• de
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Bulls E-Stream Evo AM 4 27.5+
Bulls E-Stream Evo AM 4 27.5+
Bulls-1
Bulls-1
150mm Federweg an Front und Heck
150mm Federweg an Front und Heck
Hier gut zu sehen: der große Akku im Unterrohr
Hier gut zu sehen: der große Akku im Unterrohr
Ebenfalls mit Monkey Link: Bulls E-Stream Evo AM 4 27.5+
Ebenfalls mit Monkey Link: Bulls E-Stream Evo AM 4 27.5+
Bulls-16
Bulls-16
TwinCore Technologie - einer von links, einer von rechts!
TwinCore Technologie - einer von links, einer von rechts! - serienmäßig ist ein Akku im Unterrohr. Entweder nutzt man das freie Fach als „Kofferraum“ oder platziert einen Zusatzakku darin, der die Kapazität auf satte 750 Wh erhöht.
Auch am Vorbau kann ein Licht angesteckt werden
Auch am Vorbau kann ein Licht angesteckt werden
E-Bike mit Kofferraum
E-Bike mit Kofferraum - nutzt man nur einen Akku, dann hat man hier Platz um Werkzeug und andere wichtige Dinge zu verstauen
Bulls E-Core Evo EN Di2 27.5+
Bulls E-Core Evo EN Di2 27.5+ - dank TwinCore Technologie kann die Akkukapazität problemlos auf satte 750 Wh erweitert werden
Das Unterrohr ist zwar breit, aber die Idee der TwinCore Technologie ist einfach genial
Das Unterrohr ist zwar breit, aber die Idee der TwinCore Technologie ist einfach genial
Bulls-4
Bulls-4
Bulls-5
Bulls-5
Der Shimano Steps E8000-Motor wurde formschön integriert
Der Shimano Steps E8000-Motor wurde formschön integriert
Bulls Six50 Evo AM4
Bulls Six50 Evo AM4 - ausgestattet mit Bosch Performance CX-Motor und Bosch PowerTube 500-Akku
Mit 150 mm Federweg ist dieses Modell ein reinrassiges E-Allmountain
Mit 150 mm Federweg ist dieses Modell ein reinrassiges E-Allmountain
Bulls-12
Bulls-12
Mit einem Dekorstreifen versucht man die massiven Schweißnähte zu kaschieren
Mit einem Dekorstreifen versucht man die massiven Schweißnähte zu kaschieren
Bosch Performance CX-Motor und PowerTube-Akku
Bosch Performance CX-Motor und PowerTube-Akku - beides sauber aufgeräumt platziert
Dank Monkey Link kann ein optional erhältliches Rücklicht magnetisch angesteckt werden
Dank Monkey Link kann ein optional erhältliches Rücklicht magnetisch angesteckt werden
Bulls-14
Bulls-14

Bulls E-Mountainbikes 2018: der Hersteller aus Köln präsentierte im Rahmen des Sea Otter Festivals in Kalifornien/USA die aktuelle Produktpalette. Man setzt gleich auf drei namhafte Motor-Hersteller und hat einige smarte Detaillösungen in petto. Hier gibt es einen ersten Ausblick auf die Modellpalette für die Saison 2018.

Diashow: Bulls E-Mountainbikes 2018 - Antrieb von Bosch, Shimano & Brose, integrierte Akkus, smarte Details
Das Unterrohr ist zwar breit, aber die Idee der TwinCore Technologie ist einfach genial
Hier gut zu sehen: der große Akku im Unterrohr
Bulls-4
Ebenfalls mit Monkey Link: Bulls E-Stream Evo AM 4 27.5+
Bulls-14
Diashow starten »

Bulls – E-MTB Modellpalette 2018

Bereits seit 1995 stellt die Firma Bulls Fahrräder in allen Preissegmenten her. Seit einigen Jahren mischen die Kölner auch im Bereich der E-Mountainbikes mit. Der Hersteller setzt bei seinen jüngsten Modellen gleich drei verschiedene Motoren ein, stellt damit sein Portfolio breit auf und spricht einen sehr großen Käuferkreis an. In den eMTBs arbeiten die Mittelmotoren von Bosch, Shimano und Brose. Die Ingenieure von Bulls haben allen drei Modellreihen eine auffällige Gemeinsamkeit gegeben: vollständige Akkuintegration. Egal welches System zum Einsatz kommt, der Akku verschwindet immer formschön im Unterrohr und macht die Silhouette des eMTBs dynamisch und modern.

Alle E-Bikes von Bulls verfügen über die Monkey Link Technologie. Diese Eigenentwicklung der ZEG-Gruppe ermöglicht es ein zusätzlich erhältliches Licht-Set problemlos ans eMTB zu montieren (mit einem Handgriff dranzuclipsen) und über den verbauten Akku mit Strom zu versorgen. Ein wichtiger Schritt, um Sicherheit und Alltagstauglichkeit für den Nutzer einfach zu erhöhen.

Bulls E-Core Evo EN Di2 27.5+

Bulls E-Core Evo EN Di2 27.5+
# Bulls E-Core Evo EN Di2 27.5+ - dank TwinCore Technologie kann die Akkukapazität problemlos auf satte 750 Wh erweitert werden

Ein E-Enduro mit sattem Fahrwerk und enormer Reichweite, das verspricht das Bulls E-Core Evo EN Di2. Bestückt mit der neuesten RockShox Lyrik-Federgabel und einem Fox Float X2 Air-Dämpfer dürfte dieses eMTB das perfekte Setup liefern, um schnelle Enduro-Touren zu fahren. Dank der TwinCore Technologie – bei dem die Akkukapazität durch einen zweiten (ebenfalls integrierten Akku – siehe Fotos) problemlos auf 750 Wh erweitert werden kann – wird auch der Abenteurer angesprochen, denn mit 750 Wh und einer sparsamen Fahrweise, mutiert das Bulls E-Core Evo EN Di2 zum Reichweitenkönig. Verfügbare Rahmengrößen werden 44; 49; 54 sein.

Ausstattung:

  • Rahmen: 180 mm Federweg / Monkey Link Technologie
  • Motor: Shimano Steps E8000
  • Akku: 375 Wh / dank TwinCore Technologie auf 750 Wh erweiterbar
  • Federgabel: RockShox Lyrik RC Boost Debonair
  • Dämpfer: Fox Float X2 Air
  • Schaltung: Shimano XT Di2
  • Bremse: Magura MT 5/MT4
  • Gewicht: 23,9 kg (Herstellerangabe)
  • Preis: 6.499 € (UVP)
TwinCore Technologie - einer von links, einer von rechts!
# TwinCore Technologie - einer von links, einer von rechts! - serienmäßig ist ein Akku im Unterrohr. Entweder nutzt man das freie Fach als „Kofferraum“ oder platziert einen Zusatzakku darin, der die Kapazität auf satte 750 Wh erhöht.
Der Shimano Steps E8000-Motor wurde formschön integriert
# Der Shimano Steps E8000-Motor wurde formschön integriert
E-Bike mit Kofferraum
# E-Bike mit Kofferraum - nutzt man nur einen Akku, dann hat man hier Platz um Werkzeug und andere wichtige Dinge zu verstauen
Das Unterrohr ist zwar breit, aber die Idee der TwinCore Technologie ist einfach genial
# Das Unterrohr ist zwar breit, aber die Idee der TwinCore Technologie ist einfach genial

Bulls Six50 Evo AM4

Bulls Six50 Evo AM4
# Bulls Six50 Evo AM4 - ausgestattet mit Bosch Performance CX-Motor und Bosch PowerTube 500-Akku

Dank Bosch PowerTube-Akku gelingt auch beim Bulls Six50 Evo AM4 die Akkuintegration perfekt. Angetrieben wird dieses E-Allmountain vom kraftvollen Bosch Performance CX. Mit 150 Millimeter Federweg und potentem Fox-Fahrwerk sollten größere Brocken auf dem Trail kein Problem darstellen. Um die Optik noch cleaner zu machen, wurden sämtliche Kabel und Züge intern verlegt. Hier gibt es die Rahmengrößen 41; 44; 49; 54.

Ausstattung:

  • Rahmen: 150 mm Federweg / Monkey Link Technologie
  • Motor: Bosch Performance CX
  • Akku: 500 Wh
  • Federgabel: Fox Factory 36 Float
  • Dämpfer: Fox Float 3-Pos DPS LSC Factory Kashima
  • Schaltung: Shimano XT
  • Bremse: Magura Trail
  • Gewicht: 23,9 kg (Herstellerangabe)
  • Preis: 6.499 € (UVP)
Mit einem Dekorstreifen versucht man die massiven Schweißnähte zu kaschieren
# Mit einem Dekorstreifen versucht man die massiven Schweißnähte zu kaschieren
Bosch Performance CX-Motor und PowerTube-Akku
# Bosch Performance CX-Motor und PowerTube-Akku - beides sauber aufgeräumt platziert
Mit 150 mm Federweg ist dieses Modell ein reinrassiges E-Allmountain
# Mit 150 mm Federweg ist dieses Modell ein reinrassiges E-Allmountain
Dank Monkey Link kann ein optional erhältliches Rücklicht magnetisch angesteckt werden
# Dank Monkey Link kann ein optional erhältliches Rücklicht magnetisch angesteckt werden
Auch am Vorbau kann ein Licht angesteckt werden
# Auch am Vorbau kann ein Licht angesteckt werden

Bulls E-Stream Evo AM 4 27.5+

Bulls E-Stream Evo AM 4 27.5+
# Bulls E-Stream Evo AM 4 27.5+

Flowige Trails mit einem agilen E-Trailbike surfen, wer möchte das nicht? Mit dem E-Stream Evo AM 4 liefert Bulls das passende Gerät dafür. Das RockShox-Fahrwerk bietet 150 mm Federweg, die dicken Plusreifen erzeugen massiv Grip und der Brose Drive S-Motor unterstützt smooth und homogen. Im nach unten offenen Unterrohr sitzt ein großer Akku, der mächtige 650 Wh besitzt. Damit dürften Touren weit über die 40 Kilometer-Marke drin sein. Dieses Modell wird in den Rahmengrößen 41; 44; 49; 54 erhältlich sein.

Ausstattung:

  • Rahmen: 150 mm Federweg / Monkey Link Technologie
  • Motor: Brose Drive S
  • Akku: 650 Wh
  • Federgabel: RockShox Lyrik RC Solo Air
  • Dämpfer: RockShox Deluxe RT
  • Schaltung: Shimano XT
  • Bremse: Magura MT5/MT4
  • Gewicht: 23,7 kg (Herstellerangabe)
  • Preis: 5.199 € (UVP)
Hier gut zu sehen: der große Akku im Unterrohr
# Hier gut zu sehen: der große Akku im Unterrohr
Ebenfalls mit Monkey Link: Bulls E-Stream Evo AM 4 27.5+
# Ebenfalls mit Monkey Link: Bulls E-Stream Evo AM 4 27.5+
150mm Federweg an Front und Heck
# 150mm Federweg an Front und Heck

Meinung @eMTB-News.de

Die jüngste Evolutionsstufe bei Bulls gefällt uns optisch gut. Wir finden es richtig gut, dass die Ingenieure das Thema Akkuintegration mit jedem Motor-Hersteller und dem dazu passenden Akku so bravourös gelöst haben.

Auch das Thema Reichweite wurde bei Bulls genauer betrachtet. Mit der TwinCore Technologie zeigt man eindrucksvoll, wie man die Akkukapazität smart erweitern kann.

Wie gefallen euch die E-Bikes von Bulls? Hot or not?

  1. benutzerbild

    riCo

    dabei seit 05/2016

    Bulls e-Mountainbikes 2018: Vorstellung der neuesten Bulls E-Bikes. In Kürze: Antrieb von Shimano, Bosch und Brose, im Rahmen integrierte Akkus, große Reichweite durch erweiterbaren Akku, ansteckbares Licht, das über den Motor-Akku betrieben wird.


    → Den vollständigen Artikel „[url=https://www.emtb-news.de/news/bulls-e-mountainbikes-2018/]Bulls E-Mountainbikes 2018: Antrieb von Bosch, Shimano & Brose, integrierte Akkus, smarte Details[/url]“ im Newsbereich lesen


    [url=https://www.emtb-news.de/news/bulls-e-mountainbikes-2018/][img]https://fthumb0.mtb-news.de/cache/750_auto_1_1_0/6f/aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMTgvMDQvQnVsbHNfSGVhZGVyLmpwZw.jpg[/img][/url]
  2. benutzerbild

    Schuffa87

    dabei seit 02/2014

    Servus Rico,

    zwei Fragen zum Bulls E-Core Evo EN Di2 27.5+.
    1.) 23,9kg Herstellerangabe mit einem Akku oder sind da beide verbaut? Was wiegt der Zusatzakku?
    2.) Auf dem Bild ist ein Rock Shox Dämofer verbaut und in der Beschreibung steht Fox x2. Was stimmt nun?

    Gruß
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    GG71

    dabei seit 02/2008

    und wo sind die Bilder von Brose Drive S?
    Habt Ihr auch die Supernova Mini 99 mit MonkeyLink gesehen?

    BTW Preise: Soll man sich damit abfinden, dass langsam alles nur noch oberhalb von 5000€ angeboten wird?
    Oder habt Ihr auch Gegenbeispiele mit gut und günstig?
  5. benutzerbild

    Thomas

    dabei seit 09/2000

    Schuffa87 schrieb:
    Servus Rico,

    zwei Fragen zum Bulls E-Core Evo EN Di2 27.5+.
    1.) 23,9kg Herstellerangabe mit einem Akku oder sind da beide verbaut? Was wiegt der Zusatzakku?
    2.) Auf dem Bild ist ein Rock Shox Dämofer verbaut und in der Beschreibung steht Fox x2. Was stimmt nun?

    Gruß

    Hallo,
    1) Gewicht und Preis mit einem Akku. Akkugewicht weiss ich nicht.
    2) In den Specs für Deutschland steht Fox X2 - wir haben das Bike in den USA fotografiert, evtl wird es dort anders ausgestattet ausgeliefert.
  6. benutzerbild

    Thomas

    dabei seit 09/2000

    GG71 schrieb:
    und wo sind die Bilder von Brose Drive S?
    Habt Ihr auch die Supernova Mini 99 mit MonkeyLink gesehen?

    Bike mit Brose Antrieb: lad mal neu, sollten jetzt sichtbar sein

    Supernova: sorry, nein
  7. benutzerbild

    Schuffa87

    dabei seit 02/2014

    Thomas schrieb:
    Hallo,
    1) Gewicht und Preis mit einem Akku. Akkugewicht weiss ich nicht.
    2) In den Specs für Deutschland steht Fox X2 - wir haben das Bike in den USA fotografiert, evtl wird es dort anders ausgestattet ausgeliefert.


    Danke für die schnelle Antwort. Ich finde 23,9 kg schon ordentlich mit dem kleinen Akku. Ich dachte das geht eher mal in Richtung leicht. Schön sieht das Rad trotzdem aus.
  8. benutzerbild

    Thomas

    dabei seit 09/2000

    Ja, die Bikes sehen in Natura richtig gut aus - die Integration ist da echt gelungen.
  9. benutzerbild

    ReinerSt0ff77

    dabei seit 11/2017

    Beim Shimano Evo + könnt ich noch schwach werden.
  10. benutzerbild

    vio

    dabei seit 10/2005

    Thomas schrieb:
    Ja, die Bikes sehen in Natura richtig gut aus - die Integration ist da echt gelungen.

    Schon, aber ist doch der selbe Schmarrn wie bei Focus. Rad kostet ordentlich für den kleinen Akku und dann bist du "gezwungen" nochmal richtig Geld in die Hand zu nehmen für den 2. Akku. Unter 500W ist schon mau.....
  11. benutzerbild

    maerz001

    dabei seit 04/2018

    Wie sieht es denn mit der Kabelverlegung im Steuersatz aus? Haikbike hatte bei dieser Umsetzung schon rostende Lenkkopflager.

    Es gibt zwar diese Gummilippe, aber je nach Ausstattung und Anzahl der Kabel bzw. Züge bleibt doch etwas offen. Ich hatte beim Händler die Gummilippe entfernt und mit der Taschenlampe reingeleuchtet. Ich sehe zwar einen Dichtring oberhalb des Lagers, aber wie es jemals wieder da drinnen trocknen soll oder Dreck rauszubekommen ist, bleibt mir ein Rätzel...

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!