Enduro um die 7.500 €

Titanbein1302

Bekanntes Mitglied
Niemals. Never ever hat man da 17% Vorteil.
Sicher

Bei 5000€ bike Zahlstelle ca 100€ vom Nettolohn.
Macht bei 36 Monaten 3600€. 17% Ankauf sind ca 850€. 1% nachversteuern.

Bei Kauf zahlste 5000€ plus 36 Monate Vollkasko Versicherung ca 450€ plus 210 Euro inspektionskosten.
Sind 5660. alles ca werte.

Da steht dann 4650 zu 5660.
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Muss jeder für sich selber rechnen.
In Steuerklasse 3 mit Kindern auf der Steuerkarte lohnt sich das nicht.

Nur mal ein Beispiel:
Beim Kauf bekommst du 10 % Rabatt.
Wenn du im Herbst einkaufst sogar 20 %.

Habe vor 2 Wochen ein Bike mit 30 % gekauft.
2018-er Modell - fast baugleich mit dem 2019-er.
Hat 40 km Indoor als Vorführbike gelaufen.

Die Versicherung brauche ich nicht. Meine Bikes sind mit in der Gebäude-/Hausratversicherung abgesichert.
Inspektion mache ich selber.
 

Titanbein1302

Bekanntes Mitglied
Muss jeder für sich selber rechnen.
In Steuerklasse 3 mit Kindern auf der Steuerkarte lohnt sich das nicht.

Nur mal ein Beispiel:
Beim Kauf bekommst du 10 % Rabatt.
Wenn du im Herbst einkaufst sogar 20 %.

Habe vor 2 Wochen ein Bike mit 30 % gekauft.
2018-er Modell - fast baugleich mit dem 2019-er.
Hat 40 km Indoor als Vorführbike gelaufen.

Die Versicherung brauche ich nicht. Meine Bikes sind mit in der Gebäude-/Hausratversicherung abgesichert.
Inspektion mache ich selber.
Sicher, aber wenn man vergleicht muss man 1:1 vergleichen.
Egal. Ist hier das falsche thema

Hier geht’s um Enduro bis 7.500€
 

S68

Neues Mitglied
 

Nitram79

Neues Mitglied
Kleiner Ausflug (Via Verde, Mallorca)
Passiert? wenn man schlecht schweißt.
„Entwicklungsphase“ leider zu Lasten und Ärger des Kunden!
 

systemgewicht

Bekanntes Mitglied
Da steht dann 4650 zu 5660.
Tut es nicht.
Ankaufen ist ja Unsinn. Dann macht Leasing ja gar keinen Sinn mehr.
Das ist das einzig positive am Jobrad, dass man nach 3 Jahren ein neues Bike kriegt.

Aber zurück zum Thema:

Es gibt jetzt einen super Testbericht bei den Jungs von E-Mountainbike. Und da kann man nur sagen, es gibt so viele coole EMTBs wie nie.
Ich selber würde immer wieder das Trek Powerfly kaufen.
Aber ich finde auch das Lapierre Zesty sehr cool. Eine ganz neue Kategorie von EMTB.
 
Zuletzt bearbeitet:

Edgecrusher

Aktives Mitglied
Ich finde beide schön. Kann man nix falsch machen, auch wenn ich mir wohl ein anderes Bike zulegen werde. Würde mich freuen, wenn ich die Treks mal öfter in der freien Wildbahn sehen würde.
 

Lothar

Aktives Mitglied
Das Coole an den Treks mit Rahmen wie im oberen Bild, sie lassen sich leicht mit DualAkku nachrüsten. Gerade bei Fullys sind Rahmenbauweisen die dies zulassen ja sehr rar gesät.
 

systemgewicht

Bekanntes Mitglied
Klick mal hier, da siehst Du eins.
Bosch hat das wohl vorgesehen und ein Fachhändler müsste es anschließen können.


Dann aber den Alurahmen nehmen, ob das mit dem Carbonrahmen geht bezweifle ich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lothar

Aktives Mitglied
Bosch hat das wohl vorgesehen und ein Fachhändler müsste es anschließen können.
Kabel und Halter gibts zu kaufen und DualAkku ist grundsätzlich möglich an den Bosch CX ab 2017.
Problem dürfte nur sein einen Händler zu finden der es einem einbaut und die Rahmengarantie dürfte auch hinfällig werden, da man ja Befestigungspunkte für den Halter in den Rahmen einbringen muss.
Ich finde es aber Klasse das es überhaupt machbar ist bei Trek, denn an den meisten anderen Fullys fehlt einfach der Platz im Rahmen für so einen Umbau.
Trotz Allem also eher ein Tip für den "Selbstbastler".

oh, das sieht ja bescheiden aus.
Findest du? Schaut doch ganz normal nach einem Rahmenakku aus. Da finde ich es am R&M Delite Mounten, wo es werksseitig DualAkku gibt deutlich unansehnlicher.
 
Oben