Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das neue Linkglide-System von Shimano
Das neue Linkglide-System von Shimano - nicht so leicht und schnell schaltend wie das Hyperglide+ System, aber sehr robust mit schnellem Kraftschluss ist es besonders für E-Bikes prädestiniert.
Deore XT Linkglide Kassette
Deore XT Linkglide Kassette - mit einer neuen Form der Zähne und Schalthilfen wird die gewünschte Performance erzielt, die aus sanften Schaltvorgängen mit reduziertem Schaltruck besteht.
Deore Linkglide-Kassette
Deore Linkglide-Kassette - als 10-fach-Variante angeboten bietet sie 11-43 Zähne. Auch mit ihr soll das Schalten unter hoher Belastung schonender vonstattengehen.
Robust, aber kein Leichtgewicht
Robust, aber kein Leichtgewicht - beides zu vereinen, widerspricht sich auch laut Shimano. Die Deore XT Kassette bringt 780 g auf die Waage, die Deore immerhin noch 634 g.
Die Linkglide-Schaltwerke bieten dieselbe Performance ...
Die Linkglide-Schaltwerke bieten dieselbe Performance ...
... wie die regulären Schaltwerke
... wie die regulären Schaltwerke - ebenso wie diese sind sie mit der Shadow RD+ Technologie ausgestattet.
Deore XT Linkglide mit I-SPEC EV
Deore XT Linkglide mit I-SPEC EV
Den Schalthebel gibt es auch in einer Klemmschellenversion ...
Den Schalthebel gibt es auch in einer Klemmschellenversion ...
... die Deore-Schalthebel kommen zusätzlich auch mit einer optischen Ganganzeige.
... die Deore-Schalthebel kommen zusätzlich auch mit einer optischen Ganganzeige.
Die CN-LG500 11/10-fach Kette ist „E-Bike Rated“ und eine preiswerte Alternative zu anderen Ketten von Shimano.
Die CN-LG500 11/10-fach Kette ist „E-Bike Rated“ und eine preiswerte Alternative zu anderen Ketten von Shimano.
LG Poster0225
LG Poster0225

Mit den neuen Linkglide-Komponenten von Shimano bringen die Japaner einen neuen Antrieb auf den Markt, der vor allem robust und haltbar sein soll und damit prädestiniert für E-Bikes ist. Aber auch für Alltagsfahrer, die eine geringe Wartungsintensität bevorzugen, dürfte der Antrieb interessant sein. Eine 1×11-fach Deore XT- sowie ein 1×10-fach Deore-Antrieb stehen zur Auswahl.

Mit der neuen Linkglide-Technologie wird Shimano einen robuste und haltbare Schaltung aufstellen, die eine dreimal geringere Abnutzung als der bekannte Hyperglide+ verspricht. Besonders für E-MTB-Fahrer dürfte das neue System interessant sein, immerhin sind die wirkenden Kräfte und der Verschleiß beim Antrieb noch deutlich höher als bei einem Fahrrad ohne Antrieb. Während die Hyperglide+ Technologie ihr Augenmerk eher auf geringes Gewicht und schnelle Schaltperformance legt, ist die Linkglide Technologie etwas schwerer, kommt aber auch mit einer laut Shimano sanfteren Schaltperformance und soll so ein komfortableres Fahren sowie deutlich weniger Verschleiß als die bisherigen Shimano-Komponenten ermöglichen.

Das neue Linkglide-System von Shimano
# Das neue Linkglide-System von Shimano - nicht so leicht und schnell schaltend wie das Hyperglide+ System, aber sehr robust mit schnellem Kraftschluss ist es besonders für E-Bikes prädestiniert.
Diashow: Shimano Linkglide Antrieb: Robuste Komponenten aus Japan
Robust, aber kein Leichtgewicht
... wie die regulären Schaltwerke
... die Deore-Schalthebel kommen zusätzlich auch mit einer optischen Ganganzeige.
Deore Linkglide-Kassette
Das neue Linkglide-System von Shimano
Diashow starten »

Shimano Linkglide-Kassette

Herzstück der neuen Technologie ist die Linkglide-Kassette. Um den Verschleiß unter hohen Lasten zu reduzieren, weisen Zähne und Zahnspitzen der Kassette eine neue Form auf. Die Basis der Zähne ist dicker und robuster; genau der Punkt, an dem die Abnutzung in der Regel am stärksten ist. Damit sich die Kette beim Abrollen besser lösen kann, wurde auch die Form der Zahnspitzen verändert, zudem die Schalthilfen optimiert. Der bekannte Schaltruck wurde reduziert, womit der Kraftschluss jetzt schneller erfolgt. Damit einhergehend ist der Tritt beim Fahren runder, effizienter und komfortabler. Das soll auch in Fahrsituationen funktionieren, wenn mit hohem Pedaldruck oder bergauf geschaltet wird. Die geringeren Kraftspitzen sorgen damit auch für weniger Verschleiß.

Deore XT Linkglide Kassette
# Deore XT Linkglide Kassette - mit einer neuen Form der Zähne und Schalthilfen wird die gewünschte Performance erzielt, die aus sanften Schaltvorgängen mit reduziertem Schaltruck besteht.
Deore Linkglide-Kassette
# Deore Linkglide-Kassette - als 10-fach-Variante angeboten bietet sie 11-43 Zähne. Auch mit ihr soll das Schalten unter hoher Belastung schonender vonstattengehen.
Robust, aber kein Leichtgewicht
# Robust, aber kein Leichtgewicht - beides zu vereinen, widerspricht sich auch laut Shimano. Die Deore XT Kassette bringt 780 g auf die Waage, die Deore immerhin noch 634 g.

Die Kassette ist als Deore XT 1×11-fach und als Deore 1×10-fach erhältlich. Das Gewicht beträgt laut Hersteller bei der XT-Kassette CS-LG600-11 mit 11-50Z 780 g, die Deore CS-LG-600-10 mit 11-43Z kommt auf 634 g. Zum Vergleich: Eine aktuelle Deore XT 1×12-fach mit 10-51Z-Kassette bringt etwa 470 g auf die Wage.

Mit Linkglide war es unser Ziel, ein Komponentensystem zu schaffen, das reibungslose und sanfte Schalt-Performance bietet und zugleich enorm haltbar ist. Daher war unser Fokus insbesondere darauf gerichtet, die Kassette so robust wie möglich zu machen.

Filip Scholliers, Shimano MTB-Produktplaner

Shimano Linkglide-Schaltwerke

Auch neue Schaltwerke gibt es für die Linkglide-Technologie. Mit den Modellen für Deore XT 1×11-fach und Deore 1×10-fach stehen auch hier die passenden Komponenten bereit. Beide sollen dieselbe Schaltperformance wie die regulären Schaltwerke (Shimano XT 12-fach Schaltung) besitzen und ebenso wie diese mit der Shadow RD+ Technologie ausgestattet sein, die für eine stabile Kettenführung sorgt.

Die Linkglide-Schaltwerke bieten dieselbe Performance ...
# Die Linkglide-Schaltwerke bieten dieselbe Performance ...
... wie die regulären Schaltwerke
# ... wie die regulären Schaltwerke - ebenso wie diese sind sie mit der Shadow RD+ Technologie ausgestattet.

Shimano Linkglide-Schalthebel

Die Deore XT Schalthebel des Linkglide Systems stehen als I-Spec EV oder als Klemmschellenversion zur Auswahl. Die Deore-Variante kommt ausschließlich als Klemmschellenversion, besitzt im Gegensatz zur Deore XT aber eine optische Ganganzeige. Sowohl Deore XT als auch Deore verfügen über das 2-Way-Release und die Rapidfire Plus-Technologie, die Deore XT-Versionen kommen zusätzlich mit der Instant Release-Funktion.

Deore XT Linkglide mit I-SPEC EV
# Deore XT Linkglide mit I-SPEC EV
Den Schalthebel gibt es auch in einer Klemmschellenversion ...
# Den Schalthebel gibt es auch in einer Klemmschellenversion ...
... die Deore-Schalthebel kommen zusätzlich auch mit einer optischen Ganganzeige.
# ... die Deore-Schalthebel kommen zusätzlich auch mit einer optischen Ganganzeige.

Shimano Linkglide-Ketten

Mit der Linkglide (CN-LG500) 11/10-fach Kette ist das System komplett. Als „E-Bike Rated“ ist das Produkt auch für E-MTBs freigegeben und stellt sogar eine preiswerte Alternative gegenüber den anderen Shimano „E-Bike Rated“ Ketten CN-HG601-11/701-11/901-11 dar. Übrigens sind alle genannten Ketten mit dem Linkglide-System kompatibel.

Die CN-LG500 11/10-fach Kette ist „E-Bike Rated“ und eine preiswerte Alternative zu anderen Ketten von Shimano.
# Die CN-LG500 11/10-fach Kette ist „E-Bike Rated“ und eine preiswerte Alternative zu anderen Ketten von Shimano.

Aufrüsten mit Shimano Linkglide

Wer sein Fahrrad mit Linkglide aufrüsten möchte, muss beachten, dass die Komponenten nicht mit anderen Shimano-Systemen kompatibel sind. Bei einem Umstieg müssen also alle Teile des Antriebsstrangs wie Kassette, Schaltung und Schalthebel ausgetauscht werden. Kurbeln und Kettenblätter sind allerdings kompatibel, so können alle 11-fach-Kurbeln und Kettenblätter mit dem Deore XT 11-fach Linkglide System gefahren werden, alle 10-fach Kurbeln mit dem Deore 10-fach Linkglide.

Wann das System für den Endverbraucher erhältlich sein wird ist noch nicht bekannt, voraussichtlich wird es sich erst an Kompletträdern der Hersteller finden.

Update: In einer früheren Version des Artikels war angegeben, dass das kleinste Ritzel der Deore XT Kassette 10 Zähne besitzt, korrekt sind aber 11 Zähne.

LG Poster0225
# LG Poster0225

Was haltet ihr vom neuen Shimano Linkglide-System?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Shimano
  1. benutzerbild

    alonsomosley

    dabei seit 07/2019

    Hauptsache völlig inkompatibel mit bisherigen 10/11Komponenten.
    Darauf haben alle gewartet.

    Und weil es sich beim Schalten sanfter anhört, wird halt noch mehr unter Vollast geschaltet, was wieder zu mehr Verschleiß führt. Deswegen wird dann die Haltbarkeit in der Praxis nicht nennenswert besser werden.
    so 'ne qu...
    1. es ist mit der alten Kette und Kettenblatt kompatibel. Auch mit dem HG Kasette, was das wichtigste ist! ich wette, dass eine "alte" 11er XT Schalthebel kombiniert mit einem 12er Shadow+ Deore/SLX/XT (nur wegen 50 Zähnen, die haben die gleiche Seilzug-Übersetzung) mit dem 11er XT Linkglide Kasette laufen wird!
    2. es wird länger halten, die Kasette verschleißt beim Fahren nicht beim Schalten.
  2. benutzerbild

    alonsomosley

    dabei seit 07/2019

    unter uns, mit Kettenwachs statt Öl kann man auch die Laufleistung des Antriebs verdreifachen...
    Ich finde Linkglide perfekt für die Wochenend-E-TrekkingBike Fahrer mit ihren 50/min Trittfrequenz stets auf dem 11er Ritzel... Wie meien Frau gerne fährt. Es ist nicht für Performance E-Fullies gedacht!
    Allerding was spricht gegen breitere Zahnrädern auf Aluspider? Leicht aber trotzdem robust??? 800g XT Kasette? OMG. Das kommt nicht auf ein Fully, wegen der ungefederte Masse.
  3. benutzerbild

    alonsomosley

    dabei seit 07/2019

    Stimmt du hast Recht, die Abstände werden natürlich KLEINER, weil DICKERsmilie
    die Abstände Mitte-Mitte werden gleich bleiben, da HG-Kasette. Damit wird es möglich sein, einen alten 11er Schalthebel zu behalten, Schaltwerk gegen einen 12er tauschen (nicht Linkglide! diese haben andere Übersetzung, nur wegen der 50-Zahn Kompatibilität) und Linkglide Kasette nutzen.
  4. benutzerbild

    HageBen

    dabei seit 05/2018

    Warum sollte man dann ein 12-fach Schaltwerk nehmen wenn es das RD-M5100 gibt?
  5. benutzerbild

    hanseltrans

    dabei seit 07/2013

    Die Frage der Kompatibilität in der Praxis ist dann schon interessant! Hab keine Lust auf Chimpanso und da auf 1 System festgenagelt zu sein. Da warten wir doch mal lieber, bis die mutigsten von euch erste Erfahrungen gemacht haben.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!