Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das finale Orange Phase AD3 mit seinem Erfinder, Alex Desmond.
Das finale Orange Phase AD3 mit seinem Erfinder, Alex Desmond.
Das Inklusions-E-MTB  verfügt über zwei Federgabeln, zwei Vorderräder und einen Schalensitz.
Das Inklusions-E-MTB verfügt über zwei Federgabeln, zwei Vorderräder und einen Schalensitz.
In der Vorderansicht sieht man die Doppelgabel und die Parallelogrammtraverse.
In der Vorderansicht sieht man die Doppelgabel und die Parallelogrammtraverse.
Mit dem Schalensitz ist das „Adaptive E-MTB“ auch für Menschen geeignet, die zusätzlichen Halt auf dem Bike benötigen.
Mit dem Schalensitz ist das „Adaptive E-MTB“ auch für Menschen geeignet, die zusätzlichen Halt auf dem Bike benötigen.
Phase AD3 Alex Desmond Strange Final Bike-3427
Phase AD3 Alex Desmond Strange Final Bike-3427
Dicker Brummer. Der CYC X1 Gen 4 soll bis zu 5.000 Watt und 250 Nm Drehmoment auf die Kette stellen.
Dicker Brummer. Der CYC X1 Gen 4 soll bis zu 5.000 Watt und 250 Nm Drehmoment auf die Kette stellen.
Fast ein normales Enduro: Das Phase AD3 soll Menschen mit Behinderung auf allerlei Trails bringen können. Man nimmt ihm das ab.
Fast ein normales Enduro: Das Phase AD3 soll Menschen mit Behinderung auf allerlei Trails bringen können. Man nimmt ihm das ab.
Ein Fox Float X2 Factory verwaltet die 170 mm Federweg am Hinterbau des Orange-typischen Eingelenkers
Ein Fox Float X2 Factory verwaltet die 170 mm Federweg am Hinterbau des Orange-typischen Eingelenkers
Das Cockpit des besonderen E-MTT könnte man beinahe normal nennen.
Das Cockpit des besonderen E-MTT könnte man beinahe normal nennen.
Am Foto-Bike war noch eine Hope-Bremse verbaut, die Serienversion soll mit einer Shimano Saint kommen.
Am Foto-Bike war noch eine Hope-Bremse verbaut, die Serienversion soll mit einer Shimano Saint kommen.
AD3 SCREENGRABS-6
AD3 SCREENGRABS-6

Das Orange Phase AD3 ist ein E-MTB mit zwei Federgabeln und drei Laufrädern. Das Inklusions-Ballergerät wurde für Menschen mit Handicap entwickelt und kann nach langer Entwicklungszeit nun bestellt werden.

Shredden trotz Handicap? Inklusion auf dem Trail

Die Geschichte des Orange Phase AD3 ist eng verknüpft mit den Schicksalen von Lorraine Truong und Alex Desmond. Die Schweizerin, einst bekannt als „Pocket Rocket“ hatte sich bei einem Sturz im EWS Rennen in Samoens 2015 schwere Hirnverletzungen zugezogen und musste infolgedessen nicht nur ihre Profikarriere, sondern das MTB fahren insgesamt an den Nagel hängen. Zusammen mit ihr hat Alex Desmond das Phase AD3 entwickelt. Ein dreirädriges E-Mountainbike für Menschen, die trotz Behinderung mit dem E-MTB auf ernst zu nehmende Trails oder Besuche im Bikepark nicht verzichten wollen. Fun fact: Desmond fand über dieses Projekt zu Orange Bikes und ist dort heute als Senior Design Engineer beschäftigt.

Das finale Orange Phase AD3 mit seinem Erfinder, Alex Desmond.
# Das finale Orange Phase AD3 mit seinem Erfinder, Alex Desmond.

Orange Phase AD3: Infos und Preise

Gleich zwei Fox Float Factory 38 mit 180 mm Federweg und je einem Vorderrad zieren die Frontpartie des Orange Phase AD3 – und spätestens hier ahnt man zwei Dinge: 1. Der Hobel meint es ernst und 2. es wird wohl teuer (Beides korrekt!, Anm. d. Red.). Verbunden sind die beiden Gabeln mit einer Parallelogramm-Traverse, entfernt ähnlich wie beim Trac3 E-Trike aus Italien, die in Kurven und auf unebenem Terrain dafür sorgt, dass beide 27,5-Zoll-Vorderräder Bodenkontakt behalten.

  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Motor CYC X1 Pro Gen 4 5.000W (mit Daumengas)
  • max. Drehmoment 250 Nm
  • Akkukapazität 624 Wh
  • Federweg 180 mm (vorn) / 170 mm (hinten)
  • Laufradgröße 27,5″
  • Besonderheiten Dreirad mit 2x Fox Factory Float 38
  • Gewicht keine Angabe
  • Farben Gloss Charcoal Grey
  • Rahmengrößen S / M / L / XL
  • Verfügbar ab sofort
  • www.orangebikes.com
  • Preis ab 18.000 €

Hometrails trotz Handicap – Lorraine Truong und das Orange Phase AD3

Das Inklusions-E-MTB  verfügt über zwei Federgabeln, zwei Vorderräder und einen Schalensitz.
# Das Inklusions-E-MTB verfügt über zwei Federgabeln, zwei Vorderräder und einen Schalensitz.
Diashow: E-MTB Trike Orange Phase AD3: Inklusions-Shredder endlich serienreif
Das Inklusions-E-MTB  verfügt über zwei Federgabeln, zwei Vorderräder und einen Schalensitz.
Phase AD3 Alex Desmond Strange Final Bike-3427
In der Vorderansicht sieht man die Doppelgabel und die Parallelogrammtraverse.
AD3 SCREENGRABS-6
Dicker Brummer. Der CYC X1 Gen 4 soll bis zu 5.000 Watt und 250 Nm Drehmoment auf die Kette stellen.
Diashow starten »
In der Vorderansicht sieht man die Doppelgabel und die Parallelogrammtraverse.
# In der Vorderansicht sieht man die Doppelgabel und die Parallelogrammtraverse.
Mit dem Schalensitz ist das „Adaptive E-MTB“ auch für Menschen geeignet, die zusätzlichen Halt auf dem Bike benötigen.
# Mit dem Schalensitz ist das „Adaptive E-MTB“ auch für Menschen geeignet, die zusätzlichen Halt auf dem Bike benötigen.
Phase AD3 Alex Desmond Strange Final Bike-3427
# Phase AD3 Alex Desmond Strange Final Bike-3427

Einen weiteren Superlativ bildet der Motor des Ungetüms, welches man korrekterweise wohl als ein E-MTT bezeichnen müsste: Ein exotischer CYC X1 Gen 4 leistet bis zu 5.000 Watt und soll in der Spitze schwindelerregende 250 Newtonmeter Drehmoment auf die Kette stellen. Und da das Gefährt ja ohnehin nicht im Straßenverkehr bewegt werden darf, hat man ihm auch gleich noch ein Daumengas spendiert und macht auf diese Weise das Pedalieren optional.

Dicker Brummer. Der CYC X1 Gen 4 soll bis zu 5.000 Watt und 250 Nm Drehmoment auf die Kette stellen.
# Dicker Brummer. Der CYC X1 Gen 4 soll bis zu 5.000 Watt und 250 Nm Drehmoment auf die Kette stellen.

Anstelle eines Fahrradsattels ist das Phase AD3 mit einem Schalensitz ausgestattet, der es zwar nicht erlaubt, diesen während der Fahrt zu verlassen, aber ermöglichen soll, das Bike auf Trails, Berms oder Sprüngen mithilfe der Rumpfmuskulatur zu steuern.

Der wesentliche Rest des inklusiven Shredders klingt geradezu normal: Eine Shimano XT 12-fach Schaltung, Shimano Saint Bremsanlage (auf 203/203/203 mm Scheiben) und ein Cockpit von Burgtec sind übliche MTB-Komponenten. 63° Lenkwinkel und 502 mm Reach in Rahmengröße L sind gar nicht so weit weg von Werten eines Canyon Torque:On und anderen aktuellen E-MTB.

Fast ein normales Enduro: Das Phase AD3 soll Menschen mit Behinderung auf allerlei Trails bringen können. Man nimmt ihm das ab.
# Fast ein normales Enduro: Das Phase AD3 soll Menschen mit Behinderung auf allerlei Trails bringen können. Man nimmt ihm das ab.
Ein Fox Float X2 Factory verwaltet die 170 mm Federweg am Hinterbau des Orange-typischen Eingelenkers
# Ein Fox Float X2 Factory verwaltet die 170 mm Federweg am Hinterbau des Orange-typischen Eingelenkers
Das Cockpit des besonderen E-MTT könnte man beinahe normal nennen.
# Das Cockpit des besonderen E-MTT könnte man beinahe normal nennen.
Am Foto-Bike war noch eine Hope-Bremse verbaut, die Serienversion soll mit einer Shimano Saint kommen.
# Am Foto-Bike war noch eine Hope-Bremse verbaut, die Serienversion soll mit einer Shimano Saint kommen.
AD3 SCREENGRABS-6
# AD3 SCREENGRABS-6

Bestellen kann man das Orange Phase AD3 ab sofort auf der Orange Website, für das Standardmodell wären 18.000 € zu berappen.

Wie gefällt dir das Orange Phase AD3?


Noch mehr E-MTB-Neuheiten auf eMTB-News:

Infos und Bilder: Pressemitteilung Orange Bikes
  1. benutzerbild

    spex

    dabei seit 11/2019

    .......aber mussten die da nicht ewig treten?
    Im oberen Teil war ein Stück Schotterstraße, da musste man treten, ansonsten eher weniger.
    Die meisten hier im Forum vertretenen Helden hätten überall gebremst und nicht getreten.
    Hardtail und 80mm an der Front, und später hinten auch a bissl Federung.
    Da kommen Erinnerungen auf........................ John Tomac, Nicolas Vouilloz und Missy Giove und und smilie
  2. benutzerbild

    Avi Silberman

    dabei seit 11/2023

    Wäre interessant zu wissen, wie die Ergebnisse auf der Strecke von damals mit dem Material von heute aussehen würden.
    Ob und wie gross der Unterscheid da wäre.
    Die Höchstgeschwindigkeiten von damals ('93 Greg Herbold 113km/h) passieren heute nirgends mehr.
    Umgekehrt waren damals die Sprünge eher zufällig und klein, wohingegen heute meterweit und meterhoch gesprungen wird.

  3. benutzerbild

    fone

    dabei seit 09/2003

    Im oberen Teil war ein Stück Schotterstraße, da musste man treten, ansonsten eher weniger.
    Die meisten hier im Forum vertretenen Helden hätten überall gebremst und nicht getreten.
    Hardtail und 80mm an der Front, und später hinten auch a bissl Federung.
    Da kommen Erinnerungen auf........................ John Tomac, Nicolas Vouilloz und Missy Giove und und smilie
    Kumpel hat auch gerne erzählt, wie sie damals da mitgefahren sind.
    Und natürlich die 200km mit dem Rad hingefahren.
  4. benutzerbild

    Avi Silberman

    dabei seit 11/2023

    Damals durfte ja jeder mitfahren, er musste nur die Qali schaffen. Eine Lizenz hast beim österr. Dachverband für ein paar (damals noch Schilling) beantragt und fertig.

  5. benutzerbild

    Avi Silberman

    dabei seit 11/2023

    Und natürlich die 200km mit dem Rad hingefahren.
    jaja, alle hams das auto damals 200km davor stehen lassen , sind min radl hingefahren und ham dann beinah gwonnen. das gschichtl hörst von jeden dritten der damals dabei war. 😁

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!