Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Ghost E-Riot Trail Advanced – in der Einstiegsvariante kostet dieses E-All-Mountain 4.999 € (UVP)
Ghost E-Riot Trail Advanced – in der Einstiegsvariante kostet dieses E-All-Mountain 4.999 € (UVP)
Ghost E-Riot Ebike (5 von 10)
Ghost E-Riot Ebike (5 von 10)
Ghost E-Riot Ebike (4 von 10)
Ghost E-Riot Ebike (4 von 10)
Im Einstiegsmodell findet man ein ...
Im Einstiegsmodell findet man ein ...
... potentes RockShox-Fahrwerk
... potentes RockShox-Fahrwerk
Angetrieben wird des Ghost E-Riot Trail von einem Bosch Performance CX-Motor
Angetrieben wird des Ghost E-Riot Trail von einem Bosch Performance CX-Motor - der seine Energie aus einem Bosch PowerTube-Akku mit 625 Wh bezieht
Der Prototyp des Ghost E-Riot Trail, den wir fahren konnten, ist natürlich in schlichtem ...
Der Prototyp des Ghost E-Riot Trail, den wir fahren konnten, ist natürlich in schlichtem ...
... Schwarz gehalten und mit allen möglichen Teilen – fern der Serie – bestückt
... Schwarz gehalten und mit allen möglichen Teilen – fern der Serie – bestückt
Ghost E-Riot Trail mit Geometrieangaben in Rahmengröße M
Ghost E-Riot Trail mit Geometrieangaben in Rahmengröße M
Ghost E-Riot Trail Pro
Ghost E-Riot Trail Pro
Ghost E-Riot Trail Advanced
Ghost E-Riot Trail Advanced - Motor: Bosch Performance CX | Akku: Bosch PowerTube 625 | Federweg v/h: 150/140 mm | Preis: 4.999 € (UVP)
Ghost E-Riot Trail Advanced
Ghost E-Riot Trail Advanced - Motor: Bosch Performance CX | Akku: Bosch PowerTube 625 | Federweg v/h: 150/140 mm | Preis: 4.999 € (UVP)
Im neuen E-Riot Trail verbaut Ghost einen Bosch Performance CX-Motor
Im neuen E-Riot Trail verbaut Ghost einen Bosch Performance CX-Motor
Die Ladebuchse sitzt vor dem Motor und ...
Die Ladebuchse sitzt vor dem Motor und ...
... wird von einer haltbaren Klappe abgedeckt
... wird von einer haltbaren Klappe abgedeckt
Dank dem Bosch Purion-Display gelingt es Ghost, bei diesem E-Bike attraktive Preispunkte zu besetzen
Dank dem Bosch Purion-Display gelingt es Ghost, bei diesem E-Bike attraktive Preispunkte zu besetzen
Im Unterrohr sitzt ein Bosch-Akku mit 625 Wh Kapazität
Im Unterrohr sitzt ein Bosch-Akku mit 625 Wh Kapazität - welcher von einem Cover geschützt wird und mittels Schluss gegen Diebstahl gesichert ist
Das Ghost E-Riot Trail mit 150/140 mm Federweg verfügt über einen voluminösen Carbon-Hauptrahmen mit Aluminium-Hinterbau
Das Ghost E-Riot Trail mit 150/140 mm Federweg verfügt über einen voluminösen Carbon-Hauptrahmen mit Aluminium-Hinterbau
An diesem Prototypen arbeitet ein Fox-Fahrwerk
An diesem Prototypen arbeitet ein Fox-Fahrwerk
Der Kettenstrebenschutz reduziert störende Klappergeräusche auf ein Minimum und sieht gut aus
Der Kettenstrebenschutz reduziert störende Klappergeräusche auf ein Minimum und sieht gut aus
Wohin man auch sah, überall konnte man die mit Edding ...
Wohin man auch sah, überall konnte man die mit Edding ...
... geschrieben Anzugsmomente an den Schraubverbindungen sehen
... geschrieben Anzugsmomente an den Schraubverbindungen sehen
Auf dem Unterrohr sitzt ein Cover aus Kunststoff, das sämtliche Leitungen versteckt und für eine cleane Erscheinung sorgt
Auf dem Unterrohr sitzt ein Cover aus Kunststoff, das sämtliche Leitungen versteckt und für eine cleane Erscheinung sorgt
Extrem servicefreundlich! Die Bremsleitung und Bowdenzüge verlaufen ...
Extrem servicefreundlich! Die Bremsleitung und Bowdenzüge verlaufen ...
... außen am Unterrohr und werden von einem Kunststoff-Cover geschützt und versteckt
... außen am Unterrohr und werden von einem Kunststoff-Cover geschützt und versteckt
An diesem Testmodell bremsten wir mit starken Cura-Bremsen von Formula
An diesem Testmodell bremsten wir mit starken Cura-Bremsen von Formula
In der Serie kommt das E-Riot leider nicht mit einer Stütze von Eightpins
In der Serie kommt das E-Riot leider nicht mit einer Stütze von Eightpins
Der Fizik-Sattel wäre für unseren Geschmack auf Dauer zu weich – am Prototypen ist er aber okay
Der Fizik-Sattel wäre für unseren Geschmack auf Dauer zu weich – am Prototypen ist er aber okay
Schnellen Richtungswechseln folgt das Ghost E-Riot Trail willig und spielerisch
Schnellen Richtungswechseln folgt das Ghost E-Riot Trail willig und spielerisch
Ghost E-Riot Trail Neuvorstellung DSC 5307
Ghost E-Riot Trail Neuvorstellung DSC 5307
Ghost E-Riot Trail Neuvorstellung DSC 5238
Ghost E-Riot Trail Neuvorstellung DSC 5238
In schnellen Sprintsektionen kann das Fahrwerk mit viel Gegendruck punkten
In schnellen Sprintsektionen kann das Fahrwerk mit viel Gegendruck punkten
All-Mountain-Fans, das Ghost E-Riot Trail ist was für euch!
All-Mountain-Fans, das Ghost E-Riot Trail ist was für euch!

Ghost E-Riot – mit diesem E-All-Mountain präsentiert der namhafte Hersteller aus Deutschland seine wichtigste E-Bike-Neuheit für die Saison 2021. Die Ingenieure von Ghost haben das E-Riot mit einem hübschen Carbon-Rahmen ausgestattet, den Hinterbau mit virtuellem Drehpunkt und TraktionLink versehen, es auf große 29-Zoll-Laufräder gestellt, diesem E-All-Mountain 150/140 mm Federweg verpasst und einen Bosch Performance CX-Motor nebst 625-Wh-Akku verbaut. Wir haben erste Infos zum neuen Ghost E-Riot.

Video: Vorstellung des Ghost E-Riot

Ghost E-Riot

Infos und Preise

Ghost verpasst dem E-Riot einen schönen Carbon-Rahmen und stattet dieses E-MTB mit 150 mm Federweg an der Front und 140 mm am Heck aus. Dazu stellt man dieses Modell auf große 29-Zoll-Laufräder und platziert es somit ganz bewusst im Segment der E-All-Mountainbikes. Wer will, kann mit dem Ghost E-Riot aber auch schnelle Endurokurse bewältigen, denn das Fahrwerk dürfte auch gröberes Terrain ohne Murren wegstecken. Am Hinterbau mit virtuellem Drehpunkt setzt man jetzt auf die Technologie mit der Bezeichnung TraktionLink, die mittels spezieller Hinterbau-Anlenkung eine gleichmäßige Radhebungskurve besitzt, immer das Maximum an Traktion verspricht und dabei sehr antriebsneutral arbeiten soll. Interessant ist hierbei, dass die Kombination aus einteiligem Rocker (Umlenkhebel) und dem zweiten Hebel (ebenfalls einteilig), nah am Tretlager auf der Rückseite des Sitzrohres, aus einem fixen Drehpunkt einen variablen Drehpunkt werden lässt. Beim Ghost E-Riot kommen in beiden Modellen Luftdämpfer mit dem Einbaumaß 185 x 55 mm zum Einsatz, Stahlfederdämpfer funktionieren in diesem Hinterbau aber auch.

Als Antrieb hat Ghost in den Carbon-Rahmen einen Bosch Performance CX-Motor der jüngsten Generation montiert. Der 625-Wh-Akku, ebenfalls von Bosch, wurde formschön im Unterrohr integriert und lässt sich einfach aus dem Rahmen entnehmen.

Sehr service- und nutzerfreundlich finden wir die externe Zugverlegung außerhalb des Rahmens. Bremsleitungen und Bowdenzughüllen verlaufen auf der Oberseite des Unterrohrs und werden durch ein formschlüssiges Cover versteckt. Somit bleibt ein cleanes Design gewahrt und die Leitungen sind dennoch schnell und einfach zugänglich. Auch an ein universelles Schaltauge – SRAM UDH – wurde beim Thema Service gedacht.

  • Rahmenmaterial Carbon-Rahmen mit Aluminium-Hinterbau
  • Federweg 150 mm (vorne) / 140 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″ / 27,5″ bei Rahmengröße S
  • Besonderheiten SuperFit, TraktionLink mit virtuellem Drehpunkt, gecoverte Zugverlegung extern auf dem Unterrohr, Ständeraufnahme, Kettenstrebenschutz für ein Maximum an Geräuschreduktion
  • Gewicht 23,1 kg (Größe M)
  • Rahmengrößen S / M / L / XL
  • Motor Bosch Performance CX
  • Akkukapazität 625 Wh
  • Verfügbar ab Frühjahr 2021
  • www.ghost-bikes.com

Preise (UVP)

Ghost E-Riot Trail Advanced: 4.999 € | Ghost E-Riot Trail Pro: 5.999 €

Ghost E-Riot Trail Advanced – in der Einstiegsvariante kostet dieses E-All-Mountain 4.999 € (UVP)
# Ghost E-Riot Trail Advanced – in der Einstiegsvariante kostet dieses E-All-Mountain 4.999 € (UVP)
Ghost E-Riot Ebike (5 von 10)
# Ghost E-Riot Ebike (5 von 10)
Ghost E-Riot Ebike (4 von 10)
# Ghost E-Riot Ebike (4 von 10)
Im Einstiegsmodell findet man ein ...
# Im Einstiegsmodell findet man ein ...
... potentes RockShox-Fahrwerk
# ... potentes RockShox-Fahrwerk
Angetrieben wird des Ghost E-Riot Trail von einem Bosch Performance CX-Motor
# Angetrieben wird des Ghost E-Riot Trail von einem Bosch Performance CX-Motor - der seine Energie aus einem Bosch PowerTube-Akku mit 625 Wh bezieht
Der Prototyp des Ghost E-Riot Trail, den wir fahren konnten, ist natürlich in schlichtem ...
# Der Prototyp des Ghost E-Riot Trail, den wir fahren konnten, ist natürlich in schlichtem ...
... Schwarz gehalten und mit allen möglichen Teilen – fern der Serie – bestückt
# ... Schwarz gehalten und mit allen möglichen Teilen – fern der Serie – bestückt
Diashow: Ghost E-Riot – E-MTB-Neuheiten 2021: E-Riot Trail – Aufruhr im All-Mountain-Segment!
... wird von einer haltbaren Klappe abgedeckt
... außen am Unterrohr und werden von einem Kunststoff-Cover geschützt und versteckt
Im neuen E-Riot Trail verbaut Ghost einen Bosch Performance CX-Motor
Der Kettenstrebenschutz reduziert störende Klappergeräusche auf ein Minimum und sieht gut aus
In der Serie kommt das E-Riot leider nicht mit einer Stütze von Eightpins
Diashow starten »

Geometrie

Bei der Geometrie des E-Riot setzt Ghost auf SuperFit – ein neues Geometrie-Konzept von Ghost, bei dem es um bessere Kontrolle und die passende Rahmengröße geht.

Erhältliche Rahmengrößen: S, M, L, XL

Ghost E-Riot Trail mit Geometrieangaben in Rahmengröße M
# Ghost E-Riot Trail mit Geometrieangaben in Rahmengröße M

Rahmengröße S M L XL
Laufradgröße 27,5″ / 650B 29″ 29″ 29″
Reach 449 mm 467 mm 487 mm 516 mm
Stack 587 mm 615 mm 652 mm 670 mm
STR 1,31 1,32 1,34 1,30
Lenkwinkel 66° 66° 66° 66°
Sitzwinkel, effektiv 76° 77° 77° 77°
Oberrohr 588 mm 648 mm 683 mm 684 mm
Steuerrohr 100 mm 100 mm 140 mm 160 mm
Sitzrohr 417 mm 441 mm 465 mm 489 mm
Überstandshöhe 772 mm 800 mm 803 mm 802 mm
Kettenstreben 430 mm 450 mm 450 mm 450 mm
Radstand 1.180 mm 1.230 mm 1.266 mm 1.303 mm
Tretlagerabsenkung 25 mm 39 mm 39 mm 39 mm
Federweg (hinten) 140 mm 140 mm 140 mm 140 mm
Federweg (vorn) 150 mm 150 mm 150 mm 150 mm

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Ausstattung

Ghost bietet das E-Riot in zwei Varianten an. Während man beim Einstiegsmodell für 4.999 € mit einer SRAM NX-Schaltung die 12 Gänge wechselt und über ein RockShox-Fahrwerk verfügt, schaltet man beim Pro-Modell mit Shimano XT und federt auf Produkten von Fox. Dazu sind beim Pro-Modell stabile Syntace-V30-Laufräder verbaut, die in der Praxis mit ihrer Stabilität und Langlebigkeit glänzen. Beide Modelle federn mit Luftdämpfern am Heck, sind aber mit Stahlfederdämpfern kompatibel. Gebremst wird beim Advanced- und beim Pro-Modell mit Scheibenbremsen von Shimano.

FrameModellGhost E-Riot Trail AdvancedGhost E-Riot Trail Pro
FrameRahmenCarbon-Rahmen mit 140 mm FederwegCarbon-Rahmen mit 140 mm Federweg
ForkGabelRockShox Lyrik Select+Fox 36
ShockDämpferRockShox Deluxe Select+Fox Float DPX2
ShifterSchalthebelSRAM SX EagleShimano SLX
DerailleurSchaltwerkSRAM NX EagleShimano XT
BrakesBremseShimano DeoreShimano SLX
TiresReifenMaxxis Minion DHF und DHR IIMaxxis Minion DHF und DHR II
RimsFelgenRodiSyntace V30
HubsNabenFastaceSyntace
SeatSattelWTBWTB
SeatpostSattelstützeLimotec AlphaLimotec Alpha
BarLenkerGroundGround
StemVorbauGroundGround
MotorMotorBosch Performance CXBosch Performance CX
DisplayDisplayBosch PurionBosch Purion
BatteryAkku / KapazitätBosch Powertube / 625 WhBosch Powertube / 625 Wh
max. TorqueMax. Drehmoment85 Nm85 Nm
WeightGewichtN/AN/A
Price (RRP)Preis (UVP)4.999 €5.999 €

Ghost E-Riot Trail Pro
# Ghost E-Riot Trail Pro
Ghost E-Riot Trail Advanced
# Ghost E-Riot Trail Advanced - Motor: Bosch Performance CX | Akku: Bosch PowerTube 625 | Federweg v/h: 150/140 mm | Preis: 4.999 € (UVP)
Ghost E-Riot Trail Advanced
# Ghost E-Riot Trail Advanced - Motor: Bosch Performance CX | Akku: Bosch PowerTube 625 | Federweg v/h: 150/140 mm | Preis: 4.999 € (UVP)

Motor & Akku

Beim Motor-System vertraut Ghost im E-Riot einem Bosch Performance CX der jüngsten Generation, der mit aktueller Software satte 85 Nm maximales Drehmoment leistet und von einem Bosch Powertube-Akku, der 625 Wh Kapazität besitzt, mit Strom versorgt wird. Um die besonders umkämpften Preispunkte wie 4.999 € und 5.999 € zu erzielen, verbaut man hier an jedem Modell ein Bosch Purion-Display, welches zwar nicht so ein Infocenter wie das Bosch Kiox ist, aber auf dem Trail mit allen notwendigen Informationen zur Tour und einer guten Bedienbarkeit aufwarten kann.

Im neuen E-Riot Trail verbaut Ghost einen Bosch Performance CX-Motor
# Im neuen E-Riot Trail verbaut Ghost einen Bosch Performance CX-Motor
Die Ladebuchse sitzt vor dem Motor und ...
# Die Ladebuchse sitzt vor dem Motor und ...
... wird von einer haltbaren Klappe abgedeckt
# ... wird von einer haltbaren Klappe abgedeckt
Dank dem Bosch Purion-Display gelingt es Ghost, bei diesem E-Bike attraktive Preispunkte zu besetzen
# Dank dem Bosch Purion-Display gelingt es Ghost, bei diesem E-Bike attraktive Preispunkte zu besetzen
Im Unterrohr sitzt ein Bosch-Akku mit 625 Wh Kapazität
# Im Unterrohr sitzt ein Bosch-Akku mit 625 Wh Kapazität - welcher von einem Cover geschützt wird und mittels Schluss gegen Diebstahl gesichert ist
  • Motor Bosch Performance CX
  • Akku Bosch PowerTube
  • Akkukapazität 625 Wh
  • Leistung 250 Watt
  • Max. Drehmoment 85 Nm
  • Display Bosch Purion

Hier findest du mehr Informationen zu aktuellen E-Bike-Motoren.

Lange wurde auf einen Nachfolger des beliebten Bosch Performance CX gewartet, zwischenzeitlich wurde wild spekuliert und jetzt ist er endlich da. Der neue Bosch Performance CX-Motor ist leichter, kompakter und besser! Der vollkommen neu konstruierte Mittelmotor hat ein max. Drehmoment von 85 Nm und drückt mit seinem modernen Magnesiumgehäuse das Gewicht unter die Marke von drei Kilogramm – genau sind es 2,9 kg. Damit wiegt der neue CX rund 25 % weniger als sein Vorgänger. Mit seinem verringerten Einbauvolumen von minus 48 % ist er zudem nur noch knapp halb so groß wie das eiförmige Vorgänger-Modell. Wie klar zu erkennen ist, verzichtet der neue Motor auch auf das kleine Kettenblatt und erlaubt gängige Zähnezahlen. Wichtig für eine stimmigere Integration und bessere Kinematiken am E-Mountainbike ist die Platzierung der Antriebswelle. Diese rückt nämlich bei der neuen Konstruktion weit nach außen und erlaubt – wenn man dies möchte – kürzere Kettenstreben und damit agilere Geometrien.

Leistungsdaten des neuen Bosch Performance CX

  • Max. Support 340 %
  • Max. Drehmoment 85 Nm
  • Gewicht 2,9 kg

Sowohl außen wie im Inneren hat sich beim Bosch Performance CX eine Menge getan. Der kraftvolle Motor verfügt jetzt über ein leichtes Magnesiumgehäuse und wurde sehr kompakt gestaltet – er ist nur noch halb so groß wie sein Vorgänger. Die Modulation der Unterstützungsmodi ist den Software-Entwicklern und Ingenieuren von Bosch extrem gut gelungen. Der Motor klebt am Pedal und folgt sehr sensibel jedem Quäntchen Druck, das wir ins Pedal geben. Sehr interessant finden wir dieses „Gummiseil-Feeling“, bei dem man im Turbo langsam pedalierend mit schleifenden Bremsen auf ein Hindernis zufahren kann und beim Kontakt einfach die Bremsen öffnet. Jetzt schnellt das E-MTB nach vorne, quasi so, als würde es von einem Gummiband angezogen werden. Dies hilft in technischen Passagen ungemein und macht enorm viel Spaß.

Besonders positiv fällt der Übergang von Motor- zur Muskelunterstützung auf. Dank der neuen Konstruktion im Inneren „segelt“ der Motor förmlich aus der Unterstützung hinaus und lässt sich absolut frei mit Muskelkraft auf hohe Geschwindigkeiten beschleunigen. Schnelle Sprints – früher ein wahrer Graus mit dem Bosch-Motor – gelingen heute mit einem vollkommen natürlichen Fahrgefühl.

Wenn es um die Charakteristik eines E-Bike-Motors geht, sind die Meinungen sehr unterschiedlich. Dem einen ist die maximale Power wichtig, während der andere auf ein möglichst widerstandsfreies Fahren über 25 km/h Wert legt. Beides ist mit dem Bosch Performance CX möglich. Die 85 Nm max. Drehmoment fühlen sich immer nach genug an und, wie eben erwähnt, macht dieser Motor auch jenseits der 25 km/h extrem viel Spaß.

Beim Display setzt man vermehrt auf das kompakte Bosch Kiox, welches als Trainingspartner fungieren kann und dank seiner Qualitäten in Sachen Vernetzung aus dem normalen E-Mountainbike ein smartes E-Mountainbike macht.

Wie sieht es mit der Geräuschentwicklung aus? Ist er lautlos? Nein, sicher nicht. Unter realen Bedingungen auf dem Trail pfeift der neue Bosch Performance CX hochfrequent und deutlich hörbar. Unter Last kann er auch etwas lauter werden. Subjektiv betrachtet reiht er sich zwischen Shimano und Brose ein.

Hier findest du alle weitere Details zum Bosch Performance CX.

Noch Unklarheiten über diesen Motor? In diesem Artikel beantworten wir die 10 häufigsten Fragen zum Bosch Performance CX Gen4.

Ghost E-Riot auf dem Trail

Ghost besuchte uns wenige Tage vor dem Veröffentlichungstermin und gab uns die exklusive Möglichkeit, das neue Ghost E-Riot Trail in einem Prototypen-Aufbau ersten Testfahrten zu unterziehen. Auch wenn der Aufbau nicht der Serie entsprach und die Rahmengröße mit M etwas zu klein war, konnten wir uns beispielsweise die Performance vom Fahrwerk und die Fahreigenschaften im Uphill und Downhill ein wenig anschauen.

Der Hinterbau – mit TraktionLink und virtuellem Drehpunkt – arbeitet unauffällig und bügelt, ohne großes Aufsehen zu erregen, kleinste, mittelgroße und richtig große Brocken souverän weg. Im Sprint federt der Hinterbau etwas ein und aus, bewegt sich aber nicht wild federnd und energieschluckend durch den kompletten Hub des Dämpfers.

Schon nach wenigen Metern fühlen wir uns auf dem Ghost E-Riot Trail wohl. Auch wenn es Rahmengröße M ist, passt es fast für unsere 1,83 m Körpergröße. Etwas mehr Reach und Stack und es wäre von der Geometrie ideal.

Das Ghost E-Riot Trail mit 150/140 mm Federweg verfügt über einen voluminösen Carbon-Hauptrahmen mit Aluminium-Hinterbau
# Das Ghost E-Riot Trail mit 150/140 mm Federweg verfügt über einen voluminösen Carbon-Hauptrahmen mit Aluminium-Hinterbau
An diesem Prototypen arbeitet ein Fox-Fahrwerk
# An diesem Prototypen arbeitet ein Fox-Fahrwerk
Der Kettenstrebenschutz reduziert störende Klappergeräusche auf ein Minimum und sieht gut aus
# Der Kettenstrebenschutz reduziert störende Klappergeräusche auf ein Minimum und sieht gut aus
Wohin man auch sah, überall konnte man die mit Edding ...
# Wohin man auch sah, überall konnte man die mit Edding ...
... geschrieben Anzugsmomente an den Schraubverbindungen sehen
# ... geschrieben Anzugsmomente an den Schraubverbindungen sehen

Auf dem Unterrohr sitzt ein Cover aus Kunststoff, das sämtliche Leitungen versteckt und für eine cleane Erscheinung sorgt
# Auf dem Unterrohr sitzt ein Cover aus Kunststoff, das sämtliche Leitungen versteckt und für eine cleane Erscheinung sorgt

Extrem servicefreundlich! Die Bremsleitung und Bowdenzüge verlaufen ...
# Extrem servicefreundlich! Die Bremsleitung und Bowdenzüge verlaufen ...
... außen am Unterrohr und werden von einem Kunststoff-Cover geschützt und versteckt
# ... außen am Unterrohr und werden von einem Kunststoff-Cover geschützt und versteckt

An diesem Testmodell bremsten wir mit starken Cura-Bremsen von Formula
# An diesem Testmodell bremsten wir mit starken Cura-Bremsen von Formula

In der Serie kommt das E-Riot leider nicht mit einer Stütze von Eightpins
# In der Serie kommt das E-Riot leider nicht mit einer Stütze von Eightpins
Der Fizik-Sattel wäre für unseren Geschmack auf Dauer zu weich – am Prototypen ist er aber okay
# Der Fizik-Sattel wäre für unseren Geschmack auf Dauer zu weich – am Prototypen ist er aber okay
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Da die Ausstattung dieses Prototypen nicht der Serie entspricht, konzentrieren wir uns hier nur auf die Performance das Fahrwerks und der Kinematik am Heck, denn neben einem neuen Geometrie-Konzept Namens SuperFit verfügt das Ghost E-Riot über eine weitere neue Technologie mit der Bezeichnung TraktionLink. Hierbei handelt es sich um eine Hinterbauanlenkung mit virtuellem Drehpunkt und zwei Umlenkhebeln – die übrigens durch die einteilige Bauweise sehr verwindungssteif sind. Was ist der Vorteil von einer Hinterbau-Konstruktion wie am Ghost E-Riot Trail? Die einteilige Konstruktion des Hinterbaus ermöglicht ein seiten- und verwindungssteifes Dreieck aus Sitz- und Kettenstreben. Durch den zusätzlichen Umlenkhebel in der Nähe des Tretlagers ergibt sich eine optimale Radhebungskurve, die das Hinterrad perfekt im Federweg auf und ab bewegen lässt. Auch bei gezogener Bremse, beispielsweise kurz vor einer Kurve in einem groben Wurzel- oder Steinfeld, gibt die TraktionLink-Konstruktion am Ghost E-Riot den kompletten Federweg frei und lässt sich auch von einer blockierten Hinterradbremse nicht beeinflussen. Damit muss man zwar seine Bremspunkte neu definieren, könnte unterm Strich aber schneller über den Kurs heizen.

Schnellen Richtungswechseln folgt das Ghost E-Riot Trail willig und spielerisch
# Schnellen Richtungswechseln folgt das Ghost E-Riot Trail willig und spielerisch
Ghost E-Riot Trail Neuvorstellung DSC 5307
# Ghost E-Riot Trail Neuvorstellung DSC 5307
Ghost E-Riot Trail Neuvorstellung DSC 5238
# Ghost E-Riot Trail Neuvorstellung DSC 5238
In schnellen Sprintsektionen kann das Fahrwerk mit viel Gegendruck punkten
# In schnellen Sprintsektionen kann das Fahrwerk mit viel Gegendruck punkten

Auf dem Trail fühlt sich der Federweg am Heck immer nach etwas mehr an und kann auch in ruppigen Sektionen mit engen Kehren und vielen Bremsmanövern brillieren. Dazu der steife Hauptrahmen, der willig jeder Lenkbewegung und Gewichtsverlagerung folgt. Auf den ersten Blick und nach den ersten Testkilometern ist das Ghost E-Riot Trail ein sehr interessantes E-All-Mountain, welches wir in naher Zukunft genauer unter die Lupe nehmen werden.

Meinung @eMTB-News.de

Mit dem Ghost E-Riot hat der Hersteller wieder einmal ein interessantes E-Mountainbike im Programm, welches auf dem E-All-Mountain-Markt für allerhand Aufruhr sorgen könnte. Das Design des Carbon-Rahmens ist modern und stimmig, die technischen Details sinnvoll und smart, der Hinterbau mit virtuellem Drehpunkt verspricht ein hohes Maß an Traktion und Komfort. Ausgestattet mit einem Bosch Performance CX und einem 625-Wh-Akku bleibt Ghost einem bewährten Motor-System treu und punktet aus dem Stand mit sattem Drehmoment, einer vertrauten Motor-Charakteristik und einer soliden Reichweite.

Auf den ersten Blick und nach den ersten Testkilometern ist das Ghost E-Riot Trail ein sehr interessantes E-All-Mountain, welches wir in naher Zukunft genauer unter die Lupe nehmen werden.

Neben All-Mountain-Pilot*innen dürfte das Ghost E-Riot auch für Sparfüchse interessant sein, denn mit einem Einstiegspreis von 4.999 € stellt dieses E-All-Mountain einen wertigen Einstieg in diese Federwegsklasse mit Carbon-Rahmen und Bosch Performance CX-Motor dar.

All-Mountain-Fans, das Ghost E-Riot Trail ist was für euch!
# All-Mountain-Fans, das Ghost E-Riot Trail ist was für euch!

Wie gefällt euch das neue Ghost E-Riot?

  1. benutzerbild

    dörtytire

    dabei seit 11/2019

    Richtig geiler Rahmen <3

    Schön wenn Hersteller durch eigenständiges Rahmendesign auffallen, nicht so wie zb Cube mit ihren Haibike-Copy Rahmen :/
  2. benutzerbild

    Ü40Max

    dabei seit 11/2020

    Es wäre ja langweilig, wenn jeder die gleiche Meinung hätte. Mit persönlich gefällt es optisch.

    Das Gewicht von 23.1Kg, ist das das Gewicht von dem SerienBike oder von dem Prototyp?
    Auf der offizielen Homepage stehen keine Gewichtsangaben.
  3. benutzerbild

    MHeiti

    dabei seit 05/2017

    Optisch eine ganz "schöne" Wuchtbrumme. Ich finde den Unterschied vom voluminösen Hauptrahmen zur filigranen Schwinge schon extrem.
    77-Grad Sitzwinkel (WTF!). Da bräuchte ich tatsächlich ordentlich Setback der Stütze.
    Die filigranen Hinterbauten störten mich schon 2017 am Ghost Kato, für meine Bedürfnisse zu weich.
    Ich hatte mich damals für das stabilere Kapoho entschieden und fahre es gerade jetzt im Winter bei Eis und Schnee am liebsten, kein Lagerspiel und Service seit über 3 Jahren!
  4. benutzerbild

    [email protected]

    dabei seit 01/2021

    Warum heißt es eigentlich Riot-Trail wenn es als ein All Moutain Bike beschrieben wird?
    Kann mir das einer erklären
    Viele Grüße
  5. benutzerbild

    Alles "Trek"

    dabei seit 11/2020

    Meine Erfahrung im "Rheintal-Winter: Braun ist das neue Weiß" sagen mir, es könnte doch bessere Stellen für eine Ladebuchse geben als da:

    1611836111542.png

    Die Kappe mag haltbar sein. Aber ist sie nach 30 auf/zu machen und einem Winter auch noch dicht?

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!