• de

Das neue Felt REDEMPTIONe kommt mit 140 mm Federweg am Heck, 150 mm an der Front und einer auf Agilität ausgelegten Geometrie mit 27,5″ Laufrädern. Für Beschleunigung sorgt der Bosch Performance CX Motor mit einer 500 Wh starken Batterie. Wir haben das e-Trailbike in einem ersten Test unter die Lupe genommen.

Felt REDEMPTIONe: kurz & knapp

Das Felt REDEMPTIONe soll der ideale Begleiter für lange Touren mit herausfordernden Anstiegen und technischen Trails bergab sein. Das e-Trailbike orientiert sich an der agilen Geometrie des Felt Decree und setzt auf 27,5″ Laufräder. Der Bosch Performance CX Motor findet im sogenannten „Sand Cast Node“ Platz. Dieser wird aus einem Stück gefertigt und soll so hohe Steifigkeit garantieren. Er bietet Platz für den Motor, zwei Hinterbaulager, die Kabelverlegung, einen Bashguard und den Sitzmast. Der Rahmen wird aus 6061 Aluminium gefertigt und setzt auf den Boost-Standard.

UVP: ab 4.499 € | Bikemarkt: Felt REDEMPTIONe kaufen

Das Felt REDEMPTIONe in der Ausstattungsvariante 50
# Das Felt REDEMPTIONe in der Ausstattungsvariante 50

Felt REDEMPTIONe: Technische Daten

Geometrie

 SMLXL
Lenkwinkel67,5°67,5°67,5°67,5°
Sitzwinkel73,5°73,5°73,5°73,5°
Obberrohrlänge (horizontal)580 mm604 mm627 mm652 mm
Obberrohrlänge (Center - Center)564 mm584 mm605 mm631 mm
Steuerrohrlänge115 mm125 mm135 mm145 mm
Sitzrohrlänge (Center - Tube)410 mm440 mm490 mm540 mm
Sitzrohrlänge (Center - Center)345 mm375 mm425 mm475 mm
Tretlagerabsenkung14 mm14 mm14 mm14 mm
Kettenstrebenlänge470 mm470 mm470 mm470 mm
Radstand1159 mm1184 mm1208 mm1234 mm
Überstandshöhe696 mm703 mm740 mm772 mm
Gabellänge525 mm525 mm525 mm525 mm
Rake42 mm42 mm42 mm42 mm
Reach405 mm427 mm447 mm469 mm
Stack589 mm598 mm608 mm627 mm

Ausstattung

 REDEMPTIONe 50REDEMPTIONe 30REDEMPTIONe 10
DämpferRockShox Monarch RT DebonAirRockShox Monarch RT3 DebonAirRockShox Monarch RT3 DebonAir
GabelRockShox Yari RC Solo AirRockShox Pike RC Solo AirRockShox Pike RCT3 Dual Position Air
SchaltungShimano SLXShimano XTSram EX1
BremsenShimano SLXMagura MT5Magura MT7
LaufradsatzWTB Speed Disc i25DT Swiss E-1900 SplineDT Swiss E-1700 Spline Two
SattelstützeFelt, nicht versenkbarKindShock LEV IntegraMagura Vyron E-LECT
Preis4.499€5.299€6.399€

Felt REDEMPTIONe in der Hand

Felt setzt beim REDEMPTIONe auf den Bosch Perfomance CX Motor mit großen Display, das über dem Vorbau seinen Platz findet. Das bietet zwar einen guten Überblick über die wichtigsten Fahrdaten, liegt aber im Falle eines Sturzes oder wenn man das Bike mal auf den Kopf stellt, beispielsweise um einen Schlauch zu wechseln, extrem ungeschützt. Persönlich würde ich ein kleineres Display mit weniger Fahrdaten, dafür aber geschützt unter dem Lenker liegend, bevorzugen. Die Batterie mit einer Kapazität von 500 Wh ist nicht in den Rahmen integriert.

Die Ausstattung der getesteten Top-Variante lässt keine Wünsche offen und kommt mit SRAM EX1 Schaltung, hochwertigem RockShox Fahrwerk und Maguras bissigen MT7 Bremsen. Passend zum e-MTB kommt auch Maguras kabellos angesteuerte e-Sattelstütze Vyron zum Einsatz. Schade: bei den günstigeren Modellen sind keine für e-MTBs optimierte Schaltgruppen montiert. Das Einsteigermodell verzichtet gar auf eine versenkbare Sattelstütze, was wir im Einsatzbereich eines 140 mm Trailbikes schon fast als Pflicht ansehen.

Das große Display bietet eine gute Übersicht über die aktuellen Fahrdaten
# Das große Display bietet eine gute Übersicht über die aktuellen Fahrdaten - liegt im Falle eines Sturzes aber leider sehr ungeschützt
Für einen tiefen Schwerpunkt sitzt der Akku recht tief
# Für einen tiefen Schwerpunkt sitzt der Akku recht tief - auf eine Integration in den Rahmen wurde aber verzichtet
Der Bosch Performance CX Motor
# Der Bosch Performance CX Motor

Felt REDEMPTIONe auf dem Trail

Uphill

Wir testeten das Felt REDEMPTIONe in Rahmengröße M. Das erste Aufsitzen zeigt: Das e-Trailbike fällt ziemlich kurz und handlich aus, die Sitzposition ist daher auch eher entspannt und bequem. Mit dem 73,5° Sitzwinkel tritt sich das Bike angenehm und antriebsneutral bergauf. Lediglich im Wiegetritt ist leichtes Wippen spürbar, dank der kraftvollen Unterstützung des Bosch Motors soll uns die verlorene Energie aber nicht weiter stören.

Die Motorunterstützung fällt im Eco- und Trail-Modus unauffällig und angenehm aus. Lediglich das Erreichen der 25 km/h-Grenze fühlt sich etwas merkwürdig an, da der Motor recht plötzlich abschaltet und das Treten über die Grenze hinaus unnatürlich viel Kraft erfordert. Dank der Power, die der Motor auch aus niedrigen Drehzahlen heraus bietet, lässt es sich auch im steilen Gelände gut anfahren. In den höheren Unterstützungsmodi schiebt das Bike vor allem beim Anfahren aber so stark an, dass man schon mal den Grip am Hinterrad verliert. Hier könnte eventuell ein Reifen mit mehr Grip Abhilfe schaffen, wobei der Hans Dampf im Test auf den trockenen Trails um Wiesbaden sonst durchaus einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat.

An der Front arbeitet je nach Ausstattungsvariante eine RockShox Yari oder Pike
# An der Front arbeitet je nach Ausstattungsvariante eine RockShox Yari oder Pike

Das Felt REDEMPTIONe zeigt sich damit als insgesamt guter Kletterer, wenn auch mit eher entspannter Sitzposition. Bei technischen Anstiegen könnte man den Grip eines 27,5+ Reifens am Hinterrad vermissen. Schade, denn aufgrund der 470 mm langen Kettenstreben klebt das Vorderrad auch in steilen Anstiegen am Boden und schafft so Vertrauen. Dank dem sensiblen und aktiven Hinterbau macht das e-Trailbike aus Kalifornien in solchen technischen Anstiegen aber durchaus auch keine schlechte Figur.

Wie auch schon im ersten Test konnte die SRAM EX1 durch schnelle und präzise Schaltvorgänge auch unter hoher Last überzeugen.

Nur bei der Top-Ausstattung kommt mit Srams EX1 eine für e-MTBs optimierte Schaltung zum Einsatz
# Nur bei der Top-Ausstattung kommt mit Srams EX1 eine für e-MTBs optimierte Schaltung zum Einsatz

Downhill

Wie zuvor schon erwähnt fällt das REDEMPTIONe recht kurz aus, was – trotz der 470 mm langen Kettenstreben – für ein recht agiles Handling in Kurven sorgt. Leider sorgen die Kettenstreben aber dafür, dass sich das Bike nur sehr träge auf das Hinterrad ziehen lässt. Sonst kann die kompakte Geometrie im ersten Testeinsatz überzeugen, denn das Zusatzgewicht des e-MTBs sorgt an sich schon für eine gewisse Laufruhe, sodass die Geometrie – wie es Felt richtig vormacht – sonst eher auf Agilität ausgelegt werden kann.

Der Hinterbau arbeitet zuverlässig und unauffällig. Kleine Schläge werden gut aufgenommen und selbst mit kleinen Doubles konnten wir ihn auf der Testrunde nicht an seine Grenzen bringen. Gute Arbeit, Felt!

Die Magura MT7 greift bissig zu und sorgt für ordentliche Verzögerung. Genau die richtige Wahl, um das Gewicht des e-Bikes auf anspruchsvollen Abfahrten unter Kontrolle zu halten. Die Vyron Sattelstütze erfordert etwas Eingewöhnung, konnte uns aber bis auf den Hebel aber sonst überzeugen.

felt-0270
# felt-0270
felt-0247
# felt-0247
felt-0245
# felt-0245
felt-0248
# felt-0248

Fazit zum Felt REDEMPTIONe

Das Felt REDEMPTIONe überzeugt mit einer ausgewogenen Geometrie für Up- und Downhill. Der Hinterbau spricht sensibel an und bietet Reserven für die härtere Gangart. Schade, dass die sonst auf Agilität ausgelegte Geometrie durch die langen Kettenstreben eingeschränkt wird. Der Bosch Motor überzeugt mit einer ordentlichen Performance, solange man nicht über die 25 km/h hinaus will. Das Topmodell überzeugt mit durchdachter Ausstattung, wohingegen bei den günstigeren Modellen deutliche Abstriche gemacht werden müssen.

Stärken

  • ausgeglichene Geometrie für Up- und Downhill
  • sinnvolle Ausstattung beim Topmodell

Schwächen

  • lange Kettenstreben
  • Ausstattung der günstigeren Modelle
Das Feld REDEMPTIONe im Einsatz auf den Trails um Wiesbaden
# Das Feld REDEMPTIONe im Einsatz auf den Trails um Wiesbaden

Testablauf

Wir haben das REDEMPTIONe auf den Trails um Wiesbaden bewegt. Diese boten bergab eine gute Kombination aus ruppigen und flowigen Sektionen mit einigen Sprüngen. Bergauf ging es aus einer Mischung aus entspannten Trails und steilen Forstwegen.

Testerprofil zum Ausklappen
  • Testername: Sebastian Beilmann
  • Körpergröße: 174 cm
  • Gewicht (mit Riding-Gear): 68 kg
  • Schrittlänge: 81 cm
  • Armlänge: 63 cm
  • Oberkörperlänge: 56 cm
  • Fahrstil: Verspielt
  • Was fahre ich hauptsächlich: Trail, Enduro, Park
  • Vorlieben beim Fahrwerk: recht straff mit Progression
  • Vorlieben bei der Geometrie: relativ flacher Lenkwinkel, kurze Kettenstreben, langes Oberrohr mit kurzem Vorbau

Weitere Informationen zum Felt REDEMPTIONe

Webseite: www.feltbicycles.com
Text & Redaktion: Sebastian Beilmann | 2016
Bilder: Sebastian Beilmann

Hersteller:
Sebastian Beilmann

Autor:
Wertung:
4
Datum: 2. August 2016
Aktualisiert: 12. Juli 2017

Fazit:

Das Felt REDEMPTIONe überzeugt mit einer ausgewogenen Geometrie für Up- und Downhill. Der Hinterbau spricht sensibel an und bietet Reserven für die härtere Gangart. Schade, dass die sonst auf Agilität ausgelegte Geometrie durch die langen Kettenstreben eingeschränkt wird. Der Bosch Motor überzeugt mit einer ordentlichen Performance, solange man nicht über die 25 km/h hinaus will. Das Topmodell überzeugt mit durchdachter Ausstattung, wohingegen bei den günstigeren Modellen deutliche Abstriche gemacht werden müssen.

  1. benutzerbild

    SEB92

    dabei seit 10/2010

    Das neue Felt REDEMPTIONe kommt mit 140 mm Federweg am Heck, 150 mm an der Front und einer auf Agilität ausgelegten Geometrie mit 27,5" Laufrädern. Für Beschleunigung sorgt der Bosch Performance CX Motor mit einer 500 Wh starken Batterie. Wir haben das e-Trailbike in einem ersten Test unter die Lupe genommen.


    → Den vollständigen Artikel "[url=http://www.emtb-news.de/news/felt-redemptione-e-trailbike-test-ebike/][b]Felt REDEMPTIONe: e-Trailbike mit Reserven im ersten Test[/b][/url]" im Newsbereich lesen


    [url=http://www.emtb-news.de/news/felt-redemptione-e-trailbike-test-ebike/][img]https://fthumb0.mtb-news.de/cache/750_auto_1_1_0/cd/aHR0cDovL3d3dy5lbXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxNi8wOC9mZWx0LTAyNDAtMi5qcGc.jpg[/img][/url]
  2. Anzeige

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!