• de
  • en
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Haibike Sduro Hardnine 7.0
Das Haibike Sduro Hardnine 7.0 - mit montierten Range Extender und satten 1000 Wh Akku-Kapazität
Im Unterrohr sitzt der PowerTube-Akku von Bosch und huckepack der PowerPack-Akku
Im Unterrohr sitzt der PowerTube-Akku von Bosch und huckepack der PowerPack-Akku
Die große Klappe an der Unterseite schützt den integrierten Akku
Die große Klappe an der Unterseite schützt den integrierten Akku
Der zusätzliche Akku kann natürlich am E-Bike geladen werden
Der zusätzliche Akku kann natürlich am E-Bike geladen werden
Auch sehr praktisch: "The RailLock" von Haibike
Auch sehr praktisch: "The RailLock" von Haibike
TheRaillock ist ein Schloss, dass ...
TheRaillock ist ein Schloss, dass ...
... direkt mit dem Rahmen gekoppelt wird
... direkt mit dem Rahmen gekoppelt wird
TheCarryPack ist eine extrem praktische Tasche, die direkt ins Rahmendreieck integriert werden kann
TheCarryPack ist eine extrem praktische Tasche, die direkt ins Rahmendreieck integriert werden kann
TheBottle ist eine eigenständige Trinkflasche, die mittels ...
TheBottle ist eine eigenständige Trinkflasche, die mittels ...
... magnetischem FidLoc-System super auf dem Unterrohr sitzt
... magnetischem FidLoc-System super auf dem Unterrohr sitzt

This post is also available in: enEnglish

Haibike hat für die Saison 2018 etwas ganz Besonderes für all jene im Programm, die gern etwas länger mit dem E-Bike unterwegs sind. Der Range Extender ermöglicht es, einen zweiten Akku am Unterrohr zu montieren und somit die Akku-Kapazität schlichtweg zu verdoppeln. Das macht in Summe: 1.000 Wh!

Das Haibike Sduro Hardnine 7.0
# Das Haibike Sduro Hardnine 7.0 - mit montierten Range Extender und satten 1000 Wh Akku-Kapazität

Range Extender – doppelte Akku-Kapazität

1.000 Wh – wie geil ist das denn?

Vor einigen Wochen präsentierten die Schweinfurter von Haibike ihr Produkt-Portfolio für die Saison 2018 (wir berichteten). Hier wurde gezeigt, wie gut sich der neue Bosch PowerTube-Akku im Unterrohr integrieren lässt. Dank dieser Integration wandert der Akku ins Innere und schafft auf dem Unterrohr wieder Platz. Die findigen und radbegeisterten Ingenieure von Haibike sahen hier eine Chance für etwas Neues und entwickelten das sogenannte „ModularRail-System“. Hiermit ist es dem Nutzer möglich, verschiedene Zusatztools zu montieren. Vom magnetischen Trinksystem der Firma FidLock über ein Schloss oder eine Werkzeugtasche bis hin zum Zusatzakku lassen sich dem Bike verschiedene Add-ons hinzufügen. Der Zusatzakku hört auf den Namen „Range Extender“ und erlaubt es, einen zusätzlichen Bosch PowerPack-Akku mit 500 Wh zu montieren und somit die Gesamtkapazität auf ganze 1.000 Wh zu verdoppeln.

Im Unterrohr sitzt der PowerTube-Akku von Bosch und huckepack der PowerPack-Akku
# Im Unterrohr sitzt der PowerTube-Akku von Bosch und huckepack der PowerPack-Akku
Die große Klappe an der Unterseite schützt den integrierten Akku
# Die große Klappe an der Unterseite schützt den integrierten Akku
Der zusätzliche Akku kann natürlich am E-Bike geladen werden
# Der zusätzliche Akku kann natürlich am E-Bike geladen werden

Christain Malik, Head of PM – Haibike, sagt uns über den Range Extender:

Die Nachfrage nach größerer Reichweite ist im eMTB-Bereich allgegenwärtig und Bestandteil der meisten Verkaufsgespräche. Mit dem Range Extender gibt jetzt die Möglichkeit bei unseren Hardtails die Wattstunden zu verdoppeln: Somit haben unsere Kunden 1.000 Wattstunden zur Verfügung. Dank des smarten MRS-Systems kann man neben dem Zusatzakku auch ein Schloss montieren.

Über ein Profil, welches in die Oberseite des Unterrohres eingearbeitet ist, kann der Zusatzakku bequem und schnell angebracht werden. Hierzu müssen nur die Akku-Aufnahmen nebst Anschlussmodul für die Motoransteuerung und Akku-Schloss montiert werden. Mit einem Mehrgewicht von knapp 3 kg bekommt man die doppelte Kapazität und macht aus seinem E-Mountainbike einen richtigen Langstreckenboliden.

Das ModularRail-System – was muss man sich darunter vorstellen?

Dank dem ModularRail-System besteht die Möglichkeit verschiedene praktische Utensilien auf dem Unterrohr zu montieren. Haibike verwendet hierfür englische Namen. Es gibt beispielsweise „the Raillock“ – das integrierte Schloss, „the Bottle“ – einen speziell angepasste Trinkflasche mit magnetischem FidLoc-System oder „the CarryPack“ – eine geräumige Hartschalen-Tasche für Werkzeug, Smartphone, Schlüsselbund oder Energieriegel. Alles sehr smarte Gadgets, bei denen sich die Designer wirklich etwas gedacht haben und die den Mehrwert für den User deutlich erhöhen.

Auch sehr praktisch: "The RailLock" von Haibike
# Auch sehr praktisch: "The RailLock" von Haibike
TheRaillock ist ein Schloss, dass ...
# TheRaillock ist ein Schloss, dass ...
... direkt mit dem Rahmen gekoppelt wird
# ... direkt mit dem Rahmen gekoppelt wird
TheCarryPack ist eine extrem praktische Tasche, die direkt ins Rahmendreieck integriert werden kann
# TheCarryPack ist eine extrem praktische Tasche, die direkt ins Rahmendreieck integriert werden kann
TheBottle ist eine eigenständige Trinkflasche, die mittels ...
# TheBottle ist eine eigenständige Trinkflasche, die mittels ...
... magnetischem FidLoc-System super auf dem Unterrohr sitzt
# ... magnetischem FidLoc-System super auf dem Unterrohr sitzt

Video: Range Extender von Haibike

Ab Sekunde 55 wird es diesbezüglich interessant.

Haibike NEW INTUBE FRAME PLATFORM 2018 from GRAFIKERorg on Vimeo.

Alle Preise des ModularRail-Systems

  • MRS TheRailLock gleichschließend, Fertigung nach Schlüsselnummer: 49,90 €
  • MRS TheRailLock gleichschließend, inkl. gleichschließendem Batterie-Zylinder: 54,90 €
  • MRS TheRailLock nicht gleichschließend, inkl. 2 Schlüssel: 39,90€
  • MRS Einsteckkabel Haibike, 100cm/12mm: 19,90 €
  • MRS Einsteckkette Haibike, 85cm: 29,90 €
  • MRS TheRangeExtender ohne Batterie, ohne Schließzylinder: 89,90 €
  • MRS TheRangeExtender ohne Batterie, mit Schließzylinder: 99,90 €
  • MRS TheRangeExtender ohne Batterie, mit 2 Schließzylindern gleichschließend: 114,90 €
  • MRS TheRangeExtender ohne Batterie, mit 2 Schließzylindern gleichschließend + TheRailLock: 154,90 €
  • MRS TheBottle Set, titan inkl. FidLock Rail und Befestigungsmaterial: 49,90 €
  • MRS TheBottle Ersatzflasche, titan mit Deckel: 11,90 €
  • MRS Fidlock Rail, inkl. Befestigungsmaterial: 14,90 €
  • MRS MultiMount 2er Set, inkl. Befestigungsmaterial: 4,90 €
  • MRS Abdeckung Gummi, schwarz 38cm/ 19 Glieder: 4,90 €

Meinung @eMTB-News.de

Das ModularRail-System, kurz MRS genannt, von Haibike ist ein absoluter Volltreffer. Chapeau, liebe Haibike-Ingenieure, gut gemacht. Eine Akku-Kapazität von 1.000 Wh, das ist echt mal eine Ansage. Damit wird es möglich knapp 90 km im Turbo-Modus zu fahren (laut Bosch Reichweitenrechner). Die Ingenieure von Haibike haben mit dem Range Extender eine Option geschaffen, die für jeden interessant ist, der gerne lange Strecken mit dem eMTB fährt und dabei den Wechselakku nicht im Rucksack transportieren möchte.

Dank Bosch PowerTube 500-Akku, der komplett im Unterrohr integriert ist, schafft Haibike auf dem Unterrohr nun Platz für einen zweiten Akku. Diese Option ist cool und rückt das Thema „maximale Reichweite“ in den Fokus der Entwickler und Kaufinteressenten.

1.000 Wh – ziemlich cool, oder wie seht ihr das?


Weitere Informationen

Webseite: www.haibike.com

Text & Redaktion: Rico Haase | eMTB-News.de

Bilder: Rico Haase, Haibike

Video: Haibike

This post is also available in: enEnglish

  1. benutzerbild

    riCo

    dabei seit 05/2016

    Haibike hat für die Saison 2018 etwas ganz Besonderes für all jene im Programm, die gern etwas länger mit dem E-Bike unterwegs sind. Der Range Extender ermöglicht es, einen zweiten Akku am Unterrohr zu montieren und somit die Akku-Kapazität schlichtweg zu verdoppeln. Das macht in Summe: 1.000 Wh!


    → Den vollständigen Artikel „[url=https://www.emtb-news.de/news/haibike-range-extender/]Haibike Range Extender: Satte 1.000 Wh Akku-Kapazität[/url]“ im Newsbereich lesen


    [url=https://www.emtb-news.de/news/haibike-range-extender/][img]https://fthumb0.mtb-news.de/cache/750_auto_1_1_0/5c/aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMTcvMDkvSGFpYmlrZV9SYW5nZUV4dGVuZGVyX0VIRl8zMDM2X1RJVEVMLmpwZw.jpg[/img][/url]
  2. benutzerbild

    avau

    dabei seit 09/2012

    1000Wh ist Mal ne Ansage.:cool: Finde ich gut.:) Auch wenn ich es nicht brauche. Könnte damit die Pegnitz-Pottenstein MTB Runde 5x ohne nachladen fahren.:p
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    riCo

    dabei seit 05/2016

    Pegnitz-Pottenstein - sehr cool dort!
  5. benutzerbild

    tib02

    dabei seit 05/2016

    Yeapp sehr schöne Runde.

    Zum Thema, das Ganze geht aber nur bei einen HT, oder ?
  6. benutzerbild

    fuxy

    dabei seit 01/2011

    Ja, ja ....die schlafen nicht bei Haibike....;)
  7. benutzerbild

    Koernersammler

    dabei seit 08/2015

    Laut Haibike-Seite geht das selbst an einem Nduro da auch dort das MRS verbaut ist. Die Modelle mit Yamaha Motor bleiben aber außen vor, da es dort wohl noch keine Tube-Variante gibt und der original Akku auch sehr lang baut.
  8. benutzerbild

    jake

    dabei seit 06/2004

    Soweit ich weiß geht es tatsächlich nur an den Hardtails, da bei den Fullys der Platz für den Akku nicht reicht :( Bei den Fullys kannst du nur Trinkflasche, Tasche oder Schlosssystem verbauen.
  9. benutzerbild

    Koernersammler

    dabei seit 08/2015

    Es wird zumindest in der Produkt Beschreibung bei dem Nduro beworben dann sollte es auch gehen. Heute findet ja auch ein Akku seinen Platz am Nduro.
  10. benutzerbild

    avau

    dabei seit 09/2012

    Koernersammler schrieb:
    Es wird zumindest in der Produkt Beschreibung bei dem Nduro beworben

    Echt? Kannst du das mal zitieren.
    Ich habe dazu nichts gefunden. Auch anhand der Bilder ist da meiner Meinung nach kein Platz für den 2. Akku am Nduro.
    Mit einem anderen Dämpfer ohne Ausgleichsbehälter könnte es vielleicht passen?
  11. benutzerbild

    Koernersammler

    dabei seit 08/2015

    Ja ich habe mir due Frage natürlich auch gestellt, aber:
    [SIZE=6]Perfekt für lange Touren:[/SIZE]
    Mit nur wenigen Handgriffen kann ein Zusatz-Akku (TheRangeExtender) installiert werden und ermöglicht so eine deutlich höhere Reichweite
  12. benutzerbild

    FrankoniaTrails

    dabei seit 11/2015

    avau schrieb:

    Mit einem anderen Dämpfer ohne Ausgleichsbehälter könnte es vielleicht passen?

    dreh halt den Dämpfer um 180°
  13. benutzerbild

    FrankoniaTrails

    dabei seit 11/2015

    was gibts da zu lachen?
    es ist dem dämpfer völlig wurscht ob der ausgleichsbehälter oben oder unten ist. hat auch keinen einfluss auf die funktion des dämpfer selbst.
  14. benutzerbild

    jake

    dabei seit 06/2004

    Koernersammler schrieb:
    Ja ich habe mir due Frage natürlich auch gestellt, aber:
    [SIZE=6]Perfekt für lange Touren:[/SIZE]
    Mit nur wenigen Handgriffen kann ein Zusatz-Akku (TheRangeExtender) installiert werden und ermöglicht so eine deutlich höhere Reichweite


    Auf den Bildern zur Erklärung des MRS ist aber immer ein Hardtail zu sehen. Vllt unglücklich gelöst, aber es ist nun mal so :(
  15. benutzerbild

    FrankoniaTrails

    dabei seit 11/2015

    jake schrieb:
    Auf den Bildern zur Erklärung des MRS ist aber immer ein Hardtail zu sehen. Vllt unglücklich gelöst, aber es ist nun mal so :(


    Wenn einen das wirklich interessiert, könnte man ja mal auf anderen Portalen nachsehen die mehr Informationsgehlt bieten als nur PM durchreichen. Dann braucht man sich darüber nicht den Kopf zerbrechen.

    Das spannenste am MRS ist jedoch die Möglichkeit, einen zweiten Akku zu montieren. Mit dem sogenannten Range-Extender kann ein handelsüblicher Bosch PowerPack auf dem Unterrohr montiert werde, das Rad verfügt dann über 1000 Wh Kapazität. [COLOR=#ff0000]Der Range Extender kann allerdings nur bei Hardtails, Cross- und Trekkingbikes montiert werden, bei Fullys fehlt leider der Platz.[/COLOR]


    Quelle: [URL]http://ebike-mtb.com/haibike-e-mountainbike-neuheiten-2018/[/URL]

    Somit dürfte die Frage ein für allemal geklärt sein bis auf weiteres.

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!