• de

Giant Full E+: Giant spendiert dem Modell Full E+ für das Modelljahr 2017 eine komplette Überarbeitung. Dabei steht das neue Bike auf 2,6″ breiten Reifen, setzt auf Maestro Hinterbau und Giant Syncdrive Sport Antrieb mit Motor aus dem Hause Yamaha. Dieser leistet 250 W mit 80 Nm Drehmoment und bringt das Giant Full E+ mit 140 mm Federweg schnell voran. Für eine aufgeräumte Optik sorgt der ins Unterrohr integrierte Akku.

GIANT Full E+
# GIANT Full E+

Giant setzt am Heck auf den Maestro Hinterbau der auch an anderen Fullys zum Einsatz kommt. Der Gedanke dahinter: mit virtuellem Drehpunkt auf der Kettenlinie soll der Antrieb möglichst entkoppelt werden. Bei den Dämpfern aller Bikes wird auf den neuen Trunnion Mount des kürzlich vorgestellten metrischen Standards gesetzt. Die einteilige Wippe wird aus Carbon gefertigt. Der Hinterbau weist ein kleines Übersetzungsverhältnis aus. Die Kennlinie verläuft linear und die nötige Progression soll durch den Dämpfer erreicht werden.

Giant setzt komplett auf den Boost-Standard. Dazu kommen 2,6″ breite Reifen zu Einsatz, die einen guten Kompromiss aus Gewicht, Traktion und Fahrverhalten darstellen sollen. Das Full E+ ist an das Trance angelehnt, fällt aber in Sachen Reach etwa zehn Millimeter kürzer aus. Das kommt daher, dass am e-Bike mehr Gewicht bewegt werden muss, was automatisch für weniger Agilität sorgt – was hiermit ausgeglichen werden soll. Außerdem sind e-Biker häufig eher weniger aggressiv unterwegs und legen daher eher weniger Wert auf Laufruhe. Die Kettenstreben sind 465 mm lang.

Die Bedieneinheit ist in die Griffschelle integriert, das Display findet mittig auf dem Lenker Platz
# Die Bedieneinheit ist in die Griffschelle integriert, das Display findet mittig auf dem Lenker Platz
Der Tretlagerbereich ist mit einer Schutzplatte versehen
# Der Tretlagerbereich ist mit einer Schutzplatte versehen
Topmodell mit SRAMs neuer EX1 Schaltung
# Topmodell mit SRAMs neuer EX1 Schaltung

Der Lenkwinkel des Giant Full e+ liegt mit einer 140 mm Federgabel bei 67°. Bis auf das abfahrtsorientierte Topmodell Full E 0SX mit einer 160 mm RockShox Lyric, sind alle Modelle mit einer 140 mm Federgabel ausgestattet. Außerdem kommt das 0SX entgegen der Bilder in Serie mit einem SuperDeluxe Dämpfer.

Giant setzt auf einen Yamaha Motor, der aber mit einem eigenen Akku und eigener Bedienung kombiniert ist. Die eigens angepasste Software soll zudem bei gleicher Leistung mehr Drehmoment generieren – man spricht von etwa 80 Nm statt 70 Nm bei 250 Watt. Die Akkuzellen, Ladeelektronik und das Netzteil stammen aus dem Hause Panasonic. Das Gehäuse, die Form und auch das Bedienpanel sind Eigenentwicklungen. Über eine CAN-Bus Schnittstelle oder Bluetooth werden Firmware Updates eingespielt, Einstellungen geändert oder Daten ausgelesen. Am Lenkerdisplay befindet sich eine USB-Ladebuchse, nützlich um z.B. sein Smartphone oder Navigationsgerät während der Fahrt aufzuladen. Der Remote Hebel zur Steuerung des e-Antriebs ist in die Griffschelle integriert.

Sauber innenverlegte Züge
# Sauber innenverlegte Züge
Wuchtiger Tretlagerbereich
# Wuchtiger Tretlagerbereich

Giant Full E+ 2017 – Ausstattungsvarianten

Das Giant Full E+ kommt in vier verschiedenen Ausstattungsvarianten, die preislich zwischen 3.500 € und 7000 € liegen werden. Bis auf das Einsteigermodell sind alle Modelle mit Variostütze ausgestattet. Die genauen Ausstattungslisten inklusive exakter Preise folgt. Während die Modelle alle mit 1-fach Antrieb kommen sollen, wäre die Montage eines Spiders mit zwei Kettenblättern und eines Umwerfers möglich.

Giant Full E+ 2017 – Geometrie

 SMLXL
Oberrohr565 mm590 mm610 mm635 mm
Steuerrohr125 mm125 mm140 mm160 mm
Lenkwinkel67°67°67°67°
Sitzwinkel73,5°73,5°73,5°73,5°
Kettenstrebenlänge463 mm463 mm463 mm463 mm
Radstand1146 mm1168 mm1189 mm1217 mm
Reach378 mm403 mm418 mm438 mm
Stack610 mm610 mm623 mm642 mm
  1. benutzerbild

    Anzeige

  2. benutzerbild

    Schnipp

    dabei seit 01/2014

    Giant Full E+ 2017 – Ausstattungsvarianten
    Das Giant Full E+ kommt in vier verschiedenen Ausstattungsvarianten, die preislich zwischen 3.500 € und 7000 € liegen werden. Bis auf das Einsteigermodell sind alle Modelle mit Variostütze ausgestattet. Die genauen Ausstattungslisten inklusive exakter Preise folgt. Während die Modelle alle mit 1-fach Antrieb kommen sollen, wäre die Montage eines Spiders mit zwei Kettenblättern und eines Umwerfers möglich.
    Da habe ich schon bei zwei anderen Online-Seiten andere Informationen gelesen, nämlich von 3 Varianten, Full-E+0, Full-E+1 und Full-E+2, 1er und 2er auch in verschiedenen Farbvarianten.
    Demnach soll das 0er mit der 1x8 EX1 kommen, das 1er mit 2x11 XT/SLX Mix und das 2er mit SLX/Deore Mix.

    Links lasse ich erstmal weg, weiß ja nicht ob die hier erwünscht wären?!
  3. benutzerbild

    Titanbein1302

    dabei seit 08/2010

    Weiss jemand wann die liefern können?
  4. benutzerbild

    Schleichi

    dabei seit 06/2012

    Ich habe mir das Giant E+2 letzte Woche bestellt. Es soll wohl Ende Februar kommen. **freu**
    Zuvor hatte ich das 'Dirt'E+ nochwas' (kein Fully, das Normale) probegefahren. Der Motor ist klasse, wird aber geräuschtechnisch gewöhnungsbedürftig, weil ich bislang mit Heckantrieb fuhr. Na ja, ich werd' mich dran gewöhnen...

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich jetzt für den E-MTB Newsletter ein (vorherige Ausgaben):
Eintragen
close-image