• de

Rose Elec Tec: bereits zur Eurobike 2015 hatte Rose ein erstes Modell seines E-Hardtails gezeigt – aus dem 3D gedruckten Modell ist mittlerweile ein fahrbares E-Bike geworden. Mit dem Elec Tec geht ROSE neue Wege und bringt ein eBike, dass in einer Zusammenarbeit mit Continental entwickelt worden ist. Zur Eurobike hieß es, es würde ein kompletter Antrieb von Conti Ebike System eingesetzt werden (einer Schwestersparte des Reifenunternehmens) – nach aktuellem Stand kommt von Brose der Motor, ROSE liefert das Bike und Continental steuert alles übrige bei: Akku, Elektronik und Motorsteuerung.

Rose Elec Tec: ungewohnte Optik, massives Unterrohr trifft auf filigranes Oberrohr
# Rose Elec Tec: ungewohnte Optik, massives Unterrohr trifft auf filigranes Oberrohr - Flaschenhalter: Check! Der Abstand zwischen Sitz und Unterrohr bietet ausreichend Platz für eine normal große Trinkflasche

Das ROSE Elec Tec im Detail

Mit dem Elec Tec ist in Kooperation mit Continental ein innovatives E-MTB entwickelt worden, das ganz auf perfekte Integration setzt. Das ROSE Elec Tec verfügt über eine kompakte Motorgehäuse-Unterrohr-Einheit samt im Unterrohr integriertem Akku, was für eine aufgeräumte und cleane Optik sorgt. Zum einfachen Laden kann der Akku aus seinem Rahmenfach entnommen werden, Handhabung und Praxistauglichkeit standen hier im Vordergrund.

Nobles Cockpit. Lenker und Vorbau von Raceface über dem das Display für den Antrieb thront
# Nobles Cockpit. Lenker und Vorbau von Raceface über dem das Display für den Antrieb thront

Ausgelegt ist das neue ROSE E-Mountainbike als Trail-Hardtail, 130 mm Federweg an der Front und ein 67° flacher Lenkwinkel sorgen für gute Bergabeigenschaften. Der Rahmen kann wahlweise als 27,5″+ oder als 29″-Bike aufgebaut werden, auch hier wird der neue Boost-Standard mit seinen Stabilitätsvorteilen zum Einsatz kommen.

Plusreifen und Boost-Standard sorgen für mehr Fahrstabilität
# Plusreifen und Boost-Standard sorgen für mehr Fahrstabilität
Dicke Plus Reifen und Sram EX 1 am ELEC  TEC
# Dicke Plus Reifen und Sram EX 1 am ELEC TEC

Besonderes Augenmerk sei auf das eigens designte Yoke gelegt, durch seine spezielle Form wird eine minimal mögliche Kettenstrebenlänge erreicht (458mm). Die Limitierung der Kettenstrebenlänge bei anderen E-Bikes durch das Motorgehäuse und die damit verbundene Biegung der Kettenstreben um den Reifen wird hier umgangen.

Kurbeln mit dem Continental-Logo deuten auf die Kooperationspartner hin
# Kurbeln mit dem Continental-Logo deuten auf die Kooperationspartner hin

 

Die Geometrie des ROSE Elec Tec

Geometriedaten vom Rose ELEC TEC
# Geometriedaten vom Rose ELEC TEC

 

ROSE Elec Tec: Statement aus der Entwicklungsabteilung bei ROSE

Das meint Christoph Krüppel, Entwickler bei ROSE zum ELEC TEC

Frage: Was sind die Vorteile dieses neuen Designs, das mit Conti zusammen entwickelt wurde?

Wir wollten zum einen ein Bike mit sehr guten Fahreigenschaften, zum anderen eine bestmögliche Integration der gesamten E-Komponenten am Rad erreichen. Deshalb wollten wir den Akku nicht aufgesetzt auf dem Unterrohr haben, sondern unsichtbar im Rahmen integriert. Der Akku kann zum Laden entnommen werden, das Bike kann zur Not auch ohne Akku gefahren werden, er ist kein tragendes Bauteil.

Frage: Welcher Bikekategorie entspricht das ELEC TEC bzw. welche Zielgruppe soll angesprochen werden?

Das ELEC TEC ist ROSEs erstes E-MTB. Es ist ein 27,5″-Hardtail mit Plus-Reifengröße, die Geometrie ist klar in Richtung Trail-Hardtail ausgerichtet, der Federweg beträgt 130 mm. Ein 67° flacher Lenkwinkel sorgt für hohe Laufruhe und gute Bergab-Performance. Das Bike wird einen sehr breit gefächerten Einsatzbereich haben und sich im leicht alpinen Gelände wie auf den Hometrails pudelwohl fühlen, aber ebenso wird es im Großstadtdschungel funktionieren.

Das ROSE Elec Tec soll ab Herbst verfügbar sein.

Informationen: ROSE | www.rosebikes.de Fotos: Jens Staudt

Wie findest du das Rose Elec Tec?

  1. benutzerbild

    Thomas

    dabei seit 09/2000

    Rose Elec Tec: bereits zur Eurobike 2015 hatte Rose ein erstes Modell seines E-Hardtails gezeigt - aus dem 3D gedruckten Modell ist mittlerweile ein fahrbares E-Bike geworden. Mit dem Elec Tec geht ROSE neue Wege und bringt ein eBike, dass in einer Zusammenarbeit mit Continental entwickelt worden ist. Zur Eurobike hieß es, es würde ein kompletter Antrieb von Conti Ebike System eingesetzt werden (einer Schwestersparte des Reifenunternehmens) - nach aktuellem Stand kommt von Brose der Motor, ROSE liefert das Bike und Continental steuert alles übrige bei: Akku, Elektronik und Motorsteuerung.


    → Den vollständigen Artikel "[url=http://www.emtb-news.de/news/rose-elec-tec-continental/]ROSE Elec Tec: Rose kombiniert Brose Motor und Continental Steuerung[/url]" im Newsbereich lesen


    [url=http://www.emtb-news.de/news/rose-elec-tec-continental/][img]https://fthumb0.mtb-news.de/cache/750_auto_1_1_0/a3/aHR0cDovL3d3dy5lbXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxNi8wNy9yb3NlLWVsZWN0ZWMtMjAxNy5qcGc.jpg[/img][/url]
  2. benutzerbild

    Soerni

    dabei seit 07/2016

    Cooles Bikes, sowie die Idee mit Integration vom Motor im Rahmen! Ich lese oft die Cycling Stories von ROSE (falls jemand Interesse hat: [URL]https://www.rosebikes.de/cyclestories/[/URL]), da gab es ein Beitrag über E-Bikes in München. Für eine große Stadt scheint es eine sehr gute Lösung zu sein: oft will man nach der Arbeit mal radeln, manchmal einfach schnell nach Hause. Ein E-Bikes ermöglichst beides.
    Cool und nochmal cool!
  3. Anzeige

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!