• de

Cannondale Neuheiten 2019: Der US-Amerikanische Hersteller zeigt die neuen Modelle für die Saison 2019. Während beim Moterra nur Modellpflege betrieben wurde, kommt mit dem Synapse NEO ein echtes E-Gravelbike auf den Markt, welches durch die Verwendung des Bosch Active+ Motors besonders hervorsticht. Wir haben alle Details.

Cannondale Neuheiten 2019

In Heidelberg präsentiert Cannondale die Modelle für die Saison 2019. Während hier und da nur neue Farbe aufgetragen wurde, hat der Premium-Hersteller auch vollkommen neue Produkte in petto und unterstreicht damit eindrucksvoll, wo man die E-Bikes von Cannondale platzieren will – im performance orientierten Bereich.

Beim Moterra wurde, vollkommen verständlich, Modellpflege betrieben. Aber im Sektor der E-Gravelbikes tut sich gewaltig was bei Cannondale. Hier haben die Ingenieure nämlich das Synapse NEO entwickelt, welches mit neuem Motorkonzept und visionären Denkansätzen glänzen kann. Dazu vervollständigt das Tesoro NEO die Produktpalette um ein E-Trekkingbike für den ambitionierten Radreisenden oder den Berufspendler.

Cannondale Synapse NEO

Cannondale Synapse NEO SE
# Cannondale Synapse NEO SE - Motor: Bosch Active Plus | Gewicht: 17,9 kg | Preis: 3.699 € (UVP)

Dank Bosch Active+ unterstützt dieses E-Bike sehr homogen.

Gravel-Fans aufgepasst: Mit dem Cannondale Synapse NEO kommt ein brandheißes E-Gravelbike auf den Markt, dass mit vollintegriertem Akku, sinnvoller Ausstattung und einem Motor aufwartet, der während der Fahrt nicht nur etwas Support bietet – wie es leider bei diversen E-Roadbikes der Fall ist – sondern dank ordentlicher Power aus dem Synapse NEO ein richtiges E-Bike macht. Hier haben wir kein „Hybrid zwischen den Welten“, nein, hier haben wir ein ausgewachsenes E-Bike, das mit moderatem Schub im Uphill unterstützt und beim Beschleunigen hilft, sich aber dank des modernen Motors niemals in den Vordergrund spielt.

Die voluminösen Reifen generieren etwas Komfort und haben sehr gute Rolleigenschaften
# Die voluminösen Reifen generieren etwas Komfort und haben sehr gute Rolleigenschaften
Gebremst und geschaltet wird ...
# Gebremst und geschaltet wird ...
... mit SRAM Apex-Komponenten
# ... mit SRAM Apex-Komponenten
Der Bosch Active+ macht das Cannondale Synapse NEO SE zu etwas Besonderem
# Der Bosch Active+ macht das Cannondale Synapse NEO SE zu etwas Besonderem
Das Bosch Purion-Display ist mittig vor dem Lenker platziert
# Das Bosch Purion-Display ist mittig vor dem Lenker platziert - und lässt sich während der Fahrt jederzeit gut ablesen
Die Ladebuchse für den Bosch PowerTube 500 befindet sich am oberen Endes des Unterrohres
# Die Ladebuchse für den Bosch PowerTube 500 befindet sich am oberen Endes des Unterrohres
Der Akku des Cannondale Synapse NEO SE wird nach oben aus dem Unterrohr entnommen
# Der Akku des Cannondale Synapse NEO SE wird nach oben aus dem Unterrohr entnommen

Als 2017 der Bosch Active+ Motor vorgestellt wurde, dachten wir uns nach einer kurzen Probefahrt: Hey, genau dieser Motor muss in ein E-Gravel- oder E-Roadbike gepflanzt werden. Mühelos konnten wir damals ein kompaktes 20″ City-E-Bike auf dem Asphalt auf eine Geschwindigkeit von ca. 40 km/h beschleunigen und in der Ebene fahren.

Motordetails bitte ausklappen

  • Motor: Bosch Active Plus
  • Akku: 500 Wh
  • Leistung: max. 250 Watt
  • Drehmoment: max. 50 Nm
  • Display: Bosch Intuvia

Besonderer Clou des Synapse NEO ist die Möglichkeit außer den breiten 27.5″-Laufrädern mit den großvolumigen Reifen auch schlanke Rennradlaufräder mit schmalen Reifen oder groben Crossreifen montieren zu können. Somit stellt dieses E-Bike einen idealen Allrounder zum Radreisen, Rennradeln und Crossen dar.

„Rennradfahren macht richtig Spaß! Wir wollten ein E-Bike bauen, das es jedem, der sich mit dem Rennrad und Radrennen beschäftigt und sich dabei denkt, wie gern er das auch machen würde, leicht macht auf der Straße richtig schnell zu fahren. Mit dem Synapse NEO wollen wir E-Roadbiken oder E-Graveling für jeden Menschen zugänglich machen“, sagt Andreas Wildgrube, Produktmanager E-Bike bei Cannondale.

Verfügbar wird das Synapse NEO ab Oktober 2018 in 4 verschiedenen Ausstattungs-Varianten sein. Der Preis für das günstigste Modell liegt bei 3.299 € (UVP), während das Topmodell mit 5.999 € (UVP) zu Buche schlägt.

  • Verfügbare Rahmengrößen: S (45cm), M (50cm), L (54cm) und XL (58cm)
  • Motor: Bosch Active Line Plus
  • Akku: Bosch PowerTube 500
  • Verfügbar: Oktober 2018
  • Preis: ab 3.299 € (UVP)
  • www.cannondale.com

Cannondale Synapse NEO Al 1: 5.999 € (UVP)
Cannondale Synapse NEO Al 2: 3.999 € (UVP)
Cannondale Synapse NEO Al 3: 3.299 € (UVP)
Cannondale Synapse NEO Al SE: 3.699 € (UVP)

Cannondale Moterra

Cannondale Moterra LT
# Cannondale Moterra LT - das langhubige Modell setzt auf ein RockShox-Fahrwerk, schillert in einem glitzenden Gewand und kostet ab 4.499 € (UVP)

Das Cannondale Moterra brachte der Hersteller 2016 auf den Markt. 2019 geht das polarisierende eMTB bereits ins dritte Jahr und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Optik ist einzigartig, die Fahreigenschaften (hier findest du unseren ausführlichen Test vom Cannondale Moterra SE) sehr gut und oftmals dient dieser Bolide für umfangreiche Tuning-Projekte. Für die Saison 2019 bleibt das Moterra im Prinzip unverändert, die neuen Modelle bekommen einen neuen Anstrich und hier und da ein neues Anbauteil, aber an sich bleibt dieses eMTB so wie es war – ein echter Feuerstuhl für jeden Trail dieses Planeten. Preislich starten die Moterra-Modelle bei 3.999 € (UVP) für das Moterra 2 und enden beim Moterra LT 1 bei 5.999 € (UVP).

Weitere Informationen: www.cannondale.com

Preis Cannondale Moterra 1: 4.999 € (UVP)
Preis Cannondale Moterra 2: 3.999 € (UVP)

Beim 2019er Cannondale Moterra LT kommt ordentlich Farbe ins Spiel
# Beim 2019er Cannondale Moterra LT kommt ordentlich Farbe ins Spiel
Geschaltet wird beim Cannondale Moterra LT mit den bewährten Parts von SRAM
# Geschaltet wird beim Cannondale Moterra LT mit den bewährten Parts von SRAM
Beim Motor vertraut Cannondale auf die Qualität des Bosch Performance CX
# Beim Motor vertraut Cannondale auf die Qualität des Bosch Performance CX
Die Griffe stammen von Cannondale und liegen ebenso gut in der Hand, wie der Bremsgriff der SRAM Guide-Scheibenbremsanlage
# Die Griffe stammen von Cannondale und liegen ebenso gut in der Hand, wie der Bremsgriff der SRAM Guide-Scheibenbremsanlage
Auch beim Cannondale Moterra kommt 2019 ...
# Auch beim Cannondale Moterra kommt 2019 ...
... ordentlich Farbe ins Spiel
# ... ordentlich Farbe ins Spiel
Wow! Diese Farbe steht dem Cannondale Moterra mal so richtig gut
# Wow! Diese Farbe steht dem Cannondale Moterra mal so richtig gut
Cannondale Moterra 5663
# Cannondale Moterra 5663
Cannondale Moterra in der zweiten Farbvariante
# Cannondale Moterra in der zweiten Farbvariante - sieht heiß aus, oder was meint ihr?
Cannondale Moterra 1 | Preis: 4.999 € (UVP)
# Cannondale Moterra 1 | Preis: 4.999 € (UVP)
Cannondale Moterra 2 | Preis: 3.999 € (UVP)
# Cannondale Moterra 2 | Preis: 3.999 € (UVP)

Meinung @eMTB-News.de

Mit dem Cannondale Synapse NEO kommt endlich ein E-Gravelbike auf den Markt, welches alle Vorteile eines Elektromotors aufweist. Beim Bosch Active+ geht es nicht um brachiale Power, sondern vielmehr um flüsterleise, smoothe und moderate Unterstützung. Daumen hoch für dieses neue Modell!

Die Modellpflege beim Moterra tut dem Produkt gut, denn die „inneren Werte“ dieses eMTBs überzeugen schon seit langem. Die neuen Farben sehen ziemlich cool aus und machen das Moterra auch in der kommenden Saison interessant für jeden, der ein ausgefallenes E-Mountainbike sucht.

Wie gefallen euch die 2019er Modelle von Cannondale?

  1. benutzerbild

    vio

    dabei seit 10/2005

    Das Gravelbike ist echt schön. Habe ja schon eine Weile das Giant Road-e und diese Art von Bikes macht Laune als Abwechslung.
  2. benutzerbild

    riCo

    dabei seit 05/2016

    vio schrieb:
    Das Gravelbike ist echt schön. Habe ja schon eine Weile das Giant Road-e und diese Art von Bikes macht Laune als Abwechslung.


    Sehe ich auch so.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    vio

    dabei seit 10/2005

    @riCo Aber der Active+ ist in dem Fall keine S-Pedelec Version, oder?
  5. benutzerbild

    riCo

    dabei seit 05/2016

    @vio - nein, warum auch? Dieser Motor tritt sich so easy über 25 km/h. Bist den schonmal gefahren?
  6. benutzerbild

    vio

    dabei seit 10/2005

    Nein. War nur von der Anmerkung mit dem 20" City Bike irritiert. Alles gut. Danke.

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!