Technikfragen

dwe60

Neues Mitglied
Hallu zusammen!

bin nun seit ein paar Tagen stolzer Besitzer eine Stereo Hybrid 140 TM

fahre schon seit geraumer Zeit analog und habe da auch fast alle technischen Sachen selbst gemacht - bis auf Gabel- Dämpfersachen

nun gibts am elektrischen aber so einige Dinge die neu für mich sind:

- der Motor ist ja nun nicht 100% gedichtet - kann ich da irgendwie vorsorgen bzw. regelmäßig etwas tun, um Wasser fernzuhalten? habe schon gelesen das man die Welle mit ner ordentlichen Fettpackung versehen soll - was nimmt man da?

- gibts etwas um das Akkufach dichtzuhalten? - habe auch gelesen das man dort ab und an mit Kontaktspray arbeiten soll - was nimmt da genau?

- welchen Abzieher benötigt man beim Bosch Performance Motor?

- wie schaut das mit der Kette aus - aktuell ist eine KMC X11e Turbo drauf - scheint eine spezielle Kette fürs EBike zu sein - gibts da was anderes/besseres? - kann man da ganz normale 11fach Kettenschlösser verwenden - oder braucht man da was besonderes

Vielen Dank für eure antworten :)
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Nach 14.000 km (10.000 ich und 4.000 meine Frau) kann ich zur Kette mal ein Statement abgeben. Alles bei normaler Fahrweise im Gelände und regelmäßiger Pflege.

KMC X11e: 3.500 km
KMC X11-93: 3.000 km
Beim Schalten leise - läuft aber sehr laut.

YBN S11e: 1.200 km dann gerissen
Läuft und schaltet sehr laut.

Shimano HG701: 3.500 km
Beim Schalten laut - läuft sehr leise

Connex 11SE: aktuell ca. 1.000 km drauf
Läuft und schaltet sehr leise.

Vom Preis- Leistungsverhältnis würde ich die Shimano nehmen. Am besten läuft die Connex. Die ist aber recht "anspruchsvoll". Die neue Kette ist bei einer gebrauchten SLX Kasette (3.500 km) durchgerutscht. Die lief nur auf einer neuen Kasette. Eine neue Shimano Kette hatte auf der alten Kassette kein Problem.

Du kannst die normalen Kettenschlösser nehmen.

Du brauchst einen Kurbel Abzieher und ein Bosch Spider Tool für CX.

Hinter dem Ritzel auf der Welle ist ein Lagerschutzring. Den kannst du mit einem Schraubendreher und einer Spitzzange abziehen. Da gibt es von Bosch ein Service Kit mit mit Fett und Ersatzringen. Ich würde den Ring regelmäßig abziehen und Fett in die Nut einbringen.

In den Spalt zwischen der Hohlwelle und der Kurbelwelle kannst du auch Fett reindrücken.

Gruß Dirk
 
Zuletzt bearbeitet:

Wirme

Bekanntes Mitglied
Alles muss raus ;)

Aktuell fahre ich bei auf dem BioBike die SRAM X01 Eagle 12-fach Schaltung. Die ist der Hammer.

Bei den Ersatzteilpreisen hoffe ich, dass die besonders lange hält. Wenn ich sehe, was da eine Kassette kostet :tiredface:

Was soll's. Ist halt kein billiges Hobby.
 

Delete1985

Bekanntes Mitglied
Alles muss raus ;)

Aktuell fahre ich bei auf dem BioBike die SRAM X01 Eagle 12-fach Schaltung. Die ist der Hammer.

Bei den Ersatzteilpreisen hoffe ich, dass die besonders lange hält. Wenn ich sehe, was da eine Kassette kostet :tiredface:

Was soll's. Ist halt kein billiges Hobby.
Ich habe ergänzt: Das ist aber auch kein Ramsch vom Dirk, das ist Qualitätsware in Worten!
So war es gemeint, bezieht sich nicht auf die Komponenten, eher auf dein Wissen und Handhabung ;)
MfG Chris
 

dwe60

Neues Mitglied
Nach 14.000 km (10.000 ich und 4.000 meine Frau) kann ich zur Kette mal ein Statement abgeben. Alles bei normaler Fahrweise im Gelände und regelmäßiger Pflege.

KMC X11e: 3.500 km
KMC X11-93: 3.000 km
Beim Schalten leise - läuft aber sehr laut.

YBN S11e: 1.200 km dann gerissen
Läuft und schaltet sehr laut.

Shimano HG701: 3.500 km
Beim Schalten laut - läuft sehr leise

Connex 11SE: aktuell ca. 1.000 km drauf
Läuft und schaltet sehr leise.

Vom Preis- Leistungsverhältnis würde ich die Shimano nehmen. Am besten läuft die Connex. Die ist aber recht "anspruchsvoll". Die neue Kette ist bei einer gebrauchten SLX Kasette (3.500 km) durchgerutscht. Die lief nur auf einer neuen Kasette. Eine neue Shimano Kette hatte auf der alten Kassette kein Problem.

Du kannst die normalen Kettenschlösser nehmen.

Du brauchst einen Kurbel Abzieher und ein Bosch Spider Tool für CX.

Hinter dem Ritzel auf der Welle ist ein Lagerschutzring. Den kannst du mit einem Schraubendreher und einer Spitzzange abziehen. Da gibt es von Bosch ein Service Kit mit mit Fett und Ersatzringen. Ich würde den Ring regelmäßig abziehen und Fett in die Nut einbringen.

In den Spalt zwischen der Hohlwelle und der Kurbelwelle kannst du auch Fett reindrücken.

Gruß Dirk


Danke dir für die ausführlichen Infos - das hilft mir auf jeden FAll weiter :):)
 

Skeletor23

Aktives Mitglied
Also ich muss sagen, die KMC Kette läuft tatsächlich sehr laut, wenn man sie aber regelmäßig schmiert, dann läuft sie viel leiser. Mit regelmäßig meine ich alle 100 km. Werde wohl auch ne andere verbauen.
 

GG71

Bekanntes Mitglied
Die KMC "e" Kette ist mit härteren Rollen, das hat bei mir bisher geholfen, keine Kettenrisse mehr.
Wurde an der Shimano-Kette auch wirklich was verstärkt oder nur e-MTB uaf die Verpackung gedruckt?
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Die KMC "e" Kette ist mit härteren Rollen, das hat bei mir bisher geholfen, keine Kettenrisse mehr.
Wurde an der Shimano-Kette auch wirklich was verstärkt oder nur e-MTB uaf die Verpackung gedruckt?
Das ist die Standard XT Kette die auch für Bio Bikes eingesetzt wird. Kann da aber nichts negatives gegen sagen. Normal reicht sogar die HG601. Die hat aber keine beschichteten Aussenlaschen und "gammelt" dadurch eher.
 

backcountrybonn

Neues Mitglied
Nach 14.000 km (10.000 ich und 4.000 meine Frau) kann ich zur Kette mal ein Statement abgeben. Alles bei normaler Fahrweise im Gelände und regelmäßiger Pflege.

KMC X11e: 3.500 km
KMC X11-93: 3.000 km
Beim Schalten leise - läuft aber sehr laut.

YBN S11e: 1.200 km dann gerissen
Läuft und schaltet sehr laut.

Shimano HG701: 3.500 km
Beim Schalten laut - läuft sehr leise

Connex 11SE: aktuell ca. 1.000 km drauf
Läuft und schaltet sehr leise.

Vom Preis- Leistungsverhältnis würde ich die Shimano nehmen. Am besten läuft die Connex. Die ist aber recht "anspruchsvoll". Die neue Kette ist bei einer gebrauchten SLX Kasette (3.500 km) durchgerutscht. Die lief nur auf einer neuen Kasette. Eine neue Shimano Kette hatte auf der alten Kassette kein Problem.

Du kannst die normalen Kettenschlösser nehmen.

Du brauchst einen Kurbel Abzieher und ein Bosch Spider Tool für CX.

Hinter dem Ritzel auf der Welle ist ein Lagerschutzring. Den kannst du mit einem Schraubendreher und einer Spitzzange abziehen. Da gibt es von Bosch ein Service Kit mit mit Fett und Ersatzringen. Ich würde den Ring regelmäßig abziehen und Fett in die Nut einbringen.
In den Spalt zwischen der Hohlwelle und der Kurbelwelle kannst du auch Fett reindrücken.
Gruß Dirk

Wie viele Kassetten hast du denn bei den 14.000 km verschlissen? :)
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Ich habe viel im ECO Modus oder ohne Motor gefahren. Überwiegend um Wald in den Sauerländer Bergen. Alle 100 km habe ich die Kette nachgeölt.

Die erste XT Kasette habe ich bei 7.500 km gewechselt. Die fing dann an durchzurutschen.

Bei meiner Frau die SLX Kassette vollte ich nach 3.500 km mit einer Connex Kette bestücken. Die ist dann bei den 2 kleinen Gägen durchgerutscht, obwohl die Kassette noch OK war. Habe dann Ritzel und Kassette gewechselt und die alte Kassette als Reserve weggelegt.
 
Oben