Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Marco Sonderegger ist ziemlich stolz auf sein Levo SL
Marco Sonderegger ist ziemlich stolz auf sein Levo SL - kein Wunder, denn er hat es nicht nur umgebaut, sondern bei Specialized auch entwickelt!
PMEB: Specialized Levo SL von Marco Sonderegger
PMEB: Specialized Levo SL von Marco Sonderegger - mit fahrfertigen 16,5 Kilogramm ein extrem leichtes und leistungsfähiges E-Mountainbike
Dank SRAM AXS und entferter Remote-Einheit ...
Dank SRAM AXS und entferter Remote-Einheit ...
... ist das Cockpit extrem clean
... ist das Cockpit extrem clean
Wenn Marco die Unterstützung mal ändern will, dann tut er dies an der Control-Unit auf dem Oberrohr
Wenn Marco die Unterstützung mal ändern will, dann tut er dies an der Control-Unit auf dem Oberrohr
Beim Fahrwerk vertraut Marco ...
Beim Fahrwerk vertraut Marco ...
... auf Produkte von Fox
... auf Produkte von Fox
An die Magura MT7 wurden leichte Loic-Bruni-Bremshebel montiert
An die Magura MT7 wurden leichte Loic-Bruni-Bremshebel montiert
Magura MT7-Bremssättel
Magura MT7-Bremssättel
Der Newmen-Vorbau ist sehr leicht
Der Newmen-Vorbau ist sehr leicht
Die Reifen kommen von Specialized und die ...
Die Reifen kommen von Specialized und die ...
... Carbon-Felgen von Roval
... Carbon-Felgen von Roval
Ohne Kabel, geschaltet wird mit Funk!
Ohne Kabel, geschaltet wird mit Funk!
SRAM AXS-Schaltkomponenten und ...
SRAM AXS-Schaltkomponenten und ...
... RockShox Reverb AXS minimieren die Kabel am E-MTB
... RockShox Reverb AXS minimieren die Kabel am E-MTB
#thepowertoridemoretrails – genau deshalb fährt Marco E-MTB!
#thepowertoridemoretrails – genau deshalb fährt Marco E-MTB!
Marcos Levo SL: Light-E-MTB der Oberklasse!
Marcos Levo SL: Light-E-MTB der Oberklasse!

Pimp My E-Bike: Heute wollen wir euch das Specialized Turbo Levo SL von Marco Sonderegger vorstellen. Was hat der Senior Produkt Manager von Specialized an seinem Light-E-MTB umgebaut und warum nutzt er genau dieses Modell privat? Diese Fragen wollen wir euch in diesem Artikel beantworten.

Specialized Levo SL – kurz & knapp

EinsatzbereichTrail, All-Mountain, Enduro
Federweg150 mm/150 mm
Laufradgröße29ʺ
RahmenmaterialCarbon
MotorSpecialized SL 1.1
Akkukapazität320-480 Wh
Gewicht (o. Pedale)16,5 kg
Websitewww.specialized.com
Preis: ab 7.199 Euro

Das Turbo Levo SL ist der jüngste Spross der E-Mountainbikes, die Specialized entwickelt und auf den Markt gebracht hat. Interessant ist an diesem 150/150 mm E-Trailbike mit dem formschönen Carbon-Rahmen der Specialized SL 1.1-Motor – ein 48 V Motor-System mit vollintegrierten Akku, der eine Kapazität von 320 Wh besitzt – und das geringe Gewicht von unter 18 Kilogramm. Auf dem Trail fährt sich dieses Light-E-MTB sehr natürlich und besticht durch eine extrem homogene Modulation der Unterstützung. Beinahe könnte man meinen, man fährt ein Push-Bike (motorloses MTB), so leichtfüßig und agil lässt es sich bewegen.

Marco kommt aus der Schweiz und entwickelt bei Specialized E-Mountainbikes. Gemeinsam mit Jan Talavasek war er schon für das Turbo Levo, das Kenevo, das Vado und jetzt auch für das Turbo Levo SL verantwortlich. Was liegt also näher, als das Light-E-MTB noch etwas leichter zu machen und den persönlichen Vorlieben anzupassen? Richtig. Nichts! Dank seiner konsequenten Umbauten hat er das Gewicht seines Levo SL auf fahrfertige 16,5 Kilogramm reduziert. Vorhang auf für dieses Specialized Turbo Levo SL von Marco Sonderegger.

Du willst noch mehr gepimpte Schätzchen? Dann findest du sie in unserer Rubrik „Pimp my E-Bike“.

Marco Sonderegger ist ziemlich stolz auf sein Levo SL
# Marco Sonderegger ist ziemlich stolz auf sein Levo SL - kein Wunder, denn er hat es nicht nur umgebaut, sondern bei Specialized auch entwickelt!

Specialized Levo SL – pimped by Marco Sonderegger

„Mir geht es um maximale Performance und minimales Gewicht!“ Marco Sonderegger

Wer ist eigentlich Marco Sonderegger?

Marco ist Senior Produkt Manager bei Specialized. Er lebt und arbeitet in der Schweiz. Wenn er nicht gerade mit seinem E-Mountainbike über die Trails heizt, dann trifft man ihn irgendwo draußen, wenn er sich beim Yoga gekonnt den Hals verrenkt, denn dieses praktiziert er schon seit vielen Jahren. Vielleicht ist das ein Grund dafür, dass Marco so ausgeglichen und ruhig wirkt, wenn man ihn kennenlernt. Auf dem Trail ein ziemlich schneller Pilot, abseits vom Trail ein besonnener, sympathischer Kerl – das beschreibt ihn am besten.

„Wenn wir etwas nicht kaufen können, dann bauen wir es einfach selbst!“ Marco Sonderegger

Marco entwickelt bei Specialized – einem der größten Bike-Hersteller der Welt – E-Mountainbikes. Was liegt also näher, als seine jüngste Entwicklung, das Levo SL, umzubauen und nach seinen Wünschen anzupassen? Eigentlich nichts, dachte er und baut es seit einigen Wochen kontinuierlich um.

Informationen über Marco Sonderegger bitte ausklappen

  • Name Marco Sonderegger
  • Alter 39
  • Firma Specialized
  • Berufliche Position Senior Manager Turbo
  • Fahrstil „Flow like water“ – wir haben Marco beobachtet: schnell und flüssig ist er unterwegs (Anm. d. Redaktion)
  • Sportliche Erfolge zwischen 1990 – 1998 diverse Nationale und Internationale MTB- und Rennrad-Rennen auf dem Podest beendet

Auf unsere Fragen, warum er privat genau dieses Modell nutzt und wo er den Nutzen von E-Mountainbikes sieht, antwortet er:

«The Power to Ride more Trails» – ja im vollen Ernst, darum geht es doch, wir fahren doch Mountainbike, um Spaß zu haben, oder etwa nicht? Ich persönlich hab mehr Spaß, wenn ich mehr Trails fahren kann. Zu dem, was ich unter Spaß verstehe, gehört ganz klar auch die Leichtigkeit eines E-MTBs. Genau deshalb haben wir ja das SL entwickelt.

Die 240 W und 35 Nm reichen mir mehr als aus, ist ja in simplen Worten einfach «ich x 2». Stell dir mal vor, es gäbe Laufschuhe, mit denen du zweimal so schnell laufen könntest, das wär doch was?

Warum fahre ich dieses E-Bike privat? Ganz einfach, weil es einfach Sinn macht, mit einem so leichten E-MTB über den Trail zu shredden. Mit 16,5 kg lässt sich mein SL wie eine motorloses MTB bewegen, hat aber die 240 Watt obendrauf. Hammer, oder?

Ich pushe mich gerne auch ans Limit, fahre nach Drehmoment Sensor und liebe die Idee, das E-MTB als Trainings-Tool zu nutzen. Auch hierfür eignet sich das Levo SL perfekt. Anders gesagt, seit ich E-MTB fahre, gibt es selten eine Ausfahrt, wo nicht 1000 Hm auf dem Tacho steht. Meine Ausfahrten – verglichen zu einem Pushbike – wurden länger und die Lieblingstrails anstelle 1 x jetzt einfach 2 x gefahren und das alles in der gleichen Zeit wie früher. Alles in allem sind wir hier alle so fit und schnell wie noch nie, alles dank der Entwicklung des E-MTB.

Was wurde umgebaut?

„Remote-Einheit am Lenker? Nein, darauf kann ich locker verzichten.“ Marco Sonderegger

Marco hat an seinem Levo SL so ziemlich jedes Bauteil ausgetauscht und optimiert: Laufräder, Vorbau, Bremsen, Schaltgruppe und Stütze. Selbst die Remote wurde komplett entfernt. Marco fährt eh zu 95 % in seinem speziell abgestimmten Eco-Modus und wenn er mal in den Turbo-Modus wechseln muss, dann macht er das über die Control-Unit auf dem Oberrohr.

Warum wurde es so umgebaut? Ganz einfache Erklärung: Clean und simpel! Marco mag es leicht und er liebt ein cleanes Cockpit.

Details bitte ausklappen

  • Gabel Fox 34 Factory
  • Dämpfer Fox Float
  • Motor Specialized SL 1.1
  • Akku Specialized / 320 Wh
  • Schaltung SRAM XO1 AXS Eagle
  • Bremsen Magura MT7 mit Loic Bruni Hebeln 200/180mm
  • Laufräder Roval Control SL Laufräder
  • Sattelstütze RockShox Reverb AXS
  • Sattel Specialized Mimic SW Carbon Sattel
  • Reifen Specialized Grid Trail Butcher Reifen (tubeless)
  • Besondere Umbauten Remote-Enheit wurde entfernt, Specialized Carbon S-Works Carbon Lenker und Newmen Evolution-Vorbau, Praxxis Carbon-Kurbeln mit HT M1 Ti-Pedalen

Fotostory zum gepimpten Specialized Levo von Marco

PMEB: Specialized Levo SL von Marco Sonderegger
# PMEB: Specialized Levo SL von Marco Sonderegger - mit fahrfertigen 16,5 Kilogramm ein extrem leichtes und leistungsfähiges E-Mountainbike
Dank SRAM AXS und entferter Remote-Einheit ...
# Dank SRAM AXS und entferter Remote-Einheit ...
... ist das Cockpit extrem clean
# ... ist das Cockpit extrem clean
Wenn Marco die Unterstützung mal ändern will, dann tut er dies an der Control-Unit auf dem Oberrohr
# Wenn Marco die Unterstützung mal ändern will, dann tut er dies an der Control-Unit auf dem Oberrohr
Beim Fahrwerk vertraut Marco ...
# Beim Fahrwerk vertraut Marco ...
... auf Produkte von Fox
# ... auf Produkte von Fox
An die Magura MT7 wurden leichte Loic-Bruni-Bremshebel montiert
# An die Magura MT7 wurden leichte Loic-Bruni-Bremshebel montiert
Magura MT7-Bremssättel
# Magura MT7-Bremssättel
Der Newmen-Vorbau ist sehr leicht
# Der Newmen-Vorbau ist sehr leicht
Die Reifen kommen von Specialized und die ...
# Die Reifen kommen von Specialized und die ...
... Carbon-Felgen von Roval
# ... Carbon-Felgen von Roval
Ohne Kabel, geschaltet wird mit Funk!
# Ohne Kabel, geschaltet wird mit Funk!
SRAM AXS-Schaltkomponenten und ...
# SRAM AXS-Schaltkomponenten und ...
... RockShox Reverb AXS minimieren die Kabel am E-MTB
# ... RockShox Reverb AXS minimieren die Kabel am E-MTB
#thepowertoridemoretrails – genau deshalb fährt Marco E-MTB!
# #thepowertoridemoretrails – genau deshalb fährt Marco E-MTB!

Meinung @eMTB-News.de

Das Levo Sl von Specialized ist schon in der normalen Serienausstattung eine echte Granate. Marco hat aus seinem Light-E-MTB eine absolute Ballerina gemacht, die einen leichtfüßigen Tanz auf jedem Trail erlaubt, ganz egal wie ruppig und hart er ist.

Daumen hoch für das Specialized Levo SL von Marco Sonderegger!

Marcos Levo SL: Light-E-MTB der Oberklasse!
# Marcos Levo SL: Light-E-MTB der Oberklasse!

Wie gefällt euch das Light-E-MTB von Marco? Ist das Turbo Levo SL ein E-Mountainbike, das ihr gerne mal ausprobieren würdet?


Alle Artikel aus unserer Serie “Pimp My E-Bike” findest du hier:

  1. benutzerbild

    hna

    dabei seit 09/2017

    slash-sash schrieb:

    Nö. Sehe ich anders.


    Sascha

    Dann sehe es halt so. Ich bin das SL schon Probe gefahren und denke das ist ein geiles Bike. Da ich gerade überlege wasNneues zu kaufen habe ich mir das Teil auch näher angesehen. Nur wenn ich sehe dass ich bei Spezi für die karge Brot und Butter Ausstattung mit China Plastikrahmen genau so viel bezahle wie bei einem deutschen Premiumhersteller mit sehr aufwendig produziertem Rahmen made in Germany und Fox Factory......dann komme ich mir verarscht vor.
    Also verzichte ich auf die paar Kilo Gewichtsersparnis und habe was Solides bestellt.
  2. benutzerbild

    slash-sash

    dabei seit 10/2016

    Ach darauf willst du hinaus. Sag das doch gleich.
    Schau mal; für jemanden wie dich, der hier recht aktiv ist, dürfte vor der Probefahrt doch schon klar gewesen sein, dass Specialized für dich kein optimales PL-Verhältnis hat. Ist ja auch ok.
    Für mich ist PL-Verhältnis halt einfach was anderes.
    Ich mach dir mal ein Beispiel!
    Als ich vor 2 oder 3 Jahren unbedingt ein 29er Pushbike haben wollte, bin ich in Sölden zur Schnitzeljagd jedes verfügbare 29er Test gefahren.
    Unter anderem ein Ghost SlamR. Nettes Teil. Coil Dämpfer von CC drin, ne Gabel, die man gebrauchen konnte und sonst völlig ausreichend aufgebaut.
    Blöd nur, dass mir M (war es glaube ich) viel zu kurz war. Die Testfahrt hat es gezeigt. Fühlte sich ein wenig wie das Fahrrad meines 7-jährigen Sohnemanns an.
    Also eine Nummer größer genommen. Der Reach passte super. Blöd nur, dass das Sattelrohr viel zu lang für den Reach war. Ich hätte maximal eine 150er Sattelstütze rein bekommen, was ja noch ok gewesen wäre. Hätte ich auch noch akzeptiert. Und dann kam der Knaller: die Sattelstütze ließ sich leider nicht komplett im Rahmen versenken, so dass ich eine 100mm Stütze hätte verbauen können.
    Hätte ich das Teil jetzt kaufen sollen, weil es von den Parts her ein gutes PL-Verhältnis hatte?
    Nee. Natürlich nicht.
    Für mich lassen sich sämtliche Komponenten tauschen. Mein Fokus liegt halt auf dem Herzstück eines Bikes: dem Rahmen (beim eBike noch Integration, Motor und Software).
    Somit hat Specialized für mich ein gerade noch „annehmbares“ PL-Verhältnis. Denn da passt für mich (fast) alles.
    Und ich kann es noch mal sagen: ich bin kein Specialized Freund. Wir hatten früher Specialized im Laden und ich bin wirklich alles damals gefahren. Angefangen vom ersten Enduro etc.! Wir hatten auch Cannonendale. Die waren und sind noch schlimmer.
    Ich bin ein Freund vom Specialized Komplettsystem. Und auch das habe ich schon tausendfach gesagt: ich wäre froh, wenn es ein „Specialized(-Ähnliches) System“ von einem anderen Anbieter gäbe, was günstiger wäre.
    Aber, da ist für mich persönlich leider lange nichts. Gerade beim SL.
    Und genau deshalb finde ich das hier vorgestellte Gerät so geil :winkytongue:


    Sascha
  3. benutzerbild

    Guenni

    dabei seit 11/2019

    525Rainer schrieb:

    Hab mir seinen strava account angesehn. Also wenn er alles trackt, dann passt das nicht so wirklich zu seinem text.
    Aber was interessant ist, ich hab dieses jahr exakt die gleiche hm und km leistung wie er und dafür fast die doppelte zeit. Das stimmt zumindest.
    Ich fahr aber verdammt wenig und wohn hier im flachland. Mein hometrail is keine 50hm. Schätze er trackt nur einen bruchteil.

    Werbung ist alles
  4. benutzerbild

    525Rainer

    dabei seit 09/2004

    Fährt sehr viel rennrad. Ich werd mal suchen ob überhaupt schon eine levo sl fahrt hochgeladen wurde.
    Wenn man seinen text liest hätte ich einen feed wie von @fr-andi erwartet.
  5. benutzerbild

    PeWe

    dabei seit 02/2019

    Bei allem drum herum....

    zumindest hätte man dieses schöne MTB vorher vom Staub und Dreck reinigen können!
    Ein Bike das für viele nicht erzahlbar ist, aber Putzen?

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!