Rotwild R.E750 Pro im Test: Geht so richtig Enduro?

Lothar

Bekanntes Mitglied
Ich bin letztes Jahr fast immer mit Akku im Rucksack gefahren. Kann man machen aber es nervt schon auf Dauer und auch der Platz im Rucksack lässt sich sinnvoller verwenden. Daher hab ich ja zum Mogelakku gegriffen und er hat sich seit dem Update auch bewährt. Müsste ich nächstes Modeljahr allerdings ein Bike kaufen, dann würde ich auch zu so einem Rad mit Dualakku greifen. 625er integriert und bei Bedarf einen 500er oder 400er zusätzlich im Rahmen ist schon eine feine Option. Zweitakku im Rucksack käme aber keines Falls mehr in Betracht.
 
Oben