Die Stevens Vertriebs GmbH hat sich nach eingehender technischer Prüfung zu einem freiwilligen Rückruf einiger Stevens E-Inception Modelle entschieden. Details und Hintergründe dazu findet ihr in der angefügten Pressemitteilung. (Update: 18.10.21)

Pressemitteilung

Die Sicherheit der STEVENS Bikes steht an oberster Stelle unseres Handelns und ist der wichtigste Gradmesser für die Qualität unserer Produkte.

Hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass die STEVENS Vertriebs GmbH einen freiwilligen Produktrückruf für einige E-Bike Modelle der Serie E-Inception durchführt.

Betroffen sind nur folgende Modelle der STEVENS E-Inception Serie, Modelljahr 2021, mit Handels- Auslieferungsdatum Dezember 2020 bis Juli 2021 (spätere Produktionen sind nicht betroffen):

  • E-Inception FR 9.7 GTF
  • E-Inception ED 8.7 GTF
  • E-Inception AM 9.7 GTF
  • E-Inception AM 8.7 GTF
  • E-Inception AM 7.7

Bei diesen E-Bikes sind ein EP8 Motor von Shimano und ein e*spec EP8 Kurbelsatz des Herstellers e*thirteen verbaut. In wenigen Fällen ist es in der Praxis zu Materialrissen an der Antriebswelle des Motors gekommen. Umfangreiche Qualitäts- und Belastungstests eines externen Prüfinstituts belegen, dass die Kurbeln und Antriebswellen unserer oben genannten Produktionsreihe nicht perfekt miteinander funktionieren. Den vorgeschriebenen ISO Test 4210-8 I 4.6.2. besteht die verbaute Kombination von EP8 Motor und e*thirteen Kurbel. Bei aufwendigen Korrosionstests in Anlehnung an ISO 9227 I 2017-07 zeigte sich jedoch das Fehlerbild aus der Praxis. Die Kombination der Shimano Kurbeln mit dem EP800 Motor bestanden dagegen alle Tests, auch die Korrosionsprüfung.

Auf Basis der unabhängigen Labor-Prüfergebnisse können wir bei der Kombination des EP800 Motor und dem e*thirteen Kurbelsatz daher Sicherheitsbedenken nicht ausschließen. Kommt es bei höheren Belastungen zu einem Bruch der Antriebswelle kann dies ein erhebliches Sicherheits- und Verletzungsrisiko darstellen.

Die STEVENS Vertriebs GmbH hat sich deshalb entschlossen, bei allen betroffenen E-Inception die Antriebswelle zu überprüfen sowie die e*thirteen Kurbeln gegen Shimano Kurbeln (FC-EM600) auszutauschen. Prüfung und Austausch finden in unserer Meisterwerkstatt am Firmenstandort in Hamburg statt und sind für STEVENS-Fachhändler und Endkunden kostenlos. Das Rad wird in technisch einwandfreiem Zustand an die Endkunden zurückgeschickt.

Um alle betroffenen Endkunden zu erreichen und den Umbau so schnell wie möglich durchzuführen wurden die STEVENS-Fachhändler bereits gebeten, die Käufer über den Produktrückruf zu informieren und aufzufordern, ihre E-Inception dem Fachhandel zur Verfügung zu stellen. Endverbraucher melden sich bitte direkt bei Ihrem STEVENS-Fachhändler.
Die zuständige Marktaufsichtsbehörde für Produktsicherheit in Hamburg wurde von uns entsprechend informiert.

Spezielle Kartons zum Transport stellt STEVENS den Händlern bei Bedarf auch kostenlos zur Verfügung. Die Händler erhalten für den Aufwand eine Pauschale.

Zum ggf. Wertausgleich:

  1. Wie unsere Testergebnisse zeigen, passt zum EP8 Motor die Shimano EM600 besser, sie ist technisch und vom Material her mindestens ebenbürtig.
  2. Als Fahrradhersteller kaufen wir beide Kurbel zu fast gleichem Preis ein. Auf die Preisgestaltung der Importeure (und z.T. Versender) für den Aftermarket haben wir keinen Einfluss.
  3. Der Wertunterschied der e*thirteen Race Carbon Kurbel zur Shimano EM600 am STEVENS E-Inception AM 9.7 GTF wird den Kunden über unsere Händler beim Umbau vergütet

Infos: Pressemitteilung Stevens
  1. benutzerbild

    Mtb01

    dabei seit 02/2021

    Das es wohl Probleme mit der Kurbel gibt ist ja schon länger bekannt. Vor einigen Monaten gab es ja schon Berichte hier im Forum, dass einige E- Inception Besitzer ihre Kurbel verloren haben. Daraufhin kam die Info von Stevens an die Händler, dass die Kurbeln anstatt mit 12nm besser mit 15nm angezogen werden sollen. Hatte nie Probleme mit einer lockeren Kurbel- hab dann aber auch mit 15nm angezogen, und regelmäßig überprüft- war aber immer bombenfest. Hab sie aber jetzt mal demontiert, geputzt und von Fett befreit. Mit bloßem Auge, Taschenlampe und Lupe konnte ich keinerlei Abnützung, Kerben, Risse oder dgl. an Kurbel oder Welle feststellen- sieht alles einwandfrei aus soweit- wieder eingefettet und montiert. Hab jetzt eigentlich kein schlechteres Gefühl beim Fahren. Wieso Stevens das ganze Bike in Hamburg benötigt, ist mir auch ein Rätsel🤷‍♂️
    Einschicken werde ich es wenn überhaupt erst wenn es so richtig kalt ist, und fahren keinen Spaß mehr macht.
  2. benutzerbild

    dopero

    dabei seit 07/2001

    Wieso Stevens das ganze Bike in Hamburg benötigt, ist mir auch ein Rätsel🤷‍♂️
    Man kann da bezüglich Rissprüfung schon noch mehr machen, als nur mit dem bloßen Auge kontrollieren.
    z.B. Farbeindringprüfung
  3. benutzerbild

    Decoy 29

    dabei seit 05/2020

    Man sieht bei einigen Wellenbrüchen, dass schon vor dem Bruch ein Haarriss vorhanden war.
  4. benutzerbild

    E-Inquisitive

    dabei seit 01/2021

    Soll ich jetzt lachen oder weinen?

    Hatte eben meinen Händler per email angefragt (Bike ist morgen seit 2 Wochen dort abgegeben) ob schon eine zeitliche Zwischenabschätzung der Aktion gegeben werden kann. Die Frage blieb leider unbeantwortet.smilie
    ...."wir haben leider keine Antwort auf ihre Fragen ...."

    Ich verstehe einfach nicht warum man häufig so unpräzise antworten kann. smilie

    Mir wurde aber zumindest folgendes (war gar nicht angefragt) geantwortet:

    ....was aber wohl klar ist, dass laut Stevens, die betroffenen Kunden eine Entschädigung in Höhe von 300,-€ bekommen sollen!......

    Da bin ich aber mehr als gespannt, sowohl was die weitere Dauer = Nutzungsausfall betrifft, als auch ob sich die angesprochene Entschädigung bewahrheiten wird.
  5. benutzerbild

    bandit1976

    dabei seit 06/2020

    Da hat sich Stevens einen Bärendienst gemacht, unabhängig wessen Fehler es letztendlich ist.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!