Du willst wissen, wie weit du mit deinem E-Bike kommst? Dann haben wir hier etwas für dich. Aus unzähligen Test- und Reichweitenfahrten haben wir die tatsächliche Reichweite vieler E-Bikes und E-Mountainbikes ermittelt. In unserer übersichtlichen Reichweiten-Tabelle findest du alle Daten und kannst sie nach deinen Wünschen sortieren und vergleichen.

Reichweite mit dem E-Bike

Die Reichweite eines E-Bikes hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Neben dem Reifendruck, dem Reifenprofil, dem Gewicht (FahrerIn, E-Bike), der eigenen Leistung, sind auch Dinge wie Bodenbeschaffenheit, Topologie der Landschaft, Temperatur und Wetter ausschlaggebend für die Reichweite. Maßgeblich für die Reichweite sind allerdings die technischen Daten, wie maximales Drehmoment, Akkukapazität und genutzte Unterstützungsmodi.

Dazu teilen wir E-Mountainbikes in drei verschiedene Klassen auf: Light-/Performance-/Power-E-MTB. Ausschlaggebend für diese Klassifizierung ist die Akkukapazität und das maximale Drehmoment eines Motor-Systems. Details zur Klassifizierung findest du hier.

Wir separieren E-MTBs in folgende Kategorien: Light-/Performance-/Power-E-MTB
# Wir separieren E-MTBs in folgende Kategorien: Light-/Performance-/Power-E-MTB - Grundstein für diese Klassifizierung ist die Akkukapazität und das maximale Drehmoment

Theoretische Werte sind ja ganz nett, aber was sollen die bringen? In der Realität sieht es meistens anders aus. Deshalb halte ich persönlich nichts von Reichweiten, die am Rechner oder über irgendwelche mathematischen Formeln ermittelt werden, sondern vertraue nur realen Daten.

Mit unseren Reichweitenfahrten geben wir dir Werte an die Hand, mit denen du arbeiten kannst. Genau deshalb fahren wir bei diesen Tests auch immer mit voller Unterstützung, denn hier geht’s nicht ums Strom sparen sondern ums Strom verbrauchen! Wir wollen zeigen, wie weit du mindestens mit einem bestimmten System kommst. Wenn du dann auf deiner Tour auch mal im Tour- oder Eco-Modus fährst und damit Strom sparst, freust du dich sich sicherlich über eine noch höhere Reichweite.

Rico Haase – Chefredakteur und Tester eMTB-News.de

Das Redaktionsteam von eMTB-News fährt seit 2017 die Reichweitenfahrten bei voller Leistung und unter ganz realen Bedingungen. Anders als bei einer normalen Tour, geht es bei diesen Fahrten darum den Akku so schnell wie möglich leer zu fahren, um Angaben zur Mindeststreckenlänge zu erfahren und nicht nur am Computer zu errechnen. Diese Daten haben wir jetzt in einer übersichtlichen Tabelle gesammelt und werden sie fortlaufend ergänzen.

Zusätzlich bietet die Tabelle zwei Spalten, in denen die gemessene Reichweite in Kilometer pro Kilowattstunde bzw. Höhenmeter pro Kilowattstunde umgerechnet ist – damit kann man Bikes mit verschiedenen Antriebssystem oder verschiedenen Akkugrößen untereinander vergleichen.

Hier geht’s zur ultimativen Reichweitentabelle von eMTB-News.de

Reichweiten-Rechner von Bosch eBike Systems

Bosch eBike Systems bietet schon länger auf seiner Homepage den Reichweiten-Rechner, dem so genannten Reichweiten-Assisten, an. Hier können diverse Fahrszenarios eingestellt werden und ein Algorithmus ermittelt die theoretische Reichweite.

Hier geht’s zum Reichweiten-Assistent von Bosch.

Meinung @eMTB-News.de

Die Reichweite eines E-Bikes hängt an vielen verschiedenen Faktoren. Das maximale Drehmoment, das System-Gewicht und die Akkukapazität sind hierbei am entscheidensten.

Bei unseren Reichweitenfahrten ermitteln wir unter realen Bedingungen und bei ausschließlich maximaler Unterstützungsstufe die Streckenlänge die mit dem jeweiligen Motor-Akku-System mindestens zu machen ist.

Wie sind eure Erfahrungen mit der Reichweite eurer E-Bikes? Postet doch mal eure längste Tour in die Kommentare.

  1. benutzerbild

    devshack

    dabei seit 07/2019

    Also die Angaben beim Focus Raven 2 mit 31km und 600hm sind auch sehr wenig, bin nicht der beste Biker aber 1000hm sind damit kein Problem seit denn man fährt dauerhaft auf maximale Unterstützung.

    Die ganzen Werte sind genauso theoretisch wie die von den Herstellern.
  2. benutzerbild

    FatRadler

    dabei seit 03/2020

    Ich komme mit meinem 500Wh Akku ca. 200Km weit, bei mäßigen Hm.
  3. benutzerbild

    beutelfuchs

    dabei seit 06/2012

    devshack schrieb:

    Also die Angaben beim Focus Raven 2 mit 31km und 600hm sind auch sehr wenig, bin nicht der beste Biker aber 1000hm sind damit kein Problem seit denn man fährt dauerhaft auf maximale Unterstützung.

    Die ganzen Werte sind genauso theoretisch wie die von den Herstellern.

    Lies doch wenigstens mal den Text. Besser machen kann man sicher vieles, aber um maximale Unterstützung ging es doch genau. Auch ist daran nix theoretisch, er ist doch einfach genauso weit gekommen wie´s da steht, wie praktisch soll es denn noch sein, damit es dir nicht mehr zu theoretisch ist?
    Man kann auch alles einfach falsch verstehen...
  4. benutzerbild

    Reaper0411

    dabei seit 03/2020

    Moin zusammen,

    also ich / wir haben die Erfahrung ebenfalls gemacht, dass sich gesteigerter Akkuverbrauch auf Grundlage des Körpergewichts erheblich bemerkbar macht.

    Ich: 127 kg ( bepackt )
    Meine Frau: 72 ( bepackt )

    das selbe Rad ( nicht das gleiche... )
    Selbe Tour und selbes Wetter

    Bei 32 km zeitabweichung 6 Minuten

    Unterschied mehr als 30 %

    Zweiter Unterschied ist eine erhöhte Trittfrequenz meinerseits: durchschnittlich 88 statt 75.
  5. benutzerbild

    subdiver

    dabei seit 08/2019

    Na ja, was soll dieser Test bzw. diese Liste schon aussagen?
    Mit meinem 252 kw Akku bin ich steile 1.300HM mit 60km gefahren und hatte noch 20% Akku.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!