• de

Mondraker Prime! Der für seine hochwertigen Mountainbikes bekannte spanische Hersteller Mondraker bringt mit dem Prime vier neue e-Mountainbikes auf den Markt und wir hatten das Vergnügen uns diese Modelle schon einmal ansehen zu können. 

Mondraker Prime - leuchtende Farbakzente und fließende Formen
# Mondraker Prime - leuchtende Farbakzente und fließende Formen

Mondraker Prime: Plus-Reifen und Forward Geometry

Auch die Ingenieure von Mondraker setzen auf die Vorteile der dicken Plus-Reifen und verbauen beim Prime 2.8er oder sogar 3.0er dicke Schlappen. Antriebsmäßig sorgt der Bosch Performance CX Motor für den nötigen Vortrieb und eine satte Unterstützung. Mondraker typisch: die bereits von normalen Mountainbikes bekannte Forward Geometry wurde euch beim Prime umgesetzt. Wer diese spezielle Geometrie kennt, der weiß, dass hier ein langer Reach mit einem extrem kurzen Vorbau gepaart wurden und der Radstand etwas länger ist. Eine erhöhte Fahrstabilität und ein besseres Handling, vor allem auf technisch anspruchsvollen Trails, ist das Ergebnis.

Mondraker Prime in der Carbonvariante
# Mondraker Prime in der Carbonvariante
Mondraker Prime in der Aluvariante
# Mondraker Prime in der Aluvariante

Mondraker Prime: 4 unterschiedliche Modelle

Mit einer Variantenvielfalt von 2 Alu- und 2 Carbonmodellen, deckt Mondraker die komplette Preispalette ab.
Gewichtstechnisch macht sich das unterschiedliche Material kaum bemerkbar, der Carbonrahmen wiegt etwa 350g weniger als die Aluvariante, soll aber einen spürbar höheren Fahrkomfort bieten. Speziell designte Sitzstreben, sogenannte Flexstays, sollen für mehr Komfort sorgen und die Traktion am Hinterrad positiv beeinflussen.

Optisch schön aufgeräumt - das Ausfallende des Carbonrahmens
# Optisch schön aufgeräumt - das Ausfallende des Carbonrahmens
"epowered by BOSCH" - nicht nur am Motor zu erkennen
# "epowered by BOSCH" - nicht nur am Motor zu erkennen
Hier haben sogar 3.0er Reifen Platz
# Hier haben sogar 3.0er Reifen Platz
Sensationelle Power - der Bosch Performance CX
# Sensationelle Power - der Bosch Performance CX
Dank Carbon sieht der Motor wunderbar integriert aus
# Dank Carbon sieht der Motor wunderbar integriert aus
Motorintegration beim Alumodell
# Motorintegration beim Alumodell

Mondraker Prime – Gewichte

  • Prime 20,3 kg
  • Prime R 19,7 kg
  • Prime Carbon R 19,3 kg
  • Prime Carbon RR 18,8 kg

Geometrie Mondraker Prime

Geometrie Mondraker Prime
# Geometrie Mondraker Prime
Geometriedaten Mondraker Prime
# Geometriedaten Mondraker Prime

Weitere Infos findet ihr direkt bei Mondraker auf der Herstellerseite.

 

Optisch macht das Prime, egal ob in Alu oder Carbon, viel her. Findet ihr nicht auch?
Was es auf dem Trail kann, wissen wir leider noch nicht.
Wir werden das Prime aber schnellstens testen und euch dann weitere Infos dazu geben.

Wie findest du das neue Mondraker Prime?

  1. benutzerbild

    OldMan54

    dabei seit 05/2016

    Zumindest optisch nicht übel. Die gezeigten Bremsen sind bei der Bereifung für die Tonne.
    Eine versenkbare Sattelstütze ist für so ein Bike auch Pflicht.
  2. benutzerbild

    xspace

    dabei seit 06/2015

    Die Carbon Version ist wirklich schön. Aber die Forward Geometry Geometrie ist nicht so mein Fall, muss man halt wirklich mögen.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Das-Licht

    dabei seit 01/2006

    18,8 Kg für ein Carbon-Hardtail ist ja jetzt nicht so der Bringer. Mein Enduro-Fully wiegt gerade mal ca. 1,7 Kg mehr. Dito mein CC-Racer-Fully. Da fehlt mir die Sinnhaftigkeit des Carbon für die geringe Gewichtsersparnis.
  5. benutzerbild

    xraycer

    dabei seit 09/2012

    Gewicht ist das eine, Formgebung und wenn gewünscht flexibilität sind weitere Vorzüge von Carbon.
    Flehende Hinterbaustreben wären z.B. Mit Alu zumindest in der derzeitigen Form nicht möglich.
    Ich gehe konform dass beim e-bike der reine Gewichtsvorteil in keinem Verhältnis zum Aufpreis steht.

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!