• de
  • en
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Jérôme Clementz durfte das brandneue Cannondale Moterra NEO schon über die Trails hetzen
Jérôme Clementz durfte das brandneue Cannondale Moterra NEO schon über die Trails hetzen
Vor atemberaubender Kulisse testet Jérôme die Uphill- und ...
Vor atemberaubender Kulisse testet Jérôme die Uphill- und ...
... Downhill-Performance
... Downhill-Performance
Auch beim Fotoshooting muss genug Zeit bleiben, um die Aussicht geniessen zu können
Auch beim Fotoshooting muss genug Zeit bleiben, um die Aussicht geniessen zu können
Cannondale Moterra NEO
Cannondale Moterra NEO - Motor: Bosch Performance CX | Federweg v/h: 140/130 mm
Knallige Farben verleihen viel Dynamik und Style
Knallige Farben verleihen viel Dynamik und Style - interessant ist, dass im Rahmendreieck genug Platz für einen Flaschenhalter ist
Angetrieben wird das Moterra NEO vom Bosch Performance CX
Angetrieben wird das Moterra NEO vom Bosch Performance CX - geschützt wird der Motor von einem Skidplate aus Aluminium
Die Kontrolle der Unterstützungsmodi übernimmt das smarte Purion-Display von Bosch
Die Kontrolle der Unterstützungsmodi übernimmt das smarte Purion-Display von Bosch
Die Dämpferwippe besteht – wie am Vorgängermodell – aus Carbon und drückt minimal auf das Gewicht
Die Dämpferwippe besteht – wie am Vorgängermodell – aus Carbon und drückt minimal auf das Gewicht
Der Adler verrät es, hier gibt es 12 Gänge
Der Adler verrät es, hier gibt es 12 Gänge - bei einem 2019er Modell eigentlich unumgänglich
Das SRAM NX Eagle schaltet auch unter Last sauber und verlässlich
Das SRAM NX Eagle schaltet auch unter Last sauber und verlässlich
Wie man es von Cannondale gewöhnt ist
Wie man es von Cannondale gewöhnt ist - die Schweißnähte sind sauber verschliffen und die Lackierung astrein
Cannondale Moterra NEO 1
Cannondale Moterra NEO 1 - Motor: Bosch Performance CX | Federweg: 140/130 mm | Preis: 5.799 € (UVP)
Cannondale Moterra NEO 2
Cannondale Moterra NEO 2 - Motor: Bosch Performance CX | Federweg: 140/130 mm | Preis: 4.999 € (UVP)
Cannondale Moterra NEO 3
Cannondale Moterra NEO 3 - Motor: Bosch Performance CX | Federweg: 140/130 mm | Preis: 4.199 € (UVP)

This post is also available in: enEnglish

Cannondale Moterra 2019: Vollintegration in Verbindung mit zeitlosem Design, so zeigt sich das neue Cannondale Moterra. Wir haben die Übersicht der neuen Modelle für die Saison 2019.

Diashow: Cannondale Moterra NEO – Neuheiten 2019 - Neuer Rahmen mit gelungener Akkuintegration
Cannondale Moterra NEO 1
Jérôme Clementz durfte das brandneue Cannondale Moterra NEO schon über die Trails hetzen
Cannondale Moterra NEO
Das SRAM NX Eagle schaltet auch unter Last sauber und verlässlich
Auch beim Fotoshooting muss genug Zeit bleiben, um die Aussicht geniessen zu können
Diashow starten »

Als Cannondale im Sommer 2016 das Moterra vorstellte (wir berichteten), schieden sich die Geister am eigenwilligen Design. Von „Wow, ist das cool“ bis zu „Iiiihhhhh, das geht mal gar nicht“ waren alle Meinungen dabei. Fakt ist, dass Cannondale Moterra fuhr schon immer extrem gut, die Kinematik konnte überzeugen, der konstruktionsbedingte tiefe Schwerpunkt sorgte für ein sattes Fahrverhalten und die Optik – hat man sich erst einmal daran gewöhnt – ist eigenwillig und auffällig.

Jérôme Clementz durfte das brandneue Cannondale Moterra NEO schon über die Trails hetzen
# Jérôme Clementz durfte das brandneue Cannondale Moterra NEO schon über die Trails hetzen
Vor atemberaubender Kulisse testet Jérôme die Uphill- und ...
# Vor atemberaubender Kulisse testet Jérôme die Uphill- und ...
... Downhill-Performance
# ... Downhill-Performance
Auch beim Fotoshooting muss genug Zeit bleiben, um die Aussicht geniessen zu können
# Auch beim Fotoshooting muss genug Zeit bleiben, um die Aussicht geniessen zu können

Heute zeigt der US-amerikanische Hersteller die neueste Evolutionsstufe, dieses beliebten E-Mountainbikes und vergibt im Namen das Kürzel „NEO“. Die Rahmenform wird deutlich gefälliger, in der Branche nennt man es auch „konsumiger“ und der Akku wird formschön im Unterrohr integriert. Beim Motor bleibt man dem Aggregat von Bosch treu und verbaut auch bei diesem Modell einen Bosch Performance CX, der von einem Bosch PowerPack 500-Akku befeuert wird.

Besonderen Wert haben die Ingenieure auf agiles und wendiges Fahrverhalten gelegt. Mit 457 mm sind die Kettenstreben am Cannondale Moterra NEO kürzer als bei namhaften Mitbewerbern, die auf den Bosch Performance CX-Motor setzen. Daraus resultiert ein quirliges Fahrverhalten und wir dürften es hier mit einem echten Kurvenräuber zu tun haben. Wie es sich tatsächlich fährt, muss natürlich ein Test zeigen.

Besonders erwähnenswert finden wir das serienmässig verbaute LED-Frontlicht. Die hier verbaute Supernova M99 Mini Pro 25 verfügt über einen separaten Lichtschalter mit dem man das Auf- und Abblendlicht steuern kann.

  • Fernlicht: 1.250 lumen, 320 lux
  • Abblendlicht: 600 lumen, 180 lux
  • Fernlichttaster inklusive
  • Leuchtmittel: 10 x automotive LEDs

Lieferbar ab Ende November 2018.

Weitere Informationen: www.cannondale.de

Cannondale Moterra NEO 2019

Cannondale Moterra NEO
# Cannondale Moterra NEO - Motor: Bosch Performance CX | Federweg v/h: 140/130 mm

Die eigenwillige Akku-Aufnahme vom aktuellen Moterra ist sicherlich vielen im Gedächtnis. Bei der Neugestaltung haben die Designer jetzt aber Wert auf eine gefälligere Form gelegt. Dank vollintegriertem Bosch-Akku, der sich problemlos nach unten aus dem Unterrohr entnehmen lässt, polarisiert die jüngste Entwicklung nicht mehr so stark wie das alte Modell, besitzt aber dennoch diverse Merkmale, die es zu einem waschechten Cannondale macht. Die Dämpferwippe aus Carbon bleibt beispielsweise ebenso erhalten wie die Konstruktion der Hinterbaustreben. Lack- und Verarbeitungsqualität sind – wie nicht anders bei Cannondale zu erwarten – auf Toplevel.

Ausstattung Cannondale Moterra NEO 2

FrameRahmenMoterra NEO, 130 mm, 27+, SmartForm C1 Alloy,
Si motor mount, carbon link, tapered headtube,
157 x 12 mm thru-axle, alloy skid plate
ForkGabelRockShox Revelation RC, 140 mm, DebonAir,
15 x 110, tapered steerer, 46 mm offset
ShockDämpferRockShox Deluxe R, 130 mm, DebonAir
ShifterSchalthebelSRAM NX Eagle, 12-speed
DerailleurSchaltwerkSRAM NX Eagle, 12-speed
CassetteKassetteSRAM PG-1230, NX Eagle, 11-50, 12-speed
CranksKurbelCannondale EC3 160 mm, w/ Ai offset ring, 15t
BrakesBremseShimano MT520 hydro disc, 203/180 mm
TiresReifenMaxxis Minion DHF 27.5 x 2.6", 3C Compound, EXO puncture protection, tubeless ready
RimsFelgenWTB ST i29 TCS 2.0, tubeless ready
HubsNabenFormula DC-51131 15x110 front, DHG-157 12x157 rear
SeatSattelFabric Scoop Radius Elite
SeatpostSattelstützeCannondale DownLow Dropper Post, internal routing, 31,6, 100 mm (S), 125 mm (M), 150 mm (L-XL)
BarLenkerCannondale C3 Riser, 6061 Alloy, 15 mm rise, 8° sweep, 4° rise, 780 mm
StemVorbauCannondale C3, 3D Forged 6061 Alloy, 1-1/8", 31,8, 0°
MotorMotorBosch Performance CX
DisplayDisplayBosch Purion
BatteryAkkuBosch PowerTube 500
PowerLeistung250 W
WeightGewicht23,9 kg
Price (RRP)Preis (UVP)4.999 €

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Unser Foto-Modell, das Cannondale Moterra NEO 2, ist zu einem Preis von 4.999 € (UVP) zu haben.

Knallige Farben verleihen viel Dynamik und Style
# Knallige Farben verleihen viel Dynamik und Style - interessant ist, dass im Rahmendreieck genug Platz für einen Flaschenhalter ist
Angetrieben wird das Moterra NEO vom Bosch Performance CX
# Angetrieben wird das Moterra NEO vom Bosch Performance CX - geschützt wird der Motor von einem Skidplate aus Aluminium
Die Kontrolle der Unterstützungsmodi übernimmt das smarte Purion-Display von Bosch
# Die Kontrolle der Unterstützungsmodi übernimmt das smarte Purion-Display von Bosch
Die Dämpferwippe besteht – wie am Vorgängermodell – aus Carbon und drückt minimal auf das Gewicht
# Die Dämpferwippe besteht – wie am Vorgängermodell – aus Carbon und drückt minimal auf das Gewicht
Der Adler verrät es, hier gibt es 12 Gänge
# Der Adler verrät es, hier gibt es 12 Gänge - bei einem 2019er Modell eigentlich unumgänglich
Das SRAM NX Eagle schaltet auch unter Last sauber und verlässlich
# Das SRAM NX Eagle schaltet auch unter Last sauber und verlässlich
Wie man es von Cannondale gewöhnt ist
# Wie man es von Cannondale gewöhnt ist - die Schweißnähte sind sauber verschliffen und die Lackierung astrein

Cannondale Moterra NEO – Modelle 2019

Cannondale Moterra NEO 1
# Cannondale Moterra NEO 1 - Motor: Bosch Performance CX | Federweg: 140/130 mm | Preis: 5.799 € (UVP)

Cannondale Moterra NEO 2
# Cannondale Moterra NEO 2 - Motor: Bosch Performance CX | Federweg: 140/130 mm | Preis: 4.999 € (UVP)

Cannondale Moterra NEO 3
# Cannondale Moterra NEO 3 - Motor: Bosch Performance CX | Federweg: 140/130 mm | Preis: 4.199 € (UVP)

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Geometriedaten Cannondale Moterra NEO

 SMLXL
Sitzrohr (cm/inch) 40,0/15,7 44,0/17,3 48,0/18,9 52,0/20,5
Oberrohr (cm/inch) 57,3/22,5 60/23,6 62,9/24,8 65,8/26
Lenkwinkel 67,3° 67,8° 67,8° 67,8°
Sitzwinkel 75,3° 74,3° 74,3° 74,3°
Überstand (cm/inch) 74,3/29,3 75,4/29,7 75,8/29,8 76/29,9
Steuerrohr (cm/inch) 11,0/4,3 12,0/4,7 13,6/5,4 13,6/5,4
Radstand (cm/inch) 117,2/46,1 118,4/46,6 121,5/47,8 124,2/48,9
Kettenstrebe (cm/inch) 45,7/18,0 45,7/18,0 45,7/18,0 45,7/18,0
Stack (cm/inch) 59,6/23,4 60,7/23,9 62,2/24,5 62,2/24,5
Reach (cm/inch) 41,7/16,4 43/16,9 45,4/17,9 48,2/19

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Meinung @eMTB-News.de

Mit der Neugestaltung des Moterra landet Cannondale eine Punktlandung. Das Design ist frisch, die poppigen Farbakzente stimmig und die Rahmenform konsumig. Interessant wird das Fahrverhalten sein, denn mit so kurzen Kettenstreben könnte das Moterra NEO noch mehr Spaß machen als das Alte – wir freuen uns auf einen Test.

In Sachen Vollintegration hat der US-amerikanische Traditionshersteller ganze Arbeit geleistet und wird sich sicherlich über eine wachsende Moterra-Fangemeinde freuen.

Zum Cannondale Moterra 2019 Test

Was sagt ihr zum neuen Cannondale Moterra NEO? Sieht schon heiß aus, oder?

Preisvergleich Cannondale Moterra 2019

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

This post is also available in: enEnglish

  1. benutzerbild

    Cookie

    dabei seit 03/2018

    Na es gibt ja nicht nur Bosch, ich bin gespannt, fahre ja den Yamaha im Giant mit Giant Software, da geht der Aktuelle Bosch gar nicht, hab den Probe gefahren, ohne Tuning würde ich den nicht fahren, der mtb Modus aller Ehre, aber die Mauer bei 25, da Spiele ich doch lieber mit dem Daumen an meinen 5 Modi und genieße den Power.
    Gruß Cookie
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Dr.Struggle

    dabei seit 07/2011

    schbbizzz
    Wer möchte dann jetzt noch ein Rad von für über 5000€ kaufen, wenn der Motor in einem Jahr erscheinen soll.
    Derjenige der damit biken und seinen Spaß haben will! Wer nur das neueste in der Garage stehen haben will darf natürlich nie was kaufen....
  4. benutzerbild

    jake

    dabei seit 06/2004

    2fast4you
    Gibt es auch wieder
    Allerdings ist die Ocho nicht mehr so steif wie die alten Leftys und das wird man in den schwereren Rädern auch spüren.
  5. benutzerbild

    schbbizzz

    dabei seit 07/2018

    Dr.Struggle
    Derjenige der damit biken und seinen Spaß haben will! Wer nur das neueste in der Garage stehen haben will darf natürlich nie was kaufen....
    Schon, ich bin auch nicht derjenige der immer wartet und wartet, aber wenn man das Connondale bestellt, dann könnte es vielleicht auch Frühjahr 2019 werden bis es geliefert wird. Dann dauert es genau noch 6 Monate und die ersten 2020 Modelle werden ausgeliefert. Das würde mich schon ziemlich ärgern, wenn dann der neue Motor verbaut wird.
  6. benutzerbild

    Cookie

    dabei seit 03/2018

    Das ist noch ein Junger Markt, da bringt jeder Hersteller neue Bikes mit neuem Motoren, Giant bringt gerade das neue Trance auf den Mark, im Juli ein Full E gekauft. Das gute, die Verluste halten sich in Grenzen, habe bei meinem Dirt-E in 3 Monaten 300€ Minus gemacht, damit kann ich Leben.
    Gruß Cookie

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich jetzt für den E-MTB Newsletter ein (vorherige Ausgaben):
Eintragen
close-image