Michelin goes E-Wild! Der neue E-Wild-Reifen wurde gezielt für E-Mountainbikes entwickelt und kommt jetzt in den Handel.

Michelin baut mit neuen MTB-Reifen E-Wild die erfolgreiche Wild-Range für Mountainbikes aus und zielt mit der Neuentwicklung auf den rasant wachsenden Markt der E-MTBs. Die Michelin E-Wild Front und Rear Competition Line sind E-Bike ready1 und ausschließlich als Faltreifen in den Dimensionen 27,5 x 2,6 und 27,5 x 2,8 erhältlich. Michelin empfiehlt für den E-Wild den Michelin Schlauch B6, aber auch die schlauchlose Verwendung (Tubeless ready) ist möglich. Während der Entwicklung standen insbesondere der Aufbau der Gravity Shield Karkasse sowie der E-GUM-X Compound im Vordergrund. Beides wurde beim Michelin E-Wild gezielt für einen optimierten Rollwiderstand und so für längere Akku-Laufzeiten entwickelt, ohne hohen Grip und verlässliche Stabilität im Gelände aus dem Auge zu verlieren. Der neue Michelin E-Wild ist ab Mitte März verfügbar.

Der Michelin E-Wild kommt mit reichlich Profil und groben Stollen
# Der Michelin E-Wild kommt mit reichlich Profil und groben Stollen
Gerade am E-Mountainbike soll der neue Michelin E-Wild mit ordentlich Traktion und Grip punkten
# Gerade am E-Mountainbike soll der neue Michelin E-Wild mit ordentlich Traktion und Grip punkten

Michelin E-GUM-X Compound

Die für den E-Wild entwickelte neue E-GUM-X-Mischung besteht vorn aus einer Bi-Compound-Mischung, einer härteren Gummimischung in der Lauffläche für weniger Rollwiderstand und einer weicheren auf der Reifenschulter für mehr Grip in Schräglage. Als Rear-Version kommt sogar eine neu entwickelte Tri-Compound-Mischung zum Einsatz. Das Lauf-flächenprofil ist der Enduro-Serie entliehen und sorgt beim E-Wild für optimale Traktion im Trail.

Michelin Gravity Shield Technology

Die Karkasse mit der bekannten Gravity Shield Technology ist für vorne mit der Fadendichte von 3 x 60 TPI und hinten mit 3 x 33 TPI ausgestattet. Eine zusätzliche, hochdichte Schutzlage unter der Lauffläche verbessert Stabilität, Pannenschutz und den Rollwiderstand.

Die Gravity Shield Technology schützt vor Pannen und Plattfüßen
# Die Gravity Shield Technology schützt vor Pannen und Plattfüßen
Auch in Uphill-Sektionen verspricht der E-Wild von Michelin gute Traktion
# Auch in Uphill-Sektionen verspricht der E-Wild von Michelin gute Traktion

Michelin Pinch Protection

Zusätzlichen Pannenschutz gibt es durch die Michelin Pinch Protection über dem Wulst. Sie minimiert die Auswirkungen von Aufprallquetschungen und bietet eine Menge Sicherheit, auch bei starker Beanspruchung.

1) E-Bike ready: nur für E-Bikes bis 25 km/h freigegeben.

Was haltet ihr vom neuen Reifen aus dem Hause Michelin?

Info: Pressemitteilung Michelin
  1. benutzerbild

    LoganFive

    dabei seit 04/2013

    Cookie schrieb:

    Klar 😂😂😂

    Mit 1,5 Bar funktioniert der Reifen nicht. Ich fahre vorne 1 Bar, hinten ca. 1,2 Bar. (27,5x2,8 Tubeless, 85 kg Fahrergewicht).
  2. benutzerbild

    Cookie

    dabei seit 03/2018

    Ich habe 100kg Fahrergewicht, ist doch auch egal.
    Ich habe ihn runter geworfen, fertig.
    Gruß Cookie
  3. benutzerbild

    Oshiki

    dabei seit 05/2009

    Die Michelins liegen noch in der Werkstatt. Jetzt fahre ich erst den Minion runter.
  4. benutzerbild

    Johannes7

    dabei seit 04/2017

    Beide Aussagen muten sich seltsam an. 1,5 Bar sollte noch jede Menge Grippe geben und max 1,1 Bar kann ja wohl nur ein gemütlicher Tourenfahrer fahren 😉
  5. benutzerbild

    LoganFive

    dabei seit 04/2013

    Johannes7 schrieb:

    Beide Aussagen muten sich seltsam an. 1,5 Bar sollte noch jede Menge Grippe geben und max 1,1 Bar kann ja wohl nur ein gemütlicher Tourenfahrer fahren 😉

    Kommt ja wohl auf den Untergrund an. Auf spitzen Felsen würde ich so nicht fahren, aber auf losem Untergrund.
    Mitreden kann eh nur jemand, der die Reifen selbst hat. Hast du die E-Wild drauf?

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!