E-Mountainbikes werden immer beliebter und so nach und nach finden sich einige Fans, die gern damit Rennen fahren wollen. Dieser Entwicklung will der BDR mit der Einführung einer eigenen Rennserie und einer offiziellen Deutschen Meisterschaft für die Disziplinen E-MTB Marathon und E-MTB Enduro Rechnung tragen.

Die einzelnen Ausrichter der Rennen sind sehr erfahren, die ausgewählten Wettkampfstätten bekannt. Der BDR will mit dieser Serie den E-Bike Sport maßgeblich weiterentwickeln und stellt sich dieser neuen Herausforderung, ähnlich wie zu Beginn der 90-er Jahre, als der Mountainbikesport hierzulande populär wurde.

Die Rennen der beiden Deutschen Meisterschaften werden für die Lizenzklassen Elite Männer (inkl. Master 1 und Master 2 Lizenzinhabern) und Elite Frauen (inkl. weibliche Masterlizenzinhaberinnen) ausgeschrieben. Die Rennserien werden nach den Bestimmungen der Wettkampfbestimmungen E-Bike ausgetragen, die auf der Internetseite bei rad-net nachzulesen ist: PDF zum Download

Das E-Bike hat einen beispiellosen Boom in den letzten Jahren verzeichnet. Um diesem Trend auch mit qualitativen Sportveranstaltungen Rechnung zu tragen, haben wir diese beiden Rennserien ins Leben gerufen, direkt verbunden mit offiziellen Deutschen Meisterschaften.

Fabian Waldenmaier, Koordinator MTB-Downhill im BDR

Deutsche Meisterschaft E-MTB Marathon

  • 12.09.2020 im Rahmen des VulkanBike Eifel-Marathon

Deutsche Meisterschaft E-MTB Enduro

  • 05.-06.09.2020 Breitenbrunn

Termine Rennserie E-MTB Marathon

  • 10.05.2020 Rothaus Hegau Bike Marathon
  • 23.05.2020 GONSO MTB Classic: E-MTB
  • 26.07.2020 Saarschleifen Bike

Termine Rennserie E-MTB Enduro

  • 09.-10.05.2020 TrailTrophy St. Andreasberg (Harz)
  • 11.-12.07.2020 Treuchtlingen
  • 19.-20.09.2020 TrailTrophy Bischofsmais
Infos: Pressemitteilung BDR
  1. benutzerbild

    ufp

    dabei seit 12/2003

    hna schrieb:

    Dann bist du natürlich eMTB Fachmann.

    Wie meinst du das?
    Ich fahre mit meinem eBike nur in der Stadt, dem Anwendungsbereich entsprechend (Dameneinstieg, Körbchen, Lichtanlage, nur leicht profilierte Reifen und ungefedert).
  2. benutzerbild

    hna

    dabei seit 09/2017

    ufp schrieb:

    Ich fahre mit meinem eBike nur in der Stadt, dem Anwendungsbereich entsprechend (Dameneinstieg, Körchen, Lichtanlage, nur leicht profilierte Reifen und ungefedert)

    Nachdem was du so schreibst könnte man es wirklich vermuten.

    Oder kommst du aus dem MTB-Forum und dir ist langweilig weil sie dort den Dauerlaberthread zugemacht haben?
  3. benutzerbild

    ufp

    dabei seit 12/2003

    hna schrieb:

    Oder kommst du aus dem MTB-Forum und dir ist langweilig weil sie dort den Dauerlaberthread zugemacht haben?

    1) ja 2) nein und 3) auch nein (kenne ich auch gar nicht).

    Aber abgesehen davon, verstehe ich nicht, worauf du hinaus willst?*
    Bzw glaube ich, dass du es bzw die Frage absichtlich oder unabsichtlich missinterpretiert hast.
  4. benutzerbild

    Peko

    dabei seit 10/2019

    Gibt's denn hier keinen Troll-Alarm? 👻
  5. benutzerbild

    525Rainer

    dabei seit 09/2004

    riCo schrieb:

    Wohl kaum. Wieso auch? Offene Klasse – diese E-MTBs bewegen sich, abseits von Asphalt (S-Pedelecs), in der Illegalität, wer soll hier eine Rennveranstaltung verantworten? Dazu müsste es auf einer abgesperrten Strecke alá Moto-Cross stattfinden. Kennst du solche Strecken? Breit, große Sprünge, tiefe Spurrinnen, Waschbrett – ideal für die hohe Geschwindigkeit mit dem Motorrad, ziemlich sinnlos mit dem E-Mountainbike und fernab von dem was Mountainbiken bedeutet!


    Weil ein rennen auf abgesperrten strecken stattfindet und weil der vergleich ohne beschränkung für den zuschauer wesentlich interessanter wäre.

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!