Pivot Shuttle SL – E-Bike Neuheit 2023: Light-E-MTB mit Fazua Ride 60

Pivot Shuttle SL – E-Bike Neuheit 2023: Light-E-MTB mit Fazua Ride 60

Pivot Shuttle SL: Mit diesem Bike hat Pivot nun ein potentes Light-E-MTB im Köcher, welches erst auf den zweiten Blick als E-Bike zu erkennen ist. Möglich macht dies das neue Fazua Ride 60-Motorsystem. Wir haben alle Infos zum neuen Pivot Shuttle SL.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Pivot Shuttle SL – E-Bike Neuheit 2023: Light-E-MTB mit Fazua Ride 60

Wie gefällt euch das neue Pivot Shuttle? Wäre dies ein Light-E-MTB, auf das ihr abfahren würdet?
 

stuk

Bekanntes Mitglied
So unterschiedlich sind die Empfindungen.
Den dissector empfinde ich am biobike ganz ok. Rollwiederstand und Kurvengrip sehr gut, dabei auch schön loose, Bremstraktion noch als sehr guter Kompromiss ( aggressor ist da viel schlimmer). Am eBike würde ich aber etwas mit mehr Bremsgrip bevorzugen und dafür den Rollwiederstand opfern.
"Weniger Profil" als z.B. DHR würde ich nicht nehmen wollen.
 

525Rainer

Bekanntes Mitglied
Ich fahr reifen von 550g bis 1200g. Es kommt auf die standortbedingungen und den fahrmodus an. Auf einer sehr langen tour gibts bei mir keinen vollgasmodus bergab und die 20w Ersparnis sind genial.
Vorne langt mir eigentlich immer exo. Hinten kommts auf das Gestein an. Gebrochener kalkstein wirds ohne DD eine salamiparty, runder bayerwaldgranit, null problemo.
Erst letztes wochenende zweimal salamis auf dem coasttrail gebraucht obwohl ich nur zügig gerollt bin.
Alles in allem, wenns dumm läuft kann alles kaputtgehn aber die gegenwart mit tubeless und den aktuellen laufrädern ist sowas von unendlich besser als die schlauchwechslerei damals.
Wie sovieles!
Um den bogen zum pivot zu schlagen, schaut euch die Ausstattung an. Das teil wird die nächsten 5 jahre maximal spassmachen und man muss sich nur um den verschleiss kümmern. Das schon high end Werkzeug!
 

joerghag

Bekanntes Mitglied
So, gerade zurück von meinem Hometrail. Erstaunlicherweise finde ich den Disector (bei diesem trockenen Wetter) absolut zu gebrauchen. Klar, wenn man vom Argo-/Kryptotal kommt, ist das schon ein gewaltiger Unterschied, aber trotzdem OK.

Mit dem Pivot SL unterwegs zu sein, hat irgendwie was von „back to the roots“. Das Rad fährt sich so dermaßen leicht und verspielt, daß es mir fast wie ein BMX vorkommt. Man nutzt jeden Hubbel, jede Wurzel und jede Bodenwelle. Das Shuttle SL läßt sich (selbst für mich) einfach aufs Hinterrad ziehen und ist schön ausgewogen in Kurven (keinerlei Untersteuern). Trotz des kurzen Hinterbaus bleibt es auch bergauf gut kontrollierbar.

Die nur 132mm vom Hinterbau fühlen sich nach mehr an. Zwar stramm, aber nie am Ende. Das gleiche Gefühl habe ich auch beim Santa Cruz Heckler.

Wie gestern schon vermutet, fühlt es sich vom Motor her nicht nach „Minimal Assist“ an. Schon in der mittleren Stufe würde ich sagen ist es wie im Tour Modus von Bosch. Definitiv besser als der Tour+ von Bosch, der natürlich nach oben heraus noch mehr kann. Die Trittfrequenz sollte aber schon um die 80U/min liegen.

Die Stufen lassen sich gut feintunen und es können zig eigene Profile angelegt werden. Ich habe dem mittlerem Modus so abgeändert, das er auch (bei entsprechender Eigenleistung) die maximale Leistung erreichen kann.

So sind trotzdem etwa 40km und über 1000hm auch im mittleren Modus erreichbar.

Schön ist die Möglichkeit, sich die Fahrdaten und den Akkustand am Garmin anzeigen zu lassen.

Zu meckern gibt es nur wenig. Der Motor hat (noch) eine 1/4 Umdrehung Delay, bevor er einsetzt. Das fällt aber nicht so stark auf wie beim alten Bosch CX, da man eh einen etwas kleineren Gang am Berg fährt und man das Mindergewicht an technischen Stellen bergauf deutlich spürt. Da sollte aber noch was getan werden um mit dem aktuellen Bosch und Shimano gleich zu ziehen.

Die Ringkontrol finde ich persönlich richtig gut. Hakeln tut diese nur, wenn sie zu nahe am Griff montiert ist. Funktioniert zuverlässig und intuitiv.

Die Ausstattung finde ich auch richtig gut gewählt. Eine Kombination aus Sram Schaltung und Shimano Bremsen findet man selten. Auch der Rest ist Top, da kann sich Spezi mal ne Scheibe von abschneiden.

Trotzdem werde ich vermutlich wieder herumbasteln. Reverb und XX1 AXS liegen schon von einem anderen Rad in der Ecke und ein 32Z Kettenblatt mit 10-50 XO1 werden es auch noch werde. Vielleicht noch eine Intend Hero… . Ist eigentlich völlig gaga:troll:

B4C315ED-2A30-467E-B90A-1F43D5D94164.jpeg
3527CF5F-F969-42D6-B36E-0E42A916CF4B.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Papplan

Bekanntes Mitglied
@joerghag
Danke für deine Schilderungen vom Bike. Mich interessiert das Pivot auch, hauptsächlich weil ich die Geometrie für mich spannend ist. Wie würdest du denn die Lautstärke unter Last bei „normaler“ Kadenz beurteilen im Vergleich zum ersten Brose?

Wünsche Dir noch viel Spass mit dem Bike.
 

joerghag

Bekanntes Mitglied
Ich bin das erste Levo nur ein mal gefahren. Ich würde sagen, der Fazua ist ähnlich leise.
Man hört nur ein dezentes Surren, kein Vergleich zu Shimano und Bosch. Das man ihn auf Schotter gar nicht hören würde, ist aber Quatsch. Wichtig, er klappert nicht.
 

raptora

Bekanntes Mitglied
Mit dem Pivot SL unterwegs zu sein, hat irgendwie was von „back to the roots“.

Na da freue ich mich doch wirklich auf die nächste Tour mit Mike und Band
wenn wir wieder unsere 1.400 Höhenmeter abfräsen.

Können wir 2 es etwas entspannter angehen lassen :biggrin:

Echt schönes Bike, deine Sorgen möchte ich am Wochenende echt nicht haben:
Nehme ich jetzt das Fanes ? .... oder vielleicht das Pole ?......oder vielleicht doch das Pivot ? XD
 

Troubadix

Neues Mitglied
Hallo zusammen, findet ihr, der Aufpreis vom "Basismodell" mit 8999€ zum 10499€ Modell lohnt sich? Wenn ja, warum, bzw. welche Komponenten findet ihr den 8999€ nicht angemessen?
Danke!
 

wildhands

Aktives Mitglied
New Bike Day:D
Ein Pro (fast) zum Preis des Ride, da konnte ich nicht nein sagen👍

Anhang anzeigen 46962Anhang anzeigen 46963

Ein bisschen Potential ist noch, X01 Zahnkranz liegt noch im Keller.
Meins wiegt in XL knapp unter 19 Kilo aus dem Laden. Das Gewicht allerdings mit vollem Akku. Ich habe bei BPM Proshop in Aachen mindestens 10x zwischen dem Unno Boös (Um die 23 Kg, gefühlte 25) und dem riesigen Pivot hin und her probiert. Das Pivot ist deutlich leichtfüßiger. War damit heute im Bikepark unterwegs und kann nur sagen: Man hat vom Handling das Gefühl, ein motorloses Bike zu fahren.... Sehr sehr geil. Ich baue jetzt noch das Cockpit, das mir gar nicht gefällt, um und mache meine Ersatzgabel (Intend Ebonite Blackline) dran, irgendwann tut sich vielleicht nochmal eine Direttissima auf. Dann besorge ich mir noch ein 27,5 Hinterrad und wechsle zwischen Mullet und 2x 29. Aber auch so aus dem Laden ist es ein geiler, gut fahrbarer Hobel! Kaufempfehlung.
 

Anhänge

  • EE7C719A-5210-4647-8557-37B6BF2B39CB.jpg
    EE7C719A-5210-4647-8557-37B6BF2B39CB.jpg
    2 MB · Aufrufe: 136
  • F003DB2C-AEB0-4652-9CDA-846A44FB517B.jpg
    F003DB2C-AEB0-4652-9CDA-846A44FB517B.jpg
    3,4 MB · Aufrufe: 140

wildhands

Aktives Mitglied
Meins wiegt in XL knapp unter 19 Kilo aus dem Laden. Das Gewicht allerdings mit vollem Akku. Ich habe bei BPM Proshop in Aachen mindestens 10x zwischen dem Unno Boös (Um die 23 Kg, gefühlte 25) und dem riesigen Pivot hin und her probiert. Das Pivot ist deutlich leichtfüßiger. War damit heute im Bikepark unterwegs und kann nur sagen: Man hat vom Handling das Gefühl, ein motorloses Bike zu fahren.... Sehr sehr geil. Ich baue jetzt noch das Cockpit, das mir gar nicht gefällt, um und mache meine Ersatzgabel (Intend Ebonite Blackline) dran, irgendwann tut sich vielleicht nochmal eine Direttissima auf. Dann besorge ich mir noch ein 27,5 Hinterrad und wechsle zwischen Mullet und 2x 29. Aber auch so aus dem Laden ist es ein geiler, gut fahrbarer Hobel! Kaufempfehlung.
PS ich wollte die SRAM Variante, weil ich an allen Rädern von mir und meinem Filius Sram Kurbeln habe. Das erleichtert Einiges. Bei den Bremsen ist es so: Bis ich was von Trickstuff kriege (Hab ich an meinem Tarvo. Die Bikes sind sich gar nicht so unähnlich), ist mir die Bremse Wurst. Irgendwie tun sie es Alle. Shimano, Sram, Hope, Formula Cura.....
Hauptsache keine Magura. Die nehme ich nicht freiwillig. Nur wenn ich ein Rad unbedingt haben will und sie mit dran sind....
 

525Rainer

Bekanntes Mitglied
Evtl liegt die sache mit dem cockpit auch am stack. Pivots bauen sehr sehr niedrig.
Bremsenalternativen zu ts sind die hope 4 und meiner meinung nach auch die dominion a4
 
Oben