Bei YT Industries steht ein bedeutender Personal-Wechsel bevor: Der bisherige CEO und Gründer Markus Flossmann tritt von seiner Stelle zurück und macht Platz für Sam Nicols – einen ehemaligen Amazon-Manager und MTB-Enthusiasten. Markus Flossmann wird als CVO für die Marken- und Produktidentität verantwortlich bleiben.

Seit der Gründung von YT Industries 2008 – damals noch als günstiger Anbieter von Dirtjump-Bikes für Nachwuchsfahrer – hat sie die Firma erheblich weiterentwickelt und einen festen Platz im MTB-Markt gefunden. Aufgrund des zuletzt rasanten Wachstums hat sich YT-Gründer Markus Flossmann nun entschieden, Sam Nicols als neuen CEO an Bord zu holen. Der 45-jährige erfahrene Manager soll helfen, die Versendermarke weiter wachsen zu lassen und die damit verbundenen Herausforderungen zu bewältigen.

Als ich YT 2008 gegründet habe, hätte ich nie damit gerechnet, dass das Unternehmen so erfolgreich sein würde, wie wir es geworden sind. Innerhalb von 12 Jahren konnten wir uns in der Mountainbike-Industrie einen Namen machen und eine globale Community schaffen. Damit YT die nächste Stufe seiner Entwicklung erreichen kann, heißen wir Sam Nicols als neuen CEO herzlich willkommen. Wir sind überzeugt, dass seine Erfahrung uns erfolgreich in eine neue Ära führen wird. Ich freue mich riesig darauf, mit ihm und dem Rest des Teams die Zukunft von YT zu gestalten.

Markus Flossmann, Gründer

Markus Flossmann ist Gründer von YT Industries und hat die Geschicke der Firma seit 2008 als CEO gelenkt.
# Markus Flossmann ist Gründer von YT Industries und hat die Geschicke der Firma seit 2008 als CEO gelenkt.

Für mich ist dies ein wahr gewordener Traum. Als mountainbikender Teenager in den Wäldern Oregons hätte ich nie gedacht, dass ich eines Tages die Gelegenheit bekommen würde, für eine Marke wie YT tätig zu sein. Markus und das Team haben bereits damit begonnen, YT neu zu definieren und zu verbessern, um die Art und Weise, wie Kunden auf der ganzen Welt Gravity-Mountainbikes kaufen und erleben, neu zu erfinden. Ich bin der festen Überzeugung, dass meine Erfahrung in den Bereichen Operational Excellence und E-Commerce, meine datenbasierte Entscheidungsfindung und die Kundenorientierung, die ich in meinen neun Jahren bei Amazon entwickelt habe, die Marken-, Produkt- und Designkompetenz ergänzen werden, die Markus als Gründer und CVO mitbringt.

Sam Nicols

Neuer CEO wird Sam Nicols
# Neuer CEO wird Sam Nicols - der Amerikaner hat zuvor für Amazon gearbeitet und ist Mountainbike-Enthusiast.
Der 45-jährige Sam Nicols ist nicht nur ein leidenschaftlicher Mountainbiker und Outdoor-Enthusiast, sondern hat auch einen beeindruckenden internationalen Hintergrund. Der gebürtige Amerikaner begann seine berufliche Laufbahn in der Forschung und Entwicklung in Schweden, bevor er nach einem MBA-Abschluss an der Columbia Business School drei Jahre als Unternehmensberater tätig war. Sam Nicols wechselte dann 2010 zu Amazon, wo er von München aus unter anderem fünf Jahre lang das Prime Team für Deutschland leitete und zudem auch zwei Jahre als Country Manager für die Türkei tätig war und 2018 für den Launch der Website verantwortlich war.

Was sagt ihr zu den Umstrukturierungen bei YT?

Infos und Bilder: Pressemitteilung YT Industries
  1. benutzerbild

    tib02

    dabei seit 05/2016

    Obwohl ich der Meinung bin schon alle Dummheiten der Menschen gesehen zu haben, so wundere ich mich jeden Tag dann doch was ich alles noch nicht gesehen habe.

    Wie kann man eigentlich Dummheit sehen.
  2. benutzerbild

    rsantos

    dabei seit 11/2020

    Ja, das ist in der Tat Dein Problem.
    Bereits bevor Du dein YT gekauft hattest war klar, dass
    • Kauf über Versandhandel das Risiko fehlender Händlerunterstüzung vor Ort birgt
    • Zahlreiche negative Erfahrungen in den Sozialen Medien genannt wurden
    Dennoch hast Du gekauft. Du hast alle Warnungen in den Wind geschlagen. Dafür gibt es Gründe. Einer mag darin liegen, dass die Firma YT ganz gut läuft, weil die meisten Kunden zufrieden sind. Dies allem "Lärm", wie Du es nennst, der unzufrienden Kunden zum Trotz. Wie YT noch besser werden kann habe ich oben kurz Skizziert, ebenso in welcher Problemfalle Du dich befindest.

    Es gibt die Möglichkeit der Rückabwicklung des Kaufs. Du gibst das Velo zurück und erhälst den Zeitwert ausbezahlt. Die Frage ist: Würdest Du dieses Angebot annehmen, solle YT es Dir machen?
    Es durfte klar sein dass beim User "bluecat" sich um eine Person aus dem Kreis der Fa. YT handelt.
    Nun, die Offerte würde ich gerne annehmen sofern beim "Zeitwert" für mich ein noch vertretbares Angebot rauskommt. Ich habe sehr viel Geld in meinem Decoy invertiert:
    • Carbon Rhental Fatbar Lenker
    • Ergon Titanium Sattel
    • Fox Transfer Stattelstütze
    • Ergon Enduro Griffe
    • Titanium Schrauben (blaue Farbe) überall
    • Sram Code RSC (anstatt die R)
    • Größeres Shimano Display E8000
    • und noch einiges Mehr
    Dast Thema mit dem Lesen in Foren oder sonstiges stimmt so nicht ganz, ich habe im Voraus weder gewußt wie die Service-Situation aussieht noch hatte ich Erfahrung mit Bike-Versender. Zudem dachte ich dass es für mich nicht dramatisch ist weil ich ja zwei Radläden kenne, die Leute dort sind meine Freunde und haben mir auch immer Vorrang gegeben, aber natürlich können sie die Kosten für die Teile nicht übernehmen wenn beispielsweise eine Kette reißt.
    Hätte ich darüber was gelesen, würde ich ganz sicher die unsichere Entscheidung eher mit nein beenden, zumal mein Kumpel, als Besitzer des Bike-Ladens mir sagte dass dies meistens schlecht zu Ende geht (er sollte Recht behalten). Zu diesem Zeitpunkt war das Decoy alternativlos, das ist nun nicht mehr der Fall. Für dieses Konzept hätte ich damals auch 7000€ bezahlt, gab aber nichts vergleichbares am Markt.
    Ich hatte vor dem Kauf eine Zwangspause von 5 Jahren wegen Knie OP, ich war also nicht mehr am Ball und wollte auf Teufel komm raus Bike fahren, also war ich blind für alle Argumente, und YT macht geile Formen und die Fahreigenschaften passten exakt zu dem was ich wollte, dazu noch der großer Akku und die Mixed Wheels.
    Aber ich stimme unentwegt zu, die Qualität muss besser werden.
    Allerdings würde ich mich über den Tausch meines Rahmens wegen der häßlichen Lackfehler, oder Rückkauf-Angebot freuen, ich kann auch gerne meine Daten (nicht hier) irgendwohin senden

    Falls einer noch wissen möchte warum nicht gleich die teurere Variante?
    Weil grau mit gelb kombiniert Augenkrebs macht!
    Außerdem ist Kashima bödsinn und in schwarz sieht alles viel schicker aus.

    DANKE
  3. benutzerbild

    rsantos

    dabei seit 11/2020

    Hi, auf deine Anfrage im Forum bezüglich des Angebots zum Rückkauf meines Bikes habe ich reagiert.
    Gerne würde ich das Angebot annhemen, lass von dir hören denn das mit dem Lack ist wirklich eine nervige Geschichte.
    Ich wohne im Taunus, hier ist eine Menge Kaufkraft und das Decoy zieht viele Blicke auf sich.
    Das Bike sieht auch wirklich gut aus, die Geometrie und auch sonst die Zusammenstellung ist schon hübsch gemacht.
    Schnell ist ein Dialog entstanden und wir kommen unweigerlich auf die Frage ob ich zufrieden bin, mit der Online-Versand-Kauf-Erfahrung, die Antwort kannst du dir denken!
    Auf die Frage warum nicht, zeige ich den Lack meines Rahmens, dann versteht jeder sofort was ich meine und am Ende heißt es;
    YT ist doch eine junge Firma mit vielen Problemen in der Fertigung, lieber Finger Weg bei sowas.
    Tja, nach dem Kauf habe ich zusätzlich 1200€ in das Bike investiert, damit kostete das Bike über 7000€, bei sowas will man eines ganz bestimmt nicht sehen, häßliche Lackfehler die sehr deutlich sichtbar sind.
    Machen wir uns nichts vor, die erste Begeisterung für ein Bike ist visuell, die zweite das Fahrerlebnis, ein grotesk lackierter Rahmen ist sowas wie eine Negativ-Werbung!!!
    Zu erwähnen wäre noch dass ich im Bereich Digitalisierung unterwegs bin, also mein Beruf hat viel Berührung mit sozialen Netzen, ich werde selbstverständlich weiterhin meine Meinung überall kundtun, es sein denn, meine Erfahrung mit YT nimmt eine Wende zum Guten, derzeit würde ich eher eine 6 erteilen und jeden vom Kauf abraten.
    Auch bin ich breit mit zwei großen Läden und entsprechender Community vernetzt...
    Sieh es mal so, Trek hatte das Problem der Rahmenbrüche am Anfang, dieser Ruf haftet bis heute ihnen an...
  4. benutzerbild

    bluecat

    dabei seit 12/2011

    Es durfte klar sein dass beim User "@bluecat" sich um eine Person aus dem Kreis der Fa. YT handelt.
    Nun, die Offerte würde ich gerne annehmen sofern beim "Zeitwert" für mich ein noch vertretbares Angebot rauskommt. Ich habe sehr viel Geld in meinem Decoy invertiert:

    Nein, ich arbeite nicht in der Bike Branche, bin ihr lediglich freundschftlich verbunden.

    Mit den Jahren habe ich ein grobes Bild der Geschäftsprozesse erhalten, woraus ich die oben dargelete Auslegeordnung abgeleitet habe. Die Mechanismen sind überall gleich, einzig ihre Ausgestaltung variert.

    Der Rückruf, der nie kommt, die Dokumente, die nie eintreffen, das lächerliche Angebot, die pampige Antwort. Das Ticket, das eröffnet wurde, die Anfrage, die weitergeleitet wurde, die immer besestze Telefonnummer...

    All dies ist kein Zufall sondern das subtile Abwimmeln von Reklamationeskunden.

    Auf der anderen Seite wissen die Hersteller genau, was schief gelaufen ist. Sie haben den Rücklauf genau im Blick und tun einiges, um es das nächste Mal besser zu machen. Allerdings sagen sie das nicht öffentlich.

    In verfahrenen Situationen - und wenn der Kunde seinen Rechtsbeistand oder den Konsumentenschutz hizuzieht - ist oft der Rückkauf die Lösung. Manchmal gibt es auch einen Gutschein, der den Kunden weiter binden soll.

    Da ich nun eben nicht bei YT bin, kann ich da nicht weiter helfen. Aber wie Du schreibst, hast Du ein paar Kanäle zur Verfügung, deren Nutzung bald eine persönliche Reaktion des Herstellers auslösen dürfte.

    Die Hersteller selbst betreiben nämlich auch Social Media Monitoring, nicht nur, um allfällige hereinbrechende Shitstorms abzuwenden sondern auch um den Puls ihrer Kunden zu spüren.
  5. benutzerbild

    Malfurion

    dabei seit 08/2019

    In verfahrenen Situationen - und wenn der Kunde seinen Rechtsbeistand oder den Konsumentenschutz hizuzieht - ist oft der Rückkauf die Lösung. Manchmal gibt es auch einen Gutschein, der den Kunden weiter binden soll.
    Genauso lief es bei mir mal mit Canyon. Nach gefühlt drölzig Emails wegen eines defekten Teils, habe ich es einfach anderweitig ersetzen lassen und Canyon die Rechnung geschickt. Da ich Juristen in der Familie habe, habe ich mir vorher zusichern lassen, dass dies ein korrekter Weg sei und Canyon da keine Chance hätte, wenn sie weiter blocken würden. Schlussendlich haben sie die Rechnung dann ohne weiteres Gezeter bezahlt, wohlwissend, dass ich im Recht war.

    Aber das man bei Versendern offensichtlich auf dieses Recht pochen muss, finde ich schon etwas schade.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!