• de
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Mehr Bremspower garantiert
Mehr Bremspower garantiert
Wie man die Bremsgriffe von SRAM kennt
Wie man die Bremsgriffe von SRAM kennt - ergonomisch und hochwertig
Cooles Logo auf dem Bremssattel
Cooles Logo auf dem Bremssattel
Die technischen Features der CODE RSC und der CODE R im Vergleich
Die technischen Features der CODE RSC und der CODE R im Vergleich
Sieht sehr edel aus, die neue CODE-Bremse
Sieht sehr edel aus, die neue CODE-Bremse
Kleinere Bremsscheiben als 200 mm am E-Bike? Nicht sinnvoll!
Kleinere Bremsscheiben als 200 mm am E-Bike? Nicht sinnvoll!
Der Bremssattel glänzt in edlem Finish
Der Bremssattel glänzt in edlem Finish
Ergonomisch und durchdacht
Ergonomisch und durchdacht - der Bremsgriff mit integrierter Griffweiten- und Druckpunktverstellung

Die amerikanische Firma SRAM stellt eine neue Bremse vor. Die neuen Wurfanker hören auf den bekannten Namen “CODE” und sollen den speziellen Bedürfnissen von E-Bikes gerecht werden. Mehr Bremsleistung und höhere Standfestigkeit gepaart mit tollen Technik-Features, der bekannten Ergonomie und den guten Verstellmöglichkeiten, die die Bremsen von SRAM schon länger auszeichnen – das ist die neue CODE. Hier gibt’s erste Fotos und Informationen.

Mehr Bremspower garantiert
# Mehr Bremspower garantiert
Wie man die Bremsgriffe von SRAM kennt
# Wie man die Bremsgriffe von SRAM kennt - ergonomisch und hochwertig
Cooles Logo auf dem Bremssattel
# Cooles Logo auf dem Bremssattel

Kurz & knapp

Der Name ist nicht neu und die Form der Bremsgriffe scheint auch bekannt zu sein, aber die neue CODE ist eine komplette Neuentwicklung. Das größere Systemvolumen fasst 30 % mehr Bremsflüssigkeit und die vergrößerten Kolben generieren ein Mehr an Bremspower. Da ein E-Bike mehr Gewicht auf den Rippen mit sich rumträgt, müssen auch die Bremsen mehr leisten und härter zupacken können. Mit der CODE haben die Ingenieure von SRAM eine Bremse geschaffen, die gerade diesen Anforderungen gerecht wird. Erhältlich werden zwei Varianten sein, die CODE R richtet sich an preisbewusste Käufer und die CODE RSC stellt das Topmodell dar.

Gewicht: 433 g

Preislich checkt die CODE RSC bei 270 € ein und die CODE R bei 170 €.

Die technischen Features der CODE RSC und der CODE R im Vergleich
# Die technischen Features der CODE RSC und der CODE R im Vergleich

SRAM CODE in der Hand

Wir sind es von SRAM nicht anders gewöhnt, die Bremshebel liegen sehr gut in der Hand und können, dank der einfachen Verstellmöglichkeiten, sehr leicht auf die persönlichen Vorlieben abgestimmt werden. Der Druckpunkt fühlt sich sehr knackig und direkt an, so lieben wir es.

Sieht sehr edel aus, die neue CODE-Bremse
# Sieht sehr edel aus, die neue CODE-Bremse
Kleinere Bremsscheiben als 200 mm am E-Bike? Nicht sinnvoll!
# Kleinere Bremsscheiben als 200 mm am E-Bike? Nicht sinnvoll!
Der Bremssattel glänzt in edlem Finish
# Der Bremssattel glänzt in edlem Finish

Dank des höheren Volumens lässt sich der Druckpunkt noch feiner einstellen, wodurch auch die Bremspower feiner dosiert werden kann. Tendenziell empfehlen wir, egal bei welcher Scheibenbremse, am E-Bike Bremsscheiben mit 200 mm Durchmesser. Die Vorteile hierfür liegen klar auf der Hand und das geringe Mehrgewicht, kann dank Motorleistung komplett ignoriert werden.

Auf dem Trail

Wow, fühlt sich gut an. Super zu dosieren.

Bei einem geheimen Date in einem gewissen Stadtwald, dessen vollständiger Name nicht genannt werden darf, hatten wir die Möglichkeit, die CODE-Bremse einem ersten kurzen Test zu unterziehen. Et voilà, hier gibt’s Infos.

Der Bremshebel liegt wie gewohnt gut in der Hand und ist mit einem Finger zu bedienen. Die Griffweitenverstellung ist für uns das berühmte Tüpfelchen auf dem i. Mehr Bremspower klingt für den ein oder anderen erstmal etwas gefährlich, deshalb haben wir beim ersten Kontakt auch nicht voll in die Eisen gelangt, als wir den Bremshebel betätigt haben. „Wow, fühlt sich gut an. Super zu dosieren.“, dachten wir direkt. Nach einigen härteren Bremsmanövern waren wir uns einig: Die Code verdient das Prädikat „Wurfanker“.

Mit 200er Scheiben gepaart konnten wir nichts Negatives feststellen. Kein Fading, kein Überhitzen, nichts.

Video

SRAM hat gleich einen eigens für die neue Bremse produzierten Clip in petto. Es sind zwar auch normale Bikes dabei, aber der Clip fetzt trotzdem. Schaut ihn euch an, er macht richtig Lust auf Ballern.

Meinung @eMTB-news.de

Braucht man eine spezielle Bremse für E-Bikes? Ja, die braucht man. Das Mehrgewicht erfordert mehr Bremsleistung und das Fahrkönnen vieler E-Biker erfordert eine verbesserte Standfestigkeit.

SRAM zeigt mit der CODE eine potente Bremse mit brachialer Bremspower, die niemals überfordert und auch für den Anfänger sehr gut zu dosieren ist.

Wer diese Bremse nachrüstet, der sollte bei der Gelegenheit auf 200 mm-Scheiben upgraden.

 

Ergonomisch und durchdacht
# Ergonomisch und durchdacht - der Bremsgriff mit integrierter Griffweiten- und Druckpunktverstellung

Braucht ihr mehr Bremspower? Würdet ihr euer eMTB auf die neuen CODE umrüsten?


Weitere Informationen

Website: www.sram.com
Text & Redaktion: Rico Haase | eMTB-News.de
Bilder: Rico Haase

  1. benutzerbild

    riCo

    dabei seit 05/2016

    Baierchen
    Wie ist sie im Vergleich mit der Magura MT 7
    gegenüber der MT 7 läßt sich die Code etwas besser dosieren und verfügt gefühlt über etwas mehr Bremskraft.
  2. benutzerbild

    G36A1

    dabei seit 08/2009

    Wie ist die Bremsleistung im Vergleich zur deutschen Magura MT5e oder SRAM Guide RE?
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    fuxy

    dabei seit 01/2011

    Der Hebel sieht angenehm kurz aus...
  5. benutzerbild

    Schuffa87

    dabei seit 02/2014

    riCo
    gegenüber der MT 7 läßt sich die Code etwas besser dosieren und verfügt gefühlt über etwas mehr Bremskraft.
    Dann scheinen Sie gelernt zu haben. Mit meiner alten Code am DH gab es nur auf oder zu. Dosieren war da definitiv nicht so gut möglich wie mit einer Zee/Saint oder halt MT5.

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!