Spank hat in den vergangenen Jahren mächtig Gas gegeben und bietet mittlerweile eine große Palette an hochwertigen Komponenten an. Nun wurde auch bei den Naben nachgebessert. Die neuen Spank Hex Drive-Naben bieten einen extrem präzisen Freilauf, sollen mit nahezu allen Standards kompatibel sowie für viele Einsatzbereiche geeignet sein – und das zu einem guten Kurs!

Spank Hex Drive-Naben: Infos und Preise

Bei der Entwicklung der neuen Hex Drive-Naben standen laut Spank neben der Funktion auch die Haltbarkeit, Servicebarkeit und natürlich ein möglichst geringer Preis im Lastenheft. Herausgekommen ist unter anderem ein Freilauf mit einem sehr kleinen Rastwinkel von 3,5° und 102 Zähnen. Es gibt insgesamt drei Versionen, die alle Einsatzbereiche von Trail bis Downhill abdecken sollen – außerdem sind alle drei gängigen Freilauf-Standards sowie eine Singlespeed-Version verfügbar. Die Naben sind für Preise von 99 € (vorne) bis 199 € (hinten) bereits im Handel verfügbar.

  • Besonderheiten Adapter für alle gängigen Standards im Lieferumfang, überdimensionierte Lager, hochwertige Dichtungen
  • Eingriffswinkel 3,5° (102 Zähne im Freilauf)
  • Freilauf-Standards HD, Microspline, XD (auch jeweils als Stahl-E-Bike-Version)
  • Farben mattschwarz
  • Versionen
    • 28-Loch Straightpull Boost (Enduro, Trail)
    • 32-Loch J-Bend Boost & Non-Boost (DH, Freeride, AM, Trail)
    • 28-Loch J-Bend (Gravel)
  • Gewicht ab 147 g (vorne), 300 g (hinten, Herstellerangaben)
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • www.spank-ind.com
  • Preise 99 € (vorne, UVP), 199 € (hinten, UVP)
Der Freilauf der Spank Hex Drive-Naben verfügt über 102 Zähne und einen  kleinen Rastwinkel von 3,5°
# Der Freilauf der Spank Hex Drive-Naben verfügt über 102 Zähne und einen kleinen Rastwinkel von 3,5° - die neuen Naben sind in drei Versionen für Einsatzbereiche von Trail bis Downhill erhältlich und sollen sich leicht an bekannte Standards anpassen lassen.
Die Naben sind mit Micro Spline, HG und XD-Freiläufen kompatibel
# Die Naben sind mit Micro Spline, HG und XD-Freiläufen kompatibel - außerdem wird im Juni eine E-Bike-Version mit Stahl-Körper auf den Markt kommen.
Außerdem lassen sich die Naben durch gesteckte Adapter leicht anpassen.
# Außerdem lassen sich die Naben durch gesteckte Adapter leicht anpassen. - Es sind Boost- und Non-Boost-Varianten verfügbar.

Neben dem sehr präzisen Freilauf legt Spank großen Wert auf die große Anpassbarkeit der Hex Drive-Naben. Diese sind in Boost und Non-Boost sowie als J-Bend und Straightpull-Versionen verfügbar – außerdem liegen jedem Satz passende Adapter bei. Damit sollen sich die Naben werkzeuglos an die meisten bekannten Standards anpassen lassen. Durch die gesteckte Bauweise soll sich die komplette Nabe ohne Spezial-Werkzeuge zerlegen lassen.

Die Kugellager sollen sehr groß dimensioniert sein
# Die Kugellager sollen sehr groß dimensioniert sein - in Zusammenarbeit mit dem präzisen Dichtungssystem soll das für eine sehr gute Haltbarkeit sorgen.
Außerdem stellt Spank auch eine Singlespeed-Version für die schrumpfende, aber immer noch vorhandene Dirtjump-Fangemeinde vor!
# Außerdem stellt Spank auch eine Singlespeed-Version für die schrumpfende, aber immer noch vorhandene Dirtjump-Fangemeinde vor!

Spank selbst bietet passende Ersatz-Lager und Sperrklinken an. Durch die überdimensionierten Lager sowie das besonders durchdachte Dichtungs-System ist ein Service dem Hersteller zufolge jedoch nur selten nötig. Außerdem verhindert die Dichtung vor dem Freilauf, dass die Sperrklinken beim Service herausfallen und auf Nimmerwiedersehen verschwinden. Zusätzlich soll dadurch der Sound auf ein erträgliches Maß gedämpft werden. Ein weiteres Feature sind die Spank zufolge besonders intelligent designten Naben-Flansche, aufgrund derer die Speichenspannung auf beiden Seiten möglichst identisch ausfallen soll.

Braucht ihr einen Freilauf mit 3,5° Rastwinkel? Und wie wichtig ist euch die Servicebarkeit, macht ihr das selbst?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Spank
  1. benutzerbild

    On07

    dabei seit 01/2019

    Eigentlich gegen Hope und DT mit 36/54 Zähne Umrüstkit zu teuer, oder?
    Die Technik find ich allerdings interessant, Totalbeschriftung aber eher nicht.

    Hauptfrage die ich mir gestern gestellt hab, Nabe war ja schon im IBC vorgestellt, brauch ich anstatt meiner Shimano XT 36T überhaupt ne feinere Verzahnung? Der Freilauf an Motor/Kurbel ist ja auch noch da.

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!