Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Der Trail soll für verschiedene Könnerstufen konzipiert sein
Der Trail soll für verschiedene Könnerstufen konzipiert sein - die Bewahrung des ökologischen Systems spielte dabei auch eine wichtige Rolle.
Insgesamt 75 Maschinentage hat der Bau des Uphill Flow Trails gebraucht
Insgesamt 75 Maschinentage hat der Bau des Uphill Flow Trails gebraucht

Mit dem weltweit ersten Bosch eBike Uphill Flow Trail bietet der „MTB Zone Bikepark Geißkopf“ in Bischofsmais eMountainbikern jetzt ein besonderes Erlebnis. Über 3 Kilometer sowie 280 Höhenmeter erstreckt sich der Bosch eBike Uphill Flow Trail und punktet mit einem Mix aus Bergauf- und Flow-Strecken sowie speziellen Abschnitten mit Kurven und Hindernissen – für maximalen Fahrspaß mit dem eMountainbike bergauf.

Bergauf-Trail für Einsteiger und passionierte eMountainbiker

Der Bikepark Geißkopf im Bayerischen Wald bietet seit 1998 Mountainbike-Spaß für Sportbegeisterte. Die bisher 12 Trails werden nun durch „Nummer 13“ – den Bosch eBike Uphill Flow Trail – ergänzt: Einem Trail, der speziell auf die Bedürfnisse von eMountainbikern ausgelegt ist. Passionierte eBiker sowie ambitionierte Einsteiger und Familien können sich mit dem Uphill Flow Trail auf neue sportliche Herausforderungen freuen. Entlang der Strecke erlebt der Fahrer das “Uphill-Flow-Gefühl”, das nur mit dem eMTB möglich ist. “Flow ist genau der Bereich zwischen Über- und Unterforderung. Ein Bereich, der den Mountainbiker fordert und in dem er sich gleichzeitig wohl fühlt.”, sagt Stefan Schlie, Bike-Guide und Fahrtechniktrainer.

Der Trail soll für verschiedene Könnerstufen konzipiert sein
# Der Trail soll für verschiedene Könnerstufen konzipiert sein - die Bewahrung des ökologischen Systems spielte dabei auch eine wichtige Rolle.

Durch verschiedene Varianten und spezifisch integrierte Komponenten, wie Anliegerkurven, Wellenkombinationen oder Wallrides, ist der Trail darüber hinaus für unterschiedliche “Könnerstufen” konzipiert. Ein Fünftel der Trailstrecke zählt zur technisch anspruchsvolleren Variante. Die Hauptstrecke ist jedoch so geschaffen, dass sie von Mountainbikern mit unterschiedlichen Leistungsstärken zu befahren ist.

“Mit dem Bosch eBike Uphill Flow Trail fördern wir das eMountainbiken für Sportbegeisterte. Der Bikepark Geißkopf bietet ein vielseitiges Angebot, spricht unterschiedliche Zielgruppen an und eignet sich perfekt für einen eMTB-Trail.” – Tamara Winograd, Leiterin Marketing und Kommunikation Bosch eBike Systems

Mit Weitblick gebaut

Der Uphill Flow Trail endet am Gipfel des Geißkopf mit einem Weitblick bis zum Arber-Massiv, dem höchsten Berg des Bayerischen Waldes. Anschließend können die eMTB-Fahrer auf einer der vorhandenen Strecken gen Tal fahren.
Beim Bau des Bikeparks stand die Bewahrung des ökologischen Systems im Vordergrund. Alexander Achatz, Forstbetriebsleiter Geißkopf, erklärt: “Der Streckenbauer versucht, so wenig wie möglich in die Natur einzugreifen. Das heißt, so wenig wie möglich Bäume zu fällen, er führt seine Strecken um die Bäume herum, um das ganze Projekt nachhaltig zu gestalten”.

Insgesamt 75 Maschinentage hat der Bau des Uphill Flow Trails gebraucht
# Insgesamt 75 Maschinentage hat der Bau des Uphill Flow Trails gebraucht

Insgesamt betrugen die Bauarbeiten am Uphill Flow Trail 75 Maschinentage. Dabei wurden 30 LKW-Ladungen Brechsand aus der Region in das Profil aufgetragen, der die Strecke vor Erosion schützen soll. Eröffnet wird der Trail offiziell beim Musik- und Bikefestival “Rock The Hill” (16. – 18. Juni). Vor Ort stehen eMountainbikes zum Ausleihen bereit.

“Wir sind offen für Neues und legen großen Wert darauf, uns stetig weiterzuentwickeln. Den zahlreichen eMountainbike-Fans möchten wir ermöglichen, hier am Geißkopf ihren Sport auszuüben. Mit Unterstützung von Bosch eBike Systems haben wir diesen besonderen Trail für eMTBs geplant und realisiert” – Diddie Schneider, Gründer des Bikepark Geißkopf

Nach dem Vorbild des Trailbaus im Bikepark Geißkopf werden in naher Zukunft weitere Projekte realisiert. So entstehen derzeit beispielsweise im Tourismus-Hotspot Portes du Soleil Uphill-Flow-Trails, die ab dem Sommer 2017 zugänglich sein werden.

Weitere Informationen zum Bosch eBike Uphill Flow Trail unter: www.bosch-ebike.de/uphillflowtrail

Was haltet ihr vom neuen Trend der Uphill-Flow-Trails für E-Biker?

Text & Bilder: Pressemitteilung Bosch
Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    giosala1

    dabei seit 09/2006

    Zum Glück habe ich 2 Parks quasi vor der Türe und den bayerischen Wald. .
    So eine spezielle E Bike Strecke brauche ich nicht.
    Aber wems Gefällt warum nicht.
    Viel schlimmer ist die zunehmende Anfeindung der normal Retroradler.
    Die haben anscheinend ein Ego Problem .
    Was ich echt sowas von Lustig finde.
    Das ist halt mal die Zukunft.
    Schneller Höher Weiter Öfter und mehr Spaß.
    Ich bin letzten Samstag den Geiskopf 5mal raufgetreten und über Freeride und Flow wieder runter.
    Akku noch halb voll und ich Happy.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    slash-sash

    dabei seit 10/2016

    riCo
    Wenn du schonmal dort warst, dann kennst du ja die Trails und hast ein gutes Bild davon, weshalb der Park ideal für EBiker ist. @slash-sash
    Das stimmt wohl. Ich hätte nur gerne von dir gewusst, warum er für DICH ideal ist.
    Im Grunde wollte ich ja nur hören, dass man die Transferwege schön mit dem eBike bewältigen kann und nicht, weil wir es davon ja hatten, die "bergab-Passagen" uphillflow-mäßig wieder hoch fahren kann.
    Aber Jo, ich kann mir Rabenberg ebenfalls super mit dem eBike vorstellen, weswegen ich das auf jeden Fall auch noch machen werde.
    Rabenberg ist geil; mit dem motorlosen allein schon. Wie es dann wohl mit dem eBike wird?!
    Ick freu mir jedenfalls schon ;) (Mensch, Emojies fehlen ja immer noch :p)




    Sascha
  4. benutzerbild

    riCo

    dabei seit 05/2016

    Im Trailcenter Rabenberg gibt es einige Trails die IMMER IN EINER VORGEGEBENEN RICHTUNG gefahren werden. Und da gibt es eben auch Uphills die mit dem E-Bike einfach richtig viel Spaß machen. Man kann da ein ganzes WE verbringen ohne das es langweilig wird.
  5. benutzerbild

    525Rainer

    dabei seit 09/2004

    bin den trail am geisskopf heute hochgeradelt. ohne E. für mich ist der trail die zukunft von MTB.

    und die ist zum davonlaufen. die strecke geht durch wirklich malerisches gelände. ein traum. abseits vom trubel. es wurden haufenweise grosse granitsteine beiseite geräumt, es wurden kleine bachdurchfahrten mit brücken überbaut und es ist keine einzige wurzel mehr im trail. nur brechsand. das ganze ist so interessant wie den flow trail auf der anderen seite des berges hinaufzufahren.
    mit 80% weniger bebauungsaufwand. was hätte das für ein toller trail werden können.
    sonst pfeifft der GK ja auch auf errossion wenn man sich die downhill und freeride anschaut. und was soll bergauf schon gross sein. aber hier wurde planiert und alles interessante weggeschafft. schade.
  6. benutzerbild

    Macbuechner

    dabei seit 07/2014

    Ich bin gestern den up hill trail (gibt's da echt keinen deutschen Ausdruck?) das erste mal gefahren und ich bin immer noch begeistert! Ein Kompliment an das Team, das diese Strecke um gesetzt hat - einfach toll! Ich bin insgesamt 3 mal hoch gefahren, allerdings mit einem Haibike mit Yamaha-Motor (ich hoffe Bosch verzeiht das) und hatte am Ende immer noch 58% Akkuleistung. Die Strecke ist abwechslungsreich, anspruchsvoll und durchaus fordernd. Sie bietet die Möglichkeit auszuloten, was kann mein E-Bike, was kann ich, wie und wo schalte ich am Besten, usw. Gerne mehr davon auch auf anderen Strecken. Interessant war, wie neugierig die Standard Biker auf mich und andere E-Bike Fahrer reagierten, als wir jeweils oben am Lift ankamen. Wobei wir die außer Atem waren... Grundsätzlich echtes Interesse, keine dummen Sprüche oder gar offene Ablehnung - geht doch.

Was meinst du?

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.