• de

Während der Verkauf von unmotorisierten Bikes weiter stagniert, legt der Verkauf von E-Bikes erneut deutlich zu. Um satte 19 Prozent steigt der Umsatz in diesem Bereich.

2017 sind circa neue 720.000 E-Bikes dazu gekommen. Damit stiegen die Verkaufszahlen verglichen mit dem Vorjahr um 19 Prozent.

Siegfried Neuberger, Geschäftsführer des Zweirad-Industrie-Verbands (ZIV), sagte am Dienstag in Berlin:

„Der E-Bike-Markt hat sich extrem positiv entwickelt. Auch in Europa sind E-Bikes aus Deutschland gefragt: Der Export sei um 25 Prozent auf 291.000 Fahrzeuge gestiegen.“

Die Nachfrage nach herkömmlichen Fahrrädern sei dagegen deutlich gesunken – um 320.000 Stück. Das ist ein Rückgang von 9 Prozent. Nimmt man allerdings E-Bikes und normale Bikes in Summe, dann ging die verkaufte Stückzahl um 5 Prozent auf 3,85 Millionen zurück.

Die Branche erzielte im vorigen Jahr dennoch ein Umsatzplus von 3,2 Prozent auf 2,69 Milliarden Euro. Dies sei auf den größeren E-Bike-Anteil und den Trend zum Kauf hochwertigerer Räder zurückzuführen, sagte Neuberger. Der durchschnittliche Verkaufswert pro Fahrrad und E-Bike lag nach Verbandsangaben zusammen bei 698 Euro, im Jahr 2016 waren es 643 Euro. Für E-Bikes allein habe der Durchschnittspreis etwa 2300 Euro betragen.

Bei etwa 99 Prozent aller verkauften E-Bikes handelt es sich um Pedelecs, die eine Unterstützung bis maximal 25 km/h erlauben. Nur circa 1 Prozent aller Verkäufe fallen auf S-Pedelecs (Unterstützung bis 45 km/h).

Wie sieht es in eurem Freundeskreis aus, plant jemand den Neukauf eines E-Bikes?

Info: Pressemitteilung
  1. benutzerbild

    madre

    dabei seit 06/2009

    ̶w̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶i̶̶c̶̶h̶̶ ̶̶d̶̶i̶̶e̶̶ ̶̶z̶̶a̶̶h̶̶l̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶n̶̶i̶̶c̶̶h̶̶t̶̶ ̶̶f̶̶a̶̶l̶̶s̶̶c̶̶h̶̶ ̶̶d̶̶e̶̶u̶̶t̶̶e̶̶ ̶̶w̶̶u̶̶r̶̶d̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶a̶̶l̶̶s̶̶o̶̶ ̶̶r̶̶u̶̶n̶̶d̶̶ ̶̶2̶̶7̶̶0̶̶.̶̶0̶̶0̶̶0̶̶ ̶̶m̶̶t̶̶b̶̶s̶̶ ̶̶v̶̶e̶̶r̶̶k̶̶a̶̶u̶̶f̶̶t̶̶ ̶̶u̶̶n̶̶d̶̶ ̶̶d̶̶a̶̶v̶̶o̶̶n̶̶ ̶̶w̶̶a̶̶r̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶1̶̶5̶̶5̶̶.̶̶0̶̶0̶̶0̶̶ ̶̶e̶̶m̶̶t̶̶b̶̶s̶̶ ̶̶u̶̶n̶̶d̶̶ ̶̶1̶̶1̶̶5̶̶.̶̶0̶̶0̶̶0̶̶ ̶̶b̶̶i̶̶o̶̶ ̶̶m̶̶t̶̶b̶̶s̶̶ ̶̶.̶
    ̶d̶̶.̶̶h̶̶.̶̶ ̶̶c̶̶a̶̶ ̶̶5̶̶7̶̶ ̶%̶ ̶̶e̶̶b̶̶i̶̶k̶̶e̶̶s̶̶ ̶̶u̶̶n̶̶d̶̶ ̶̶4̶̶3̶̶ ̶%̶ ̶̶n̶̶o̶̶r̶̶m̶̶a̶̶l̶̶e̶̶ ̶̶m̶̶t̶̶b̶̶s̶̶ ̶̶.̶̶ ̶̶s̶̶p̶̶a̶̶n̶̶n̶̶e̶̶n̶̶d̶̶ ̶̶w̶̶ä̶̶h̶̶r̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶n̶̶o̶̶c̶̶h̶̶ ̶̶v̶̶e̶̶r̶̶g̶̶l̶̶e̶̶i̶̶c̶̶h̶̶s̶̶z̶̶a̶̶h̶̶l̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶z̶̶u̶̶ ̶̶2̶̶0̶̶1̶̶6̶̶ ̶̶u̶̶n̶̶d̶̶ ̶̶2̶̶0̶̶1̶̶5̶̶ ̶̶u̶̶m̶̶ ̶̶t̶̶r̶̶e̶̶n̶̶d̶̶s̶̶ ̶̶b̶̶e̶̶s̶̶s̶̶e̶̶r̶̶ ̶̶e̶̶r̶̶k̶̶e̶̶n̶̶n̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶z̶̶u̶̶ ̶̶k̶̶ö̶̶n̶̶n̶̶e̶̶n̶̶.̶̶ ̶̶g̶̶r̶̶a̶̶d̶̶e̶̶ ̶̶a̶̶u̶̶c̶̶h̶̶ ̶̶g̶̶e̶̶s̶̶a̶̶m̶̶t̶̶ ̶̶z̶̶a̶̶h̶̶l̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶u̶̶m̶̶ ̶̶e̶̶r̶̶k̶̶e̶̶n̶̶n̶̶e̶̶ ̶̶z̶̶u̶̶ ̶̶k̶̶ö̶̶n̶̶n̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶o̶̶b̶̶ ̶̶e̶̶s̶̶ ̶̶s̶̶i̶̶c̶̶h̶̶ ̶̶e̶̶h̶̶e̶̶r̶̶ ̶̶u̶̶m̶̶ ̶̶u̶̶m̶̶s̶̶t̶̶e̶̶i̶̶g̶̶e̶̶r̶̶ ̶̶o̶̶d̶̶e̶̶r̶̶ ̶̶a̶̶u̶̶c̶̶h̶̶ ̶̶u̶̶m̶̶ ̶̶n̶̶e̶̶u̶̶ ̶̶m̶̶t̶̶b̶̶ ̶̶l̶̶e̶̶r̶̶ ̶̶h̶̶a̶̶n̶̶d̶̶e̶̶l̶̶t̶̶.̶

    ̶e̶̶r̶̶g̶̶ä̶̶n̶̶z̶̶u̶̶n̶̶g̶̶ ̶̶:̶
    ̶2̶̶0̶̶1̶̶6̶̶ ̶̶w̶̶u̶̶r̶̶d̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶w̶̶o̶̶h̶̶l̶̶ ̶̶3̶̶6̶̶3̶̶.̶̶8̶̶2̶̶5̶̶ ̶̶m̶̶t̶̶b̶̶s̶̶ ̶̶v̶̶e̶̶r̶̶k̶̶a̶̶u̶̶f̶̶t̶̶ ̶̶d̶̶a̶̶v̶̶o̶̶n̶̶ ̶̶9̶̶0̶̶.̶̶0̶̶0̶̶0̶̶ ̶̶e̶̶m̶̶t̶̶b̶̶s̶̶ ̶̶u̶̶n̶̶d̶̶ ̶̶2̶̶7̶̶3̶̶.̶̶8̶̶2̶̶5̶̶ ̶̶b̶̶i̶̶o̶̶ ̶̶m̶̶t̶̶b̶̶s̶̶ ̶̶.̶
    ̶q̶̶u̶̶e̶̶l̶̶l̶̶e̶̶:̶̶ ̶[̶u̶̶r̶̶l̶]̶h̶̶t̶̶t̶̶p̶̶:̶//̶w̶̶w̶̶w̶̶.̶̶z̶̶i̶̶v̶-̶z̶̶w̶̶e̶̶i̶̶r̶̶a̶̶d̶̶.̶̶d̶̶e̶/̶f̶̶i̶̶l̶̶e̶̶a̶̶d̶̶m̶̶i̶̶n̶/̶r̶̶e̶̶d̶̶a̶̶k̶̶t̶̶e̶̶u̶̶r̶̶e̶/̶d̶̶o̶̶w̶̶n̶̶l̶̶o̶̶a̶̶d̶̶s̶/̶m̶̶a̶̶r̶̶k̶̶t̶̶d̶̶a̶̶t̶̶e̶̶n̶/̶p̶̶k̶̶_̶̶2̶̶0̶̶1̶̶7̶-̶z̶̶i̶̶v̶̶_̶̶p̶̶r̶̶a̶̶e̶̶s̶̶e̶̶n̶̶t̶̶a̶̶t̶̶i̶̶o̶̶n̶̶_̶̶7̶̶.̶̶0̶̶3̶̶.̶̶2̶̶0̶̶1̶̶7̶̶_̶̶o̶̶t̶̶1̶̶.̶̶p̶̶d̶̶f̶[/̶u̶̶r̶̶l̶]

    Und noch mal Edit mit den Zahlen von Wolfk :)

    View attachment 3607
  2. benutzerbild

    wolfk

    dabei seit 05/2008

    madre
    HM wen ich die Zahlen nicht falsch deute wurden also rund 270.000 MTBs verkauft und davon waren 155.000 emtbs. D.h. ca 57 % ebikes und 43 % normale MTBS . Spannend währen noch Vergleichszahlen zu 2016 und 2015 um Trends besser erkennen zu können. Grade auch gesammt Zahlen um erkenne zu können ob es sich eher um Umsteiger oder auch um Neu MTB ler handelt.
    Du deutest die Zahlen etwas falsch, das liegt aber an der „verwirrenden“ Darstellung des ZIV.

    Die MTBs sind in der Gesamtzahl der verkauften Fahrräder einschließlich E-Bikes (Bild 2) enthalten (7% der Gesamtzahl) von 3.85 Mio = 269500 MTBs.

    Die E-MTBs sind im in Bild 2 enthalten, es wurden insgesamt 720.000 Pedelecs + S-Pedelecs usw. verkauft, von diesen 720.000 waren 21,5% = 154800 E-MTBs.

    Es wurden also insgesamt 424300 MTBs + EMTBs verkauft.

    Also hatten rd. 36% aller verkauften MTBs einen E-Motor.

    Die Zahlen für 2016 suche ich noch mal raus, für 2015 geht es allerdings nicht, weil die Zahlen für EMTBs erstmals für 2016 veröffentlicht wurden - vorher wurden die Verkaufszahlen der Pedelecs nicht aufgeschlüsselt.

    Vorab: Die Verkaufszahlen für MTBs sind gesunken, die der EMTBs gestiegen.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    wolfk

    dabei seit 05/2008

    2016 waren es folgende Verkaufszahlen:
    Insgesamt wurden 4.05 Mio. Räder verkauft, davon waren 605.000 "E-Bikes".
    9% der insgesamt verkauften Räder waren MTBs = 364500 (2017 : 269500)
    15% der insgesamt verkauften E-Bikes waren E.MTBs = 90750 (2017 : 154800).

    Somit wurden 2017 95000 weniger MTBs als im Vorjahr verkauft,
    während die EMTBs ein Plus von rd. 64000 verzeichneten.

    Eine ähnliche Entwicklung der Verkaufszahlen würde bedeuten, das 2018 erstmals
    die Zahl der verkauften E-MTBs größer als die der MTBs wäre :evilsmile: - dies ist allerdings
    reine Kaffeesatzleserei.;)
  5. benutzerbild

    G36A1

    dabei seit 08/2009

    wolfk
    9% der insgesamt verkauften Räder waren MTBs = 364500 (2017 : 269500)
    15% der insgesamt verkauften E-Bikes waren E.MTBs = 90750 (2017 : 154800).

    Somit wurden 2017 95000 weniger MTBs als im Vorjahr verkauft,
    während die EMTBs ein Plus von rd. 64000 verzeichneten.

    Eine ähnliche Entwicklung der Verkaufszahlen würde bedeuten, das 2018 erstmals
    die Zahl der verkauften E-MTBs größer als die der MTBs wäre
    Wie sicher bist du dir, dass deine Berechnungen für 2016 stimmen?

    8% aller Fahrräder waren MTBs (292.500)
    7% aller Biobikes waren MTBs (281.700)

    15% aller E-Bikes ergeben 10.800, also etwa 4% eMTBs unter allen MTBs.
    Das Plus von 64.000 bezieht sich auf alle E-Bikes, nicht auf eMTBs.

    In fünf Jahren werden vielleicht mehr eMTBs verkauft als bio-MTBs.
    Derzeit ist der Anteil gering.

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.