• de
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Georg Hackl ist neuer E-Bike-Ambassador bei Bergamont.
Georg Hackl ist neuer E-Bike-Ambassador bei Bergamont.
Mit seinem E-Bike von Bergamont hat Georg wieder richtig Spaß am Radeln.
Mit seinem E-Bike von Bergamont hat Georg wieder richtig Spaß am Radeln.
Auch Georg Hackl setzt auf E-Bikes.
Auch Georg Hackl setzt auf E-Bikes.

Georg Hackl, vielen als Hackl Schorsch bekannt, ist ein echter Ausnahmesportler. Die Rodellegende aus Berchtesgaden, dreimaliger Olympiasieger und mehrfacher Weltmeister, steht ab sofort unter Strom und wird neuer E-Bike-Ambassador der Marke Bergamont.

Georg Hackl ist neuer E-Bike-Ambassador bei Bergamont.
# Georg Hackl ist neuer E-Bike-Ambassador bei Bergamont.

“Auf dem E-Bike kann ich Distanzen zurücklegen, die ich noch nicht einmal geschafft habe, als ich jung war.”

Im Sommer wird er den Rennrodel gegen das Bergamont E-Trailster 8.0 tauschen und möglichst viele seiner Fans von den Vorzügen von E-Bikes überzeugen. Dieses eMTB soll dem prominenten Botschafter laut Bergamont Fahrperformance in jedem Terrain bieten, was durch die ausgewogene 27,5″ All-Mountain-Geometrie, das fein abgestimmte Fahrwerk, den Bosch Performance CX-Antrieb sowie den niedrigen Schwerpunkt ermöglicht werden soll.

Mit seinem E-Bike von Bergamont hat Georg wieder richtig Spaß am Radeln.
# Mit seinem E-Bike von Bergamont hat Georg wieder richtig Spaß am Radeln.

Als prominenter Starter des neu geschaffenen “12h eBike your Life” Event-Formats, wagt sich der 51-jährige Georg Hackl bei der Auftakt-Veranstaltung in Inn-Salzach gleich an eine 12 Stunden Tour mit rund 120 Kilometern und 450 Höhenmetern. Vom 23. bis 25. Juni feiert “12h eBike your Life” Premiere in der traumhaften Urlaubsregion Inn-Salzach und bildet damit den Auftakt des innovativen Event-Formats mit vielfältigem Tourenangebot, ohne jeglichen Wettbewerbsdruck.
Insgesamt werden drei Touren zwischen 40 und 120 Kilometern angeboten. Das Highlight bildet dabei die 12h Premium-Tour, bei der die Teilnehmer – wie der Name bereits impliziert – insgesamt 12 Stunden unterwegs sein werden.

Auch Georg Hackl setzt auf E-Bikes.
# Auch Georg Hackl setzt auf E-Bikes.

Voller Vorfreude ist auch Rodellegende und E-Bike-Fan Georg Hackl – der Bergamont Ambassador und erklärte E-Bike Fan wird auf seinem Bergamont E-Trailster 8.0 starten und schwärmt:

“Den besonderen Reiz am E-Biken bilden die individuell gestaltbaren Belastungsstufen!”

Nach dem Auftakt in der Region Inn-Salzach im Juni geht es vom 29. September bis 1. Oktober in der Region Chiemsee-Chiemgau an das bayerische Meer und durch die Chiemgauer Alpen.


Weitere Informationen: www.bergamont.com

Info & Bilder: Pressemitteilung Bergamont
Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    hab-eng

    dabei seit 05/2017

    FrankoniaTrails
    Ja der Schorschi ist schon eine echter Ausnahmesportler, so langsam wie der ist, ist fast keiner mit einem E-Bike unterwegs.
    Ist ja toll, dass du den Hackl Schorsch persönlich kennst und mit ihm schon gefahren bist. Erzähle doch mal ein bisschen mehr woher du ihn kennst und warum er "so langsam" unterwegs ist.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    bastea82

    dabei seit 07/2010

    Eher traurig für ihn, dass 12h für 120km und 450hm mit einem ebike als Sensation aufgeblasen werden. Der Mann hat besseres verdient.
  4. benutzerbild

    FrankoniaTrails

    dabei seit 11/2015

    hab-eng
    warum er "so langsam" unterwegs ist.
    kannst Du rechnen?
  5. benutzerbild

    FrankoniaTrails

    dabei seit 11/2015

    bergamont
    Ach, zähl doch noch mal schnell auf wie viele Olympia-Siege Du schon eingefahren hast ... ;)
    Es geht uns hier um die Zusammenarbeit mit einem super sympatischen und sehr erfolgreichen Menschen, der andere inspiriert und nicht um jemandem der mit Top-Speed durch die Gegend knallt. Für letzteres haben wir schließlich unsere Teamfahrer.
    Nichts, intererssiert mich aber auch garnicht. Wir sind hier nicht im Rodel Forum sondern in einem MTB mit E Unterstützung Forum.
    Für 12h, 120km und 450hm braucht man kein E-Bike, wenn das eure Inspiration ist, prima, das ist dann aber eher ein Rentner Sigthseeing Event. man sollte das dann auch als solches deklarieren damit die richtige Zielgruppe angesprochen wird.

    Solchen Aktionen kann man machen. Wenn sie in dieser Art und Weise präsentiert und aufgeblasen werden, zieht Ihr die sportliche Fraktion E-MTBler eigentlich nur ins lächerlich.

    Sportlich hat nicht zwangsweise was mit rasen zutun!

    13 Std. 1 Akku 400Wh, nix nachgeladen, ca.1500Hm, 17% Rest. Ich fahr aber auch gerne ohne Unterstützung Hügel bis ca. 15% Steigung damit hoch, alles was drüber ist dann in ECO ( Yamaha PW 2015)

    [​IMG]

    Wenn ich mir jetzt vorstelle es sind nur 120km 450hm und das in 12 Stunden, da müsstet Ihr mir dann schon meine Beine vorher lähmen, so langsam könnte ich gar nicht treten.
  6. benutzerbild

    der_Schwabe81

    dabei seit 06/2012

    FrankoniaTrails
    so langsam könnte ich gar nicht treten.
    Hängt von der Anzahl der Biergärten ab x'D

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich jetzt für den kostenlosen E-MTB-News-Newsletter ein:
Eintragen