Canyon Spectral:ON CF 9.0 im Test: Vollgas-Spaß-Granate für jedes Terrain

Canyon Spectral:ON CF 9.0 im Test: Vollgas-Spaß-Granate für jedes Terrain

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjAvMDYvU3BlY3RyYWwtSGVhZGVyLmpwZw.jpg
Canyon Spectral:ON CF 9.0 im Test: Carbon-Rahmen, vollintegrierter Akku, dynamische Optik – die Variante 2.0 steht dem Spectral:ON extrem gut. Aber wir schlägt sich das Teil im harten All-Mountain-Einsatz? Wir haben es einige Wochen getestet und seine Stärken und Schwächen ausgelotet. Alle Infos zum Canyon Spectral:ON in unserem Test.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Canyon Spectral:ON CF 9.0 im Test: Vollgas-Spaß-Granate für jedes Terrain
 

CubeRider1986

Aktives Mitglied
Das kann ich dir (hinsichtlich Levos) ganz genau sagen: weil die Topmodelle sich doch um einiges besser anfühlen als die Kassengestelle. Was wiederum nur diejenigen Fahrer beurteilen können die alle Modelle kennen. Wobei ich (wieder bezogen auf die LEVOs) ein S-WORKS bisher nie gefahren habe.

Das will nur niemand hören (ich seh's an der Like-/ Dislike-Quote), weil sich die meisten die besseren Modelle nicht leisten können (aufgrund der abgehobenen Preise).

just my 2 cents

Ja und weil die Hersteller wenn die Redaktionen ein Bike anfordern natürlich viel lieber das Topmodell schicken und bei Vergleichstests bis zu gewissen Preislimits dann gerne mal sagen "Nein da können wir gerade nichts schicken!" in dem Wissen, dass ihr Bike nicht mit dem Mitbewerber mithalten kann.
 

CubeRider1986

Aktives Mitglied
das stimmt, Shimano ist was Naben betrifft aus meiner Sicht einfach komplett hinterm Mond, auch wenn jetzt wieder welche sagen... ja, einmal richtig eingestellt und gefettet halten die ewig. Aber die einstellerei in Verbindung mit der richtigen Schnellspanner Spannung ist einfach grausig. Und je nach Nabe ist bei einem Lagerschaden die ganze Nabe für die Tonne.

Industrielager sind da einfach so Wartungsleicht, einfach zu wechseln wenn nötig und man muss einfach gar nichts machen und die Nabe geht nie kaputt.

Das war ja mit der Grund warum ich das 2018 Spectral statt dem 2019 genommen habe weil die 2018 Bikes beim gleichen Geld um einiges besser ausgestattet waren und die besseren Komponenten hatten


Das neue Bike ist wunderschön, gefällt mir sehr gut und für den Preis gibt es nichts vergleichbares auf dem Markt.

Aber ich muss auch zustimmen, warum werden immer nur die top Modelle getestet?

Wobei anders gesagt, die Tests hier finde ich generell nicht Meinungsfrei sondern schmeichelnd und Herstellerbezogen bewertet, weil sie ja auch mit genug Geld bezahlt werden. Vorallem (nicht nur bei diesem Test) sind die Pro und Kontra Punkte unten oft unpassend bzw. merkt man teils das man irgendwas hinschreiben muss wenns doch gar keinen Negativpunkt gibt, nur damit was da steht(nicht aufs Canyon bezogen jetzt)

Schön finde ich an den Tests das es unabhängige Bilder von Details und den Bikes zu sehen gibt im Vergleich zu den Herstellerseiten und Shops

Somit muss eh jeder selbst raus finden was einem gefällt und die meisten Dinge lassen sich eh nur vergleichen wenn man die selbe Strecke mit 10 verschiedenen Bikes fährt und dann sagen kann, ahc der Hinterbau gefällt mir hier besser, das bei dem usw.

Denn ich bezweifel stark dass irgendwer hier der einfach mal so Bike X probe fährt irgendwas bemerkt ob ein Hinterbau so oder so ist von der Steifigkeit zumal dicke Reifen mit Wenig Luftdruck eh viel vom fahrwerk und rest verschleiern(wie beim auto auch mit 0815 Bereifung mit viel Reifenhöhe)


Schade ist halt, das die Intubegeschichte so viel mehr Gewicht mit sich bringt(bei allen Herstellern) das sich der teure Carbonrahmen 0 bemerkbar macht da das neue Bike genau so viel wiegt wie mein 2018 Spectral mit Alurahmen für den halben Preis

Da muss ich dann doch sagen, trotz minimal coolerer Rahmenoptik wüsste ich nicht, warum ich auf ein neues Bike umsteigen sollte

Sehe ich genauso! Meine Frau ist auch super glücklich mit dem 2018er Spectral:On 8.0 WMN (hatten zum Glück letztes Jahr noch eins bekommen, als die 2019er rauskamen!

Ja Intube ist optisch schön aber wirklich schwerer und an die Kühlung muss dann auch gedacht werden bzw. wenn die gut ist, wie hälst du ihn im Winter warm?! Beim Externen haben wir im Winter von FAHRER einen Neopren Cover drum, der zudem auch das offene Unterrohr schützt wenn das Rad ohne Akku auf dem Fahrradträger sitzt!
 

jacksilver

Neues Mitglied
Alle Infos zum Canyon Spectral:ON in unserem Test.
Hallo Rico, danke für den lesenswerten Test-Artikel. Welche Rahmengröße bist du beim Canyon gefahren? Und warst du mit der Größe zufrieden? Ich habe in etwa die gleichen Maße wie du!

Noch etwas weiteres: Hat jemand eine Ahnung, ob Canyon für die 2021er Modelle einen größeren Akku verbauen wird? Aus meiner Sicht ist der aktuelle (kleine) Akku ein Grund gegen Canyon.
 

tib02

Bekanntes Mitglied
Hallo Rico, danke für den lesenswerten Test-Artikel. Welche Rahmengröße bist du beim Canyon gefahren? Und warst du mit der Größe zufrieden? Ich habe in etwa die gleichen Maße wie du!

Noch etwas weiteres: Hat jemand eine Ahnung, ob Canyon für die 2021er Modelle einen größeren Akku verbauen wird? Aus meiner Sicht ist der aktuelle (kleine) Akku ein Grund gegen Canyon.
Nein ich habe keine Ahnung.
 

riCo

Redakteur
Teammitglied
Hallo Rico, danke für den lesenswerten Test-Artikel. Welche Rahmengröße bist du beim Canyon gefahren? Und warst du mit der Größe zufrieden? Ich habe in etwa die gleichen Maße wie du!

Noch etwas weiteres: Hat jemand eine Ahnung, ob Canyon für die 2021er Modelle einen größeren Akku verbauen wird? Aus meiner Sicht ist der aktuelle (kleine) Akku ein Grund gegen Canyon.
Moinsen.
Ich fahre immer einen Rahmen in Größe L. Ganz selten mal einen in XL.
 

PeWeBe

Mitglied
Noch etwas weiteres: Hat jemand eine Ahnung, ob Canyon für die 2021er Modelle einen größeren Akku verbauen wird? Aus meiner Sicht ist der aktuelle (kleine) Akku ein Grund gegen Canyon.

Tja. Das wüsste ich und bestimmt auch etliche andere ebenfalls sehr gerne.

Und natürlich könnte man jetzt sagen das dies gegen Canyon spricht und ich bin mir ehrlich gesagt auch selbst nicht ganz sicher ob ich nun kaufen soll oder warten soll in der Hoffnung das im nächsten Jahr ein größerer Akku verbaut ist.

Allerdings kenne ich mittlerweile auch einige die ein eMTB fahren und das schon seit einigen Jahren. Und allesamt bis auf einen haben einen 500er Akku. Von denen hat bisher kaum einer den Akku bei einer Tour leer gefahren.

Ein größerer Akku ist in der Regel zwar nie verkehrt, aber was nützt es einem wenn man von jeder Tour mit der Hälfte an Restkapazität zurück kommt. Dann reicht halt auch ein 500er Akku locker aus.
 

Dörti Härri

Bekanntes Mitglied
Hälfte an Restkapazität?
Falls du meinst, dass man mit halbvollem Tank heimkehrt, dann brauch nicht tanken, um die selbe Tour nochmal zu fahren.
Ist das verkehrt?
 

der bergfloh

Bekanntes Mitglied
Canyon geht garnicht mehr, seit Jahren kriegen die Ihre Service- und Lieferzeitenprobleme nicht in den Griff und oftmals heißt es dann Softwareunstellung.
wieviel neue Software kann man einführen ?
Echt Schade um die guten Räder, aber im Gesamtpaket für mich mittlerweile ein No Go
 

toreador

Neues Mitglied
Ich spiele mit dem Gedanken jetzt ein reduziertes Spectral:On CF 7.0 zu ordern.
Bin allerdings hin- und hergerissen, wegen des neu vorgestellten EP8 und dem unweigerlichen Erscheinen eines entsprechenden Nachfolgers mit dem neuen Motor, und darüberhinaus eventuell einhergehend mit einigen potentiellen Verbesserungen, wie mehr Heck-Steifigkeit, und einer höheren Akkukapazität.

Aber zu welcher Rahmengröße sollte ich mit meinen 177cm mit 84 SL greifen? Wie fällt der Rahmen aus?
Grundsätzlich mag ich es eher etwas länger, denn extra wendig. Auf dem Papier sind die 612mm Oberrohrlänge bei Größe "M" i.o., die 632mm des "L" Rahmens klingen aber besser.
Dafür ist das Sitzrohr aber beim "L" schon arg lang und damit der Dropper für meine Beinlänge vermutlich nicht so weit runterzufahren, wie es ideal wäre.
Es ist ja auch immer eine Frage, wie der Hersteller misst (Rohrmitte zu Rohrmitte etc.).
Mein 2019er Trek Fuel Ex in "M" beispielsweise wird ebenfalls mit 615mm TT angegeben, ich messe da aber klar weniger und habe mit einem 2cm längeren Vorbau nachgeholfen.

Wie groß ist denn der riCo, der ja weiter oben schrieb er fährt i.d.R. "L" - wie wohl auch bei dem Bike?
 

On07

Bekanntes Mitglied
Bin 1,78 und find Alu M genau passend. Ich brauch für Touren echt nix längeres.
Oberrohrlänge ist aber ja kein echtes Maß mehr, vor allem ist jedes Bike bei Sattelauszug anders, je nach Sitzrohrwinkel.
Ich hab etwas kürzere Bein und 15-20mm Sattelstütze ausgezogen, wenn du es sehr lang willst, könnte L bei dir ja auch grad noch passen.
Probier es aus?
 

Waterman190

Mitglied
Vor der gleichen Überlegung stehe ich auch, und Gleichzeitig habe ich mich wegen der Kombi Steps+ Akku zurückgehalten. Der neue EP8 macht schon was her und das i.V. mit dem größeren Akku. Zumal man lesen konnte, dass der neue 1:1 in den vorhandenen Rahmen passen würde. Wenn Canyon dann zusätzlich auch den größeren Akku verbaut, Dann ist die Kombi aber wieder ganz weit vorne. Gleichzeitig wird der Preis sich natürlich ändern, und die Lieferzeit wird wahrscheinlich Frühsommer 21....
 
Oben