Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Der Newton MTF als Enduro-Version
Der Newton MTF als Enduro-Version - los geht es bei 59,40 € für den neuen MTB Reifen.
Drei Karkassen und drei Gummimischungen stehen zur Auswahl.
Drei Karkassen und drei Gummimischungen stehen zur Auswahl.
Das offene Profil soll bei allen Bodenbedingungen stets für ausreichend Traktion sorgen.
Das offene Profil soll bei allen Bodenbedingungen stets für ausreichend Traktion sorgen.
Die Newton MTF Downhill-Karkasse
Die Newton MTF Downhill-Karkasse - zweilagige, robuste 2 x 60TPI Konstruktion für maximale Stabilität.
Newton MTF Enduro
Newton MTF Enduro - auch zweilagig, jedoch mit 2 x 120TPI Aufbau für geschmeidigeres Abrollen.
Newton MTF Trail
Newton MTF Trail - einlagige, 60TPI Karkasse für gute Rolleigenschaften bei weniger Gewicht.
Der Newton MTR mit Enduro-Karkasse
Der Newton MTR mit Enduro-Karkasse - der speziell fürs Hinterrad konzipierte Reifen kommt in 2,4" und 2,6" (nur 27,5") Breite.
Looks like a …
Looks like a … - das bewährte Profildesign soll für massig Performance sorgen.
Mehr Bremstraktion bei optimalem Kurvenhalt
Mehr Bremstraktion bei optimalem Kurvenhalt - so das Versprechen.
Der Newton MTR verfügt über identische Karkassenkonstruktionen wie der MTF
Der Newton MTR verfügt über identische Karkassenkonstruktionen wie der MTF - hier zu sehen die 2-Ply 2 x 60 TPI Downhill-Variante.
Newton MTR im Enduro-Aufbau
Newton MTR im Enduro-Aufbau
Newton MTR in der Trail-Karkasse
Newton MTR in der Trail-Karkasse
Newton MTF & MTR (1005)
Newton MTF & MTR (1005)

Der amerikanische Reifengigant Goodyear, ansässig im Bundesstaat Ohio, will seine Präsenz auch auf dem Mountainbike-Markt weiter ausbauen. Hierfür wurde der MTB Reifen Newton komplett überarbeitet und bringt neben zwei Gummiprofilen insgesamt drei unterschiedliche Karkassen-Varianten an den Start. Alle Infos zum neuen Trail, Enduro und Downhillreifen findet ihr hier!

Die neuste Generation des Goodyear Newton kommt in zwei unterschiedlichen Profildesigns: dem MTF für die Front und dem MTR für das Heck. Dazu gesellen sich drei Karkassenkonstruktionen und Gummimischungen, um damit alles von Trail bis Downhill Bike-Einsatz abzudecken. Hergestellt werden die Reifen in der erst kürzlich erweiterten Goodyear Bicycle Tire-Fabrik in Taiwan, die Zeichen stehen also auf Wachstum.

Goodyear Newton MTF MTB-Reifen: Infos und Preise

Der Newton MTF MTB-Reifen verfügt über ein großes Blockprofildesign und bietet einiges an Negativprofil, um auch bei feuchten Bedingungen noch Herr der Lage bleiben zu können. Optimiert wurde er laut Goodyear im Bereich Geradeaus-Kontrolle, Kurvensicherheit und Bremstraktion. Der Newton MTF wird in drei Karkassen-Varianten angeboten: Trail, Enduro und Downhill. Verfügbar ist der neue Pneu in 27,5″ und 29″, dabei wird ausschließlich auf 2,5″ in der Breite gesetzt.

Aber auch die beste und stabilste Karkasse, nützt wenig ohne die passende Gummimischung. Hierfür hat Goodyear drei Varianten parat, die sich von Dynamic Trail2 (ausreichend Grip bei erhöhter Verschleiß- und Rolleffizienz), über Dynamic Grip3 (speziell für den Hinterreifen konzipiert und nur für Enduro und Downhill-Casing erhältlich) bis zur klebrigsten Mischung Dynamic Grip3S (speziell für das Vorderreifen entwickelt, für maximalen Grip bei optimierten Dämpfungseigenschaften) erstreckt.

  • Einsatzgebiet Trail, Enduro, Downhill
  • Laufradgrößen 27,5″, 29″
  • Reifenbreiten 2,5″
  • Gummimischung Dynamic Grip3S (40/42/60a Compound), Dynamic Grip3 (40/50/60a), Dynamic Trail2 (50/60a)
  • Karkasse Trail, Enduro, Downhill
  • Tubeless Ready ja
  • Gewicht 1.418 g (Newton MTF 29″ x 2,5″, Dynamic Grip3, nachgewogen)
  • Verfügbarkeit ab sofort (Downhill-Variante ab Juli 2022)
  • www.goodyearbike.com
  • Preis 59,40 € bis 71,50 € (UVP)
Der Newton MTF als Enduro-Version
# Der Newton MTF als Enduro-Version - los geht es bei 59,40 € für den neuen MTB Reifen.
Diashow: Goodyear Newton MTF und MTR: Neue MTB Reifen für Trail bis Downhill
Die Newton MTF Downhill-Karkasse
Der Newton MTR verfügt über identische Karkassenkonstruktionen wie der MTF
Newton MTR im Enduro-Aufbau
Das offene Profil soll bei allen Bodenbedingungen stets für ausreichend Traktion sorgen.
Der Newton MTR mit Enduro-Karkasse
Diashow starten »
Drei Karkassen und drei Gummimischungen stehen zur Auswahl.
# Drei Karkassen und drei Gummimischungen stehen zur Auswahl.
Das offene Profil soll bei allen Bodenbedingungen stets für ausreichend Traktion sorgen.
# Das offene Profil soll bei allen Bodenbedingungen stets für ausreichend Traktion sorgen.

Der Newton MTF kommt ausschließlich in der voluminösen 2,5″-Variante, egal ob 27,5″ oder 29″. Durch Verwendung eines runden Profils und der vergrößerten Kontaktfläche sollen sich die Dämpfungseigenschaften sowie Bremstraktion erhöhen und nebenbei noch ein verbesserter Geradeauslauf erzielt werden.

Die Newton MTF Downhill-Karkasse
# Die Newton MTF Downhill-Karkasse - zweilagige, robuste 2 x 60TPI Konstruktion für maximale Stabilität.
Newton MTF Enduro
# Newton MTF Enduro - auch zweilagig, jedoch mit 2 x 120TPI Aufbau für geschmeidigeres Abrollen.
Newton MTF Trail
# Newton MTF Trail - einlagige, 60TPI Karkasse für gute Rolleigenschaften bei weniger Gewicht.

Erhältlich sind die Newton MTF MTB Reifen ab sofort in der Trail und Enduro-Version, für die Downhill-Karkasse muss man sich noch bis zum Juli dieses Jahres gedulden.

Goodyear Newton MTR MTB Reifen: Infos und Preise

Der neue Newton MTR wurde speziell für den Einsatz am Hinterrad konzipiert. Mit dem Fokus auf reduzierten Rollwiderstand bei verbesserter Bremswirkung. Die Ähnlichkeit mit einem der bekanntesten und wohl auch beliebtesten Hinterradreifen auf dem Markt ist nicht abzustreiten, das Positive daran – dieses Profildesign hat sich bisher als durchaus brauchbar erwiesen. Ob sich Goodyear auch mit dem neuen Portfolio von Continental messen kann, wird sich zeigen müssen (hier gehts zur Vorstellung der Continental MTB Reifen Gravity Range)

Auch der Newton MTR kommt in den drei Karkassen und Gummimischungen. Bei den Dimensionen gibt es zudem auch etwas mehr Variation: 27,5″ in 2,4″ und 2,6″-Breite, komplettiert durch die 29″-Version im 2,4″-Format.

  • Einsatzgebiet Trail, Enduro, Downhill
  • Laufradgrößen 27,5″, 29″
  • Reifenbreiten 2,4″ & 2,6″ (27,5″), 2,4″ (29″)
  • Gummimischung Dynamic Grip3S (40/42/60a Compound), Dynamic Grip3 (40/50/60a), Dynamic Trail2 (50/60a)
  • Karkasse Trail, Enduro, Downhill
  • Tubeless Ready ja
  • Gewicht 1.285 g (Newton MTR 29″ x 2,4″, Dynamic Grip3, nachgewogen)
  • Verfügbarkeit ab sofort (Downhill-Variante ab Juli 2022)
  • www.goodyearbike.com
  • Preis 59,40 € bis 71,50 € (UVP)
Der Newton MTR mit Enduro-Karkasse
# Der Newton MTR mit Enduro-Karkasse - der speziell fürs Hinterrad konzipierte Reifen kommt in 2,4" und 2,6" (nur 27,5") Breite.
Looks like a …
# Looks like a … - das bewährte Profildesign soll für massig Performance sorgen.
Mehr Bremstraktion bei optimalem Kurvenhalt
# Mehr Bremstraktion bei optimalem Kurvenhalt - so das Versprechen.

Der Newton MTR setzt auf das erwähnte quadratische Profil, dabei soll die breitere Grundfläche des Reifens zu einer verbesserten Antriebstraktion verhelfen. Durch die stabilen und enger angeordneten Seitenstollen will man den Übergang zwischen Geradeaus- und Kurvenfahrt verbessern, sodass der Reifen viel Vertrauen vermittelt beim Einlenken.

Die neuste Entwicklung aus dem Hause Goodyear bietet insgesamt 15 Variationsmöglichkeiten in zwei Profildesigns, hier sollte sich also für jeden Geschmack etwas finden lassen.

Der Newton MTR verfügt über identische Karkassenkonstruktionen wie der MTF
# Der Newton MTR verfügt über identische Karkassenkonstruktionen wie der MTF - hier zu sehen die 2-Ply 2 x 60 TPI Downhill-Variante.
Newton MTR im Enduro-Aufbau
# Newton MTR im Enduro-Aufbau
Newton MTR in der Trail-Karkasse
# Newton MTR in der Trail-Karkasse

Auch der Newton MTR ist ab sofort in der Trail und Enduro-Version erhältlich, für die Downhill-Karkasse muss man auch hier noch etwas Wartezeit einplanen.

Newton MTF & MTR (1005)
# Newton MTF & MTR (1005)

Was sagt ihr zum neuen Goodyear Newton MTF und MTR?

Infos und Bilder: Pressemitteilung Goodyear Bike
  1. benutzerbild

    Redaktion

    dabei seit 05/2016

    Goodyear Newton MTF und MTR: Neue MTB Reifen für Trail bis Downhill

    Der amerikanische Reifengigant Goodyear will seine Präsenz auch auf dem Mountainbike-Markt weiter ausbauen. Hierfür wurde der MTB Reifen Newton komplett überarbeitet und bringt neben zwei Profil-Designs insgesamt drei unterschiedliche Karkassen-Varianten an den Start. Alle Infos zum neuen Trail, Enduro und Downhillreifen findet ihr hier!

    Den vollständigen Artikel ansehen:
    Goodyear Newton MTF und MTR: Neue MTB Reifen für Trail bis Downhill

    Was sagt ihr zum neuen Goodyear Newton MTF und MTR?
  2. benutzerbild

    h00bi

    dabei seit 08/2021

    Gewicht 1.418 g (Newton MTF 29″ x 2,5″, Dynamic Grip3, nachgewogen)
    Verfügbarkeit ab sofort (Downhill-Variante ab Juli 2022)

    Das ist dann logischerweise die Endurokarkasse was da gewogen wurde oder Vorserie vom Downhill?

    So rein auf dem Papier seh ich jetzt keinen Grund nach dem Minion oder dem Assegai einen Goodyear zu testen.
  3. benutzerbild

    orangeknuckles

    dabei seit 05/2017

    Mmh… Prinzipiell ja gut, dass es immer mehr Auswahl gibt. Auch vor dem Hintergrund der Lieferproblematik.

    Leider waren die ersten Newton-Reifen von Goodyear mit das Schlechteste, was ich bisher probiert hatte. Weder guter Grip, noch sonderlich guter Komfort und teuer waren sie damals auch noch.

    Aber geht hier ja um die Neuentwicklung. Es bleibt zu hoffen, das sie was draus gelernt haben.

    Was gut ist: Unterschiedliche Profile für VR und HR und viele Optionen für die Karkassen.

    Was nicht so gut ist: nur 29x2,4 zur Auswahl für den HR. Ich hab immer noch lieber einen breiteren Reifen hinten als vorne auf dem EMTB. Wird aber von den Herstellern eher anders rum angeboten 🤷‍♂️

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!