Potzblitz! Erst im November letzten Jahres durften wir von der Übernahme des kroatischen E-Bike-Herstellers Greyp durch den Automobilkonzern Porsche berichten. Nur ein halbes Jahr später übernimmt jetzt der Stuttgarter Hersteller hochpreisiger Sportwagen mit dem Antriebshersteller Fazua einen weiteren hoffnungsvollen Stern am E-Bike-Himmel. Lehnen wir uns zu weit aus dem Fenster, wenn wir mutmaßen, dass wir hier vielleicht ein Ende des fossilen Verbrennungsmotors in denkbare Nähe rücken sehen?

Die in Stuttgart-Zuffenhausen beheimatete Firma Porsche (Gesamtumsatz 2018: 25,8 Mrd. €) war bis vor wenigen Jahren singulär als Hersteller teurer Sportwagen mit Verbrennungsmotor bekannt. Nach den bekannten Ausflügen in das Genre der SUV – natürlich erst recht mit Verbrenner – markierte das Jahr 2019 die Premiere des ersten vollständig batterieelektrisch angetriebenen Porsche. Seither scheint das schwäbische Rennpferd sich vermehrt für Know-how im Bereich der zweirädrigen Elektromobilität zu interessieren: Nach der Übernahme von Greyp im November letzten Jahres ist also nun Fazua an der Reihe – nachdem Porsche bereits im Januar 20 % der Anteile übernommen hatte (wir berichteten: Turbo für die E-Bike-Motormarke? Porsche steigt groß bei Fazua ein).

Fazua, [fà]-[zuà]! ist Bayerisch für „Fahr zu!“. Den erst 2013 gegründeten Erfinder und Hersteller leichter, schlanker und effektiver Antriebe für E-Bikes heute noch ein Start-up zu nennen, würde der Sache wohl nicht mehr gerecht. Gerade haben die Menschen aus Ottobrunn bei München mit dem Fazua Ride 60 ihren neuen, wegweisenden Antrieb vorgestellt und gelten nicht ganz zu Unrecht als (Mit-)Begründer des Genres der Light-E-MTB. Laut eigener Aussage werden Fazua-Antriebe mittlerweile in E-Bikes von über 40 namhaften Herstellern verbaut.

Pressemitteilung 08.06.2022

Porsche übernimmt Fazua

Porsche baut seine eBike-Kompetenz weiter aus. Der Stuttgarter Sportwagenhersteller übernimmt Fazua, einen Hersteller besonders leichter und kompakter Antriebssysteme für eBikes.

Pionier in der Entwicklung von leichten und kompakten Antriebssystemen

Nach dem Einstieg mit einer 20-prozentigen Beteiligung im Januar dieses Jahres hat Porsche nun alle Anteile an Fazua übernommen. Das Unternehmen ist in Ottobrunn bei München ansässig und gilt als ein Pionier in der Entwicklung von leichten und kompakten Antriebssystemen. Erst vor kurzem hat es seinen innovativen Antrieb Ride 60 vorgestellt. Der Sportwagenhersteller besitzt bereits die Mehrheit an der kroatischen eBike-Marke Greyp.

Perspektivisch sollen die eBike Aktivitäten von Porsche über die Gründung zweier Joint-Ventures mit der niederländischen Gesellschaft Ponooc Investment B.V. zusammengeführt werden. Das erste Gemeinschaftsunternehmen soll eine künftige Generation von hochwertigen Porsche-eBikes entwickeln, herstellen und vertreiben. Das zweite Joint Venture wird sich auf technologische Lösungen für den schnell wachsenden Markt der Mikromobilität konzentrieren.

Unabhängig von den Joint Venture-Aktivitäten arbeitet Porsche bei seinen aktuellen eBike-Modellen weiterhin mit dem langjährigen Partner Rotwild zusammen. Im März 2021 launchte das Unternehmen mit dem Porsche eBike Sport und dem eBike Cross seine Interpretation exklusiver Elektrofahrräder.

Mit Fazua haben wir einen starken Partner mit viel Erfahrung in der Fahrradindustrie gefunden. Bei Fachleuten ist Fazua als Begründer der Kategorie der ‚light eBikes‘ bekannt – ein Unternehmen mit hoher Innovationskraft, das perfekt zum Pioniergeist der Marke Porsche passt.

Lutz Meschke, stellv. Vorstandsvorsitzender Porsche AG & Vorstand Finanzen/ IT

Infos und Foto: Pressemitteilung Porsche
  1. benutzerbild

    Boonzay

    dabei seit 11/2020

    Und ich habe zu smilieviele Schuhe
  2. benutzerbild

    Dreinulleins

    dabei seit 05/2021

    Und ich habe zu smilieviele Schuhe
    bist du eine frau?
  3. benutzerbild

    Boonzay

    dabei seit 11/2020

    bist du eine frau?
    Also heute beim duschen war noch alles dran. 👍 aber wir schweifen ab. smilie .
  4. benutzerbild

    Dreinulleins

    dabei seit 05/2021

    Also heute beim duschen war noch alles dran.
    Das ist Heutzutage kein Grund mehr.
  5. benutzerbild

    Dörti Härri

    dabei seit 01/2020

    Das ist Heutzutage kein Grund mehr.
    Aber modern, wenn es nicht so ist smilie

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!