Orbea Rise H 2022 – Test & Neuvorstellung: 19 kg leicht, bis zu 792 Wh und in Alu!

Orbea Rise H 2022 – Test & Neuvorstellung: 19 kg leicht, bis zu 792 Wh und in Alu!

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMTEvb3JiZWEtcmlzZS1hbHUtbmV1aGVpdC0yMDIyLXRpdGVsYmlsZC5qcGc.jpg
Orbea erweitert seine Palette der Light-E-MTBs und stellt das Orbea Rise H vor. Der Buchstabe „H“ steht für Hydro und signalisiert, dass wir es hier mit einem hydrogeformten Aluminium-Rahmen, der ein einzigartiges Design und eine gelungene Formensprache hat, zu tun haben. Angetrieben vom exklusiven Shimano EP8 RS-Motor, nebst intern verbautem Akku mit 540 Wh Kapazität bleibt das neue Orbea Rise H unterhalb der 20-Kilo-Schallmauer und stellt damit das leichteste E-MTB mit 140 mm Federweg und einer Akkukapazität von 540 Wh dar. Wir haben alle Infos und einen ersten Test vom Orbea Rise H.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Orbea Rise H 2022 – Test & Neuvorstellung: 19 kg leicht, bis zu 792 Wh und in Alu!

Wie gefällt euch das Orbea Rise Alu? Käme für euch ein Light-E-MTB mit Shimano EP8 RS infrage?
 

riCo

Redakteur
eMTB-News.de Redaktion
@riCo: Wenn du es schon live gesehen hast und es im Test die finale Lackierung war —> Ist der Lack „gesprenkelt“? Warum wirkt er auf manchen Bildern fast wie Silber, auf anderen Bildern wie ein dunkles Anthrazit?
„Gesprenkelt“ ist der Lack nicht. Ich würde es als gedecktes dunkles Silber bezeichnen. Auf den Fotos kann es wegen dem unterschiedlichen Licht unterschiedlich wirken.
 

TobiTobsen

Mitglied
Ich hab Factory Fahrwerk, XT Bremse und große Bremsscheiben. das einzige was Mehrgewicht mit bringt dürften die Scheiben sein.
Hast du es schon in deinen Händen? Ich habe es mit den selben Specs (anthrazit) bestellt und vorr. Liefertermin ist Ende März wie lange hat es bei dir gedauert? und natürlich das wichtigste wo bleiben die Bilder falls du es schon hast :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Axel22k

Mitglied
Meins kommt wohl auch Mitte/ Ende März, H15 in Anthrazit.
Mein Händler meinte übrigens, dass es ab 20.2.2022 wohl Preissteigerungen geben wird. Beim H15 wohl 300 euro 🧐
 

xlacherx

Bekanntes Mitglied
Mein Heckler wiegt 21,5kg mit Pedale. Da ist das Rise ja nur noch durch die begrenzte Motorpower
ein light eMTB…
Dein heckler hat aber auch n Carbon Rahmen und ist vermutlich allgemein besser ausgestattet als das h15. Von daher ja hast schon irgendwie recht, anderseits müsste man halt mit nem alu heckler vergleichen, was es net gibt.
Aber jetzt mal im Ernst… 60Nm is jetzt auch net soooo wenig wie hier manche schreiben.
 

project-light

Bekanntes Mitglied
Das Rise H ist ein normales "Performance E-MTB" mit fest verbauten 500 Wh Akku, mit allen sich dadurch ergebenen Vor- und Nachteilen. Warum es Orbea kastriert hat und warum es hier als "Light E-MTB" angepriesen wird? 🤷‍♂️

Fürs Protokoll: Mein Spectral wiegt 21,78 Kg mit 630 Wh Akku und mit Pedale, also irgendwie weder besonders leicht, noch besonders schwer, aber "Akkubereinigt" genau so schwer oder leichter als das Rise H. Würde ich jetzt auch nicht als "Light E-MTB" bezeichnen.
Ein echtes "Light E-MTB" sollte zwischen 16 und 18, vielleicht max 19 kg wiegen und über ein Mindest-Drehmoment und eine Mindest-Kapazität definiert werden. Alles andere ist Marketinggeschwurbel.
 

der bergfloh

Bekanntes Mitglied
Naja. Das Rise H ist sicher ein Grenzgänger.
Wenn ich mir aber aktuelle Performance E-MTB anschaue dann liegen die in der Masse zwischen 24-25kg mit entsprechend großen Akkus um auf die Reichweite zu kommen. Wenn sie dann Richtung 22kg kommen dann aber zum Preis von >10K. Selbst ein Levo S-Works liegt mittlerweile bei +22kg

Von daher sind 21kg, um vergleichbar zu bleiben ohne Pedale, schon leichter. Zumal wenn man die erzielbare Reichweite mit dem internen 540Wh Akku mit betrachtet.
Aber klar 18kg wäre schöner. Dann aber eben auch nicht mehr zu 6K, sondern eben 10K
 
Oben