Giant Reign E+ – E-MTB-Neuheiten 2022: Mehr Leistung und 750-Wh-Akku

Giant Reign E+ – E-MTB-Neuheiten 2022: Mehr Leistung und 750-Wh-Akku

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMDgvZ2lhbnQtcmVpZ24tbXkyMDIyLXRpdGVsYmlsZC5qcGc.jpg
Giant präsentiert seine Neuheiten für die Saison 2022 und zeigt ein, mit smarte Updates, verbessertes Reign E+. Das bekannte E-Enduro bekommt einen aktualisierten SyncDrive Pro-Motor, mehr Akku mit bis zu 750 Wh und rollt nun auf gemixten Laufrädern – auch als Mulley-Wheels bekannt. Wir haben alle Informationen zum neuen Giant Reign E+ MY2022.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Giant Reign E+ – E-MTB-Neuheiten 2022: Mehr Leistung und 750-Wh-Akku
 

Titanbein1302

Bekanntes Mitglied
Das liest sich eher beschämend für Giant.
Liest sich eher so als wären wir auf der Canyon Herstellerseite🙄
Corona hin oder her. Der deutsche Support sollte es trotzdem zeitnah hinbekommen.
Titanbein wirbt ja auch hier damit wie kompetent und schnell Giant wäre.
Aber ich hab zum Thema Schaltauge auch feststellen dürfen das der Kundendienst eher in- statt kompetent ist.
Hoffentlich hab ich nie ein Problem🙏
Der Service ist Sau gut. Natürlich, wenn vom HQ nix nachkommt, kann der Deutschland Service auch nix liefern.
Um welchen kontroleer handelt es sich denn. Sende mal ein Bild.
 

raptora

Bekanntes Mitglied
Und schon gibt’s Kritik.
Gelobt wird nie, weil das ist ja selbstverständlich.

Ich habs eher allgemein gehalten.

Aktuell gibt es in allen Sparten Riesenprobleme und die werden bei Giant eher froh sein überhaupt
PW-X3 Antriebe einbauen zu "dürfen" in 2021.

Ich persönlich hab auch nicht erwartet das zum Start eines nagelneuen Antriebs direkt
ein Teil wie ein Controller greifbar ist. Das dieser defekt ist beim einem Yamaha kommt wahrscheinlich
wirklich einem hohen Lottogewinn gleich :biggrin:

Giant hat sich zumindest direkt der Sache angenommen und der Händler ist auch TOP
und hält mich ständig auf dem laufenden.

So gesehen bekommt man durch Corona neue "Brieffreunde" x'D x'D
 

raptora

Bekanntes Mitglied
Um welchen kontroleer handelt es sich denn. Sende mal ein Bild.

Ich weiss ehrlich gesagt nicht welches Teil es genau sein soll,
wenn ich das Rad abhole lasse ich mir das Teil mal zeigen.

Könnte es das Teil sein was enorm eng am Motor anliegt und wo ne grüne Leuchte brennt beim einschalten ?
Also wenn man den Motor ausbauen will, Rad auf dem Kopf hat und dann von oben drauf schaut.
 

SigiK

Bekanntes Mitglied
Naja, ich lese das doch mehr als "kostenloses Zubehör" und nicht als "Bestandteil" ...
sonst müsste es m.E. bei den Bikes bei der Ausstattung stehen, so wie die anderen Komponenten.
Dann könnte ich mich beschweren - so ist es ein kostenloses Gimmick, leider offenbar mit erheblichen Schwächen.
Da ich persönlich aber als einzige Funktion das Einstellen der Unterstützungsstufen brauche, ist mir das eigentlich egal.
 

duke

Mitglied
Naja, ich lese das doch mehr als "kostenloses Zubehör" und nicht als "Bestandteil" ...
sonst müsste es m.E. bei den Bikes bei der Ausstattung stehen, so wie die anderen Komponenten.
Dann könnte ich mich beschweren - so ist es ein kostenloses Gimmick, leider offenbar mit erheblichen Schwächen.
Da ich persönlich aber als einzige Funktion das Einstellen der Unterstützungsstufen brauche, ist mir das eigentlich egal.
Glaubst du das Giant das aus der Portokasse spendet oder das der Aufwand dafür aus den Umsätzen bezahlt wird? Darüber hinaus steht im Text das in Verbindung mit der App erst das volle Potenzial der Räder zur Verfügung steht. Aber jeder soll glauben was er mag. Ich mag es nur nicht wenn immer relativiert wird was man teuer bezahlt.

Ich bin auch nicht so unzufrieden mit der App.
Genauso bin ich bis auf den Akkuverbrauch sehr zufrieden mit dem Rad.
 

raptora

Bekanntes Mitglied
Ist eigentlich schade das bei all den berechtigten Einwänden in Bezug Effizienz, Power, ect.......
irgendwie die Performance des wirklich geilen Bikes untergeht.

Die Jungs, die es aktuell bei den Bedingungen fahren und einsetzen scheinen ja richtig Spaß zu haben :)
 

duke

Mitglied
Hallo Walter,
Ich fahre das Rad sehr gerne, lieber als mein Levo 2020.
Ich mag den Motor und die Kraftabgabe auch wenn mir der Brose in Turbo an steilen Anstiegen auf Dauer wegfährt.
Für technische Strecken gefällt mir der Yamaha besser.
Insgesamt fühle ich mich auf dem Rad wohler und sicherer als auf dem Levo.
Das Levo fühlt sich für mich hölzerner und bockiger an als das reign.
Und das in allen Belangen, enge Ecken, verblockte Trails und Jumps. Alles fluffiger und weicher auf dem reign.
Gewicht ist bei beiden fast gleich, mit den von mir am Levo verbauten Teilen.

Das ist auch der Grund das ich trotz der Reichweiten Probleme viel Freude an dem Rad habe.
 

raptora

Bekanntes Mitglied
Ich mag den Motor und die Kraftabgabe auch wenn mir der Brose in Turbo an steilen Anstiegen auf Dauer wegfährt.
Für technische Strecken gefällt mir der Yamaha besser.
Insgesamt fühle ich mich auf dem Rad wohler und sicherer als auf dem Levo.

Das hört sich für mich ähnlich vertraut an wie bei meinem PW-X2,
der hat auch eine enorm gute "Fahrbarkeit".

Aus diesem Grund hoffe ich einfach auf fast gefühlt gleiche Fahreigenschaften beim 3-er. :)

Für mich war der Yamaha immer von der Fahrbarkeit sehr nahe dran am Brose.
Er ist nicht ganz so leise und hat nicht diesen Endbumms den der Brose bringt.

Aber irgendwie war das für mich immer ein "Brose Light" der extrem zuverlässig ist.

Ich freu mich aber jetzt schon wie Bolle mein Rad fahren zu dürfen wenn es denn mal wieder
zurückkommt. Ist das erste Bike was ich maximal 10 Meter gefahren bin und dann Retoure in die Werkstatt :biggrin:
 

duke

Mitglied
Mudhugger FRX nur die Spitze abgeschnitten nicht so viel wie im Video


So sieht es nach der Schlammschlacht aus, wenn es zu heftig ist bekommt auch der Dämpfer noch was ab. Aber deutlich weniger.
 

Anhänge

  • 2021-11-14_14-40-59_061.jpg
    2021-11-14_14-40-59_061.jpg
    3,5 MB · Aufrufe: 245
Zuletzt bearbeitet:
Oben