• de
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Liteville 301-CE Mk1 – das erste E-MTB der Kultschmiede
Liteville 301-CE Mk1 – das erste E-MTB der Kultschmiede - kommt in die Läden und wird ab September 2019<br> in den Größen M und L ab 7.980 € (UVP) erhältlich sein
Das typische Rahmendesign vom 301 findet sich auch beim 301-CE wieder
Das typische Rahmendesign vom 301 findet sich auch beim 301-CE wieder - mit vielen Optimierungen für ein agiles Handling und den gewohnt guten Fahreigenschaften
Herzstück des Liteville 301-CE Mk1 ist der Shimano Steps E8000-Motor
Herzstück des Liteville 301-CE Mk1 ist der Shimano Steps E8000-Motor - kompakt und kraftvoll, genau wie es Liteville-Fans sich wünschen
Der Akku wurde voll ins Unterrohr integriert – genau so soll es auch sein.
Der Akku wurde voll ins Unterrohr integriert – genau so soll es auch sein. - Der im Gewicht optimierte Akku mit einer Kapazität von 630 Wh wird von einer nei entwickelten Leichtbau-Akku-Halterung klapperfrei fixiert
Liteville verbaut bei seinem E-MTB erstmals Carbon als Rahmenmaterial
Liteville verbaut bei seinem E-MTB erstmals Carbon als Rahmenmaterial - neue Anforderungen erfordern neue Lösungen: Der Werkstoff für den Hauptrahmen ist Carbon, der Hinterbau ist aus Aluminium gefertigt
DuoLink nennt Liteville die Möglichkeit zwei verschiedene Laufradgrößen einbauen zu können
DuoLink nennt Liteville die Möglichkeit zwei verschiedene Laufradgrößen einbauen zu können - der Hinterbau des 301-CE Mk1 ist für beide Laufradgrößen vorbereitet und kann durch das DuoLink-System an 27.5˝ und 29˝ Laufräder angepasst werden
Trialstop verhindert Beschädigungen am Rahmen
Trialstop verhindert Beschädigungen am Rahmen - der patentierte Lenkerstopper verhindert Beschädigungen am Rahmen durch "wilde" Lenker und bietet dennoch maximalen Lenkeinschlag

Schon seit geraumer Zeit rumort es und man munkelt, dass Liteville an einem E-Bike arbeitet. Jetzt ist die Katze aus dem Sack. Hier gibt es erste Informationen zum brandneuen Liteville 301-CE Mk1.

Noch sind die Informationen rar und spärlich, aber wir können euch einiges zum neuen Liteville E-MTB berichten. Fakt ist, dass die Ingenieure von Liteville mit alten Traditionen brechen und erstmalig Carbon als Rahmenmaterial einsetzen und das 301-CE Mk1 mittels DuoLink für 27.5″ und 29″ Laufräder ausgelegt haben. Für eine kompromisslose Performance kommt ein Stahlfeder-Dämpfer zum Einsatz und für den passenden Antrieb sorgt der kompakte Shimano Steps E8000-Motor. Der Werkstoff Carbon ermöglicht die perfekte optische und technische Integration von Motor und Akku in den Hauptrahmen und erreicht zusammen mit dem Aluminium-Hinterbau maximale Steifigkeitswerte.

Liteville 301-CE Mk1 – das erste E-MTB der Kultschmiede
# Liteville 301-CE Mk1 – das erste E-MTB der Kultschmiede - kommt in die Läden und wird ab September 2019
in den Größen M und L ab 7.980 € (UVP) erhältlich sein

Optisch bleibt sich Liteville treu und reiht das 301-CE Mk1 vom Design her gut in die unmotorisierte 301-Reihe ein. Nur das dicke Unterrohr – hier wurde der 630 Wh Akku versteckt – verrät, dass es sich bei diesem Modell um ein E-MTB handelt.

Das typische Rahmendesign vom 301 findet sich auch beim 301-CE wieder
# Das typische Rahmendesign vom 301 findet sich auch beim 301-CE wieder - mit vielen Optimierungen für ein agiles Handling und den gewohnt guten Fahreigenschaften
Herzstück des Liteville 301-CE Mk1 ist der Shimano Steps E8000-Motor
# Herzstück des Liteville 301-CE Mk1 ist der Shimano Steps E8000-Motor - kompakt und kraftvoll, genau wie es Liteville-Fans sich wünschen
Der Akku wurde voll ins Unterrohr integriert – genau so soll es auch sein.
# Der Akku wurde voll ins Unterrohr integriert – genau so soll es auch sein. - Der im Gewicht optimierte Akku mit einer Kapazität von 630 Wh wird von einer nei entwickelten Leichtbau-Akku-Halterung klapperfrei fixiert
Liteville verbaut bei seinem E-MTB erstmals Carbon als Rahmenmaterial
# Liteville verbaut bei seinem E-MTB erstmals Carbon als Rahmenmaterial - neue Anforderungen erfordern neue Lösungen: Der Werkstoff für den Hauptrahmen ist Carbon, der Hinterbau ist aus Aluminium gefertigt
DuoLink nennt Liteville die Möglichkeit zwei verschiedene Laufradgrößen einbauen zu können
# DuoLink nennt Liteville die Möglichkeit zwei verschiedene Laufradgrößen einbauen zu können - der Hinterbau des 301-CE Mk1 ist für beide Laufradgrößen vorbereitet und kann durch das DuoLink-System an 27.5˝ und 29˝ Laufräder angepasst werden
Trialstop verhindert Beschädigungen am Rahmen
# Trialstop verhindert Beschädigungen am Rahmen - der patentierte Lenkerstopper verhindert Beschädigungen am Rahmen durch "wilde" Lenker und bietet dennoch maximalen Lenkeinschlag

Meinung @eMTB-News.de

Mit dem 301-CE Mk1 betritt Liteville absolutes Neuland. Das erste E-Mountainbike der Traditionsmarke kommt mit neu entwickeltem Carbon-Rahmen, Shimano Steps E8000-Motor und vollintegriertem 630 Wh Akku. Optisch ein echter Knaller und auch im Detail ein sehr interessantes Konzept. Beim Betrachten der Bilder läuft uns das Wasser im Mund zusammen und wir haben eigentlich nur einen Wunsch: Wir wollen das neue Liteville 301-CE Mk1 fahren!

Was haltet ihr vom ersten E-Mountainbike von Liteville? Top oder Flop?

  1. benutzerbild

    alpenfred

    dabei seit 05/2019

    Jetzt haben die 5 Jahre Zeit gehabt ein E-Enduro zu entwickeln und was machen sie:
    Kein E601 sondern ein E301 das genauso veraltet ausschaut wie das 301. Das müssen wir uns auch schon seit 15 Jahren anschauen.

    Was mich am meisten interessiert: verhärtet der Hinterbau auf Kettenzug und ist er steif genug fürs E-MTB. Wenn das dieselbe Kinematik wie beim 301 ist, wird sich das am E301 eher ungut fahren.
    Da will ich in Wurzelpassagen einen aktiven Hinterbau haben. Schwerpunkt ist bei dem Bike auch extrem hoch. Wirkt sehr stelzig.

    Naja, ich wünsch ihnen Glück. Aber nochmal: mehr als 5 Jahre Zeit und das Ding gibts nur als 3D Modell?????
  2. benutzerbild

    Hinouf

    dabei seit 11/2015

    Ist sicher nicht die gleiche Kinematik. Die sind doch nicht blöd. Du traust den Entwicklern wohl wirklich gar nichts zu.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    alpenfred

    dabei seit 05/2019

    bei Liteville hab ich schon alles erlebt 😉 aber ich lass mich gerne positiv überraschen...
  5. benutzerbild

    Hinouf

    dabei seit 11/2015

    Die leben übrigens auch in den Bergen, gleich bei mir ums Eck .
  6. benutzerbild

    Frankonia

    dabei seit 10/2018

    alpenfred schrieb:

    Jetzt haben die 5 Jahre Zeit gehabt ein E-Enduro zu entwickeln und was machen sie:
    Kein E601 sondern ein E301 das genauso veraltet ausschaut wie das 301. Das müssen wir uns auch schon seit 15 Jahren anschauen.

    Was mich am meisten interessiert: verhärtet der Hinterbau auf Kettenzug und ist er steif genug fürs E-MTB. Wenn das dieselbe Kinematik wie beim 301 ist, wird sich das am E301 eher ungut fahren.
    Da will ich in Wurzelpassagen einen aktiven Hinterbau haben. Schwerpunkt ist bei dem Bike auch extrem hoch.


    Grenzt schon fast an ein Wunder das man mit dieser seit 15 Jahren total veralteten Schrottgeometrie überhaupt noch fahren kann ... XD

    [MEDIA=youtube]Pmf5w3O2XMU[/MEDIA]

    [MEDIA=youtube]C0VCisTDM8s[/MEDIA]

    Ich gucke mir die Geo gerne noch weitere 15 Jahre an

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!