Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Der Proguard von Rapid Racer Products ist ein ausgewachsener Fender
Der Proguard von Rapid Racer Products ist ein ausgewachsener Fender - den es in drei unterschiedlichen Längen gibt
Das Design des RRP Proguard ist passend gewählt und schmiegt sich formschön in die Gesamtoptik ein
Das Design des RRP Proguard ist passend gewählt und schmiegt sich formschön in die Gesamtoptik ein
RRP Proguard Fender DSC 7420
RRP Proguard Fender DSC 7420
RRP Proguard Fender DSC 7479
RRP Proguard Fender DSC 7479
RRP bietet den Proguard auch zur Direktmontage an, bei der ...
RRP bietet den Proguard auch zur Direktmontage an, bei der ...
... lästige Kabelbinder oder Straps entfallen, denn der Fender wird direkt an die Gabelbrücke geschraubt
... lästige Kabelbinder oder Straps entfallen, denn der Fender wird direkt an die Gabelbrücke geschraubt
RRP Proguard Fender DSC 7422
RRP Proguard Fender DSC 7422
RRP liefert den Proguard mit Klett-Straps aus
RRP liefert den Proguard mit Klett-Straps aus - die eine Montage oder Demontage zum Kinderspiel machen und die Wiederverwendung erleichtern
RRP Proguard Fender DSC 7470
RRP Proguard Fender DSC 7470
RRP Proguard Fender DSC 7469
RRP Proguard Fender DSC 7469
Wir haben den RRP Proguard an einem Haibike AllMtn mit Fox 38 montiert
Wir haben den RRP Proguard an einem Haibike AllMtn mit Fox 38 montiert - auf diversen Matschfahrten konnte uns die Performance dieses formschönen Fenders überzeugen
RRP Proguard Fender DSC 7468
RRP Proguard Fender DSC 7468
RRP Proguard Fender DSC 7489
RRP Proguard Fender DSC 7489
RRP Proguard – ein durchdachtes Front-Schutzblech mit einigen smarten Details
RRP Proguard – ein durchdachtes Front-Schutzblech mit einigen smarten Details - preislich ist dieser Fender ab ca. 30 € zu bekommen

Wir haben für euch die RRP Proguard Schutzbleche ausprobiert: Stylische Schutzbleche & Fender gibt es mittlerweile so einige. Die britische Firma Rapid Racer Products, kurz RRP genannt, hat eine ganze Fülle an Fendern im Programm. Interessant sind die breite Bauform und die Straps zur Befestigung. In dieser Rubrik findet ihr regelmäßig kurze Vorstellungen von spannenden Produkten, die wir einem ersten Check unterzogen haben. Heute stellen wir euch den RRP Proguard vor.

RRP Proguard: Infos und Preise

Rapid Racer Products bietet eine Vielzahl von Mudguards und Fendern an. Der Proguard stellt das Premiumprodukt der Schutzblech-Range dar und verspricht ein Maximum an Spritzschutz. Ziel bei der Entwicklung war es, die Reifenfreiheit zu erhöhen, die Passform zu verbessern und die Verschmutzung durch Schlamm und Spray auf ein Minimum zu reduzieren.

  • Besonderheiten in drei Längen erhältlich, durch Aufkleber farblich anpassbar, mittels cleverer Straps mühelose Montage und Demontage, auch als Bolt-On-Version erhältlich, Flick am hinteren Ende
  • Gewicht ab 90 g
  • Material Polypropylen
  • www.rapidracerproducts.com
  • Preis ab £25,99 GBP
ModellLängeGewichtPreis 
RRP Proguard Mini360 mm90 g£25.99 GBP
RRP Proguard Standard494 mm119 g£25.99 GBP
RRP Proguard Max582 mm133 g£27.99 GBP
Der Proguard von Rapid Racer Products ist ein ausgewachsener Fender
# Der Proguard von Rapid Racer Products ist ein ausgewachsener Fender - den es in drei unterschiedlichen Längen gibt
Diashow: RRP Proguard – Ausprobiert!: Maximum an Style und Schutz
RRP liefert den Proguard mit Klett-Straps aus
RRP Proguard – ein durchdachtes Front-Schutzblech mit einigen smarten Details
RRP Proguard Fender DSC 7422
RRP Proguard Fender DSC 7479
RRP Proguard Fender DSC 7420
Diashow starten »

RRP Proguard Schutzblech im Detail

Fender gibt es so einige auf dem Markt und auch Front-Schutzbleche sind nichts Neues mehr. Dennoch hat sich Rapid Racer Products der Entwicklung eines eigenen Schutzblechs angenommen und den Proguard konzipiert. Die Verarbeitung ist solide, wirkt wertig und durchdacht. Der RRP Proguard ist kein windiges Plastikteil, welches die Simmerringe und Standrohre der Federgabel ein wenig vor Dreckbeschuss schützt, nein, bei diesem Fender hat man es mit einem ausgewachsenen Front-Schutzblech zu tun, das einige interessante Details aufweist.

Beispielsweise liefert RRP den Proguard mit Klett-Straps aus, die eine Montage zum Kinderspiel machen und auch eine Demontage und Wiederverwendung erleichtern. Darüber hinaus sind die Kontaktflächen zum Casting der Federgabel mit einem weichen Material versehen, die den Formschluss verbessern und ein Reiben auf dem Lack vermeiden.

Das Design des RRP Proguard ist passend gewählt und schmiegt sich formschön in die Gesamtoptik ein
# Das Design des RRP Proguard ist passend gewählt und schmiegt sich formschön in die Gesamtoptik ein
RRP Proguard Fender DSC 7420
# RRP Proguard Fender DSC 7420
RRP Proguard Fender DSC 7479
# RRP Proguard Fender DSC 7479
RRP bietet den Proguard auch zur Direktmontage an, bei der ...
# RRP bietet den Proguard auch zur Direktmontage an, bei der ...
... lästige Kabelbinder oder Straps entfallen, denn der Fender wird direkt an die Gabelbrücke geschraubt
# ... lästige Kabelbinder oder Straps entfallen, denn der Fender wird direkt an die Gabelbrücke geschraubt
RRP Proguard Fender DSC 7422
# RRP Proguard Fender DSC 7422
RRP liefert den Proguard mit Klett-Straps aus
# RRP liefert den Proguard mit Klett-Straps aus - die eine Montage oder Demontage zum Kinderspiel machen und die Wiederverwendung erleichtern
RRP Proguard Fender DSC 7470
# RRP Proguard Fender DSC 7470
RRP Proguard Fender DSC 7469
# RRP Proguard Fender DSC 7469

Interessant finden wir, dass RRP den Proguard auch in einer 582 mm langen Variante im Programm hat. Hiermit dürfte auch bei richtig widerlichen Matschtrails ein Maximum an Spritzschutz geboten sein.

Die Bauform ist breit und flach und vermittelt den Eindruck, den Matsch maximal von Rahmen und Fahrer*in fernzuhalten. Die Oberfläche hat einen angenehmen Griff und fühlt sich etwas weich an.

RRP Proguard Schutzblech im Test

Die Montage war, wie wir erwartet hatten, ein absolutes Kinderspiel. Schon auf den ersten Metern auf dem nassen Trail machte sich die breite Bauform des Proguard positiv bemerkbar, denn Matschspritzer unseres 2,6-Zoll-Reifens blieben im Bereich des Fenders gänzlich aus und konnten auch bei hohen Geschwindigkeiten nicht seitlich am Schutzblech vorbei nach oben fliegen.

Am hinteren Ende ist der Proguard nach oben gebogen. Dieser sogenannte Flick unterdrückt das Spritzen vor allem, wenn das Rad zur Seite gedreht und gelenkt wird.

Wir haben den RRP Proguard an einem Haibike AllMtn mit Fox 38 montiert
# Wir haben den RRP Proguard an einem Haibike AllMtn mit Fox 38 montiert - auf diversen Matschfahrten konnte uns die Performance dieses formschönen Fenders überzeugen
RRP Proguard Fender DSC 7468
# RRP Proguard Fender DSC 7468
RRP Proguard Fender DSC 7489
# RRP Proguard Fender DSC 7489
RRP Proguard – ein durchdachtes Front-Schutzblech mit einigen smarten Details
# RRP Proguard – ein durchdachtes Front-Schutzblech mit einigen smarten Details - preislich ist dieser Fender ab ca. 30 € zu bekommen

Während Wind & Wetter der Oberfläche des RRP Proguard wenig bis nichts anhaben können, können spitze Gegenstände oder Lösungsmittel es aber umso mehr, denn die Oberfläche ist leider nicht sehr widerstandsfähig und kratzfest. Was uns fehlte, war ein Wasserkanal auf der Innenseite, der ein Spritzen nach vorne wirkungsvoll vermieden hätte.

Ausprobiert! RRP Proguard

Design und Optik dieses Fenders sind erstklassig. Rapid Racer Products hat mit dem RRP Proguard einen durchdachten Front-Fender im Programm, der vor allem in der langen Variante ordentlichen Schutz vor Matsch und Nässe bietet. Die Velcro-Riemen machen die Montage einfach und erleichtern es, den Fender bei Bedarf an ein anderes E-Bike zu bauen. Auch die direkte Montage, mithilfe des passenden Mounts, gestaltete sich einfach und ergibt ein formschlüssiges Design.

Wie sieht es bei dir aus? Hast du an deinem E-Mountainbike ein Schutzblech an der Gabel? Welches Produkt nutzt du?

Preisvergleich


Weitere Fender und Schutzbleche für E-Bikes im Test

  1. benutzerbild

    On07

    dabei seit 01/2019

    Sieht gut aus, der Versand von der Insel nervt aber etwas.

    Beim SKS find ich die Verlängerung nach unten gut, siehe Anleitung.
    Das dort steht es kann zu Reifenkontakt kommen auch. Ist halt lang und nich gestützt, hoffe der hält dann besser als der Mudhugger Kunststoff.
  2. benutzerbild

    Alles "Trek"

    dabei seit 11/2020

    Finde den Fender gut aber dass der auf den Markt kommt wenn die Schlammsaison vorbei ist kann man nur verwundert registrieren
    Nein, das passt schon. "lieferbar" bedeutet die ersten 2 Stück verlassen am 31.6.2021 (2. Quartal nochsmilie) die Fabrik in Asien. Sind dann bis Mitte Augustsmilie hier und werden den Bikeredaktionen rumgereicht. Parallel läuft die Massenproduktion, also 20 Stück, an, die dann bis zum ersten schweren Frühherbstgewitter am 20.9. in den Shops landet und ausgeliefert wird.smilie

    Aber im Ernst, sollte der wirklich gut bis zum Lager runter gehen, ist das sicherlich ein Kauftipp, der SKS.
  3. benutzerbild

    Achined

    dabei seit 10/2019

    Sieht gut aus, der Versand von der Insel nervt aber etwas.

    Beim SKS find ich die Verlängerung nach unten gut, siehe Anleitung.
    Das dort steht es kann zu Reifenkontakt kommen auch. Ist halt lang und nich gestützt, hoffe der hält dann besser als der Mudhugger Kunststoff.
    Ja, stimmt, UK --->Zollabwicklung in Belgien, dann weiter nach Spanien, bestellt über Amazon.es
  4. benutzerbild

    On07

    dabei seit 01/2019

    Naja das mein ich nicht, ich bestell nie bei Amazon.
    Normal klappte der UK Versand super, letztes Jahr noch Auspreßbuchsen und so bei nem Spezialisten bestellt.
    Wird sich auch wieder einpendeln, aber nen eh schon teuren Fender, plus Versand und Zoll...
    Wenns geht bestellt ich lieber nen Rudel Teile und nich alles einzeln.
  5. benutzerbild

    PeWeBe

    dabei seit 04/2020

    Nicht schlecht, aber im Detail bzw. am Bike gefallen mir meine dann doch besser. Vor allem hinten. Sieht zumindest auf den Fotos am Stevens nicht ganz so toll aus. Aber nur meine Meinung 😉

    Ich habe die Mucky Nutz dran. Gibt es in zwei Größen. Vorne das kleinere und hinten das größere. Und ja, die Teile halten den Schmutz nicht komplett ab, aber doch etwas und da sie, zumindest in meinen Augen relativ dezent sind da sie sich gut um die Reifen „legen“ und nicht so viel abstehen finde ich sie top 👍

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!