Öffnen der Hinterachse Scott eride Patriot 2022

Edelwald

Neues Mitglied
Hallo zusammen

Ich bin hier neu und hoffe dass ich hier richtig bin. Habe eine ganz einfache Frage.
Ich habe ein Scott eRide Patriot 2022 mit vor kurzem zugelegt nun wollte ich die hinteren Bremsbeläge wechseln, ich habe aber ein Problem ich habe solch eine Steckachse noch nicht gesehen die ist auf der einen Seite mit einem Hebel versehe, den Hebel habe ich in der Zwischen zeit wegbekommen aber wie geht es weiter brauche ich Spezial Werkzeug. Kann mir jemand das bitte kurz erklären ?
Dank im Voraus.
Edelwald
 

Anzeige

Re: Öffnen der Hinterachse Scott eride Patriot 2022
Hilfreichster Beitrag geschrieben von joerghag

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Hilfreichster Beitrag geschrieben von joerghag

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Es gibt bei diesem Fahrrad keinen Schnellspanner. Ich hänge mal ein paar Bilder an.
 

Anhänge

  • Hebel allein 2.jpg
    Hebel allein 2.jpg
    306,8 KB · Aufrufe: 78
  • Hebel allein.jpg
    Hebel allein.jpg
    300,3 KB · Aufrufe: 82
  • Hebel am Rad 2.jpg
    Hebel am Rad 2.jpg
    431,4 KB · Aufrufe: 79
Wie man sieht wenn der Hebel abgezogen steht auf der Kante Foto
6mm Sechskant
T25 Torx
T30 Torx
ich möchte ungern was verhunzen und einfach einen Schlüssel benützen
es muß ja wohl was zu sagen haben warum die 3 Schlüssel auf dem Hebel gezeichent sind.
 
Schau doch einfach mal in die Achse rein. Dann siehste doch was fürn Werkzeug Du brauchst. Ich würde mal annehmen, das mit 6mm Sechskant die Achse rausgedreht wird unt mit dem T25/T30 kannste eben T25 und T30 Schrauben an deinem Rad öffnen. Machs einfach net so kompliziert
 
Wie man sieht wenn der Hebel abgezogen steht auf der Kante Foto
6mm Sechskant
T25 Torx
T30 Torx
ich möchte ungern was verhunzen und einfach einen Schlüssel benützen
es muß ja wohl was zu sagen haben warum die 3 Schlüssel auf dem Hebel gezeichent sind.
wenn das schon ein Problem für dich ist...dann solltest du die Bremsbeläge lieber in einer Werkstatt tauschen lassen 😉
 
Danke für die nette Antwort
Sorry aber ich vergaß, dass mache Leute aufstehen und einfach die neue Technik sofort kennen.
( natürlich passt der 6er Sechskant nicht ).
Ganz Blöd bin ich ja auch nicht habe in den letzten 10 Jahre alle Reparaturen ganz gut hinbekomme.
aber wenn es etwas neues an Technik gibt sollte man sich wie jeder Profi mal zuerst Informieren
Habe leider das Forum wohl missverstanden da die meisten wohl anders arbeiten.
Trotzdem lieben Dank
Wünsche noch einen schönen Tag zusammen.
Gruß
Ewald
 
Danke für die nette Antwort
Sorry aber ich vergaß, dass mache Leute aufstehen und einfach die neue Technik sofort kennen.
( natürlich passt der 6er Sechskant nicht ).
Ganz Blöd bin ich ja auch nicht habe in den letzten 10 Jahre alle Reparaturen ganz gut hinbekomme.
aber wenn es etwas neues an Technik gibt sollte man sich wie jeder Profi mal zuerst Informieren
Habe leider das Forum wohl missverstanden da die meisten wohl anders arbeiten.
Trotzdem lieben Dank
Wünsche noch einen schönen Tag zusammen.
Gruß
Ewald
Was hab ich denn in Post #4 geschrieben.... 5er Imbus !
Der Hinterachshebel ist quasi ein Multitool.
 
Mein Problem ist einen 6 er Imbus geht gar nicht rein ins Loch und ein 5 er Imbus dreht nur hohl.
Was mich noch wundert ist das draufsteht bitte nur mit 10NM anziehen.
Wenn ich den Stift nehme getraue ich nicht richtig zu belasten der sieht aus dass er bricht das wäre ja fatal. Kannst du mir sagen welchen 6 er Imbus ich kaufen soll dass er passt ?
 
Mein Problem ist einen 6 er Imbus geht gar nicht rein ins Loch und ein 5 er Imbus dreht nur hohl.
Was mich noch wundert ist das draufsteht bitte nur mit 10NM anziehen.
Wenn ich den Stift nehme getraue ich nicht richtig zu belasten der sieht aus dass er bricht das wäre ja fatal. Kannst du mir sagen welchen 6 er Imbus ich kaufen soll dass er passt ?
wenn der Achshebel ein 6er Inbus ist, dann passt auch jeder andere Inbus...vielleicht ein Grad am Inbus oder der Achse ?
 
auch das ist falsch !
Asche über mein Haupt 😌
...es ist tatsächlich ein 6er Imbus...hab gerade noch einmal im Keller an meinem Scott nachgeschaut...
beim Radon ist es ein 5er Imbus....
Es ist richtig, daß es falsch ist, was ich schrieb.
Es muß ein 6er Inbus sein.
Wenn die Achse ab Werk mit mehr als 10Nm angeknallt ist, hat der TE mit nem kurzen Inbus keine Chance.
 
Zurück
Oben