Die Fahrrad-Branche hat in den vergangenen Jahren einen unglaublichen Aufschwung erlebt. Und so sehr es Bike-Nerds freuen mag, mehr Leute auf zwei Rädern zu sehen, so sehr schmerzte die dadurch ausgelöste, steil nach oben führende Preis-Spirale auch den Geldbeutel. Mit YT und nun auch Rose sind die ersten Anbieter dabei, ihre Preise zu senken – ein anhaltender Trend?

Preise sind schon immer ein heftig diskutiertes Thema unter Rad-Liebhabern – seit Beginn der Covid-Pandemie 2020 allerdings umso mehr. Durch Lockdowns und geschlossene Grenzen gestörte Lieferketten, gestiegene Transportkosten und eine generell sehr hohe Nachfrage haben die Preise (mehr oder minder berechtigt) in die Höhe schießen lassen (Ausblick auf die Saison 2021: Mangelware Mountainbike). Bei vielen Herstellern bekommt man mittlerweile für einen fünfstelligen Betrag zwar ein sehr gutes, aber noch lange nicht das am hochwertigsten ausgestattete Modell. Dass dieser Boom wohl kaum für immer weitergehen würde, wurde bereits während der Pandemie diskutiert und sorgte trotz hervorragender Wachstumsraten für einiges an Verunsicherung.

Dass die Nachfrage spürbar abflaut, hört man bereits seit Längerem. Radläden berichten mittlerweile wieder gut mit dem vor Monaten und Jahren bestellten Material ausgestattet zu sein, das sich allerdings nicht mehr wie noch 2020 von selbst verkauft. Dazu kommt der Energiepreisschock: Wer in der Pandemie noch sein Urlaubsgeld für Fahrräder ausgegeben hat, spart jetzt vermutlich lieber sein Fahrrad-Geld für die gestiegenen Lebenshaltungskosten. Entsprechend ist die von Rose im Handelsblatt verkündete Preissenkung von durchschnittlich 15 % gar nicht so verwunderlich (im März gab es noch 10 % Preissteigerung). Die Branchen-Website Saz-Bike weiß zu berichten, dass auch YT Industries die Preise einiger Modelle um 3-stellige Beträge gesenkt habe. Laut Handelsblatt stieg der Umsatz der deutschen Fahrrad-Industrie 2020 um unglaubliche 61 %, 2021 um 2 % und war Anfang 2022 immerhin stabil. Sollte es dabei bleiben oder sogar ein rückläufiger Trend zu beobachten sein, dürften die beiden deutschen Hersteller nicht die Einzigen sein, die den Rotstift an ihren Preisschildern ansetzen müssen. Eine Senkung der Preise dürfte der Industrie insgesamt allerdings deutlich schwerer fallen als die Anhebungen der letzten Jahre – vor allem in einer stark inflationären Wirtschaftslage.

Denkst du, wir werden bald wieder günstigere Preise im Bikeshop erleben?

Quelle: Saz-Bike, Handelsblatt
  1. benutzerbild

    resuah.rapsak

    dabei seit 09/2019

    Dann ist das isch wohl mehr im Rheinland zuhause.
    Meine Frau
    In der Kombination passt das schon im Ruhrpott -> meine Ische
  2. benutzerbild

    Enduroinafrika

    dabei seit 10/2021

    ...und ich war so naive und dachte das die hohen Preise auf die hohen Transport - und Produktionskosten zurückzuführen sind. Gerade bei Mittelmass wie Rose oder YT überrascht es doch schon wenn die Nachfrage (oder besser gesagt deren Nicht-Erhaeltlichkeit) den Preis bestimmt.
  3. benutzerbild

    Boonzay

    dabei seit 11/2020

    ...und ich war so naive und dachte das die hohen Preise auf die hohen Transport - und Produktionskosten zurückzuführen sind. Gerade bei Mittelmass wie Rose oder YT überrascht es doch schon wenn die Nachfrage (oder besser gesagt deren Nicht-Erhaeltlichkeit) den Preis bestimmt.
    Die können wohl am wenigsten Grund sein, Wenn "das berühmte nur Krabben pullen in Marroko stattdindet"
    Aber das ist wahrscheinlich nur Fakenews gewesen, damals.
    Produktionskosten spielen sicherlich eine Rolle, aber wenn Zulieferer A nicht liefern will, kann dann wird halt B genommen. Grob gesprochen. Und wenn die Nachfrage groß ist warum soll ich dann auf Ertrag verzichten, und auf die Lieferfähigkeit hinweise"
  4. benutzerbild

    Dirtracer79

    dabei seit 05/2012

    Die machen nur aus fast jedem CH ein Sch. Da weißt du bei der Kirsche nicht, ob das Obst oder das Gebäude gemeint ist smilie

    Klassisch im Ruhrpott ist:
    Jeder zweite Vokal ist ein E - Pollezist
    Ch statt g - sach ma (sag mal), berchwerk usw.
    Zusammenfügen von Worten - komma (komm mal), weiße (weißt du) usw.

    Von eigenen Worten und der Grammatik mal ganz abgesehen smilie

    Die Klassiker:
    Weiße watte bis? Lügen tuse!
    Jaqueline tu ma dat Mäh ei
    Komma bei die Omma
    Jo, so sacht man dat hier!
    Geil wa!?
    Isset nich schön?
    😁
  5. benutzerbild

    Jorel

    dabei seit 04/2020

    Jo, so sacht man dat hier!
    Geil wa!?
    Isset nich schön?
    😁
    Ja, et iss nich schön!
    😁
    Sorry, den Elfmeter musste ich machen. 😅

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!