• de

Klar, die Eurobike liegt schon ein paar Tage zurück, aber wir möchten euch die Bikes und News der unterfränkischen Marke HAIBIKE nicht vorenthalten. Wer am Eurobikestand von Haibike auf den berühmten Paukenschlag gewartet hat, der wurde vielleicht ein wenig enttäuscht, denn in diesem Jahr fiehlen die Neuerungen kleiner aus als in den letzten Jahren. Die Unterfranken setzen 2017 nicht auf Revolution, sondern auf Evolution.

Evolutionsstufen des Haibike Interface
# Evolutionsstufen des Haibike Interface

In den vergangenen Jahren wurde man am Haibikestand immer mit einem neuen eBike überrascht, das es so bis dato nicht gegeben hat. Das erste Enduro mit 180 mm Federweg, das erste Rennrad mit Motor, ein eMTB-Downhiller mit satten 200 mm Federweg, mächtiger Downhillgabel und und und. Die Macher von Haibike geben seit geraumer Zeit den Takt im sportlichen eBike-Segment vor und tun gut daran, in diesem Jahr auf Bewährtes zu setzen und vieles im Detail weiter zu entwickeln und zu verbessern. Der Hersteller aus Schweinfurt zeigt das umfangreichste und größte Angebot an eMTBs. Das ist vielleicht ein klares Statement und Signal an die Mitbewerber und übrigen Hersteller, wohin die Reise bei Haibike einmal gehen könnte.

Eurobike 2016 – Haibike

Eurobike 2016: Haibike E-MTB von ThomasMehr Mountainbike-Videos

SDURO mit Motoren von YAMAHA

Bei den eMTBs mit Yamaha-Antrieb, Haibike nennt diese Modellreihe SDURO, findet sich bei einem Modell ein neuentwickelter Motor. Der neue PW-X Antrieb von Yamaha verspricht eine ganze Reihe an Neuerungen. Hier wurde das Drehmoment erhöht, die Achsaufnahme für die Kurbeln hat jetzt eine Achse mit ISIS-Vielzahn-Standard, der Motor unterstützt auch bei einer sehr hohen Trittfrequenz von bis zu 120 U/min, dazu wurde die Bedieneinheit ergonomisch verbessert und das Display hübsch im Vorbau integriert.

Ein weiterer Schritt zur kompletten Integration - das Display im Vorbau
# Ein weiterer Schritt zur kompletten Integration - das Display im Vorbau
Motorcasting, Hydroforming, Yamaha-Akku und Motor
# Motorcasting, Hydroforming, Yamaha-Akku und Motor - das sieht alles sehr stimmig und integriert aus

Als besonderen Clou wurde das Topmodell Sduro AllMtn 8.0 auch vernetzt! Haibike nennt dieses System eConnect. Das eMTB wird über eine integrierte OnBoardUnit (OBU), die einen Bluetooth-Chip, GSM- und GPS-Modul verbaut hat, mit dem Internet verbunden und bietet dem User einige tolle Features. Mittels Smartphone-App hat man Zugang zu einem Onlineportal und kann dort die gefahren Routen sehen, speichern, vergleichen, etc. Ein Notrufassistent wurde auch verbaut und, besonders praktisch, ein elektronischer Diebstahlschutz. Was es damit genau auf sich hat, erfahrt ihr bald in einem Test.

Haibike Sduro Nduro 8.0
# Haibike Sduro Nduro 8.0 - mit 180 mm, Yamaha PW-X Motor und eConnect

SDURO ALLMTN 8.0

Das Topmodell der SDURO-Serie bekam zu all den oben genannten technischen Neuerungen auch einen neuen Rahmen. Der Lenkwinkel wurde flacher und das Oberrohr länger – das verspricht eine deutlich sportlichere Geometrie. Wir werden es demnächst für euch testen.

Haibike Sduro AllMtn 8.0 mit massiver Magura Boltron Upsidedown-Gabel
# Haibike Sduro AllMtn 8.0 mit massiver Magura Boltron Upsidedown-Gabel

XDURO mit BOSCH-Antrieb

Haibike hat mittlerweile einen 2-Jährigen Produktzyklus, deshalb wurde bei den XDURO-Bikes nur Modellpflege betrieben. Farben wurden geändert, Anbauteile getauscht, Plus-Bereifung aufgezogen; bei manchen Modellen wurde das Intuvia-Display gegen das neue, kleinere Purion-Display getauscht. Ganz klar außerdem, dass einige Modelle mit der neuen EX1-Schaltung von SRAM schalten. Diese neuentwickelte Schaltung, die mit einer 11-48er Kassette eine Übersetzungsbandbreite von 436% abdeckt, ist quasi ein Muss bei sportiven eMTBs.

Haibike Xduro Dwnhll 8.0 -
# Haibike Xduro Dwnhll 8.0 - - satte 200 mm Federweg versprechen viel Spaß
Knallige Farben
# Knallige Farben - die gabs bei Haibike oft zu sehen

XDURO TREKKING

Gar nicht übel, was die Jungs von Haibike sich da ausgedacht haben: Ein Trekkingbike mit kraftvollen Bosch Antrieb und dicken Super Moto-X Reifen. Ein schönes Bike für die Trekkingtour zum See oder in den Biergarten.

Haibike Sduro Trekking 4.0 -
# Haibike Sduro Trekking 4.0 - - mit kraftvollem Motor und dicken Schwalbe Super Moto-X Reifen

Zu all diesen Bikes entwickelte Haibike noch neue Lenker, Vorbauten und Sattelstützen. Diese hören auf die Namen „TheBar“, „TheStem“ und „TheSeatpost“und runden das Bild eines „kompletten“ Bikes perfekt ab.

Mehr Informationen unter www.haibike.com
  1. benutzerbild

    riCo

    dabei seit 05/2016

    Bit
    Aber 38'er Kettenblatt und nur 42 hinten, kommen die Entwickler und Produkt Designer alle aus Holland? ;-)
    Gute Frage. Bei einem "bergaborientierten" Bike macht die Übersetzung schon Sinn, denke ich. Prinzipiell aber klar, man hätte auch ein 36er oder 34er montieren können.
  2. benutzerbild

    Bit

    dabei seit 05/2016

    oder eben eine EX1 mit einem 48'er hinten, oder wenigstens eine XT mit 46. Aber es stimmt schon, man kommt schon sehr weit mit 38-42, es muss schon recht steil werden damit das nicht mehr funktioniert und dafür ist das NDuro vielleicht nicht wirklich gedacht.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Rasu

    dabei seit 11/2016

    Ähm, rechne ich falsch oder entspricht ein Bosch mit 15er Blatt nicht auch 37 Zähnen vorne?
    Dann hinten 11-42 11fach und das Bike ist schon sehr steigfähig, so etwas strebe ich an!:smileskisses:
  5. benutzerbild

    Bit

    dabei seit 05/2016

    Ja, damit kommt man doch einiges hoch.

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.