGS: 316 g
  • RD-M7120-SGS: 322 g
  • FD-M7100-D: 135 g
  • FD-M7100-E: 106 g
  • FD-M7100-M: 114 g

Schalthebel

Mit einem erweiterten Einstellbereich in seitlicher wie in Rotationsrichtung lassen sich die integriert am Bremshebel befestigten I-SPEC EV Schalthebel anpassen. Für 2-fach-Systeme übernimmt der linke Schalthebel SL-M8100-L die Wechsel zwischen großem und kleinem Kettenblatt (RAPIDFIRE-Plus MONO, s.o.).

SL-M7100-IR
# SL-M7100-IR
SL-M7100-IL C219
# SL-M7100-IL C219

Rechter wie linker Schalthebel sind selbstverständlich auch in einer klassischen Klemmschellen-Version verfügbar.

Gewichte:

  • SL-M7100-IR: 117 g
  • SL-M7100-IL: 77 g
  • SL-M7100-R: 117 g
  • SL-M7100-L: 77 g

Bremsen

Die SLX Bremsen sind sowohl als XC-spezifische Zwei-Kolben-Bremsen wie auch als Vier-Kolben-Bremsen für Trail/Enduro verfügbar. Die Zwei-Kolben-Version weist dabei ein ähnliches Design auf wie die Vorgängerversion der M8000 Linie, weshalb die bisherigen Bremsbeläge G02S und J02A (Resin) bzw. G04S/J04C (Metall) hier auch künftig zum Einsatz kommen.

Shimano SLX: 4-Kolben Bremse
# Shimano SLX: 4-Kolben Bremse
2-Kolben: BR-M7100
# 2-Kolben: BR-M7100

Die Vier-Kolben-Variante ist dagegen eine komplette Neuentwicklung, die sich im Design an ihre große Schwester aus der XTR M9100 Serie anlehnt. Hier kommen die Beläge D03S (Resin ohne Kühlrippen) oder D02S (Metall ohne Kühlrippen) standardmäßig zum Einsatz, kompatibel sind auch N03A (Resin mit Kühlrippen) und N04C (Metall mit Kühlrippen).

Die SLX Bremshebel bedienen dabei mit einem Modell beide Bremssattel-Versionen und zeichnen sich durch SHIMANOs SERVO-WAVE Technologie aus. Zudem wurde der Leerweg reduziert, was in einem noch direkteren Ansprechverhalten resultiert.

BL-M7100 R
# BL-M7100 R
BL-M7100
# BL-M7100

Die Bremshebel folgen der Konstruktion der XTR-Bremshebel und sind ebenfalls nicht parallel zum Lenker, sondern in einem Winkel montiert, sodass sie sich neben der Klemmschelle noch an einem zweiten Punkt am Lenker abstützen und dadurch signifikant steifer sind als bisher. Für individuelle Einstellung sind die Hebel mit einer werkzeugfreien Griffweiten-Einstellmöglichkeit ausgestattet.

Gewichte:

  • XC Bremse (Kit, BR-M7100/BL-M7100) inkl. Bremsscheibe (160 mm, SM-RT70) und Belägen: 425 g
  • Enduro Bremse (Kit, BR-M7120/BL-M7100) inkl. Bremsscheibe (160 mm, SM-RT70) und Belägen: 444 g

Die Bremskraft der SLX 4-Kolben-Bremsen soll der der XT-Version entsprechen, lediglich die Modulierbarkeit soll beim XT-Pendant etwas besser sein.

Bremsscheiben

Die ICE-TECHNOLOGIES Bremsscheiben auf SLX Niveau, SM-RT70, sind so konstruiert, dass sie hervorragende Wärmeableitung sicherstellen, die zu konsistenterer Bremsleistung und längerer Haltbarkeit der Beläge führt. Die Sandwich-Konstruktion aus einem Aluminium-Kern zwischen zwei Edelstahlschichten leitet die Wärme effizient ab.

IMG 9202
# IMG 9202
IMG 9150
# IMG 9150

Verfügbare Größen:

  • 140 mm (121 g)
  • 160 mm (133 g)
  • 180 mm (159 g)
  • 203 mm (193 g)

Naben

SLX Naben sind in Non-Boost (100/142 mm), Boost (110/148 mm) und Super Boost (Hinterrad, 157 mm) Einbaubreite verfügbar. Selbstverständlich verfügen die Hinterradnaben über SHIMANOs MICRO SPLINE Freilaufkörper.

Gewichte:

  • HB-M7110: 142 g
  • HB-M7110-B: 147 g
  • FH-M7110: 350 g
  • FH-M7110-B: 354 g
  • FH-M7130-B: 359 g
Der SLX Antrieb am Bike
# Der SLX Antrieb am Bike

Vergleich: Unterschiede zwischen SLX 7100 und DEORE XT 8100

  • Keine Leerwegeinstellung am Bremshebel
  • Nur ein Aluminium-Ritzel an der Kassette statt zwei
  • Weniger Kettenblatt-Optionen
  • Keine Komplett-Laufräder
  • Kein MULTI-RELEASE am rechten Schalthebel
  • Keine Gummi-Kontaktflächen an den Schalthebeln
  • SIL-TEC behandelte Innenlaschen an der Kette.
  • 166 g Mehrgewicht bei vergleichbarer Spezifikation.

Alle Fotos zur Shimano SLX M7100

Gewichtsvergleich Shimano SLX – XT – XTR

[table “1517” not found /]

Hyperglide+ Technologie in Zeitlupe

Erster Eindruck

Wir konnten die SLX- und XT-Gruppe auf je einer Tour testen, daher ist es zum jetzigen Zeitpunkt leider nur möglich eine kurze Einschätzung zu den Gruppen zu geben. Ein ausführlicherer Test wird später erfolgen, wenn wir die Teile länger nutzen konnten.

XT- und SLX-Schaltung: Mit beiden Gruppen erlebte ich perfekte Schaltvorgänge, die auch während steilen Anstiegen leise und präzise erfolgten. Ein “Nachdrücken” war beispielsweise nie erforderlich, sodass es bei Schaltvorgängen keinerlei Probleme zu verzeichnen gab. Das Schaltgefühl unterscheidet sich meiner Einschätzung nach etwas zu den Eagle Schaltungen aus dem Hause SRAM, ähnlich wie es mein Kollege Hannes hier beschrieben hatte.

Bremsen: Ich war jeweils mit den 4-Kolben Bremsen der Gruppen XT und SLX unterwegs, verbrachte auf einem Testbike mit der SLX-Version allerdings etwas mehr Zeit. Bremskraft und Dosierbarkeit waren ersten Erkenntnissen zufolge gut, thermische Probleme gab es auch auf längeren Abfahrten keine – trotz der hohen Umgebungstemperaturen!

P.s. Im Titel steht “bezahlbar”: Konkrete Preise liegen uns zum jetzigen Zeipunkt noch nicht vor. Sie werden sich allerdings auf bisherigem XT- und SLX-üblichem Niveau bewegen. Wir liefern die Preise nach, sobald sie für unseren Markt feststehen.

Was denkst du – geht Shimano mit den neuen Gruppen in die richtige Richtung? Wirst du auf eine der neuen Gruppen umsteigen?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Shimano
  1. benutzerbild

    camaroracer

    dabei seit 05/2012

    Ja.
    Beim Zahnscheiben - Freilauf das gleiche. Ich habe gestern Abend den Freilauf vom HX1501 Laufradsatz auf einer normalen 240er Nabe probiert. Geht einwandfrei. Die Lager in beiden Freiläufen haben das gleiche Innenmaß.
  2. benutzerbild

    Delta

    dabei seit 08/2018

    Also falls wer in Zukunft die neue XT 8210 Bremse testet, bitte immer nur her mit euren Bewertungen!
    Mich würde interessieren ob die neuen Bremshebel mit geringerem Leerweg usw. wirklich was taugen.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    HageBen

    dabei seit 05/2018

    Hab heute zu meiner Eagle Schaltung (GX Schalthebel und NX Schaltwerk und Kette) eine CS-M7100 10-51T Kassette montiert. Schaltet sehr gut (besser wie mit der alten NX Kassette), lief aber schlecht. Neue NX Kette drauf, jetzt auf den ersten paar Test Meter, funktioniert es schon mal hervorragend. Bin gespannt wie es im Gelände unter Last funktioniert.
  5. benutzerbild

    joerghag

    dabei seit 11/2003

    Delta schrieb:

    Also falls wer in Zukunft die neue XT 8210 Bremse testet, bitte immer nur her mit euren Bewertungen!
    Mich würde interessieren ob die neuen Bremshebel mit geringerem Leerweg usw. wirklich was taugen.


    Da die neue XT 8120 nur eine einfache Version der XTR 9120 ist, kann ich vielleicht damit dienen.
    Grundsätzlich fühlt sie sich weiterhin nach Shimano an. Der Unterschied zu den alten 4-Kolben Modellen
    (Zee, XT, Saint) ist nicht besonders groß. Lediglich die Übersetzung des Bremshebels ist etwas linearer gestaltet
    was eine minimal bessere Dosierung zuläßt. Der Druckpunkt ist Shimano typisch nahe am Lenker. Kraft ist reichlich
    vorhanden.
  6. benutzerbild

    Callimatrix

    dabei seit 05/2018

    Callimatrix schrieb:

    Wird es auch eine DI2 12-Fach Version geben?


    Thomas schrieb:

    Ich denke schon.




    Gibt es eventuell bereits Neuigkeiten bzgl. 12-Fach und DI2 ????
    Hab jetzt alles auf 12-Fach bei mir laufen, allerdings mechanisch. Nun fehlt mir nur noch die DI2
    In 11-Fach fand ich die schon genial, so langsam könnten die ja mal mit 12-Fach um die Ecke kommen

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!