Thömus Lightrider E2 Pro im Test: Trail-Rakete mit Monster-Reichweite

Thömus Lightrider E2 Pro im Test: Trail-Rakete mit Monster-Reichweite

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjAvMTIvdGhvbXVzLWxpZ2h0cmlkZXItZTItcHJvLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Thömus Lightrider E2 Pro im Test: Der Schweizer Hersteller spendiert seinem E-Enduro mit dem Update auf den Shimano Steps EP8 Motor eine komplette Überarbeitung samt neuem Carbon-Rahmen mit modernisierter Geometrie und gewaltigem 726 Wh Akku. Dank des Customizing-Prinzips kann der Kunde aus einer Reihe an Federwegs- und Ausstattungsoptionen wählen. Wir haben das E-Bike mit 29" Laufrädern in einem abfahrtsorientierten Aufbau mit 170 mm Federgabel und 160 mm Federweg am Heck getestet.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Thömus Lightrider E2 Pro im Test: Trail-Rakete mit Monster-Reichweite
 

Alles "Trek"

Bekanntes Mitglied
Deshalb wäre es deutlich spannender gewesen, das 6.000.-€ Rad vorzustellen.
Aber wahrscheinlich kann die Redaktion nicht beeinflussen (und nimmt halt was sie bekommt), welches Rad sie vorstellen soll. Dürft ihr das Rad eigentlich behalten oder geht das zurück in die schöne Schweiz?
Wenn ihr es noch habt, hohle ich es mir gerne für einen weiteren Test (mit Bericht selbstverständlich) ab. :)
 

SEB92

Bekanntes Mitglied
eMTB-News.de Redaktion
Deshalb wäre es deutlich spannender gewesen, das 6.000.-€ Rad vorzustellen.
Aber wahrscheinlich kann die Redaktion nicht beeinflussen (und nimmt halt was sie bekommt), welches Rad sie vorstellen soll. Dürft ihr das Rad eigentlich behalten oder geht das zurück in die schöne Schweiz?
Wenn ihr es noch habt, hohle ich es mir gerne für einen weiteren Test (mit Bericht selbstverständlich) ab. :)
Alle Testbikes gehen nach den Tests zurück zu den Herstellern. Also muss das Thömus natürlich zurück in die Schweiz. ;)
 

bluecat

Bekanntes Mitglied
Thömus Lightrider E2 Pro im Test... Dank des Customizing-Prinzips kann der Kunde aus einer Reihe an Federwegs- und Ausstattungsoptionen wählen.

Freut mich, dass ihr diesen Exoten getestet habt. Nicht erst seit Kathrin Stirnemann an der WM damit Silber holte ist klar, dass man bei Thömus weiss, wie Velos zu bauen sind - und das von Ralph Näf geführte Thömus Rennteam fährt damit in die Medallien-Ränge. Insofern überrascht mich das Resultat des Tests nicht. Gewiss hätte selbst ich, der die Fähigkeiten des Lightriders nie auszuschöpfen vermöte, reichlich Spass damit.

1610737715370.png


Gar keinen Spass an den Thömus-Bikes hat naturgemäss der gemeine Deutsche Schnäppchenjäger. Dem wäre sogar der Weg hin auf den Bauernhof zu aufwändig. Dabei wird doch erst dann klar, dass der Online-Konfigurator nur das amuse gueule ist...

Und so nebenbei: Der alte Rahmen im Bild gehört zu einen ganz anderen Welterfolg von Thömu - der sein Geschäft nun seit locker 30 Jahren betreibt!
 

reiller

Mitglied
Freut mich, dass ihr diesen Exoten getestet habt. Nicht erst seit Kathrin Stirnemann an der WM damit Silber holte ist klar, dass man bei Thömus weiss, wie Velos zu bauen sind - und das von Ralph Näf geführte Thömus Rennteam fährt damit in die Medallien-Ränge. Insofern überrascht mich das Resultat des Tests nicht. Gewiss hätte selbst ich, der die Fähigkeiten des Lightriders nie auszuschöpfen vermöte, reichlich Spass damit.

Anhang anzeigen 21553

Gar keinen Spass an den Thömus-Bikes hat naturgemäss der gemeine Deutsche Schnäppchenjäger. Dem wäre sogar der Weg hin auf den Bauernhof zu aufwändig. Dabei wird doch erst dann klar, dass der Online-Konfigurator nur das amuse gueule ist...

Und so nebenbei: Der alte Rahmen im Bild gehört zu einen ganz anderen Welterfolg von Thömu - der sein Geschäft nun seit locker 30 Jahren betreibt!
Der deutsche Schnäppchenjäger, der samstäglich den Einzelhandel in Konstanz (und anderen der Schweizer Grenze nahen Städte) überfällt und sich anschließend die Mehrwertsteuer zurückzahlen lässt??? :)
 

djphil

Bekanntes Mitglied
Ja, das ist eine Ansage!

Welcher Deiner Favoriten schafft das auch? Mit grossen Rädern, langen Federwegen, fetten Pneu und grossem Akku am 20" Rahmen?

Bin gespannt, wer da mithalten kann ;-)
Dein Ernst?
Simplon Rapcon PMAX, SC Bullit X01 Reserve, SCOTT Genius eRIDE 900 Tuned, da gibt es massig (schon aus 2019)...und an den 126Wh mehr Akku wirds nicht scheitern...zumal hier die Motoren den Unterschied machen! Die meisten Hersteller gehen jetzt in diese Light-MTB-Richtung und das völlig zu recht, meiner Meinung nach.

ABER...das Thömus gefällt mir außerordentlich gut. Der Preis ist wäre mir persönlich dann aber doch zu hoch...
 

Felson

Bekanntes Mitglied
gefällt mir auch sehr gut
leichtere Reifen und schon 1000 Gramm weniger an wichtiger Stelle.
mit den Accus bin ich auch so am grübeln,
eine Lösung mit Wechsel(von 350 wh zu 725 Wh) oder Rangeextender und kleinem Hauptaccu
wären das optimale für mich
9580 Euro aber mit entsprechenden Konfigurationsmöglichkeiten und zweimal Servie und Set up Einstellungen
ist für Ch Verhältnisse jetzt sehr gut...
 
Zuletzt bearbeitet:

ebiker66

Neues Mitglied
Wir haben gestern 2 Lightrider E2 pro abholen dürfen. Für mich und meine Frau. Bei beiden ist das Akkuproblem noch nicht behoben. Das ist mir bereits beim Testfahrzeug im Herbst negativ aufgefallen. Mir wurde aber gestern versprochen das es da ein mechanisches update geben soll. Also ich verstehe auch nicht wieso ein so offensichtlicher Makel nicht früher behoben werden konnte. Da hat die Qualitätskontrolle nicht funktioniert.
Von daher ist es OK wenn der Punkt noch bei negativ steht.
Preis ist auch zu hoch, vor allem wenn mann nur die Hardware anschaut. Aber wenn man das Gesamtpaket, das Einkaufsgefühl, Beratung, Flexibilität, Montage in der Schweiz usw anschaut bin ich der Meinung das der Preis OK ist.
 

bernd e

Bekanntes Mitglied
...
Gar keinen Spass an den Thömus-Bikes hat naturgemäss der gemeine Deutsche Schnäppchenjäger. Dem wäre sogar der Weg hin auf den Bauernhof zu aufwändig. Dabei wird doch erst dann klar, dass der Online-Konfigurator nur das amuse gueule ist...
...
Das Bike gefällt mir, auch die Politik das man es nach eigenen Vorlieben konfigurieren kann.
ABER, die Aufpreise verstehe ich auch nicht und das hat mit Schnäppchenjäger-Mentalität nichts zu tun.
Beispiel Sattelstütze: die KS LEV i kostet im Konfigurator 350 CHF, also etwa 315 Euro. Im Onlinehandel kostet sie max. 250 Euro. Macht eine div. von etwa 65 Euro ohne das man die verbaute Thömus Alu-Stütze raus gerechnet hat.
Jetzt kann man sagen: "Einbau der Stütze mit Kabel verlegen". Ja, aber das geht ab Werk in ein paar Minuten und ein OEM wie Thömus zahlt auch keine Endkunden Preise wie im Onlinehandel.

Das schöne ist, jeder kann für sich entscheiden ob man es will und was es einem Wert ist.
 

bluecat

Bekanntes Mitglied
1610972084862.png


ja, ich lach' mich auch kaputt - über die Redaktion hier, die noch immer beim Skifahrenn ist und nicht bekmerkt, wie ihr Forum zugespammed wird...
 
Oben