Santa Cruz Bullit 2021 - Erfahrungen, Umbauten, Tipps und Tricks

Hi, das mit den Parametern ist mir bewusst. Mich hätte halt so über den Daumen gepeilt Erfahrungswerte interessiert. Der Vorbesitzer hat anscheinend was mit den Motoreinstellungen gemacht… da muss ich mal nach schauen sobald ich den BT Key zurück gesetzt habe.
 
also das ist aus meiner sicht schon extrem wenig. ich weiß, die shimano akkus sind schlechter, jedoch braucht mein levo auf 25km und 500hm in trail/turbo so in etwa 30% akku. ich hätte jetzt mal grob gesagt, dass du auf der von dir beschriebenen strecke noch grob 50% haben solltest. setz mal über die shimano app alles auf standard zurück.
 
Mit nur Trail und viel Boost, Temperaturen von 5° und viel Matsch, schaffe ich es auch mit einem Strich nach Hause zu kommen. Ist auch eine Frage des Shimano-Akkus. Der ist nicht nur vom Start weg schon mies, er lässt auch noch gehörig nach.

Habe zwar ein Canyon Torque:On aber dieses hat ebenfalls einen „super tollen“ Shimano Akku und zwar nur den BT-E8035 mit 504Wh.
Gestern bei ca. 15° Außentemperatur (noch sehr matschig da erst geregnet) eine Runde mit ca. 22km und 890hm gefahren, NUR Boost, dann war der Akku leer.
Ich denke da sollte der 625er Akku im Bullit etwas länger durchhalten 🤨
 
so heute nochmal ne Runde gedreht.
22 km 500hm,20km/h Durchschnitt und 60% Akku übrig mit folgenden Einstellungen. Alles in Trailmodus. Akku ist 3 Jahre alt und hat laut App noch 96% Kapazität…
IMG_7395.png
 
...22 km 500hm,20km/h Durchschnitt...
Da kann man mal sehen, dass solche Daten nicht vergleichbar sind. Einen Schnitt von 20km/h fährt bei uns kein Mensch. Auch nicht bei durchgehendem Boost-Einsatz. Es gibt halt viel Stop-and-Go, weil die Trails eben etwas hakelig sind und da saugt der Antrieb auch mehr am Akku.

Und wenn die App nach 3 Jahren noch 96% Kapazität anzeigt, dann wird es dem Akku schon nicht schlecht gehen.
 
Da kann man mal sehen, dass solche Daten nicht vergleichbar sind. Einen Schnitt von 20km/h fährt bei uns kein Mensch. Auch nicht bei durchgehendem Boost-Einsatz. Es gibt halt viel Stop-and-Go, weil die Trails eben etwas hakelig sind und da saugt der Antrieb auch mehr am Akku.

Und wenn die App nach 3 Jahren noch 96% Kapazität anzeigt, dann wird es dem Akku schon nicht schlecht gehen.
Bei mir normalerweise auch , war ne schnelle Runde, 3 nicht technische Anstiege und zwei Trails,mit viel Forstweg…
 
So, heute mal Fakten geschaffen:

IMG_9016.png


Relativ neuer Akku Shimano 630Wh, ca. 10 Monate alt, ca. 2.000km gelaufen. Ausschließlich Eco, Trittfrequenz 80-90, wechselnde Bedingungen, kein Asphalt, 75% Trails, 25% Forststraße, gefahren bis komplett leer.
 
Hallo zusammen, weiß jemand ob das Bullit in Hunter Green den neuen EP801 verbaut hat ?
Laut Santa Cruz Homage ja, aber bei diversen Online Händlern steht nur EP8.

Gruß
Habe seit 3 Wochen ein neues Bullit gekauft,6400€ model 2023(November), und es ist mit EP 801,neue Batterie, Display,Schalter.Dort wo die alte Startknopf war,ist jetzt eine Deckel drauf.
 

Anhänge

  • 20240519_134509.jpg
    20240519_134509.jpg
    5,7 MB · Aufrufe: 66
  • 20240519_134621.jpg
    20240519_134621.jpg
    5,8 MB · Aufrufe: 70
  • 20240519_134704.jpg
    20240519_134704.jpg
    5,6 MB · Aufrufe: 62
  • 20240519_134725.jpg
    20240519_134725.jpg
    8,2 MB · Aufrufe: 63
Boah, mittlerweile ist Akku von dem blöden Einschaltknopf nach drei Wochen Stillstand leer. Mit Rückwärtskurbeln war auch nichts zu machen.

Der Shimano Einschaltknopf wird mal wieder geladen 1.jpg


1717433208933.png


Geladene Grüße,
KalleAnka
 
So, geladen ist jetzt, startet auch wieder, aber der Test mit dem Interface zeigt immer noch Fehler und behauptet der Akku sei leer. Man kann direkt wieder laden. Damit gehe ich vielleicht nicht auf den nächsten AlpenX.
Habe also mal 70.- Euro in einen neuen Schalter investiert. Was ein Scheixx.
 
Zurück
Oben