Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Druckpunkt und Hebelweite können einfach mit einem 2 mm-Inbus verstellt werden
Druckpunkt und Hebelweite können einfach mit einem 2 mm-Inbus verstellt werden
Beim Bremssattel kommen Titanschrauben zum Einsatz
Beim Bremssattel kommen Titanschrauben zum Einsatz - die Beläge kommen mit Trägerplatten aus Alu, um weiter Gewicht zu sparen
Die Dominion kommt mit Hebeln aus Kohlefaser
Die Dominion kommt mit Hebeln aus Kohlefaser
Die Feinjustage von Bremssätteln ist oftmals eine nervige Arbeit
Die Feinjustage von Bremssätteln ist oftmals eine nervige Arbeit
Hayes möchte dieses Problem mit diesen kleinen Schräubchen gelöst haben
Hayes möchte dieses Problem mit diesen kleinen Schräubchen gelöst haben

Hayes überarbeitet die Dominion und präsentiert die Dominion T2: Diese kommt in limitierter Auflage und soll die Leistung, Dosierbarkeit und Zuverlässigkeit bieten, für die die bisherigen Dominions bekannt sind – und das nun aber bei einem deutlich reduziertem Gewicht. In der Pressemitteilung gibt es alle Informationen. 

Hayes Dominion T2: Infos und Preise

Die gleiche, beliebte Leistung der Dominion bei deutlich verringertem Gewicht – dies soll die neue T2 von Hayes liefern. Dafür kommt die Bremse mit einem von Reynolds entwickelten und im Hause produzierten Hebel aus Kohlefaser sowie mit einer Titan-Hardware, einem Behälterdeckel aus Verbundwerkstoff und Belägen mit Aluminiumträgerplatten. Dies resultiert in einem Gewicht von 254 g und damit ist die T2 rund 50 g leichter als die A2. Ein Test des großen Bruders mit vier Kolben gibt es hier.

Trotz dieser Erleichterung soll die T2 in puncto Bremspower und Dosierbarkeit der A2 in nichts nachstehen. Wie von den Kunden gefordert, soll auch das Leichtgewicht dank eines zusätzlichen Gleitrings auf dem Kolben des Hauptzylinders und der abgedichteten Kugellagern am Drehpunkt des Hebels ein für Power sorgen und dennoch ein vorhersehbares und damit  stets kontrolliertes Bremsen ermöglichen.

  • Zweikolbenbremse
  • Besonderheiten leichtere Version der A2 / Hebel aus Kohlefaser / abgedichtete Kugellager / Einstellung Druckpunkt und Hebelweite mit 2 mm Inbus / einfache Wartung / DOT 5.1 / Bremse ab Werk auf direkte Kolbenbewegung ohne Leerweg am Hebel kalibriert
  • Gewicht 254 g (Herstellerangabe)
  • Farben schwarz
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • www.hayesbicycle.com

Preis Hayes Dominion T2: 289,99 $ (UVP; pro Bremse)

Druckpunkt und Hebelweite können einfach mit einem 2 mm-Inbus verstellt werden
# Druckpunkt und Hebelweite können einfach mit einem 2 mm-Inbus verstellt werden
Diashow: Hayes Dominion T2: Gleiche Leistung bei reduziertem Gewicht
Druckpunkt und Hebelweite können einfach mit einem 2 mm-Inbus verstellt werden
Die Feinjustage von Bremssätteln ist oftmals eine nervige Arbeit
Beim Bremssattel kommen Titanschrauben zum Einsatz
Hayes möchte dieses Problem mit diesen kleinen Schräubchen gelöst haben
Die Dominion kommt mit Hebeln aus Kohlefaser
Diashow starten »
Beim Bremssattel kommen Titanschrauben zum Einsatz
# Beim Bremssattel kommen Titanschrauben zum Einsatz - die Beläge kommen mit Trägerplatten aus Alu, um weiter Gewicht zu sparen

Eine gute Bremse kann Gold wert sein, besonders beim Mountainbiken. Und die Dominion T2 soll eine besonders gute sein. Viel Bremspower, gute Dosierbarkeit und geringes Gewicht möchte die T2 bieten. Hayes verspricht sogar, dass man mit dem Wechsel auf die T2 den Bremsaufwand so deutlich reduzieren könne, dass man damit länger hart bergab fahren könne. Denn laut Hersteller läge die Ursache für Armpump häufig nicht an einer mangelhaften Federung, sondern an nicht ausreichend starken Bremsen.

Erreicht werden soll dies u. a. durch das eigens entwickelte „Stable Rate Linkage“ (SLR), das unabhängig von der Hebelposition für konstante Hebelverhältnisse sorgen soll. So soll die Bremse intuitiver gefahren werden können. In Kombination mit der Bremskraft soll dies eben die Ermüdung der Arme verringern. Mit einem 2 mm Inbusschlüssel kann zudem einfach der Druckpunkt sowie die Position der Hebel eingestellt werden, um alles individuell und ergonomisch passend montieren zu können.

Die Dominion kommt mit Hebeln aus Kohlefaser
# Die Dominion kommt mit Hebeln aus Kohlefaser

Hayes verwendet im Hauptbremszylinder und an den Kolben im Bremssattel Metallkolben, um für langlebige Produkte zu sorgen. Die T2 soll unabhängig von der Nutzungsdauer, dem Gelände und der Temperatur stets so beständig funktionieren wie bei der ersten Fahrt. Das Entlüftungsverfahren sei zudem dank zwei Bleedports sehr anwenderfreundlich und sicher, falls die Dominion doch einmal gewartet werden müsse. Bei Bedarf kann auch der Bremssattel leicht entfernt werden, Serviceteile seien schnell erhältlich.

Hayes präsentiert außerdem noch eine einfache Lösung für ein uraltes Problem: dank kleiner Schrauben soll die Ausrichtung des Bremssattels während des Einbaus in kleinen Schritten einfach zu justieren sein und es ermöglichen, den Bremssattel vom Fahrrad abzunehmen und an der gleichen Stelle wieder anzubringen. Ein Schleifen an der Scheibe und nerviges Ausrichten der Beläge soll so der Vergangenheit angehören.

Die Feinjustage von Bremssätteln ist oftmals eine nervige Arbeit
# Die Feinjustage von Bremssätteln ist oftmals eine nervige Arbeit
Hayes möchte dieses Problem mit diesen kleinen Schräubchen gelöst haben
# Hayes möchte dieses Problem mit diesen kleinen Schräubchen gelöst haben

Was sagt ihr zu neuen Dominion T2?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Hayes

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!