Santa Cruz Heckler – Neuvorstellung & erster Test: E-Debüt einer Kultmarke

Santa Cruz Heckler – Neuvorstellung & erster Test: E-Debüt einer Kultmarke

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjAvMDIvSGVja2xlci0yLXNjYWxlZC5qcGVn.jpeg
Santa Cruz steigt ins E-Bike-Geschäft ein und belebt dafür einen alten Bekannten wieder – das Heckler! Nun darf man mutmaßen, ob die Kalifornier den E-Trend verschlafen oder bewusst ein wenig abgewartet haben. In jedem Fall haben sie sich nun entschieden, auch elektrisch durchzustarten. Das Heckler soll dabei, passend zur Firmenphilosophie, ein besonders spaßiges E-Bike sein. Dafür sollen Shimano E-8000-Motor, 27,5″-Rädern und 160/150 mm Federweg sorgen. Alle Details und unseren ersten Test findet ihr hier.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Santa Cruz Heckler – Neuvorstellung & erster Test: E-Debüt einer Kultmarke
 

joerghag

Bekanntes Mitglied
Was man in diesem Video vor allem sehr gut sieht, ist, daß der Hinterbau sehr "poppig" ist, wenn man das
positiv ausdrücken möchte. Wurde ja auch schon in diversen Tests erwähnt.

Ich würde es eher stempeln nennen, wobei wir natürlich nicht wissen , wie das Federelement feineingestellt war.
Im Vergleicht zum Decoy und selbst zum Decoy29 sieht das eher holzig aus.
 

Wobbi

Bekanntes Mitglied
Kann nicht für andere sprechen, aber für mein Empfinden fährt sich da nix holzig (bei meinem eigenen). Aber meisstens machen eh ein paar Psi und Klicks den Unterschied. Der eine stellt sich sein Fahrwerk aktiv und der andere als Wattewölkchen ein!^^
 

525Rainer

Bekanntes Mitglied
Die fahrerei von jasper kann man glaub ich nicht auf den normalen endkunden umlegen. Der junge war gut für die dh wc top 20 und versucht in den videos möglichst spektakulär zu fahren. Die flüssigste line stand hier nicht im lastenheft denke ich. Ich fands top wie er die rutschigen offcambers ausbalanciert.
 

excalibur7706

Neues Mitglied
Hallo, fahre gerade das Bronson, aufgrund kaputtem Knie überlege ich das Heckler mit anzuschaffen.

Nun fahre ich mit 176,5cm das Bronson in L (Reach 455) mit 40er Vorbau.
Jetzt überlege ich ob ich das Heckler auch in L (465 Reach) oder M (445) nehme. M wäre evtl. verspielter. Schrittlänge ist 81cm.

Was meint ihr?
 

joerghag

Bekanntes Mitglied
Da das Heckler insgesamt eh schon länger ist als das Bronson, würde ich M nehmen, wenn du es wendig haben möchtest. Ein L mit 30mm Vorbau fährt sich aber sicher auch nett.
Passen tun dir beide 👍
 
Zuletzt bearbeitet:

excalibur7706

Neues Mitglied
Ja, bin auch hinunter hergerissen. Was mir am L gefällt ist die 175 Reverb und der höhere Stack. Abschrecken tut mich der etwas längere Radstand des Hecklers zu meinem Bronson in L (1237 zu 1215).
 

Wobbi

Bekanntes Mitglied
Der längere Radstand fällt negativ doch eigentlich nur in verwinkelten Passagen auf, oder?
Durch das sehr geringe Gewicht, bleibt das Bike aber trotzdem noch verspielt!
 

excalibur7706

Neues Mitglied
Hierauf der Alb gibt es auch verwinkelte Trails 😜

Was ist denn der Verstellweg bei M (150mm)?
Wie tief ist denn die max. Einstecktiefe der Sattelstütze bei einem M / L Rahmen?
(Meine Schrittlänge ist so 82,5 bei 176cm)

Gruß
Ben
 

kawa3005

Bekanntes Mitglied
Dann hoffe ich mal das Pon/ Derby es dieses Mal etwas schlauer angehen und das Ganze Preisgefüge an den Markt anpasst. Beim Heckler ging der Schuss ja voll nach hinten los, die Modelle wurden ja nach 14 Tage Markteinführung gleich mit min. 10 % öffentlich Rabattiert und mittlerweile in an der Ladenteke bis zu 40 %.
An den Fanboy Status wie Spezi kommen die mit einem Shimano und den jetztigen verbauten Akkus nicht mal im Traum dran.
 

N4rcotic

Bekanntes Mitglied
Ich bin da gerade auf eine Liste gestoßen, die anscheinend die Ausstattung für das MJ2021 zeigt. Leider ist die Qualität der Liste nicht so hoch aber man kann alles herauslesen. Ob die Angaben stimmen keine Ahnung aber laut der Liste erhält die R Ausstattung den E7000 Motor während es ab S Kit den EP8 gibt.


heckler 2021.jpg
 
Oben