Santa Cruz Heckler – Neuvorstellung & erster Test: E-Debüt einer Kultmarke

.Konafahrer.

Bekanntes Mitglied
Das ist richtig, nur solche Umfragen sind eher mit großer Vorsicht zu genießen und bestimmt nicht Aussagekräftig.
Isoliert betrachtet vielleicht nicht. Wenn ich aber über die Jahre schaue wie bspw. Haibike oder YT Zustimmung verloren haben, deckt sich das ganz gut mit der Realität wie ich sie draußen erlebe. Zitat eines Freundes zum YT:
Zu billig und schlecht verarbeitet. Das Capra sah nach nur einem Jahr deutlich schlechter aus, als meine Enduro nach drei. Den Kunden sind sie los.
Besagter Kunde lässt sich nun eine Speci ENDURO aufbauen. ;-)

PS Ich fand und finde Santas schon immer :winkytongue: und auch dieses gefällt mir (bis auf den Preis und den Motor).
 

slash-sash

Bekanntes Mitglied
Das verstehe ich jetzt net? Was entwickeln andere Firmen den selber ausser den Rahmen?
Ich habe mich in meiner Kritik auf den Preisvergleich mit Specialized bezogen, da ja typischerweise, fast schon ein Automatismus, da die Gemeckerdichte am höchsten ist.
Und genau da liegen dieselben Preise an und ich denke mal, man kann Specialized nicht absprechen, dass sie nur den Rahmen entwickeln.
Selbst das allererste Levo hatte eine selbstentwickelte Software/App. Also schon mal mehr, als bei 99% der anderen Firmen.
Über das aktuelle DL brauchen wir dann also nicht mehr zu reden, oder?!


Sascha
 

Sandheide

Aktives Mitglied
Das doch normal das es bestimmte Marken gibt bei denen grundsätzlich gemeckert wird. Ich würde das Santa Cruz auch net unbedingt mit specialized vergleichen sonder eher von der Art und Weise mit dem Trek rail und da sind die Preise ja so gut wie identisch. Ob das gerechtfertigt ist oder nicht muss man für sich selbst entscheiden. Wenn die Preisnachlässe bei Santa Cruz so sind wie letztes Jahr bist bei 20%+ und da haste schon wieder nen guten Preis.
 

N4rcotic

Aktives Mitglied
Isoliert betrachtet vielleicht nicht. Wenn ich aber über die Jahre schaue wie bspw. Haibike oder YT Zustimmung verloren haben, deckt sich das ganz gut mit der Realität wie ich sie draußen erlebe. Zitat eines Freundes zum YT:
Besagter Kunde lässt sich nun eine Speci ENDURO aufbauen. ;-)

PS Ich fand und finde Santas schon immer :winkytongue: und auch dieses gefällt mir (bis auf den Preis und den Motor).
Ja das habe ich auch oft gehört und ein Kollege mit einem Tues aus 2018 hatte auch Probleme mit dem Rahmen. Im Internet liest man auch viel davon. Sicherlich gibt es auch einen Großteil an Kunden die damit zufrieden sind. Nur wird es meist spannend wenn man die Rahmen auch fordert da unterscheidet sich dann meist alles in der Qualität und Haltbarkeit. Bei mir stand das Jeffsy hoch im Kurs aber es wurde dann ein SC aufgrund der bewährten Technik und dem positiven Feedback vieler Fahrer und vor allem dem Kundenservice und der lebenslangen Garantie auf Rahmen, Lager, Laufräder, Lenker...

Ich habe mich in meiner Kritik auf den Preisvergleich mit Specialized bezogen, da ja typischerweise, fast schon ein Automatismus, da die Gemeckerdichte am höchsten ist.
Und genau da liegen dieselben Preise an und ich denke mal, man kann Specialized nicht absprechen, dass sie nur den Rahmen entwickeln.
Selbst das allererste Levo hatte eine selbstentwickelte Software/App. Also schon mal mehr, als bei 99% der anderen Firmen.
Über das aktuelle DL brauchen wir dann also nicht mehr zu reden, oder?!


Sascha
SC hat meist ein Alleinstellungsmerkmal und das zurecht ein Spezi würde ich nicht mit SC vergleichen. Und die selbstentwickelte App warum wurde die geschrieben? Weil man der Meinung war einen besseren Motor zu bauen als bekannte Hersteller. Wenn man das möchte OK aber als hoch anrechnen würde ich das nicht. Lieber nimmt was was bewährtes als auf Eigenentwicklungen zu setzen.
 

Trialbiker82

Bekanntes Mitglied
Ich find Santa Cruz mega👌
Hätt ich das Geld einfach so im Portemonnaie würd ich mir es kaufen. Hab ich nicht bzw will es dafür nicht ausgeben auch gut, gibt genug Marken die auch gute Räder bauen.
Und warum jedes Bike mit Schicki Micki Specialized verglichen wird verstehe ich nicht.
An 5000€ Bikes Federgabeln verbauen die normal an LowBudget Hardtails unter 800€ verbaut sind ist ne Frechheit.
 

HageBen

Bekanntes Mitglied
Was entwickeln andere Firmen den selber ausser den Rahmen?
Specialized, Giant - eigene Akkus, Extenderakku, Display, Bedieneinheit, Software

Focus - eigener Akku und Extenderakku

Bei Brose müssen sich die Hersteller mindestens um den Akku kümmern (noch).

Einige kombinieren Shimano mit nicht Shimanoakkus - Kettler, Norco, Lapierre, Bulls...


Kompletten Shimano oder Bosch Baukasten nutzen ist nix besonderes.
 

Sandheide

Aktives Mitglied
Specialized, Giant - eigene Akkus, Extenderakku, Display, Bedieneinheit, Software

Focus - eigener Akku und Extenderakku

Bei Brose müssen sich die Hersteller mindestens um den Akku kümmern (noch).

Einige kombinieren Shimano mit nicht Shimanoakkus - Kettler, Norco, Lapierre, Bulls...


Kompletten Shimano oder Bosch Baukasten nutzen ist nix besonderes.
Hatten die das alle schon bei ihrem ersten ebike?
Hat Giant nicht den Akku von Sanyo entwickeln lassen?


Was bringt mir irgendein Akku Mix, Display oder sonst was wenn de Rest vom Rad bescheiden ist?
 

slash-sash

Bekanntes Mitglied
Ich find Santa Cruz mega👌
Hätt ich das Geld einfach so im Portemonnaie würd ich mir es kaufen. Hab ich nicht bzw will es dafür nicht ausgeben auch gut, gibt genug Marken die auch gute Räder bauen.
Und warum jedes Bike mit Schicki Micki Specialized verglichen wird verstehe ich nicht.
An 5000€ Bikes Federgabeln verbauen die normal an LowBudget Hardtails unter 800€ verbaut sind ist ne Frechheit.
Sehr geil. Wo ist die „Versteckte Kamera“?
Specialized als SchickiMicki bezeichnen, aber SC super finden. x'D x'D x'D Schon lange nicht mehr so gelacht.
SC hat gar kein 5000€ eBike x'Dx'D



Sascha
 

HageBen

Bekanntes Mitglied
Hatten die das alle schon bei ihrem ersten ebike?
Hat Giant nicht den Akku von Sanyo entwickeln lassen?


Was bringt mir irgendein Akku Mix, Display oder sonst was wenn de Rest vom Rad bescheiden ist?
Slash-sash meinte sc verlangt viel Geld, obwohl sie nur einen Baukasten (den von Shimano) nutzen/bieten.

Ich hab dir ein paar Firmen genannt welche irgendwelche Alleinstellungsmerkmale bieten. Was in der Regel teurer sein wird, als Stangenware zuzukaufen.

2020 bekommt man keinen Bonus mehr für sein erstes emtb, vorallem wenn andere den gleichen Motor und das gleiche Display seit 2016, die gleiche Bedieneinheit seit 2018 und den gleichen Akku seit 2019 bieten.

Ob Giant alleine oder in Zusammenarbeit entwickelt hat, weiß ich nicht, aber sie haben die Entwicklung bezahlt.
 

Nightfire9

Neues Mitglied
Das mit dem
Lenker finde ich schon recht nett gelöst. Wäre cool wenn es den einzeln zu kaufen geben wird.
Hab im Text nichts zur breite gelesen, oder hab ich das übersehen?
 

Delete1985

Bekanntes Mitglied
Ein echt schönes Rad aber leider wieder kein frei konfigurierbarer Motor : (
Ich werde wohl für immer bei Speci bleiben, so langsam stirbt die Hoffnung.
 

Trialbiker82

Bekanntes Mitglied
Sehr geil. Wo ist die „Versteckte Kamera“?
Specialized als SchickiMicki bezeichnen, aber SC super finden. x'D x'D x'D Schon lange nicht mehr so gelacht.
SC hat gar kein 5000€ eBike x'Dx'D



Sascha
Warum so aggressiv wenn es um deine Marke geht?
Specialized war schon immer für mich ein no go. Wie war das früher🤔
XTR Schaltwerk aber Alivio Bremse und Schalthebel...ja so ne alberne Kombi verbauten sie 2010.
Lug und trug am Kunden.
Ich bin auch kein SC Fan, mir gefällt nur das ganze Konzept mehr nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

nuts

Neues Mitglied
Specialized, Giant - eigene Akkus, Extenderakku, Display, Bedieneinheit, Software

Focus - eigener Akku und Extenderakku

Bei Brose müssen sich die Hersteller mindestens um den Akku kümmern (noch).

Einige kombinieren Shimano mit nicht Shimanoakkus - Kettler, Norco, Lapierre, Bulls...


Kompletten Shimano oder Bosch Baukasten nutzen ist nix besonderes.
Ist ein eigener Akku jetzt ein Vorteil, oder nicht? Ist es nicht eigentlich im Kunden-Sinne, Baukasten zu verwenden? Es macht natürlich das Package schwieriger oder sogar schlechter, aber jetzt mal aus Kundensicht: Lieber einen Großserienstandard, der schnell ausgelesen und getauscht werden kann, als die Eigenentwicklung, die dann nur bei wenigen Händlern gewartet werden kann?!
 

Radix

Bekanntes Mitglied
Freier als der Shimano Motor kann es ja nicht konfigurierbar sein (e-Max).

Was mir aber optisch und technisch nicht gefällt, das sind die harten Formübergänge zwischen Oberrohr und Sattelrohr.
Das sieht nicht nur nach geschweißtem Alu aus, sondern erzeugt auch hohe mechanische Biegespannungen an den Formübergängen.
Komme mir jetzt keiner mit lebenslanger Garantie (was bitte ist das überhaupt konkret?).
 
Oben