• de
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Focus Jam² Plus Pro mit montiertem Zusatzakku
Focus Jam² Plus Pro mit montiertem Zusatzakku
Mit 23 kg auch mit Zusatzakku nicht zu schwer
Mit 23 kg auch mit Zusatzakku nicht zu schwer
Das Focus Jam² Plus Pro ist und bleibt ...
Das Focus Jam² Plus Pro ist und bleibt ...
... auch mit Zusatzakku ein sehr harmonisches, schönes eMTB
... auch mit Zusatzakku ein sehr harmonisches, schönes eMTB
Akkuentnahme Schritt 1: Klickmechanismus entriegeln
Akkuentnahme Schritt 1: Klickmechanismus entriegeln
Akkuentnahme Schritt 2: Akku mit etwas Druck unten schieben
Akkuentnahme Schritt 2: Akku mit etwas Druck unten schieben
Akkuentnahme Schritt 3: Den Akku unten anheben und aus dem Rahmendreieck entnehmen
Akkuentnahme Schritt 3: Den Akku unten anheben und aus dem Rahmendreieck entnehmen
Den Ladezustand zeigen LEDs am Akku an
Den Ladezustand zeigen LEDs am Akku an
Ist der Akku mit dem eMTB verbunden, hat dieser Vorrang
Ist der Akku mit dem eMTB verbunden, hat dieser Vorrang
Ohne Verbindungskabel liefert der interne Akku den Strom
Ohne Verbindungskabel liefert der interne Akku den Strom
Diese Schiene bleibt übrig, wenn der Akku entnommen ist
Diese Schiene bleibt übrig, wenn der Akku entnommen ist
Die ersten Kilometer folgen dem Steinhorst-Weg
Die ersten Kilometer folgen dem Steinhorst-Weg
Auf diese Symbole müsst ihr achten: R & das blaue Kreuz
Auf diese Symbole müsst ihr achten: R & das blaue Kreuz
Die Wegweiser sind immer einen Blick wert
Die Wegweiser sind immer einen Blick wert - man will sich ja nicht verfahren
Trotz Regenwetter haben wir einen schönen Ausblick
Trotz Regenwetter haben wir einen schönen Ausblick
Manchmal gibt es Wurzeln
Manchmal gibt es Wurzeln - die ganze Teppiche bilden
Egal in welche Richtung, wir bleiben auf dem Rennsteig
Egal in welche Richtung, wir bleiben auf dem Rennsteig
Hübsches Symbol am Wegesrand
Hübsches Symbol am Wegesrand
Die feste Schutzhütte "Wachsenrasen" lädt dazu ein, seine ...
Die feste Schutzhütte "Wachsenrasen" lädt dazu ein, seine ...
... Schuhe zu vergessen
... Schuhe zu vergessen
Akku Nr. 1 quittiert seinen Dienst
Akku Nr. 1 quittiert seinen Dienst
Übersichtstafeln findet man alle paar Kilometer
Übersichtstafeln findet man alle paar Kilometer
Übersichtliche Informationen auf der Karte
Übersichtliche Informationen auf der Karte
Eigentlich müsste es hier unser Mittag geben
Eigentlich müsste es hier unser Mittag geben
Mittagessen: Milchkaffee und ...
Mittagessen: Milchkaffee und ...
... Stachelbeer-Sahnetorte - yam yam, lecker
... Stachelbeer-Sahnetorte - yam yam, lecker
Hübsches Schild auf dem Inselsberg
Hübsches Schild auf dem Inselsberg - damit man weiß wo man ist
Aussicht vom Inselsberg in die eine Richtung ...
Aussicht vom Inselsberg in die eine Richtung ...
... und einmal umgedreht, in die andere Richtung
... und einmal umgedreht, in die andere Richtung
Die Wartburg
Die Wartburg - das Wahrzeichen von Eisenach
Die letzten Kilometer liegen vor uns, wir fahren durch die ...
Die letzten Kilometer liegen vor uns, wir fahren durch die ...
... beeindruckenden Wälder um Eisenach
... beeindruckenden Wälder um Eisenach
Am Prinzessinenteich erreichen wir unser Ziel
Am Prinzessinenteich erreichen wir unser Ziel - im tiefroten Ladebereich
Weit komme ich mit dem Focus Jam² Plus Pro leider nicht mehr
Weit komme ich mit dem Focus Jam² Plus Pro leider nicht mehr

Focus Jam² Plus Pro mit Zusatzakku im Test: Fast 80 km durch den Thüringer Wald – ohne den Akku nachzuladen – von Suhl nach Eisenach, über den Rennsteig, schafft man das mit dem E-Bike? Wir haben den Selbstversuch gewagt und wissen jetzt, dass es doch auf die Länge ankommt. 

Focus Jam² Plus Pro mit montiertem Zusatzakku
# Focus Jam² Plus Pro mit montiertem Zusatzakku

Focus Jam² Plus Pro mit Zusatzakku

95% Eco-, 4% Trail- und 1% Boost-Modus

Die Zeiger auf der redaktionsinternen Wettskala zeigten ein klares Signal. „Rico, das schaffst du nicht.“, hörte ich von allen möglichen Seiten. Ich wollte es aber versuchen, wollte mit dem Zusatzakku am Focus Jam² Plus Pro und den daraus erzeugten 756 Wh diese eine Tour fahren, die ich schon so oft ohne Motor gefahren bin. In Suhl, südlich von Erfurt, wollte ich starten, hoch nach Oberhof auf den Rennsteig fahren und dann weiter bis nach Eisenach. Eine lange Tour, die mich durch dichte Laub- und Nadelwälder auf dem Rücken des Thüringer Waldes in eine ganz fantastische Gegend bringen sollte – die wilde Landschaft rund um Eisenach.

Mit 23 kg auch mit Zusatzakku nicht zu schwer
# Mit 23 kg auch mit Zusatzakku nicht zu schwer
Das Focus Jam² Plus Pro ist und bleibt ...
# Das Focus Jam² Plus Pro ist und bleibt ...
... auch mit Zusatzakku ein sehr harmonisches, schönes eMTB
# ... auch mit Zusatzakku ein sehr harmonisches, schönes eMTB

Mit dem internen Akku des Focus Jam² Plus Pro allein war diese Tour nicht zu schaffen. Jedenfalls nicht, wenn man den Shimano Steps E8000-Motor immer mitlaufen lässt. Und genau darum ging es uns. Die komplette Tour mit Strom fahren. Ein teilweises Abschalten des Motors macht in unseren Augen hierbei einfach keinen Sinn. Das wäre ja fast wie bei diversen Autobauern, die den Verbrauch ihrer Boliden in Testlaboren unter realitätsfremden Bedingungen ermitteln und anschließend schön rechnen. Als Unterstützungsmodi wählte ich fast immer Eco, nur an manchen Anstiegen wählte ich in den Trail-Modus und an einem extrem steilen Anstieg musste der Boost-Modus schieben.

Den ausführlichen Test dieses E-Mountainbikes findet ihr hier: Focus Jam² Plus Pro.

T.E.C. – TAILORED ENERGY CONCEPT

Mit Zusatzakku stehen 756 Wh zur Verfügung

Die Ingenieure von Focus haben beim Jam² Plus Pro einen Akku fest im Unterrohr verbaut, um die Silhouette schlank und das Gewicht niedrig zu halten. Dank dem T.E.C. hat der User aber die Möglichkeit auf einfache Art und Weise einen Zusatzakku zu befestigen und die Akku-Kapazität auf 756 Wh zu erhöhen.

Akkuentnahme Schritt 1: Klickmechanismus entriegeln
# Akkuentnahme Schritt 1: Klickmechanismus entriegeln
Akkuentnahme Schritt 2: Akku mit etwas Druck unten schieben
# Akkuentnahme Schritt 2: Akku mit etwas Druck unten schieben
Akkuentnahme Schritt 3: Den Akku unten anheben und aus dem Rahmendreieck entnehmen
# Akkuentnahme Schritt 3: Den Akku unten anheben und aus dem Rahmendreieck entnehmen
Den Ladezustand zeigen LEDs am Akku an
# Den Ladezustand zeigen LEDs am Akku an
Ist der Akku mit dem eMTB verbunden, hat dieser Vorrang
# Ist der Akku mit dem eMTB verbunden, hat dieser Vorrang
Ohne Verbindungskabel liefert der interne Akku den Strom
# Ohne Verbindungskabel liefert der interne Akku den Strom
Diese Schiene bleibt übrig, wenn der Akku entnommen ist
# Diese Schiene bleibt übrig, wenn der Akku entnommen ist

Der Zusatzakku wird in einem massiven Hartschalen-Koffer ausgeliefert und beinhaltet alles, was zur Montage gebraucht wird. Die Halteschiene, zwei Schrauben, Anschlusskabel und Zusatzakku – alles ist sicher im Koffer verstaut und übersichtlich aufgereiht. Ist die Halteschiene mittels der zwei langen Schrauben auf dem Unterrohr montiert, kann der Zusatzakku einfach drauf geschoben werden. Den richtigen festen Sitz quittiert der Einrast-Mechanismus am Akku mit einem lauten Klicken. Wichtige Info: Wenn der Zusatzakku über das Kabel mit dem Motorsystem verbunden ist, dann hat der Zusatzakku immer Vorrang vor dem internen Akku. Das System addiert die beiden Akkus nicht, sondern zeigt im Display die Reichweite des jeweils angeschlossenen Akkus.

Ein Unterschied im Fahrverhalten war kaum zu spüren. Der zusätzliche Akku erhöht das Gewicht auf 23 kg, sitzt aber sehr zentral im Rahmendreieck und hebt den Schwerpunkt nicht spürbar an. Die Wendigkeit und das ausgewogene Fahrverhalten des Jam² Plus Pro bleiben unverändert.

Auf dem Rennsteig von Suhl nach Eisenach

75,8 km / 1.611 hm

3 Std 42 min Fahrzeit

Schon beim Start zeigte sich der Thüringer Wald von seiner besten Seite. Nicht! Nebel hing in den Bäumen, es nieselte und das Thermometer zeigte kalte 6 Grad an. Am Himmel gab es genau eine einzige Farbe: sattes Grau. Der Rucksack war gepackt, die Bikewear angezogen, der Helm auf dem Kopf, die Brille auf den Augen und die Handschuhe angezogen. Jetzt noch schnell Strava einschalten, schließlich wollen wir für euch die Strecke ja dokumentieren. Der große On/Off-Button auf dem Oberrohr leuchtet blau auf, als wir ihn drücken. Als Radius gibt uns das System 77 km bei Unterstützungsstufe Eco an – okay, das klingt gut, schließlich haben wir noch einen zweiten Akku in petto.

Suhl-Eisenach Übersichtskarte
# Suhl-Eisenach Übersichtskarte
Suhl-Eisenach Höhenprofil
# Suhl-Eisenach Höhenprofil
Die ersten Kilometer folgen dem Steinhorst-Weg
# Die ersten Kilometer folgen dem Steinhorst-Weg
Auf diese Symbole müsst ihr achten: R & das blaue Kreuz
# Auf diese Symbole müsst ihr achten: R & das blaue Kreuz
Die Wegweiser sind immer einen Blick wert
# Die Wegweiser sind immer einen Blick wert - man will sich ja nicht verfahren
Trotz Regenwetter haben wir einen schönen Ausblick
# Trotz Regenwetter haben wir einen schönen Ausblick

Ich starte in der Alexander-Gerbig-Straße in Suhl und schraube mich über den Steinhorst-Weg hinauf zur Wegscheide. Hier gibt es den ersten Schrecken des Tages, nach 7 km war bereits ein Balken der Akkuanzeige erloschen. Die ersten Zweifel, die im Hinterkopf aufkeimten, drückte ich weg. „Das geht! Die Strecke ist gut zu schaffen!“ denke ich mir und fahre zielstrebig über schmale Wurzeltrails bis hinauf zur Schmücke, von dort zum Rondell und weiter zum Biathlon-Stadion am Grenzadler in Oberhof. Beim Blick auf das Display und den Ladezustand des Akkus wünschte ich mir, dass der Akku bitte bis nach Wachsenrasen halten muss, dann dürfte ich es bis nach Eisenach schaffen, ohne dass das System abschaltet.

Manchmal gibt es Wurzeln
# Manchmal gibt es Wurzeln - die ganze Teppiche bilden
Egal in welche Richtung, wir bleiben auf dem Rennsteig
# Egal in welche Richtung, wir bleiben auf dem Rennsteig
Hübsches Symbol am Wegesrand
# Hübsches Symbol am Wegesrand
Die feste Schutzhütte "Wachsenrasen" lädt dazu ein, seine ...
# Die feste Schutzhütte "Wachsenrasen" lädt dazu ein, seine ...
... Schuhe zu vergessen
# ... Schuhe zu vergessen
Akku Nr. 1 quittiert seinen Dienst
# Akku Nr. 1 quittiert seinen Dienst
Übersichtstafeln findet man alle paar Kilometer
# Übersichtstafeln findet man alle paar Kilometer
Übersichtliche Informationen auf der Karte
# Übersichtliche Informationen auf der Karte

Das gut sichtbare „R“ gepaart mit dem blauen X auf weißem Grund gibt uns die Richtung vor. Wir fahren auf breiten Schotterwegen und schmalen Trails durch dichte Tannenwälder und genießen die Ruhe. Bei Kilometer 30 ist es dann soweit, der Zusatzakku quittiert den Dienst. Nach einem kurzen roten blinken geht das System aus. Ich ziehe das Verbindungskabel von Rahmen und Akku, verstaut es im Rucksack und startet das System neu. Der interne Akku ist komplett voll und gut gelaunt rolle ich weiter. Nächster Stop: Der große Inselsberg. Bei einer gefahrenen Wegstrecke von 50 km komme ich an einem Gasthaus vorbei, bei dem es im Normalfall immer Thüringer Bratwürste und Rostbrätel vom Grill gibt. Auf dem Schild steht: Heute geschlossen! Okay, gibt es wohl nichts vom Grill. Ich frage die Bedienung nach Kaffee und Kuchen. „Milchkaffe und Stachelbeertorte haben wir heute.“ antwortet sie. Ganz klar was ich bestelle, oder?

Im Boost-Modus auf den Inselsberg

Nach dieser Mittagspause kommt der fieseste Anstieg der Tour: Der direkte Weg hinauf auf den großen Inselsberg. Hier muss ich den Boost-Modus zuschalten, denn die Steigung ist wirklich extrem steil. Oben angekommen, versperrt mir leider Nebel die Sicht, weshalb ich gar nicht lange stehenbleibe, sondern direkt weiterfahre. Ziel: Hohe Sonne, Prinzessinnen-Teich, Bahnhof Eisenach. Nach knapp 70 Kilometern passiere ich die Hohe Sonne, habe noch etwas Restakku und freue mich auf den Abschluss der Tour. Ich folge einem kleinen Wegweiser, der nach links in den Wald deutet und fahre durch atemberaubende Wälder bis ganz hinunter zum Prinzessinnen-Teich.

Eigentlich müsste es hier unser Mittag geben
# Eigentlich müsste es hier unser Mittag geben
Mittagessen: Milchkaffee und ...
# Mittagessen: Milchkaffee und ...
... Stachelbeer-Sahnetorte - yam yam, lecker
# ... Stachelbeer-Sahnetorte - yam yam, lecker
Hübsches Schild auf dem Inselsberg
# Hübsches Schild auf dem Inselsberg - damit man weiß wo man ist
Aussicht vom Inselsberg in die eine Richtung ...
# Aussicht vom Inselsberg in die eine Richtung ...
... und einmal umgedreht, in die andere Richtung
# ... und einmal umgedreht, in die andere Richtung
Die Wartburg
# Die Wartburg - das Wahrzeichen von Eisenach
Die letzten Kilometer liegen vor uns, wir fahren durch die ...
# Die letzten Kilometer liegen vor uns, wir fahren durch die ...
... beeindruckenden Wälder um Eisenach
# ... beeindruckenden Wälder um Eisenach
Am Prinzessinenteich erreichen wir unser Ziel
# Am Prinzessinenteich erreichen wir unser Ziel - im tiefroten Ladebereich

Nach fast 5 Stunden erreiche ich mein Ziel im Süden von Eisenach. Die Ladeanzeige vom Akku leuchtet rot, aber blinkt noch nicht. Ich habe es geschafft, meine Fresse bin ich happy. Weiter geht es zum Bahnhof und mit dem Zug zurück nach Suhl. Ein Tipp am Rande: Wenn euer Start/Parkplatz auch dort liegt wo meiner ist, dann hebt euch etwas Akku auf, denn vom Bahnhof in Suhl kann es bis zu diesem Parkplatz noch verdammt weit sein.

Streckenverlauf, Länge, Höhenmeter und alle wichtigen Daten findest du hier: STRAVA

Weit komme ich mit dem Focus Jam² Plus Pro leider nicht mehr
# Weit komme ich mit dem Focus Jam² Plus Pro leider nicht mehr

Test-Fazit zum Focus Jam² Plus Pro

Die Möglichkeit auf einfachste Art und Weise einen Zusatzakku zu montieren – hierfür verdienen die Ingenieure von Focus ein dickes Lob. Mit dem T.E.C. treffen sie genau ins Schwarze. Dank der Option die Akku-Kapazität auf 756 Wh zu erhöhen und dadurch die Reichweite des Focus Jam² Plus Pro großzügig zu vergrößern, ohne die Fahreigenschaften spürbar zu verändern, ist dieses eMTB unser Tipp für Alle die gern längere Strecken mit dem E-Mountainbike unternehmen möchten und dabei ungern nachladen wollen.

Die Tour von Suhl nach Eisenach können wir jedem empfehlen, der auf breiten Waldwegen die Natur erleben möchte und noch nicht über ausgesprochen gute Fahrtechnik verfügt. Unser Tipp, damit es ein friedliches Miteinander auf dem Weg gibt, nehmt eine Trail-Bell oder eine Klingel mit, denn ihr werdet bei eurer Tour vielen Wanderern begegnen. Denn wie sang schon Herbert Roth? „Diesen Weg auf den Höh’n bin ich oft gegangen …“

Testerprofil Rico Haase

Testerprofil ausklappen

  • Testername: Rico Haase
  • Körpergröße: 183 cm
  • Gewicht (mit Riding-Gear): 90 kg
  • Schrittlänge: 86 cm
  • Armlänge: 61 cm
  • Oberkörperlänge: 62 cm
  • Fahrstil: Flowig und verspielt
  • Was fahre ich hauptsächlich: E-Enduro, E-Trailbike, aber auch XCO, DH und Road
  • Vorlieben beim Fahrwerk: straff und schnell – ich möchte wissen, was unter mir passiert
  • Vorlieben bei der Geometrie: langer Reach, kurzer Vorbau, breiter Lenker

Wie sind eure Erfahrungen mit der Akku-Reichweite? 


Weitere Informationen

Webseite: www.focus-bikes.com
Text & Redaktion: Rico Haase | eMTB-News.de
Bilder: Rico Haase

Über den Autor

Rico

Rico Haase, Jahrgang 1975, macht schon immer grafische Sachen, war jahrelang als Grafik- und Produktdesigner bei einem großen deutschen Bikehersteller tätig und treibt sich schon ewig auf den Trails herum. Jede Art von Bike wird genutzt. Hardtail, Fully, Enduro, Downhiller, Crosser, Rennrad und seit 2010 auch das eBike. Aus seiner Erfahrung als Designer weiß er, dass die perfekte Ergonomie und Anwenderfreundlichkeit ganz oben stehen. Ein stimmiges Colormatching setzt dem Bike dann die Krone auf. Bei eMTB-News ist er als Redakteur, Tester und Fotograf tätig. Instagram: @rico.haase.photography

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    riCo

    dabei seit 05/2016

    FrankoniaTrails
    Also deine "Testrunde" bin ich am Montag 3x hintereinander gefahren ohne Motor. Da ist nix dabei wo man jetzt unbedingt einen Motor bräuchte!
    Unter der Autobahn fährst Du an einen 3/4 leeren künstlich angelegten Tümpel vorbei, der liegt linker Hand.
    Cool! Du hast den Tümpel und die Autobahn entdeckt. Stark! 3x hast du die Runde geschafft? Wow, was bist du nur für ein toller Hecht. Ohne Motor? Ja Wahnsinn! Chapeau.

    Und? Was willst du mir damit jetzt sagen? Meinst du, ich kann die Testrunde nicht auch ohne Motor fahren? Sorry Keule, aber darum geht es hier doch ÜBERHAUPT nicht. Zwingt dich jemand unsere Tests zu lesen? Nein. Macht dich andauernd jemand doof von der Seite an? Nein. Musst du E-Bike fahren? Keine Ahnung. Was ist mit dir eigentlich los?
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    FrankoniaTrails

    dabei seit 11/2015

    Ich lese mir die Tests hier schon lange nichtmehr durch.

    1. läuft immer aufs selbe raus.
    2. beinhalten die Tests nichts wo eBikes wirklich Ihre Vorteile auspielen könnten.

    Aber toll, das Du dein Rad mal eine Treppe hochgetragen hast. Auf die Schulter klopf.

    Alles nur Ego Gelaber.
  4. benutzerbild

    verbali

    dabei seit 10/2012

    FrankoniaTrails
    Ich lese mir die Tests hier schon lange nichtmehr durch...
    und warum kommentierst du dann jeden Test?
  5. benutzerbild

    minimaliste

    dabei seit 09/2011

    @FrankoniaTrails, du favorisierst ständig, quasi in jedem Thema, in dem es halbwegs dazu passt, eine Form der EMTB Nutzung, die außer dir niemand möchte. Das versteh ich nicht. Warum machst du das?
  6. benutzerbild

    clemsi

    dabei seit 07/2013

    minimaliste
    ... Warum machst du das?
    Warum? Ich vermute, er arbeitet momentan mit Hochdruck auf sein nächstes Etappenziel (1500 Beiträge) hin. Ich bin quasi erst seit kurzem hier, habe aber von ihm bisher schon viele, nur leider keine konstruktiven Beiträge gelesen. Ein klassischer Forentroll eben, wie es ihn überall gibt.

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich jetzt für den kostenlosen E-MTB-News-Newsletter ein:
Eintragen