Canyon Spectral:ON im Test: Was lange währt, wird endlich gut?

Malfurion

Mitglied
Mein Rad kam mit defekter Vorderradbremse. Es hat ewig gedauert, bis ich eine neue bekommen habe, weil ich mein bike im Ausverkauf geholt habe und canyon meinte, die Bremse sei nicht mehr verfügbar. Nach ewigem hin und her, habe ich einfach selbst eine Bremse gekauft und die Rechnung eingeschickt. Haben sie dann auch übernommen. Nach ca nem Jahr ist meine Sattelstütze kaputt gegangen bzw war sehr labberig. Ich habe sie dann selbst zu nem Rock Schocks laden gebracht obwohl ich noch Garantie hatte und es bezahlt, weil ich keinen Bock auf das ewige hin und her hatte. Für die Bremse habe ich natürlich nichts bezahlen müssen, aber allein der Aufwand, die Zeit und der Ärger, wären mir n ganzen Haufen mehr Geld für die Anschaffung wert gewesen.

Das man alles an kleinteilen, was zu warten ist selbst können muss, ist mir klar. Aber wenn man um jedes defekte Teil feilschen muss, vergeht einfach der Spaß.
 

On07

Aktives Mitglied
Das hört sich immer blöd und nervig an, da wäre ich auch verärgert.
Aber läuft das beim Händler pauschal besser?
Ich glaube im Radsektor gibt es viele Verkäufer, aber wenig echt gute Servicebetriebe.
Wie oft hört man schon von schlechter Beratung oder nicht wirklich behobenen Reklamationen?

Daher find ich den Vorschlag den Service mit in die Bewertung eines Bikes reinzunehmen zwar gut, aber wie soll das darstellbar sein?
Zumal ich mein Rad ja trotzdem online ordern kann weil Vorjahresmodell oder Größe sonst nicht zu bekommen...
 

waldfrucht

Mitglied
Man kann beim Lokalen Händler genauso reinfallen. Canyon verkauft halt sehr viele Räder und da passiert auch einiges. Vorallem hast du schon mal was im Internet vom Händler um die Ecke gehört auch wenn da was passiert ist?
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
jeder kennt hier ja meine Canyon Probleme die ich dieses Jahr hatte.

Und wie ich auch geschrieben habe wollte ich dort nie wieder ein Bike kaufen weil ich so verärgert war.

Als mein Dad 2Monate später auch ein Bike haben wollte klapperten wir im Umkreis von 100km einige Läden ab usw.
Mein Dad sagte dann aber selbst dass er keinen Bock hat im Laden 1500€ mehr für ein schlechter ausgestattetes Bike zu zahlen um dann im Problemfall auch noch 2 Nachmittage frei nehmen zu müssen um das Bike zu nem 50km entfernten Laden zu fahren.......

und genau so ist es halt.

Von mir im Nachhinein jetzt betrachtet habe ich mich mega aufgeregt wie alles lief.

ABER ich muss jetzt sagen.

1. habe ich durch die Warterei und Probleme am Bike ca.450€ Preisnachlass bekommen
2. muss man das Bike für nichts zu Canyon Schicken weil mir jedesmal ein Reperaturauftrag für ne Werkstatt vor Ort angeboten wurde(oder ich sollte es selber machen)
3. war bei meinem Dad seinem Bike die Kette zu kurz, wurde mir per Mail ein Link zu Bikecomponents gesendet dass ich diese Kette(war sogar eine Qualitätsstufe höher und doppelt so teuer wie die am Bike) kaufen soll und bekomme den Preis erstattet
4. Priorität Nr1, Bike wenn es zu vermeiden ist nie zu Canyon bringen, das kommt nach Monaten erst wieder zurück

somit mein Endfazit...... ich werd weiterhin nur Versenderbikes kaufen und weis nun vorher was ggf. passieren kann, ärger mich nicht mehr drüber sondern spiele das Spiel einfach mit und handel so viel Kohle und Material raus wie es nur geht.

Im Grunde hab ich mit Canyon in 1.5Monaten 450€ verdient, mit Dad in Bikeläden fahren und rumgucken hat nur Geld gekostet(Sprit und Zeit)

nächstesmal plane ich einfach gleich ein dass es 2Monate dauern kann und je länger um so mehr Geld spare ich
 
Zuletzt bearbeitet:

orudne

Aktives Mitglied
Vor einem Garantiefall graut es mir auch und die Sattelstütze zickt schon rum :(
(Allerdings ich hatte auch schon Probleme mit inkompetenten Radläden vor Ort.)

... aber das Spectral On ist halt auch der Knaller!!
Ich war heute und vorgestern unterwegs.
Steil, flowig, ruppig, matschig, trocken, ... egal was ... das Teil macht einfach alles mit! Und zwar richtig geil.
 

Haibiker1968

Aktives Mitglied
Ich fahre unheimlich gern mit Spectral:ON , macht einfach spaß und absolut Toprad. Servicearbeiten mache ich aber nämlich bei einem Fahrradwerkstatt und bei Garantiearbeiten ebenfalls, bei Rahmenbrüche oder ähnliches musst das Rad leider eingeschickt werden, aber das ist bei anderen Hersteller auch so, Händler müssen das auch einschicken .....
 

Burschi

Aktives Mitglied
Leute......
In die Scheiße kann ich überall greifen, ob Versender, Händler vor Ort etc. vom entsprechenden Service red ich mal lieber gar nicht.
Händler wollen nur eines.....verkaufen verkaufen verkaufen auf biegen und brechen....fertig Feierabend.
Seht es positiv....solang diese Händler dumme Opfer finden, die von Nüscht ne Ahnung haben und sich alles aufschwatzen oder verkaufen lassen verdienen die an uns kein Geld.
Mein Motto....wer gut biken will, muss noch besser schrauben können.
Was ich nicht selbst machen kann...zb Rahmenbruch oder Motor, kann ich nicht ändern....ab zum Hersteller, über den Händler oder au nit, klare Worte als Kunde der richtig Geld hingelegt hat und als Biker der weiß worüber er redet.....
Da steht den Brüdern der Angstschweiß auf der Stirn.
Ja dann dauerts halt, hab mehrere Bikes....fahr ich die....auch Bio.
Jeden Tag den ich aufs Bike warte, ist ein Argument mehr, welches ich anführe wenns drauf ankommt....
Lest doch mal, wie die Hersteller ihre Produkte bewerben, Garantie, best Part ever etc. etc
Genau das würde ich ihnen in unzähligen Mails und Briefen um die Ohren hauen.....
Warum nicht mal an die Printmedien gehen, wenn man mal richtig un die Scheiße gegriffen hat....
Würdet ihr Euch vor einer Diskusion mit dem Autohändler drücken.....wenns um das geliebte Schätzchen geht.....!?
Ärgerlich ist das sicher alles, Emotionen und und......vollkommen verständlich.
Drückt die Ar......backen zusammen, auf manche Dinge haben wir keinen Einfluss.....machts beste daraus.
Es gibt Leute, die sind unheilbar krank.....die haben ein Problem.
 

illvisionz

Neues Mitglied
Hallo, möchte bei meinem Spectral 6.0 2019 auf tubeless umrüsten. Sind die Alexrims Felgen tubeless ready oder muss ich vorher noch ein tubeless Felgenband montieren?
Gruß Alex
 

On07

Aktives Mitglied
Hab zwar 7.0, sind aber die gleichen Felgen.
Montiert ist nen normales blaues Schwalbe Kunststoff Felgenband, eigentlich also nicht tubeless.
Habs aber auch nicht testweise probiert und gleich 32/37mm Tubeless Klebeband gekauft, von Schwalbe, die Ventile auch.
 
Oben