• de

In diesem Artikel erfahrt ihr, welche Möglichkeiten ihr habt, euer E-MTB zu versichern. Ist das Gefährt ausreichend über die Hausratversicherung abgesichert? Was bringt eine spezielle E-Bike-Versicherung und was kostet sie? Diesen Fragen sind wir auf den Grund gegangen und haben viele hilfreiche Informationen für euch!

Ein mulmiges Gefühl im Bauch wenn man sein E-Bike in einer kleinen Gasse abstellt?
# Ein mulmiges Gefühl im Bauch wenn man sein E-Bike in einer kleinen Gasse abstellt? - Eine spezielle Versicherung gegen Diebstahl könnte Abhilfe verschaffen.

Wo ist mein E-Bike!?

Gelegentlich bekommt man es mit. Ob bei den Nachbarn, Bekannten oder im ungünstigsten Fall bei einem selbst: Das E-Bike steht plötzlich nicht mehr dort, wo man es abgestellt hat.

Fahrrad- und insbesondere E-Bike-Diebstahl scheint ein lukratives Geschäft zu sein. Immer wieder verschwinden die teuren Fahrzeuge, teils durch organisierte Banden, teils durch Gelegenheitsdiebstähle. Der Diebstahl von E-Bikes ist zu einem großen Problem geworden: Neupreise die nicht selten denen von Kleinwagen ähneln und die hohe Portabilität machen E-Bikes ein attraktives Ziel für Diebe.

Deshalb sollte man sich als BesitzerIn eines E-Bikes zumindest einmal Gedanken darüber machen, was im Falle eines Diebstahls passieren würde. Greift die Hausratsversicherung? Ist es überhaupt nötig mein E-Bike zu versichern, da es entweder ausschließlich von einem selbst bewegt wird oder im privaten Keller steht?

Die Entscheidung, eine spezielle E-Bike-Versicherung abzuschließen, könnte durch ein breites Spektrum an zusätzlich abgedeckten Schäden motiviert werden. Bestimmte E-Bike Versicherungen schließen nämlich teure Schäden an Motor und Elektronik mit ein. Außer Diebstahl helfen diese Versicherungen auch bei Schäden durch Vandalismus. Die Verträge lassen sich individuell an den Wert des E-MTBs bzw. E-Bikes anpassen.

Warum mein E-Bike versichern? Lohnt sich das?

Die Anschaffungskosten von E-Bikes im Vergleich zu normalen Fahrrädern sind in der Regel mindestens 1.000 Euro höher. Dieser Umstand lässt vermuten, dass sich eine spezielle Versicherung unter Umständen lohnen könnte. Oft gibt es bei derartigen speziellen Versicherungen auch keine Nachtklausel – der Versicherungsschutz besteht hier rund um die Uhr. Die Deckungssumme einer E-Bike Versicherung lässt sich in der Regel anpassen.

Unterschied E-Bike- und S-Pedelec-Versicherung

Bei E-Bikes, die über 25 km/h fahren und mehr als 250 Watt leisten, spricht man von S-Pedelecs. Um diese fahren zu dürfen, benötigt man einen Moped-Führerschein und muss das Fahrzeug mit entsprechender Haftpflichtversicherung zulassen. Diese Haftpflichtversicherung kann man optional zum Beispiel gegen Diebstahl aufstocken. Spezielle E-Bike-Versicherungen eignen sich für S-Pedelecs allerdings nicht – diese sind für die E-Bikes bis 25 km/h vorgesehen.

Genügt meine Hausratversicherung?

Normalerweise nicht. Zwar lassen sich in der Hausratversicherung manchmal preiswerte Fahrräder mitversichern, bei hochwertigen Bikes hilft „die Hausrat“ aber oft nicht weiter. Beispiel: bei einer Hausrat-Versicherungssumme von 80.000 Euro und einer Absicherung für Fahrräder von 2,5 % wäre das E-Bike nur mit 2.000 Euro versichert, was oft nicht genügt.

Zudem greift die Hausratversicherung nur für den Versicherungsort, also für das eigene Zuhause. Eventuell genügt das aber schon – Nachfragen bei der Versicherungsgesellschaft über die Möglichkeiten hilft unter Umständen schon und macht eine zusätzliche E-Bike Versicherung vielleicht überflüssig.

Versicherungsarten für E-Bikes

Welche Möglichkeiten der Versicherung gibt es für E-Bikes?

  • Diebstahl
  • Vandalismus
  • Reparaturschutz
  • Defekte an Motor und Elektronik

Kosten

Wer eine spezielle E-Bike-Versicherung abschließen möchte, muss mit Kosten in Höhe von ungefähr 200 Euro im Jahr rechnen. Der Betrag ist dabei abhängig vom Wert des E-Bikes. Hat man mehrere E-Bikes, lassen sich über Rabatte oft Kosten sparen. Tipp: Manchmal lassen Versicherungen auch mit sich handeln, das sollte man zumindest ausprobieren.

Versicherungen schreiben teilweise auch vor, wie teuer das verwendete Schloss mindestens sein muss
# Versicherungen schreiben teilweise auch vor, wie teuer das verwendete Schloss mindestens sein muss - In den meisten Fällen liegt dieser Wert bei über 49 Euro. Das ist unserer Meinung nach auch Minimum und absolut empfehlenswert.

Vergleichskriterien

Nachfolgend haben wir einige Fragen aufgelistet, welche man sich beim Vergleich von E-Bike Versicherungen stellen sollte.

  • Gibt es eine Nachtklausel?
  • Was leistet der Versicherer im Schadenfall?
  • Möchte ich mehr als nur Diebstahlschutz?
  • Sind Motor und Elektrik versichert? Benötige ich hier Versicherungsschutz, solange die Herstellergarantie noch greift?
  • Trägt die Versicherung Kosten für Reparaturen oder Schäden bei Eigenverschulden?
  • Ist es nötig, vorgeschriebene Schlösser zu verwenden?
  • Sind bestimmte Reparaturwerkstätten vorgeschrieben?

Fünf E-Bike Versicherungen

Wir haben euch fünf E-Bike Versicherungen herausgesucht, die ihr einfach miteinander vergleichen könnt.

Tabelle Versicherungsvergleich

AnbieterFreeyou AGAmmerländerHepsterKristSparkasse
TarifKomplettschutz ohne SchutzbriefClassikSuperiorVollkaskoE-BikeSchutz
Diebstahlinkl.inkl.inkl.inkl.Inkl.
Vandalismusinkl.inkl.inkl.inkl.Inkl.
Elektronikschädeninkl.inkl.inkl.inkl.Inkl.
Unfall- und Sturtzschädeninkl.inkl.inkl.inkl.Inkl.
Kaufpreis0 - 5000 €999 - 10.000 €1 - 10.000 €1.000 - 7.500 €1 - 10.000 €
Neupreis bis 2000 €192,4 € / Jahr77,4 € / Jahr204 € / Jahr67,14 € / Jahr150 € / Jahr
Neupreis bis 3000 €267,48 € / Jahr96,36 € / Jahr300 € / Jahr83,95 € / Jahr150 € / Jahr
Neupreis bis 4000 €348,24€ / Jahr129,72 € / Jahr402 € / Jahr108,40 € / Jahr200 € / Jahr

Fünf Tipps um Diebstahl vorzubeugen

Die wichtigste Grundregel lautet: das Gefährt niemals unbeaufsichtigt stehen lassen. Doch soll man wegen zwei Minuten im Bäcker nun extra das Schloss auspacken? Gesunder Menschenverstand und ein Blick für mögliche „gefährliche Stellplätze“ wie zum Beispiel Bahnhöfe sind meistens schon die halbe Miete. Hier gibt es noch die wichtigsten Tipps, um gegen Diebstahl vorzubeugen.

  • Das beste Schloss kaufen, das der Markt hergibt.
  • Das E-Bike nicht nachts draußen stehen lassen.
  • Das E-Bike nicht in einem Mehrparteien-Haus (Flur oder zugänglicher Keller) stehen lassen.
  • Das E-Bike nicht sichtbar im Auto aufbewahren.
  • Das E-Bike nicht unbeaufsichtigt stehen lassen.

Möglichkeiten zur Ortung im Fall der Fälle

Aus technischer Perspektive betrachtet, stellt es heute kein Problem mehr dar, sein E-Bike via GPS zu orten. Auf der Eurobike 2018 wurde zum Beispiel ein GPS Ortungssender von PowUnity vorgestellt, mit welchem man sein E-Bike via Smartphone-App aufspüren kann. Haibike hat dieses Konzept mit der eConnect App in sein System bereits integriert, wodurch man sich ebenfalls den genauen Standort anzeigen lassen kann. So könnte das E-Bike im Fall Diebstahls wieder geortet werden.

Wer ein bisschen im Internet recherchiert, findet weitere unzählige Möglichkeiten zur Ortung von E-Bikes. Die Funktion und Qualität sollte man jedoch immer mit einer gesunden Portion Skepsis prüfen.

In diesem Sinne
# In diesem Sinne - Der beste Schutz gegen Diebstahl ist immer noch gesunder Menschenverstand. Doch Diebstahl ist leider trotzdem ein großes Problem, die Frage nach einer E-Bike-Versicherung ist durchaus berechtigt.

Habt ihr euer E-Bike versichert? Auf welche Kriterien achtet ihr bei der Wahl der Versicherung?

  1. benutzerbild

    Reklov134

    dabei seit 09/2012

    Die Info zur Hausratversicherung ist leider gleich zwei Mal falsch! Erstens kann man bei vielen Versicherungen die Summe erhöhen und zweitens gilt die zusätzliche Fahrradversicherung auch außerhalb des Versicherungsortes. Bei vielen Gesellschaften auch nachts. Und wenn man die Hausratversicherung ohne extra Fahrradversicherung hat, dann gelten dieselben Bedingungen wie für den restlichen Hausrat. Will heißen, wird das Bike z.B. aus der abgeschlossenen Garage geklaut, ist es in voller Höhe versichert!
  2. benutzerbild

    Eisberg99

    dabei seit 03/2019

    Reklov134 schrieb:

    Die Info zur Hausratversicherung ist leider gleich zwei Mal falsch! Erstens kann man bei vielen Versicherungen die Summe erhöhen und zweitens gilt die zusätzliche Fahrradversicherung auch außerhalb des Versicherungsortes. Bei vielen Gesellschaften auch nachts. Und wenn man die Hausratversicherung ohne extra Fahrradversicherung hat, dann gelten dieselben Bedingungen wie für den restlichen Hausrat. Will heißen, wird das Bike z.B. aus der abgeschlossenen Garage geklaut, ist es in voller Höhe versichert!


    Genau so habe ich die Auskunft von meiner HUK auch bekommen und die Verlagen nicht mal ein besonderes Schloss.
    Wichtig ist bei zwei Räder das die nicht aneinander und nicht nebeneinander abgeschlossen werden ausserhab der Wohnung.
    Beitrag unter50.- Jährlich bei ca. 4000.- Vereicherungssumme.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Ferdinand

    dabei seit 01/2019

    Wird dann der Restwert oder der Neupreis ausbezahlt?
  5. benutzerbild

    rfrank84

    dabei seit 06/2017

    Immer zum Neuwert > Vorraussetzung ist aber der Tarif, es gibt auch welche die nur den Restwert bezahlen.
  6. benutzerbild

    Eisberg99

    dabei seit 03/2019

    Ferdinand schrieb:

    Wird dann der Restwert oder der Neupreis ausbezahlt?


    Bei mir ist Neupreis inkl. Zubehör

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!