Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Backstreet Boy: Das Chimera ist ein echtes BMX – mit 5-kw-Elektroantrieb.
Backstreet Boy: Das Chimera ist ein echtes BMX – mit 5-kw-Elektroantrieb.
Flagship dark 2 (landscape)
Flagship dark 2 (landscape)
Flagship bright 2 (with battery)
Flagship bright 2 (with battery)
Die Batterie des Chimera E-BMX …
Die Batterie des Chimera E-BMX …
… ist abnehmbar, dann hat man ein noch leichteres, fast normales BMX mit guten Bremsen.
… ist abnehmbar, dann hat man ein noch leichteres, fast normales BMX mit guten Bremsen.
Titan-Rahmen und Antrieb
Titan-Rahmen und Antrieb
Boutique-Tech: Beim Chimera wirken die Komponenten ein wenig wie aus dem Modellbaukasten.
Boutique-Tech: Beim Chimera wirken die Komponenten ein wenig wie aus dem Modellbaukasten.
Der 5 kw starke Motor zum Beispiel …
Der 5 kw starke Motor zum Beispiel …
Oder die Freilaufkupplung des Primärantriebs.
Oder die Freilaufkupplung des Primärantriebs.
Bei Chimera geht vieles noch in Handarbeit.
Bei Chimera geht vieles noch in Handarbeit.
Austin ist Philosophieprofessor und hat das Chimera erfunden.
Austin ist Philosophieprofessor und hat das Chimera erfunden.
Christine ist „Brand Manager“, kalifornisch für „Girlfriend“.
Christine ist „Brand Manager“, kalifornisch für „Girlfriend“.
Nick verantwortet die Protoypen und das mechanische Design
Nick verantwortet die Protoypen und das mechanische Design
Josh macht das User Interface der App.
Josh macht das User Interface der App.

BMX-Räder sind die wohl unbestritten lässigste Art, sich auf zwei Rädern fortzubewegen und, neben Surf- und Skateboard bis heute DER Klassiker amerikanischer Jugendkultur schlechthin. So verwundert es nicht, dass aktuell immer mal wieder jemand in Versuchung gerät, diesen All-Time-Coolnessverstärker mit dem heißesten Mobilitätsthema der Gegenwart – Elektroantrieben – zu kreuzen: Willkommen im Ring, Chimera-E-BMX!

Chimera E-BMX – von 0 auf 48 km/h in fünf Sekunden

Das Chimera E-BMX hat es in sich: Ein 5 kw starker Motor, ein 435 Wh-Akku, Titanrahmen, 16 kg Kampfgewicht, Magura Scheibenbremsen – und eine zusätzliche, ziemlich prominente Antriebskette über dem Tretlager, die enormes Potenzial verspricht, Eure Hosenbeine zu fressen – lange Hosen trägt man in Kalifornien bekanntlich nicht einmal zur Oscar-Verleihung – oder Euch bei einem Sturz gleich das Bein zu zerfleischen. Naja!

Gedacht ist der heiße Hobel – laut Chimera-Erfinder, dem Philosophieprofessor Austin Duggan – für den Weg zur Arbeit und als Ausdruck persönlichen Stils. Jemand überrascht?

Backstreet Boy: Das Chimera ist ein echtes BMX – mit 5-kw-Elektroantrieb.
# Backstreet Boy: Das Chimera ist ein echtes BMX – mit 5-kw-Elektroantrieb.
Diashow: Startup Chimera aus L.A. baut E-BMX: „Go fast. Do Tricks. Don’t die.“
Die Batterie des Chimera E-BMX …
Boutique-Tech: Beim Chimera wirken die Komponenten ein wenig wie aus dem Modellbaukasten.
Titan-Rahmen und Antrieb
Christine ist „Brand Manager“, kalifornisch für „Girlfriend“.
Austin ist Philosophieprofessor und hat das Chimera erfunden.
Diashow starten »
Flagship dark 2 (landscape)
# Flagship dark 2 (landscape)
Flagship bright 2 (with battery)
# Flagship bright 2 (with battery)
Die Batterie des Chimera E-BMX …
# Die Batterie des Chimera E-BMX …
… ist abnehmbar, dann hat man ein noch leichteres, fast normales BMX mit guten Bremsen.
# … ist abnehmbar, dann hat man ein noch leichteres, fast normales BMX mit guten Bremsen.

Das Chimera beschleunigt, wie hier im Test zu sehen, per Daumendruck Eure Knochen in nur fünf Sekunden auf sagenhafte 30 mp/h, also knappe 50 km/h. Austin hat auch bereits Leute gefunden, die mit dem Gerät einen Backflip überlebt haben – es gibt also nichts zu diskutieren: Dies ist das perfekte E-Bike für Menschen ohne Angstschweißdrüse.

Titan-Rahmen und Antrieb
# Titan-Rahmen und Antrieb
Boutique-Tech: Beim Chimera wirken die Komponenten ein wenig wie aus dem Modellbaukasten.
# Boutique-Tech: Beim Chimera wirken die Komponenten ein wenig wie aus dem Modellbaukasten.
Der 5 kw starke Motor zum Beispiel …
# Der 5 kw starke Motor zum Beispiel …
Oder die Freilaufkupplung des Primärantriebs.
# Oder die Freilaufkupplung des Primärantriebs.
Bei Chimera geht vieles noch in Handarbeit.
# Bei Chimera geht vieles noch in Handarbeit.

Indiegogo – Von 0 auf 70.000 USD in 24 Stunden

Bereits 24 Stunden nach Start der Kampagne bei Indiegogo hatte Chimera über 70.000 US-Dollar eingesammelt. Aktuell sind es fast 85.000 USD und das von Chimera selbst gewählte Funding-Ziel von 90.000 USD scheint bereits in sehr greifbarer Nähe.

Austin ist Philosophieprofessor und hat das Chimera erfunden.
# Austin ist Philosophieprofessor und hat das Chimera erfunden.
Christine ist „Brand Manager“, kalifornisch für „Girlfriend“.
# Christine ist „Brand Manager“, kalifornisch für „Girlfriend“.
Nick verantwortet die Protoypen und das mechanische Design
# Nick verantwortet die Protoypen und das mechanische Design
Josh macht das User Interface der App.
# Josh macht das User Interface der App.

Die Crowdfunding-Kampagne läuft noch weitere 27 Tage – wer also Lust hat, es sich ein für alle Male mit der deutschen StVO zu verscherzen oder eine dieser viel zu schnellen Kisten auf dem eigenen Grund und Boden zu bewegen, kommt für ab 4.200 USD an ein eigenes Chimera.

Für Inhaber schmalerer Geldbeutel gibt es zudem noch eine Apparel-Kollektion (T-shirts und Hoodies) deren Design uns sehr an die bereits vergessen geglaubte kalifornische Netzhautpeitsche Ed-Hardy erinnert. ☠️

YOLO! Hättet Ihr Lust auf einen BMXer auf Speed?

Text: Peter Hundert / Infos und Fotos: Chimera E-BMX
  1. benutzerbild

    Jorel

    dabei seit 04/2020

    So eine Frickelbude baut man sich selber - kaufen wird das kaum jemand ...
    Das haben alle auch von Tesla gesagt smilie
    Und jetzt fahren diese Dinger überall rum.
    Marketing machts möglich, siehe auch Apple.
  2. benutzerbild

    gutti-g

    dabei seit 06/2017

    Naja Tesla baut Autos. Ein Auto können sehr viele Menschen gebrauchen.
    Ein BMX braucht fast niemand. Und wie viele von denen die eins haben brauchen das in E?
  3. benutzerbild

    Jorel

    dabei seit 04/2020

    Naja Tesla baut Autos.
    Es ging mir um den Begriff Frickelbude.
    Das waren die Teslas auch.
    Vielleicht sind sie es heute noch.
    So eine Frickelbude ist auch das Chimera-eBMX.

    Mit Marketing kann man alles verkaufen, eben auch Frickelbuden.
    Apples erstes iPhone konnte eigentlich nichts, aber Marketing hat es verkauft.
    Etc...
  4. benutzerbild

    E-Heizer

    dabei seit 06/2020

    Mit Marketing kann man alles verkaufen
    Wohl wahr ... aber hinterm Tesla-Marketing stand schon ne Menge Kohle ... ich bezweifle, dass der BMX-Frickler das bringen kann. Zumal BMX ein kleiner Markt ist und das E dort wenig bis gar keinen Sinn macht.
    Wird man eher nix mehr von hören ... trotzdem schöne Bastelei ...
  5. benutzerbild

    Dewey

    dabei seit 03/2020

    trotzdem schöne Bastelei
    Ich meine, ...da fehlt Federweg !😁
    BMX Schrott.jpg

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!